Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

14. Oktober 2019, 13:43:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chandrayaan - Indische Mondsonde  (Gelesen 30930 mal)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #50 am: 08. November 2008, 07:28:45 »
Guten Morgen!

Heute am 8. November 2008 soll sich Chandrayaan-1 gegen 12:27 GMT  /  13:27 MEZ in einen elliptischen Mondorbit einbremsen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #51 am: 08. November 2008, 14:58:00 »
LOI erfolgreich: Chandrayaan-1 in Orbit um den Mond

Heute am 8. November 2008 hat sich Chandrayaan-1 in einen elliptischen Mondorbit eingebremst. Dazu war eine 817 Sekunden lange Brennphase des Hauptriebwerkes der indischen Mondsonde notwendig. Die Zündung erfolgte um 12:21 MEZ in rund 500 Kilometer Entfernung vom Mond....

weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08112008144337.shtml

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #52 am: 08. November 2008, 15:44:01 »
In deinem Artikel auf Raumfahrer.net ist noch ein kleiner Fehler. Auch die ESA hat mit SMART-1 schon eine Mondsonde im Orbit desselbigen gehabt.

paygar  ;)
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #53 am: 08. November 2008, 15:47:42 »
Nun ist die ESA ja keine Nation.....
... ok, ich ergänze etwas von wegen Multinationaler Mondmission.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #54 am: 10. November 2008, 21:19:09 »
Erste Orbitabsenkung von Chandrayaan 1 am Mond

Die Indische Weltraumorganisation ISRO berichtete am 10. November 2008, daß der Orbit der Sonde Chandrayaan 1 um den Mond am 9. November 2008 zum ersten Mal erfolgreich abgesenkt wurde.

Im Rahmen des um 15:33 MEZ begonnenen Manövers zur Orbitabsenkung wurde eine Zündung des Haupttriebwerkes der Sonde vorgenommen. Das Triebwerk lief etwa 57 Sekunden.

Das Periselen, der mondnächste Punkt der Bahn der Sonde, wurde von 504 Kilometern auf 200 Kilometer über der Mondoberfläche abgesenkt. Das Aposelen, der mondfernste Punkt der Bahn, von 7.502 Kilometern über der Mondoberfläche wurde bei dem Manöver nicht verändert.

Für einen Umlauf um den Mond benötigt die Sonde jetzt etwa zehneinhalb Stunden.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #55 am: 12. November 2008, 23:13:19 »
Chandrayaan 1 im Zielorbit um den Mond angekommen

Die Indische Weltraumorganisation ISRO berichtete am 12. November 2008, daß es ihr gelungen sei, ihre am 22. Oktober 2008 gestartete Mondsonde Chandrayaan 1 am 12. November 2008 in den vorgesehenen Zielorbit in 100 Kilometern über der Mondoberfläche zu steuern.
      
Nach dem Start, Anhebungen des Orbits um die Erde und dem Flug auf der Mondtransferbahn wurde die Umlaufbahn der Sonde um den Mond in einer Reihe von Manövern schrittweise abgesenkt. Das Hauptriebwerk der Sonde wurde insgesamt etwa 16 Minuten lang betrieben. Das vom Liquid Propulsion Systems Centre (LPSC) in Thiruvananthapuram gebaute Flüssigkeitshaupttriebwerk der Sonde funktionierte bei insgesamt zehn Zündungen einwandfrei.

Der mondfernste Punkt der Bahn wurde von 7.502 über 255 auf 100 Kilometer über der Mondoberfläche abgesenkt, der mondnächste Bahnpunkt von 200 über 182 auf 100 Kilometer reduziert. Für einen Mondumlauf braucht die Sonde jetzt knapp zwei Stunden.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline DeepSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #56 am: 13. November 2008, 15:57:55 »
Weiß jemand denn schon, wann der Impacktor abgetrennt wird?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #57 am: 13. November 2008, 19:51:44 »
ISRO schrieb gestern: In den kommenden Tagen.   Gruß  Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #58 am: 13. November 2008, 20:48:52 »
Hallo,

auf der Twitter-Seite von Chandrayaan-1 war gestern zu lesen, dass der Impactor Freitag, also morgen, eingesetzt werden soll. Das Zielgebiet befindet sich demzufolge wohl im Bereich des Shackleton-Kraters am Mondsüdpol. Eine Uhrzeit war dort allerdings leider nicht angegeben. Also öfters mal bei Twitter oder der ISRO-Seite nachschauen. News werden dort anscheinend sehr schnell veröffentlicht.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #59 am: 14. November 2008, 08:52:13 »
Zitat
....der ISRO-Seite nachschauen. News werden dort anscheinend sehr schnell veröffentlicht. ...Mirko

Für den bisherigen Verlauf der Chandrayaan-Mission kann ich das bestätigen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #60 am: 14. November 2008, 14:43:27 »
Impakter unterwegs?

"about 1630GMT on 14/NOV
Here is a possible updated schedule of MIP drop:
1. Launch from Mother craft : 14:33 to 14:34 GMT
2. It will fly over the Malapert crater for about nine seconds.
3. Landing of Probe on Moon : Around 1500Hrs GMT on the Rim of  Shackleton Crater ... velocity at the time of impact is abput 1.5Km/sec.

Updated (info from ESA team member in India):
Separation: 14:36:54 UT
Flight time: 1487.220 sec
Moon impact: 15:01:41 UT."

aus nasaspaceflight.com

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 14:43:52 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #61 am: 14. November 2008, 14:55:08 »
Hallo Thomas,

laut Twitter wohl noch 1 Stunde 35 Minuten.

Und Bilder sollen bereits morgen früh veröffentlicht werden....Einfach genial!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 14:55:38 von redmoon »
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #62 am: 14. November 2008, 15:00:57 »
Ok, um 14:44 MEZ hieß es im Twitter, noch 1:45 bis zur Abtrennung,
macht 16:29 MEZ.

Bin sehr gespannt auf die Bilder.  

Daß man ein kleines Feststoffbremstriebwerk an Bord hat, ist Twitter auch zu entnehmen, dort wird gesagt, man erwarte, daß der Impakter den Impakt überlebt. "we expect it to survive. It has solid prop on board to break its ~ 20min descent." Aus dem Impakter wird ein Lander... Hochspannend.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 15:08:05 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #63 am: 14. November 2008, 15:51:38 »
Na das wird eine etwas ruppige "Landung" ;). Ein Gewehrprojektil "überlebt" seinen Einschlag auch, aber ich würde es dann nicht ein "Andockmanöver am Ziel" nennen ;).

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #64 am: 14. November 2008, 16:03:00 »
Hatten wir schon diesen Link zum MIP?

http://www.isro.gov.in/chandrayaan/htmls/mip.htm

Man möchte Techniken für (zukünftige) Landungen testen. Während des Abstiegs betreibt man:
  • Laserhöhenmesser
  • CCD-Kamera
  • Massenspektrometer zum "Schnuppern" der minimalen Mondatmosphäre
Die Systeme beinhalten Triebwerke zum Abbremsen und De-Spin. Die Daten werden fortlaufend zum Orbiter übertragen. Die Struktur des 35kg-Objekts besteht aus einer Wabenstruktur

Also ein echter "Impactor" ist es auch nicht. Aber eine richtige Landung kann ich mir auch nicht vorstellen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #65 am: 14. November 2008, 16:06:20 »
Der Einschlag wurde gemeldet. Ich bin auf die ersten Bilder des Shackletonkraters gespannt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #66 am: 14. November 2008, 16:12:35 »
Und lt. Twitter könnte es sein, daß man noch Kontakt -zum Lander ohne Landebeine- hat.

Ich muss bei Impakter immer an eine lanzenartige Struktur denken, die eine Oberfläche durchdringen und in etwas hineindringen soll. Aber die Bilder vom Impakter zeigen ja, dass es sich von der Struktur her eher um einen würfelförmigen Subssat handelt.

Glückwunsch zur Landung.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 16:15:53 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #67 am: 14. November 2008, 16:16:41 »
Habe ich auch gelesen. Da steht:
Zitat
ISRO gets first signal from MIP

Ich verstehe das aber erst mal so, dass die ersten im Orbiter während des Abstiegs aufgezeichneten/empfangenen Daten zur Erde kommen. Wenn das Ding im Shackletonkrater niedergegangen ist (intakt oder auch nicht), dann hört das hier unten keiner.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #68 am: 14. November 2008, 16:19:01 »
Twitter meldet zwei Minuten nach der Meldung "we have impact", "Isro gets first signal". Deshalb meine Folgerung.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #69 am: 14. November 2008, 16:22:20 »
Wie gesagt:

wenn das Ding vom Südpol und evtl. aus dem Shackletonkrater noch senden sollte (darauf "hofft" man bei ISRO, s. nächster Twittereintrag), dann empfängt das auf der Erde niemand ohne einen Relaissatelliten.
Der Orbiter wird während des Abstiegs die Daten empfangen und aufgezeichnet haben und hat nach dem Einschlag mit der Übertragung begonnen.

Aber es stimmt, ein "echter" Impactor ist das Ding nicht.
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 16:24:28 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #70 am: 14. November 2008, 16:27:33 »
ok, jetzert, sie sagen zwar "from MIP", aber nicht dazu, wo MIP zu dem Zeitpunkt war, richtig....
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #71 am: 14. November 2008, 17:44:31 »
Aus dem Twitter:
" According to initial reports, MIP has survived the landing. I'll be studying the debris for more details along with data sent back"
>> MIP hat die Landung überstanden, bezieht man sich auf erste Meldungen. Die zurückgesendeten Daten werden hinsichtlich weiterer Details untersucht.

"Impact was close to Shackleton crater."
>> Der Impakt war nahe am Shackleton-Krater.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16354
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #72 am: 14. November 2008, 18:26:59 »
Eben ist bei ISRO auf der Homepage eine Presseerklärung erschienen, in der es heisst: "Finally, the probe had a hard landing on the lunar surface that terminated its functioning".

>> Schließlich hatte die Probe -gemeint ist der Impakter- eine harte Landung auf der Mondoberfläche, die ihr Funktionieren beendete.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline DeepSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #73 am: 15. November 2008, 11:40:07 »
Hier die ersten Bilder vom MIP:




« Letzte Änderung: 15. November 2008, 13:59:10 von DeepSpace »

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Chandrayaan - Indische Mondsonde
« Antwort #74 am: 15. November 2008, 14:12:58 »
Zitat
Eben ist bei ISRO auf der Homepage eine Presseerklärung erschienen, in der es heisst: "Finally, the probe had a hard landing on the lunar surface that terminated its functioning".

>> Schließlich hatte die Probe -gemeint ist der Impakter- eine harte Landung auf der Mondoberfläche, die ihr Funktionieren beendete.

Gruß   Thomas
Hallo Thomas, da bist Du wohl einem 'false friend' zum Opfer gefallen. 'probe' heißt Sonde oder Satellit, nicht Probe.

René
« Letzte Änderung: 15. November 2008, 14:15:30 von Crest »

Tags: