Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

28. Februar 2020, 22:13:41
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ISS Versorger ATV  (Gelesen 143295 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #75 am: 18. Dezember 2006, 22:13:17 »
N'abend,
es ist geschafft: das erste ATV, Jules Verne" hat den Thermal Vakuum Test erfolgreich abgeschlossen. Drei Wochen lang wurde das Fahrzeug in der großen Vakuumkammer der ESA in Estec/Noordwijk den thermalen Bedingungen ausgesetzt, denen es auch während der Mission standhalten muß. Also z.B. tagelage Aufheizung durch die Sonne auf der einen Seite und permanente Abkühlung auf der anderen. Dabei mußten alle elektrischen Systeme an Bord einwandfrei funktionieren - und das klappte!  :D

Nun macht das Team, das die Tests durchgeführt hat, ersteinmal Weihnachtsferien. Danach kommen dann noch zahlreiche Tests, bei denen das ATV Control Center in Toulouse eingebunden ist (während ATV immer noch in Holland steht.

Verläuft weiterhin alles nach Plan (der wievielte ist das jetzt schon ?? :-[), wird JUles Verne im Juni nach Kourou trnsportiert und für den Start vorbereitet.

Hier noch ein Link zu einem entsprechenden ESA-Artikel:

http://www.esa.int/esaCP/SEMKL4QJNVE_index_0.html

Gruß
roger50

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #76 am: 25. Januar 2007, 11:07:41 »
Wollte nur das ATV nochmal nach oben holen, nicht dass wir dieses wichtige Ereignis in 2007 noch vergessen.  ;)
Zitat
"Jules Verne": Jungfernflug noch 2007
  
 Europas eigenes Raumschiff soll bis September starten.
 Raumtransporter wird ISS versorgen.

Paris. Europas neue Raumfähre ATV (Automated Transfer Vehicle) soll bis September erstmals zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Der Chef der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, Jean-Jacques Dordain, nannte am Mittwoch in Paris den 25. Juli als frühesten Starttermin für den Raumgleiter ATV-1 "Jules Verne" zur Raumstation. Innerhalb von sechs Wochen gebe es dann bis Anfang September ein Startfenster vom Weltraumzentrum Kourou im südamerikanischen Kleinstaat Französisch-Guyana.
In jedem Fall soll die "Jules Verne" vor Europas Forschungslabor "Columbus" zur ISS fliegen. Das Labor wird das US-Shuttle "Discovery" ins All bringen, dessen Flug ab dem 17. Oktober geplant ist. Das unbemannte ATV soll künftig die Versorgung der Raumstation mit Baumaterialien, Nahrungsmitteln, Wasser, Luft, Stickstoff und Sauerstoff sowie die Entsorgung des auf der Station anfallenden Mülls sicherstellen. Bis zu 7,5 Tonnen Nutzlast sind bei gut 20 Tonnen Startgewicht möglich, drei Mal mehr als bei den russischen "Progress"-Frachtern.  

Quelle: www.wienerzeitung.at
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

rolli

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #77 am: 25. Januar 2007, 11:38:51 »
Hi MSSpace

und ich bin noch immer der Meinung, dass man dieses doch sehr grosse Raumschiff mit einem zusätzlichen Hitzeschild und aerodynamischen Verbesserungen zu einem europäischen, bemannten Raumschiff ausbauen könnte.

Man müsste aber natürlich auch Wollen...

 ::)

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #78 am: 25. Januar 2007, 13:10:25 »
Hi rolli,

ich gehe auch davon aus, dass das möglich und sinnvoll ist. Im Prinzip muss ja "nur" die Ariane die bemannten Kriterien erfüllen (ist glaub ich im Rahmen des Möglichen, aber da weiß roger sicher mehr) und das ATV eine Landekapsel mitschleppen. Erinnert dann in etwa an das TKS-Raumschiff. Wer weiß, wenn ESA nun mit den Russen zusammenarbeitet ist das vielleicht gar nicht so abwegig? Ein gemeinsamer Crewtransporter soll ja her, und das noch zu Zeiten der ISS. Und so schnell kann man nur sein, wenn man auf bestehende Technik zurückgreift. Also im Wesentlichen Sojus oder ATV.

(Natürlich in der Hoffnung, dass das ATV bald zum erfolgreichen Einsatz kommt)

MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1416
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #79 am: 25. Januar 2007, 13:13:02 »
Zeitungen.........

Obwohl es nicht so wichtig ist, und es hier eh jeder weiß:

Ein KLEINSTAAT ist Französisch-Guayana nicht.
Französisch-Guayana ist ein Überseedépartement Frankreichs (2 Arrondissements), ein Bestandteil des französischen Staates und damit Teil der Europäischen Union.



Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #80 am: 25. Januar 2007, 13:18:24 »
... Quasi das Hawaii Europas  ;)

Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #81 am: 27. Januar 2007, 18:17:09 »
Zitat
.... aber da weiß roger sicher mehr

Ruft mich da jemand ?  :o

Hi alle,
also das Thema: "ATV als bemanntes Raumschiff" wurde ja schon in verschiedenen Threads diskutiert. Zum Beispiel in "Soll Europa ein eigenes Raumschiff entwickeln?" http://www.raumfahrer.net/raumcon/YaBB.pl?num=1134480394/0

Oder aktuell hier: http://www.raumfahrer.net/raumcon/YaBB.pl?num=1150392922

Und auch am Anfang dieses Threads, so ab Beitrag # 6.

Um es eindeutig zusammenzufassen:
Nein, man kann ATV nicht so umbauen, daß man es als ganzes zurückbringen und wiederverwenden könnte.

Ja, man könnte das ATV zu einem bemannten Raumschiff weiterentwickeln, indem man die augenblicklichen Nutzlastmodule durch eine Kapsel (und allem, was dazugehört) ersetzt. Zu den ungefähren Kosten siehe Beitrag #14 in diesem Tread.

Das Entscheidende hat rolli aber schon gesagt:
Zitat
Man müsste aber natürlich auch Wollen...
Und da hapert es leider  :(

Gruß
roger50

« Letzte Änderung: 27. Januar 2007, 18:18:13 von roger50 »

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #82 am: 27. Januar 2007, 18:24:53 »
Bevor ich's vergesse: [size=14]T-179 Tage[/size] "and counting".

roger50

« Letzte Änderung: 27. Januar 2007, 18:25:25 von roger50 »

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #83 am: 04. Februar 2007, 00:12:33 »
Hier noch ein Bild vom ATV in der großen Vakuumkammer der ESTEC:

http://[IMG]http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up012352.jpg[/IMG]

Gruß
roger50

P.S: Ist ein Test, ob ich so Bilder von meiner Festplatte (über tinypic) in dieses Forum bekomme. Wenn's klappt, kann ich Euch demnächst aktuelle ATV-Bilder zeigen.

P.P.S.: Na, klappt doch :D
« Letzte Änderung: 04. Februar 2007, 00:13:47 von roger50 »

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #84 am: 12. Februar 2007, 23:50:04 »
Hier mal 2 Bilder, die gut die Größe des ATV veranschaulichen:

http://[IMG]http://i5.tinypic.com/35kn0b7.jpg[/IMG]

http://[IMG]http://i15.tinypic.com/2zgrfur.jpg[/IMG]

Und so - in etwa - könnte das ATV mit einer großen Nutzlastkapsel aussehen:

http://[IMG]http://i15.tinypic.com/2imb051.jpg[/IMG]

Gruß
roger50

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #85 am: 13. Februar 2007, 09:26:17 »
Immer wenn ich das ATV sehe, schreit alles in mir: "Gebt dem Ding eine Rückkehrkapsel!"
Da steht es vor uns, unser europäisches Raumschiff, wir brauchen es nur noch zu vollenden.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #86 am: 13. Februar 2007, 10:08:04 »
Ich kann es auch gar nicht oft genug sagen: Das ATV hat Potential!
Freue mich wie verrückt auf den Erstflug!
Gruß,
Manuel...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Corsar

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #87 am: 13. Februar 2007, 10:50:20 »
Bonjour,

@ Marauder: >>> Immer wenn ich das ATV sehe, schreit alles in mir: "Gebt dem Ding eine Rückkehrkapsel!"
Da steht es vor uns, unser europäisches Raumschiff, wir brauchen es nur noch zu vollenden. <<<

Aber dabei bitte nicht die Antwort 14 von Roger aus diesem Thread vergessen.
J.C.

rolli

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #88 am: 13. Februar 2007, 11:55:19 »
Na dann würde ich mal vorschlagen:

Macht von diesem Forum aus eine "dringende" Mitteilung an die ESA:

Liebe ESA:

1. Wir möchten gerne das ATV umgebaut haben als bemanntes Raumfahrzeug.

2. Wir hätten gerne, dass ihr das Budget subito um das Zehnfache erhöht, ansonsten ist ne bemannte Raumfahrt nicht möglich.

3. Wir, Alle hier sind dafür: Sie auch?

Illusionen, Illusionen

Vergesst es.
Die ESA macht das nicht. Sie ist inkompetent.

Tja, traurige Wahrheit

 :-[

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #89 am: 13. Februar 2007, 12:09:13 »
Ich denke, einige aus diesem Forum (mich eingeschlossen)  wären, genau wie die ESA,  fürs erste mit einem erfolgreichen Erstflug des ATV durchaus zufrieden  ;)

Gruß,
KSC


Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #90 am: 13. Februar 2007, 12:19:19 »
Zitat
Vergesst es.
Die ESA macht das nicht. Sie ist inkompetent.

Oho, ein pauschal-Vorwurf. Und das aus rollis Mund   :o  (oder Hand, ist ja getippt)  ;)
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

ILBUS

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #91 am: 13. Februar 2007, 13:55:53 »
Ich wuerde sagenm, dass nach dem unbemannten fluegen des ATV es sich darueber redel liesse. Noch ist es viel zu frueh

rolli

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #92 am: 13. Februar 2007, 15:24:36 »
Hier mal das Budget der ESA für 2006:

Das geschätzte Budget der ESA für 2006 beträgt 2904 Millionen Euro. Die ESA funktioniert nach dem Prinzip eines geografischen Mittelrückflusses (“Geographic Return“), d.h. sie investiert über Industrieaufträge für Raumfahrtsprogramme in jedem Mitgliedsstaat Beträge, die mehr oder weniger den Beitragsgeldern des jeweiligen Landes entsprechen.

Aha. Investieren und kassieren. Eine gute Idee.
Da hat es für die bemannte Raumfahrt keinen lohnenden Platz.
Schade.

Es ist bezeichnend, dass es in Deutsch keine e-mail Direktadresse zur ESA gibt.
Wenn das ATV fliegt ist das gut, für eine bemannte Version braucht es mindestens 8 Jahre Entwicklungszeit und viel Geld....

Wie gesagt, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und würde liebend gerne hören, dass ich falsch liege...

 :-[

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #93 am: 13. Februar 2007, 19:46:50 »
Zitat
Ich denke, einige aus diesem Forum ... wären ...  fürs erste mit einem erfolgreichen Erstflug des ATV durchaus zufrieden

NIEMAND hofft das mehr als ich! Könnte ich jetzt erklären, will ich aber nicht... ::)

Zitat
Die ESA macht das nicht. Sie ist inkompetent.

Nö, also das kann ich nicht unterschreiben. Sie - bzw. ihre Mitarbeiter - sind zwar oft stur und es ist manchmal schwer, mit ihnen zurecht zu kommen  >:(, aber inkompetent - nein. Das einzigste Problem ist - dreimal dürft ihr raten - das fehlende Geld. :-[
Zitat
Das geschätzte Budget der ESA für 2006 beträgt 2904 Millionen Euro. Die ESA funktioniert nach dem Prinzip eines geografischen Mittelrückflusses (“Geographic Return“), d.h. sie investiert über Industrieaufträge für Raumfahrtsprogramme in jedem Mitgliedsstaat Beträge, die mehr oder weniger den Beitragsgeldern des jeweiligen Landes entsprechen.

Das ist richtig, aber man muß doch etwas differenzieren:

Das Budget der ESA setzt sich aus 2 Töpfen zusammen. In den ersten MUSS jedes Mitgliedsland entsprechend seines wirtschaftlichen Bruttoinlandsprodukts nach einem festen Schlüssel einzahlen. Aus diesem Topf werden das wissenschaftliche Programm (also etwa Huygens, Smart, Mars Express...usw.), das Technologieentwicklungsprogramm und die ESA-Center und -Mitarbeiter bezahlt. Mittelrückfluss an die einzelnen Länder (langfristig) entsprechend der Einzahlungen.

Daneben gibt es den zweiten Topf der "freiwilligen" Programme. Hier kann ein Land Anteile an einem bestimmten Projekt zeichnen, muß es aber nicht. Projekte kann jedes Land vorschlagen (auf, bzw. rechtzeitig vor den Ministerratstagungen). Ist ein Projekt zu 95 % gezeichnet, wird es realisiert. Da gehört also auch eine gewisse "Werbung" dazu.
In diese Rubrik fallen die großen Programme, wie Ariane, Columbus, ATV, etc. ATV wurde zwar von  Deutschland vorgeschlagen, aber dann hat die Riegerung für die Entwicklungphase nur 29% gezeichnet, Frankreich aber 39% - und damit wurde der Hauptauftragnehmer eine französische Firma, Aerospatiale (heute EADS) in Les Mureaux.
Für die Fertigungsphase hat dann D 39% gezeichnet und F nur 29%, deshalb wechselt die Programmleitung jetzt nach Bremen.
Bei diesen freiwilligen Programmen agiert ESA im Prinzip nur als Projektkoordinator und Geldverteiler.

Wenn wir also ein bemanntes ATV wollen, dann müssen wir erstmal "die da" in Berlin überzeugen, damit sie sich hinter solch ein Projekt stellen, es vorschlagen - und einen großen Anteil der Gesamtkosten bezahlen. Denn sonst entwickelt wieder Frankreich die Kapsel, und wir bauen die Toilette.

Aber die in Berlin kassieren ja lieber, als daß sie was rausrücken..... :( :(

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #94 am: 13. Februar 2007, 20:05:30 »
...und so ähnlich könnte dann eines Tages das ATV mit bemannter Kapsel auf der Ariane-5 aussehen ...

http://[IMG]http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up040893.jpg[/IMG]

Gruß
roger50

rolli

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #95 am: 13. Februar 2007, 20:09:19 »
Hallo Roger

Inkompetent würde ich gerne zurücknehmen, aber:

Wie Du ja selbst schreibst, ist die ESA angewiesen auf die Beiträge ihrer Mitglieder.
 Bei der bemannten Raumfahrt geht es nicht um eine Erhöhung von ein paar Prozenten, nein: Es geht um die fünf- bis acht-fache Vergrösserung des Budgets.
Und dafür ist wahrscheinlich Niemand im Kreis der Europäer zu haben, leider.
Also ist die ESA nicht zuständig für die Erhöhung, daher inkompetent, ja ?

Zitat
Nö, also das kann ich nicht unterschreiben. Sie - bzw. ihre Mitarbeiter - sind zwar oft stur und es ist manchmal schwer, mit ihnen zurecht zu kommen  , aber inkompetent - nein. Das einzigste Problem ist - dreimal dürft ihr raten - das fehlende Geld.

Sag ich ja, seufzzz..!

 :-[

ILBUS

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #96 am: 13. Februar 2007, 21:42:53 »
Alles hat sein Grund, und die Tendenzen sind manchmal wichtiger, als der momentane Stand.

ESA ist eine internationale Organisation. NASA dagegen eine Nationale. Das Wirtschaftsystem in USA besteht schon länger, die der Europeischen Union noch nicht so lange...

Ich würde diese beide Gründe als plausible Erklärung der heutigen Lage ansehen...und schon deswegen den Kopf nicht hängen lassen.

Mein Eindruck von der Tendezen ist auf Informationen aus diesem Forum entstanden. Es scheint mir so, dass die ESA vergleichbare Vortschritte in der Zukunft erwarten, wie bei NASA.

Weil die Strukturen anderes sind, ist es aber doch schwierig ein Vergleich zu ziehen. Es wird mich nicht wundern, wenn europäisches Model der internationalen Zusammenarbeit auf langer Sicht grösseren Ertrag bringt.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8581
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #97 am: 13. Februar 2007, 21:56:37 »
Hi rolli,

Zitat
Es geht um die fünf- bis acht-fache Vergrösserung des Budgets

Na, ganz so schlimm wäre es nicht. Zumal die bisherigen Großprogramme (Ariane-5, Columbus, ATV-Entwicklung) jetzt alle auslaufen und Nachfolgeprojekte her müssen, da sonst die die meisten Mitarbeiter der europäischen Raumfahrtunternehmen zukünftig Däumchen drehen müssen (oder stempeln gehen).

Rechnen wir mal wieder:

Wie ich schon in Beitrag # 14 schrieb, müßte man für die Entwicklung eines bemannten ATV mit allem drum und dran max. 10 Mrd. € ansetzen, verteilt auf - sagen wir mal - 7 Jahre. Das wären dann im Schnitt ca. 1,5 Mrd. € pro Jahr. Für alle ESA-Mitgliedstaaten zusammen !!

Viel Geld, ja. Aber durchaus aufzubringen, wenn nur der politische Wille da ist.

Würde sich D z.B. mit 35% beteiligen, wären das etwa 525 Mio. im Jahr. Wieviel zahlt D im Moment für seine Anteile an den o.g. Programmen? (Weiß ich momentan echt nicht)

Na, warten wir mal die Ministerratstagung 2008 ab. Bis dahin sollte Columbus an der ISS hängen und ATV zum ersten Mal geflogen sein. Und wenn alles geklappt hat, könnten durchaus einige interessante neue Projekte beschlossen werden... ;)

Gruß
roger50


knt

  • Gast
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #98 am: 14. Februar 2007, 03:25:39 »
Leute, das braucht Zeit. Lasst das ATV erstmal die unbemannten Flüge machen. Die EU und die ESA sind noch so jung - das braucht nicht nur Geld sondern auch einfach seine Zeit. Feststeht: Die Bedeutung der bemannten Raumfahrt wird wachsen, und damit WIRD die EU auch ein bemanntes Raumschiff bauen. Das ATV ist der richtige Schritt in die richtige Richtung - das ist gut so. Überstürzte Eile hat noch nie etwas genützt (oder hat es der NASA objektiv genützt als erste auf dem Mond zus ein?)

p.s. wunderschönes Raumschiff!

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: ISS Versorger ATV
« Antwort #99 am: 14. Februar 2007, 08:19:53 »
Eure (und meine) pessimistischen Grundgedanken sind durch die Erfahrungen in vielen Bereichen der Raumfahrt und der Raumfahrtpolitik durchaus begründet. Nur kann man sich im Gegensatz zu Projekten von vor Jahren nun Hoffnungen machen: Der wichtige Unterschied ist nämlich, dass mittlerweile Fakten geschaffen wurden (oder kurz davor stehen, geschaffen zu werden)! Damit meine ich konkret die ISS und für die ESA natürlich insbesondere Columbus und das ATV: Wenn man ein eigenes Labor im All hat, will man schließlich auch hinkommen! Und wenn das ATV sich hoffentlich bald unbemannt bewährt, kann das schon für Begeisterung sorgen, die weitere Projekte beflügelt...
Gruß,
Manuel...

GO ATV, GO!!!
« Letzte Änderung: 14. Februar 2007, 10:57:43 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!