Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. Juli 2020, 02:47:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:45 MESZ Falcon 9 Jungfernflug: 04. Juni 2010

Autor Thema: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit  (Gelesen 112924 mal)

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #250 am: 10. März 2010, 09:13:11 »
Hallo,

...das erinnert schon sehr an die versuche der NASA mit der Redstone Anfang der sechziger ;)
...hätte nur noch gefehlt das Sie eine Flugvariante der Dragon auf dem Träger hätten und bei T-0 mit einem Flup die Fallschirmverkleidung öffnet.  ;)

...naja aller Anfang ist schwer und man sollte SpaceX die Zeit geben.Aber um ehrlich zu sein das ist doch schon im Ansatz kein Fortschritt....

gruß jok

Offline Starboard

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 340
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #251 am: 10. März 2010, 09:24:22 »
Hallo!

Hier das Video zum Versuch:


http://www.youtube.com/watch?v=rObtc5w_MmM

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #252 am: 10. März 2010, 09:45:09 »
Hallo!

Hier das Video zum Versuch:



Hallo,

Danke für das Video, hatte zwar gestern auch geschaut aber genau den Moment verpaßt. ;)

Was auffällt kurz vor dem Start werden ja die Ventile der Tanks geschlossen um sie unter Betriebsdruck zu setzten.
Genau im Moment der Zündung sieht man aber das diese wieder öffnen um Druck abzubauen.?
Gehört das zum Abbruchszenario?

gruß jok

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #253 am: 10. März 2010, 11:22:34 »
Hallo,

...habe mich nochmal durch einige Berichte zum gestrigen Test gelesen.
Also wie schon erwähnt das Problem im Spin Start" System...und Abbruch bei T-2 sek.
In einem Bericht dazu gut zu lesen das die Motoren sofort vom Treibstoffsystem getrennt werden.
Also alle Ventile zu den Motoren zu ,durch das Plötzliche schließen der Ventile zu den Motoren nun eine Druckerhöhung im Tank...und die Tankventile öffen.
Oder sie werden bewußt geöffnet um das kappen der Treibstoffzufuhr zu unterstützen. ;)

gruß jok

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #254 am: 10. März 2010, 12:59:17 »
Oh man das mehr raten als dass man das Ereignis verfolgt.
Das ist die Zukunft der US Raumfahrt und wir müssen raten, ob das Triebwerk nun gezündet hat, oder nicht, es ist zum heulen  :'(

Gruß,
KSC


Steht doch alles in Nitros Beitrag vorher. Oder meinst du während dem Test selbst?

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #255 am: 10. März 2010, 14:18:04 »
Hat irgendjemand ne Ahnung, was zur Hölle ein Spin-Start-System ist?
42/13,37 ≈ Pi

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #256 am: 10. März 2010, 14:27:39 »
Hat irgendjemand ne Ahnung, was zur Hölle ein Spin-Start-System ist?
Wie Nitro bereits geschrieben hat, ist das ein System, das die Treibstofförderpumpen anlässt.
@KSC: Naja, das war ein Test, kein Start.
Und von SpaceX wird erwartet, dass sie die ISS Versorgung billiger anbieten als es die NASA konnte. Und dazu gehört eben auch, dass nicht so viel Geld für Öffentlichkeitsarbeit übrig ist.
Aber NASA-TV hätte natürlich übertragen können...
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 769
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #257 am: 10. März 2010, 14:28:39 »
Hat irgendjemand ne Ahnung, was zur Hölle ein Spin-Start-System ist?

So wie ich es verstanden habe werden damit die Turbopumpen angelassen. Danach werden die Triebwerke gezündet, erstmal mit geringem Druck, weil ja die Turbopumpen nur ein bischen laufen. Dann wird der Gasgenerator gezündet, der dann die Turbopumpen richtig antreibt und das Triebwerk auf volle Leistung hochfährt.

Zitat von SpaceflightNow:
Zitat
The first stage engine ignition sequence begins a few seconds before launch, including a heavy nitrogen purge of the propulsion unit at T-minus 5 seconds. The Merlin engine turbines start spinning in the turbopumps at T-minus 3 seconds.

"What you do is you start the pump because it needs to feed the gas generator. As the pump starts spinning, we light the main chamber at low pressure, then we light the gas generator, which is the powerhead," said Tim Buzza, the Falcon 9 launch director.

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #258 am: 10. März 2010, 14:45:22 »
Interessant, danke..
Naja, von einem "Internet-Milliardär" könnte man erwarten, dass er kurz nach dem Test in aller Kürze schreibt, was los ist, und sich dafür nicht über 3 Stunden Zeit lässt.
42/13,37 ≈ Pi

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14469
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #259 am: 10. März 2010, 18:35:45 »
Urteilt nicht so hart!
Das war ein Test, weiter nichts.
Das Wichtigste dabei war, daß nichts schiefgeht, weil ausgerechnet ihnen kein Fehlschlag zugestanden wird.
Deshalb hatten sie die Parameter sehr knapp eingestellt.
Lieber abbrechen bevor etwas aus dem Ruder läuft.
Vielleicht war nur eine Überwachungszeit um eine Zehntelsekunde zu knapp eingestellt - schon bricht der Computer ab.
Deshalb kann aber alles funktioniert haben.

Nun laßt sie doch mal in Ruhe probieren, das müssen wir ihnen doch zugestehen.
Warum soll nun ausgerechnet diese neue Rakete ohne jegliche Zwischenfälle zu 100% und auf die Sekunde genau funktionieren? Und viel billiger soll sie auch noch sein?
Wozu brauchte man dann überhaupt die NASA, wenn das alles so einfach wäre?

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #260 am: 10. März 2010, 18:51:00 »
Urteilt nicht so hart!
Das war ein Test, weiter nichts.
Das Wichtigste dabei war, daß nichts schiefgeht, weil ausgerechnet ihnen kein Fehlschlag zugestanden wird.
Deshalb hatten sie die Parameter sehr knapp eingestellt.
Lieber abbrechen bevor etwas aus dem Ruder läuft.
Vielleicht war nur eine Überwachungszeit um eine Zehntelsekunde zu knapp eingestellt - schon bricht der Computer ab.
Deshalb kann aber alles funktioniert haben.
..
Du sprichst mir aus der Seele, ich sehs genau so :D
Trotzdem, es wäre nicht viel Aufwand, 10 Minuten nach dem Abbruch mal zu twittern oder irgendwo sonst bekannt zu geben, was überhaupt los ist... Sie könnten ja den Test selber mit Kommentar übertragen, oder mit NASA-TV zusammenarbeiten.
Die "Informationslage" lässt halt leider noch zu wünschen übrig.
Als z.B. der Fünfsegmentboostertest DM-01 bei ATK 20s vor der Zündung um einen Tag verschoben wurde, wussten wir gleich, was die Ursache war.
Gestern hats ungefähr 6 Stunden gedauert.
Gut, zurück zum Thema.
42/13,37 ≈ Pi

Offline exluna21

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #261 am: 10. März 2010, 19:05:54 »
Trotzdem, es wäre nicht viel Aufwand, 10 Minuten nach dem Abbruch mal zu twittern oder irgendwo sonst bekannt zu geben, was überhaupt los ist...

Naja vllt. wussten sie 10 min danach noch garnicht was überhaupt los war. Man muss sich die Daten erst mal anschauen ich tipp mal nicht das da nur ne Fehlermeldung kommt wo drin steht was genau passiert ist. ;)

Mfg

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #262 am: 10. März 2010, 19:17:59 »
Der Test war ja nur dadurch überhaupt ein "LIVE"-Ereignis, dass zufällig eine NASA Kamera in die Richtung geschaut hat, ansonsten hätte man nur das Ergebnis erfahren.

Das Medienecho, dass dieser abgebrochene Test erzeugt hat, ist immens. Das gibt einen Vorgeschmack auf den Flug selbst und die dadurch entstehenden politischen Folgen. Der Flug soll ja anscheinend im April stattfinden, da ist auch die Konferenz von Obama in Florida und im Mai soll das Wissenschaftskomitee des Senats über Obamas Plan abstimmen:
Zitat
The timing of the conference is good because it will occur before a key Senate science subcommittee votes on NASA's budget in May, said Nelson, who heads the subcommittee.
http://www.floridatoday.com/article/20100307/NEWS0204/3070319/Obama-to-talk-space-in-Florida-visit

Der Ausgang des Jungfernfluges dürfte immense Auswirkungen auf das kommen/nicht kommen des kommerziellen Crewtransport haben.

Anhaltiner

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #263 am: 11. März 2010, 16:40:38 »
Wann wird man den Test wiederholen können?

Bzw. steht schon fest ob man den Test mit der jetztigen Rakete (noch steht sie auf der Startrampe) über haupt durchführen kann?

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #264 am: 11. März 2010, 16:53:38 »
Joar, Elon hat gestern geschrieben, dass auf den ersten Blick alles ganz gut aussieht, und sie wollens jetz wahrscheinlich in 2-3 Tagen wieder probiern.
Er hat geschrieben, sie hättens gleich nochmal testen können, aber es war ihr erster Abbruch, da kann mans ja auch erstmal vorsichtig angehen.
42/13,37 ≈ Pi

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #265 am: 11. März 2010, 17:12:10 »
Eventuell gibt es einen neuen Test heute, mit Betonung auf eventuell. Das Wetter soll z.B. heute und morgen sehr schlecht sein. Mehr dazu hier: http://flametrench.flatoday.net/2010/03/spacex-falcon-9-engine-test-firing.html

knt

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #266 am: 11. März 2010, 17:38:42 »
Die Ausrede mit dem Wetter klappt auch nur weil man die Zicken schon vom Shuttle gewohnt ist.  :P

Anhaltiner

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #267 am: 11. März 2010, 18:28:42 »
Scheint zur Zeit ganz schön neblig zu sein...

rm39

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #268 am: 11. März 2010, 18:35:10 »
Wurde den schon betankt?  :o
Zitat von SFN
"The strongback fueling tower has retracted away from the Falcon 9 rocket at Cape Canaveral. Whether this activity is a test or a sign that the booster will soon be fueled is unclear."

rm39

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #269 am: 11. März 2010, 20:46:48 »
Kurzer Zwischenstand, die Falcon 9 steht inmitten des schlechten Wetters (Regen und Wind). Der Wartungsturm wurde wieder an der Rakete in eine vertikale Position gebracht. Von SpaceX gab es bis jetzt kein Statement ob und wann es heute noch einen Triebwerkstest geben könnte.
Hier noch ein Bild vom Pad:

Quelle:NASA

Edit: Soeben gab's die Meldung von SFN das der Test wegen schlechten Wetters abgesagt wurde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #270 am: 12. März 2010, 07:47:36 »
Neues Startdatum ist jetzt der 12. April laut SFN. Außerdem wurde der Grund für den abgebrochenen Test vor ein paar Tagen bekanntgegeben. Ein Ventil für die Heliumversorgung der Turbopumpen hat sich nicht geöffnet, daher konnten die Triebwerke nicht anlaufen.

Mehr dazu hier: http://spaceflightnow.com/falcon9/001/status.html

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #271 am: 12. März 2010, 08:02:48 »
Offenbar hat es sich bei dem Ventil um Ground Equipment gehandelt.
Interessanterweise hat nicht das Ventil versagt, sondern scheinbar hat die Autostartsequenz kein Kommando gegeben, das Ventil zu öffnen.
Den Treibwerkstest wollen sie in den nächsten Tagen nachholen, einen genauen Termin haben sie nicht angegeben.

Gruß,
KSC

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #272 am: 12. März 2010, 08:11:40 »
Und noch ein Detail:
Genau dieses Element/System des Bodensegments scheint man in Texas nicht getestet zu haben, bzw. es war gar nicht vorhanden:

Zitat
We had tested everything on the vehicle side exhaustively in Texas, but didn't have this iso valve on our test stand there. Definitely a lesson learned to make sure that *everything* is the same between test stand and launch pad on the ground side, not just on the vehicle side. 
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #273 am: 12. März 2010, 16:48:09 »
Offenbar hat es sich bei dem Ventil um Ground Equipment gehandelt. Interessanterweise hat nicht das Ventil versagt, sondern scheinbar hat die Autostartsequenz kein Kommando gegeben, das Ventil zu öffnen....
Enthielt die Autostartsequenz das Kommando, und es wurde aus irgendwelchen Gründen nicht übermittelt, oder kam das Kommando in der Sequenz gar nicht vor, und konnte also gar nicht wirksam werden?

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Spaceflightfanatic

  • Gast
Re: Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit
« Antwort #274 am: 12. März 2010, 18:54:45 »
Schade, dass sich der Start der Falcon 9 jetzt auch verschiebt. Wie bei STS 131 werden wir uns wohl noch bis zum April gedulden müssen. Aber wichtiger ist ja, dass diese Missionen dann sicher und erfolgreich durchgeführt werden können.

Viele Grüße!

NASA Fan

Tags: spacex