Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. Juli 2020, 03:19:37
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:45 MESZ Falcon 9 Jungfernflug: 04. Juni 2010

Autor Thema: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit  (Gelesen 112926 mal)

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« am: 06. August 2008, 21:10:14 »
So der Start der ersten Falcon 9 liegt noch einige Monate vor uns, allerdings dürfte ein Thread in Anbetracht der Startvorbereitungen seine Existenzgrundlage haben.

Vor einigen Tagen absolvierte die Falcon 9 ihren ersten Triebwerkstest bei dem alle 9 Triebwerke liefen.
War die Rakete auf dem Prüfstand eigentlich auch diejenige die dann als erste startet?

Es ist aktuell vorgesehen beim ersten Start der F9 einen amerikanischen Regierungssatelliten in den Orbit zu bringen.

« Letzte Änderung: 03. Juni 2010, 22:37:36 von Holi »
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #1 am: 06. August 2008, 21:14:19 »
Ok, im Startmanifest steht US Government aber soviel ich weiß soll der erste Start ein Testflug sein. Wenn überhaupt eine Nutzlast fliegt, dürfte der Wert begrenzt sein.

Hier nochmal der Link zum Triebwerkstest mit allen Triebwerken:
http://mfile.akamai.com/22165/wmv/spacex.download.akamai.com/22165/9_Engine_VTS3-017.asx

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #2 am: 06. August 2008, 21:17:42 »
In dem Videorundgang durch die SpaceX-Montagehallen mit Elon Musk, der vor dem letzten Falcon 1 Start im Livestream gezeigt wurde, wurde auch kurz ein erstes Bild des Triebwerks der zweiten Stufe der Falcon 9 gezeigt. Darauf war deutlich die verlängerte Düse des Merlin 1C Triebwerks zu sehen.
« Letzte Änderung: 06. August 2008, 21:19:57 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #3 am: 06. August 2008, 21:25:10 »
Der kritischste Punkt bei dem Startdatum der Falcon 9 ist meiner Meinung nach der Startplatz. Ich habe im April gelesen, dass die Konstruktion des Falcon 9 Hangars im Juni beginnen sollte. Leider habe ich seitdem keine neuen Informationen dazu gefunden. Wie es um den Hangar und die Vorbereitungen allgemein steht, ist momentan also unklar.

Speedator

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #4 am: 06. August 2008, 23:32:19 »
Naja, ich denke mal, dass man nicht zu pessimistisch sein muss, wenn man mal von solchen Bauarbeiten nichts hört.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #5 am: 21. August 2008, 21:58:27 »
Hier ein erstes Bild des Triebwerks der zweiten Stufe der Falcon 9:


Es ist das unfertige Triebwerk in der Mitte.

Bild aus der SpaceX-Tour Teil 3.

Außerdem befindet sich die erste Stufe der Falcon 9, die beim ersten Flug fliegen wird, gerade in Konstruktion bei SpaceX. Beim Triebwerksstand in McGregor befindet sich der erste Prototyp, der für Triebwerkstests benutzt wird. Der zweite Prototyp ist für Qualifikationstests und befindet sich in Hawthorne. Erst Produktionsnummer #3 wird bei richtigen Falcon 9 eingesetzt werden.
« Letzte Änderung: 21. August 2008, 22:03:01 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #6 am: 06. September 2008, 20:12:02 »
Der LOX-Speichertank befindet sich nun am LC -40:

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #7 am: 09. September 2008, 16:24:15 »

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 754
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #8 am: 10. September 2008, 10:40:28 »
SpaceX erhält USAF Betriebs-Lizenz für Cape Canaveral Startplatz

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3424.msg28590#msg28590
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2008, 20:09:16 »
Neues zur Falcon 9:
  • Die erste Stufe der Falcon 9 wurde inzwischen für 35 Sekunden getestet.
  • Es gab bei SpaceX intern eine heftige Debatte über die 9 Triebwerke an der Falcon 9. Viele wollten nur eins.
  • Am Ende der Brennphase der ersten Stufe werden 2 Falcon 9 Triebwerke abgeschaltet. (Vermutlich um die Beschleunigung gering zu halten)
  • Die Falcon 9 hat kleine Flügel am Ende der ersten Stufe, ähnlich der Saturn V

Quelle:
http://features.csmonitor.com/innovation/2008/10/15/internet-millionaire-takes-aim-at-mars/

Zur Verteidigung der 9 Triebwerke muss man antürlich sagen, dass es da noch die Saturn 1B mit 8 H-1 Triebwerken in der ersten Stufe gab. Die Saturn 1 B wurde auch bemannt eingesetzt und hatte keine Fehlstarts. Machbar ist es also, die Frage ist nur noch, ob sie es hinkriegen. ;)

GG

  • Gast
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #11 am: 15. Oktober 2008, 22:03:44 »
Ist bei der Falcon 9 eigentlich vorgesehen, dass bei Ausfall eines Triebwerkes die anderen länger laufen?

GG

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #12 am: 15. Oktober 2008, 22:22:58 »
Sieht sehr danach aus.

Bei SpaceX heisst es diesbezüglich:
"Falcon 9 has nine Merlin engines clustered together. This vehicle will be capable of sustaining an engine failure at any point in flight and still successfully completing its mission. This actually results in an even higher level of reliability than a single engine stage. The SpaceX nine engine architecture is an improved version of the architecture employed by the Saturn V and Saturn I rockets of the Apollo Program, which had flawless flight records despite losing engines on a number of missions."

>> Bei der Falcon 9 sind in der ersten Stufe neun Triebwerke eingebaut. Die Falcon 9 ist in der Lage, den Ausfall eines Triebwerkes an jeder Stelle des  Fluges der Stufe auszugleichen und die Mission erfolgreich abzuschliessen. Daraus ergibt sich eine grössere Zuverlässigkeit als bei einer Stufe mit nur einem Triebwerk. Die SpaceX Architektur mit neun Triebwerken ist eine weiterentwickelte Variante der bei den Saturn V und I aus dem Apollo-Programm verwendeten Architektur, welche trotz Triebwerksausfällen Zuverlässigkeitsrekorde aufstellte.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2008, 22:30:09 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #13 am: 16. Oktober 2008, 09:11:25 »
Nach dieser Aussage ist ein Triebwerk nur Reserve und die Falkon 9 kann die angegebenen Nutzlasten auch mit 8 Triebwerken in den Orbit bringen.

Das glaube ich nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass SpaceX ein komplettes Triebwerk in den Orbit schleppt, das so gut wie nie gebraucht werden wird, aber die Nutzlast massiv reduziert. Es sei denn natürlich, die Merlin-Triebwerke sind so störanfällig, dass man mit regelmäßigen Ausfällen rechnet.

René

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #14 am: 16. Oktober 2008, 09:23:28 »
Ich denke, dass alle neun Triebwerke vom Start weg laufen. Ich sehe nicht, dass hier unnütz Masse mitgenommen wird.

Die Reserven halte ich keineswegs für überflüssig, insbesondere, da der Träger ja manrated werden soll für die Dragon Kapsel.

Möglicherweise ergibt sich tatsächlich eine Kostenersparnis, wenn SpaceX weniger wegen  Triebwerksausfällen abgebrochene Missionen auffangen muss.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2008, 09:23:43 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #15 am: 16. Oktober 2008, 09:23:32 »
Hallo Crest,

ganz so einfach ist das nicht zu betrachten. Vor allem muss man die Flugphasen betrachten.
Beim Start benötigt man viel Schub um vom Boden wegzukommen. Da dürfte jedes Triebwerk notwendig sein. Im späteren Verlauf des Flugs kann "ruhig" ein Triebwerk ausfallen, denn das kann man durch den längeren Betrieb der anderen einfach ausgleichen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #16 am: 16. Oktober 2008, 09:42:45 »
Ich habe das mal mit den Angaben von SpaceX nachgerechnet.

Schub von Merlin auf Meereshöhe:

F1 = 12500 lbf = 556000 N


Startmasse Falcon 9:

M = 333400 kg


Beim Betrieb von 9 Triebwerken ergäbe sich ein Schub-Gewichts-Verhältnis beim Start von:

Fg/(g*M) = 9F1/(g*M) = 1,53


Da ist also schon eine Menge Reserve. Selbst mit 7 Triebwerken käme die Rakete vom Starttisch weg:

Fg/(g*M) = 7F1/(g*M) = 1,19


Effizient wäre das nicht, da so aerodynamische Verluste steigen. Aber möglich wäre es. Außerdem lässt das hohe Schub-Gewichts-Verhältnis großzügige spätere Erweiterungen (größere Oberstufen?) zu.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2008, 09:52:02 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Gucky

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #17 am: 16. Oktober 2008, 11:59:03 »
Zitat
Ich habe das mal mit den Angaben von SpaceX nachgerechnet.

...

Da ist also schon eine Menge Reserve. Selbst mit 7 Triebwerken käme die Rakete vom Starttisch weg:

Fg/(g*M) = 7F1/(g*M) = 1,19


Effizient wäre das nicht, da so aerodynamische Verluste steigen. Aber möglich wäre es. Außerdem lässt das hohe Schub-Gewichts-Verhältnis großzügige spätere Erweiterungen (größere Oberstufen?) zu.

Ist in der Berechnung eine Nutzlast berücksichtigt, oder ist die Startmasse von M = 333400 kg eine leere Falcon 9 ?

Gruß Gucky.  :)
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nix, wenn man weiß, wo man suchen muß.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #18 am: 16. Oktober 2008, 12:12:15 »
Hallo,

Startmasse sollte Startmasse sein, also wie der Träger die Erde verlässt. Wenn da ein paar 1000kg fehlen sollten, macht das aber nicht wirklich einen Unterschied bei der Betrachtung.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #19 am: 16. Oktober 2008, 12:29:32 »
Bitte beachtet, dass die Daten auf der SpaceX Seite die Daten des Block 2 Design sind, was die Falcon 9 nach erfolgtem Triebwerksupgrade ist. Die Falcon 9, die nächstes Jahr fliegen wird, ist demzufolge schwächer und hat dementsprechend auch weniger Nutzlast.

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #20 am: 16. Oktober 2008, 13:22:57 »
Zitat
Hallo Crest,

ganz so einfach ist das nicht zu betrachten. Vor allem muss man die Flugphasen betrachten.
Beim Start benötigt man viel Schub um vom Boden wegzukommen. Da dürfte jedes Triebwerk notwendig sein. Im späteren Verlauf des Flugs kann "ruhig" ein Triebwerk ausfallen, denn das kann man durch den längeren Betrieb der anderen einfach ausgleichen.

Daniel,
ich habe nur die Aussage von SpaceX interpretiert. Wenn die behaupten, dass in JEDER Phase des Flugs ein Triebwerk ausfallen darf, dann muss die Rakete mit acht Triebwerken starten können. Ich selbst bezweifel ja auch, dass die Falkon 9 das kann. Wir sind also der selben Meinung.

Gucky,
hat die Falkon 9 dann noch genügend Treibstoff, um den Orbit zu erreichen? Die Brenndauer steigt ja durch den Ausfall eines Triebwerks massiv an. Es reicht ja nicht, dass dann jedes der der anderen Triebwerke um 1/8 länger brennt.

René

Offline Gucky

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #21 am: 16. Oktober 2008, 13:30:21 »
Zitat
Zitat

......
Gucky,
hat die Falkon 9 dann noch genügend Treibstoff, um den Orbit zu erreichen? Die Brenndauer steigt ja durch den Ausfall eines Triebwerks massiv an. Es reicht ja nicht, dass dann jedes der der anderen Triebwerke um 1/8 länger brennt.

René
@Crest
da bin ich leider kein Experte :-[. Daniel müsste dir aber die Frage beantworten können.
Meiner Meinung nach wird beim Ausfall eines Triebwerks weniger Treibstoff verbraucht, da die Leistung der anderen Tribwerke nicht (?) erhöht werden kann. Das müsste sich dann durch die erforderlich längere Brenndauer ausgleichen. Sorry, wenn ich mich hier geirrt haben sollte.

Gruß Gucky.  :)
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2008, 13:41:33 von Gucky »
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nix, wenn man weiß, wo man suchen muß.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #22 am: 16. Oktober 2008, 16:34:13 »
Zitat
Zitat
Hallo Crest,

ganz so einfach ist das nicht zu betrachten. Vor allem muss man die Flugphasen betrachten.
Beim Start benötigt man viel Schub um vom Boden wegzukommen. Da dürfte jedes Triebwerk notwendig sein. Im späteren Verlauf des Flugs kann "ruhig" ein Triebwerk ausfallen, denn das kann man durch den längeren Betrieb der anderen einfach ausgleichen.

Daniel,
ich habe nur die Aussage von SpaceX interpretiert. Wenn die behaupten, dass in JEDER Phase des Flugs ein Triebwerk ausfallen darf, dann muss die Rakete mit acht Triebwerken starten können. Ich selbst bezweifel ja auch, dass die Falkon 9 das kann. Wir sind also der selben Meinung. ...René

Hallo René,
hat nicht Daniel weiter oben ausgerechnet, dass die Falcon 9 auch mit nur sieben laufenden Triebwerken theoretisch vom Starttisch wegkäme? Mit acht dann sowieso.

Wenn nach der Zündung noch auf dem Starttisch Triebwerke nicht richtig oder gar nicht laufen, gibt es hoffentlich auch ein Abbruchszenario, das den Träger dann gar nicht erst abheben lässt.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2008, 16:35:15 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #23 am: 16. Oktober 2008, 16:35:34 »
Die Falcon 1 wrd auf dem Boden gehalten bis verifiziert ist, dass das Triebwerk normal läuft, bei der Falcon 9 ist das genauso.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Falcon 9 -  Flight 1 (Inklusive Vorbereitung)
« Antwort #24 am: 16. Oktober 2008, 16:50:24 »
Jepp, ich denke mir, dass man es so machen wird.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: spacex