Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. November 2018, 08:53:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Herschel und Planck Start: 14. Mai 2009

Autor Thema: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*  (Gelesen 59245 mal)

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #150 am: 14. Mai 2009, 22:15:40 »
Naja, es würd mich einfach freuen mal wenigstens EINEN arianestart in shuttlequalität zu sehen

Das dürfte bei den sonst üblichen Starts bei einsetzender Dämmerung schwierig sein...   ::)
deswegen hätte man ja zumindest diesen start mit kameras ausstatten können..
bei den milliarden die das kostet sind dann spezialkameras auch schon egal

€dit: na gut, bei der nasa will man ja auch schaumstoffteilen vom tank beobachten
42/13,37 ≈ Pi

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #151 am: 14. Mai 2009, 22:16:55 »
Hat man doch ... daher die Konservenbilder ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Fireblade

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #152 am: 14. Mai 2009, 22:53:52 »
Hallo zusammen,

Mal ganz was anderes  ;)
Mich würde mal die Flugbahn interessieren mit denen die beiden Teleskope gestartet wurden. Welche Bedingungen gelten damit die Teleskope beim Erreichen von 1,5m Km Höhe exakt auf der Sonnenabgewanten Seite der Erde sind?

Offline wulihubi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #153 am: 14. Mai 2009, 23:06:30 »
Soweit ich das richtig verstanden habe, werden sie anhand ihrer Telemetriedaten mit weiteren burns in die korrekte Position gebracht.
I believe I can fly

Offline astroman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #154 am: 15. Mai 2009, 11:32:18 »
Wie kräftig ist eigentlich das Bahnmanöver, mit dem Planck später seine Lissajous-Bahn um den L2 erreicht?
Dazu stand in diesem Arikel in SuW über die Bahnen der beiden Sonden (http://www.wissenschaft-online.de/artikel/913738&_wis=1) leider nichts. Gruß Rainer

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #155 am: 15. Mai 2009, 13:42:05 »
Hallo

Für die Haloorbits um den L2-Punkt sind generell nur sehr sehr kleine Manöver notwendig, sowohl zum Bahnerhalt, als auch  zum Einsteuern in die Bahn.
Die beiden Satelliten befinden sich jetzt auf einer hochexzentrischen Ellipse mit dem fernsten Punkt bei L2. Sie werden immer langsamer und wenn sie L2 erreichen, bewegen sie sich "praktisch" nicht mehr.
Unter Annahme einer Ellipse eines Hohmantransfers würde sich hier ergeben:
Flugzeit: ca. 38 Tage
Geschwindigkeit bei L2: 0.0485 km/s

Gut das wären immer noch 50m/s ... aber doch deutlich weniger als die mehreren km/s in Erdnähe.
Da man sich da draußen sehr langsam bewegt, kann man Impulsmanöver auch mit kleinen schubarmen aber effizienten Triebwerken ausführen, um den gewünschten Impuls zu erhalten.




\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Fireblade

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #156 am: 15. Mai 2009, 15:43:02 »
jetzt hab ichs erst verstanden :D durch die Aufhebung der Gravitationen am Apogäum bewegen sich die Teleskope weder in Richtung Sonne noch Richtung Erde (daher ist es ja auch egal mit welcher Exzentrik sie zum L2 fliegen da sie ja das Apogäum kaum verlassen können ;P

btw, Was passiert mit Teleskopen nachdem sie nicht mehr gebraucht werden? Ein Deorbit Burn aus solch großer Höhe ist doch sicherlich nicht durchführbar (aus finanzieller sicht) oder etwa doch?

lg Fireblade

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5081
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #157 am: 15. Mai 2009, 15:55:20 »
Was passiert mit Teleskopen nachdem sie nicht mehr gebraucht werden? Ein Deorbit Burn aus solch großer Höhe ist doch sicherlich nicht durchführbar (aus finanzieller sicht) oder etwa doch?

Sie bleiben dort wo sie sind. Man muss dazu sagen, dass die Orbits um den L2 Punkt eine Halbachse (Durchmesser) von etwa 300.000 km haben werden. Ueber Spacedebris an den Lagrange-Punkten sollten wir uns also fuer eine seeeeehr lange Zeit keine Sorgen machen muessen.

Hinzukommt, dass man L2 ohne grosse Anstrengungen wieder verlassen koennte. Man koennte ein Raumfahrzeug bspw. am Ende seiner Lebenszeit auf einen Kurs zur Sonne oder um die Sonne schicken.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #158 am: 15. Mai 2009, 16:31:57 »
jetzt hab ichs erst verstanden :D durch die Aufhebung der Gravitationen am Apogäum bewegen sich die Teleskope weder in Richtung Sonne noch Richtung Erde (daher ist es ja auch egal mit welcher Exzentrik sie zum L2 fliegen da sie ja das Apogäum kaum verlassen können ;P

So ganz hast du's noch nicht ;).

L2 befindet sich nicht zwischen Erde und Sonne, sondern hinter der Erde. Dort halten sich die kombinierte Gravitation von Erde und Sonnen nach innen und die Fliehkraft nach außen die Waage.
Es ist auch nicht egal wie sie dahin kommen, also "mit welcher Exzentrik". Man muss "langsam" in den Bereich des L2 vordringen. Wenn man da zu schnell ankommt, fliegt man einfach durch. So wie sie jetzt ankommen, müssen sie dort immer noch leichte Manöver machen, auch schon um ihre halo-Orbits um L2 zu erreichen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline astroman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #159 am: 15. Mai 2009, 17:26:45 »
Wenn ich den SuW Artikel (01/2008:S.48) richtig verstehe, gelangt doch Herschel ohne ein Bahnmanöver (bei idealer Flugbahn) in einen Halo-Orbit mit 0,8 Mio km um L2, während Planck noch einen Schubs bekommen muß, damit er in den 250.000 x 250.000 km  Lissajous-Orbit gelangt.
Müssen die Satelliten nicht auf jeden Fall aktiv bei L2 stabilisiert werden (Bahnmanöver 1/Monat) damit sie sich nicht, exponentiell beschleunigt, davon machen, da das Gravitationspotenzial am L2 doch einen Sattelpunkt hat?

Gruß Rainer
« Letzte Änderung: 15. Mai 2009, 19:07:24 von astroman »

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #160 am: 15. Mai 2009, 17:39:47 »
Ja, minimale Manöver sind da draußen notwendig. Wenn sie etwas zu weit nach "innen oder außen" kommen, war's das mit dem Kräftegleichgewicht und sie beginnen in die eine oder andere Richtung zu fallen. Aber diese Tendenzen sind sehr langsam (exponentiell heißt ja: am Anfang sehr langsam, am Ende sehr schnell). Dadurch kann man das ganze auch wieder leicht korrigieren.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19930
  • SpaceX-Optimist
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #161 am: 15. Mai 2009, 18:21:18 »
Exponentiell beschleunigte Bewegung? ;)

Ich hoffe, ihr meint das doch nicht wörtlich oder? ;)


Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #162 am: 15. Mai 2009, 18:39:33 »
nein ;-) ... aber es ist zumindest nicht linear.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Fireblade

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #163 am: 15. Mai 2009, 20:54:19 »
So ganz hast du's noch nicht ;).

L2 befindet sich nicht zwischen Erde und Sonne, sondern hinter der Erde. Dort halten sich die kombinierte Gravitation von Erde und Sonnen nach innen und die Fliehkraft nach außen die Waage.
Es ist auch nicht egal wie sie dahin kommen, also "mit welcher Exzentrik". Man muss "langsam" in den Bereich des L2 vordringen. Wenn man da zu schnell ankommt, fliegt man einfach durch. So wie sie jetzt ankommen, müssen sie dort immer noch leichte Manöver machen, auch schon um ihre halo-Orbits um L2 zu erreichen.

Mein Fehler sry ;P

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #164 am: 16. Mai 2009, 09:00:17 »
Wann erreichen Herschel und Planck ihre Zielorbits um L2? Wenn sie immer langsamer werden, könnte es ja eine ganze Weile dauern.

GG

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #165 am: 16. Mai 2009, 09:16:08 »
Bei der ESA habe ich etwas von 60 Tagen gelesen, wobei ich da nicht sicher bin, ob es nur der Flug ist, oder die gesamte "Early In Orbit" Phase bis zum Betriebsbeginn gemeint ist.

Wenn sie auf einer Hohmannellipse zu L2 sind, wäre die reine Flugzeit die o.a. 38 Tage.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #166 am: 16. Mai 2009, 10:13:32 »
Es gibt Bilder vom Aussetzen der Nutzlasten:

http://www.esa.int/esaCP/SEM4SJZVNUF_index_0.html


Herschel schaut auf Sylda und Planck ... und die Erde im Hintegrund


Herschel, Planck und Slyda im Überflug über Teneriffa, bereits 100 000km entfernt.

Bilder: ESA
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #167 am: 16. Mai 2009, 10:19:30 »
Danke für die Zahlen.

Übrigens, starke Animation. Morgen steht in der Zeitung: "3 UFOs über Teneriffa im Formationsflug".  ;)

GG

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #168 am: 16. Mai 2009, 12:03:44 »
Ui, haben sie Herschels Kamera die ganze Zeit angehabt? Ich dachte, die Instrumentenaktivierung läuft immer erst Tage später an? Oder ist das von einer Star Tracking-Kamera?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #169 am: 16. Mai 2009, 12:17:20 »
Das Bild ist von Herschels Visual Monitoring Camera (VMC). Das scheint keines der Hauptinstrumente zu sein.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

DerLipper

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #170 am: 18. Mai 2009, 11:56:11 »
Für alle nicht "Bahnkundigen" oder "Hardcore-Physiker" oder für die die es einfach nicht geschnallt haben wie man im "All Parken kann?" (also an L2 Verweilen wie es Herschel und Planck machen werden) hier das wieder einmal geniale Video von Prof. Harald Lesch aus der Kategorie: "Physik im Biergarten" ;)

http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-parken-im-all-harald-lesch-ID1207829964544.xml

Gruß
DerLipper

alpha

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #171 am: 18. Mai 2009, 12:21:06 »
Danke für den Link!
AlphaCentauri ist einfach immer einen Blick wert. :)

Zitat
Ich weiß das is nicht einfach... - aber wir griegen das schon hin.
;)

Grüße,
alpha

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #172 am: 19. Mai 2009, 07:29:32 »
Tja,

schöner Erklärungsversuch von Prof. Lesch, aber an einer Stelle liegt er doch daneben:
"L2 ist heiß umworben und es gibt Verhandlungen wer da "parken" darf, weil es eng wird." (sinngemäß zitiert)

Das stimmt dann doch nicht. Man "parkt" ja nicht auf L2. Er sagt ja selbst, dass der Sattelpunkt instabil ist. Sondern man ist in Haloorbits um L2 ... und da ist sehr sehr viel Platz, auf einem einzelnen Haloorbit schon mehr als in unserem GSO und dann gibt es fast beliebig viele Haloorbits.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

DerLipper

  • Gast
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #173 am: 19. Mai 2009, 09:17:15 »
Das stimmt dann doch nicht. Man "parkt" ja nicht auf L2. Er sagt ja selbst, dass der Sattelpunkt instabil ist. Sondern man ist in Haloorbits um L2 ... und da ist sehr sehr viel Platz, auf einem einzelnen Haloorbit schon mehr als in unserem GSO und dann gibt es fast beliebig viele Haloorbits.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein Haloorbit eine nicht eliptischer Umlaufbahn? Und beschreibt ein Haloorbit nur die Umlaufbahn an sich? Wenn ich dann weiter denke, haben in wir in unserem GSO (Geostationären Orbit) das Problem das irgendwann die Fliehkräfte größer sind als die Anziehungskräfte unserer Erde.

So nun zu meinem Verständnissproblem: Da L2 ja ein Sattelpunkt ist, ist doch der "Raum" sagen wir mal unkorrekt(?) die Fläche auf der ich einen Orbit um L2 einschlagen kann doch auch "räumlich" begrenzt. Oder ist der "Platz" dort oben so groß das wir dort genügend Sachen "parken" können.

Tut mit leid für die Laienfragen, aber bin nicht vom Fach ;)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18111
Re: Ariane 5 ECA V-188 mit *Herschel* / *Planck*
« Antwort #174 am: 19. Mai 2009, 09:24:43 »
Im Astronomiebereich haben wir 2 Threads, wo diese Fragen schon mal diskutiert wurden (Was ist ein Haloorbit? Wie groß ist ein Lagrangeunkt).
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1022.0
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1024.0

Lass uns dort weiter diskutieren ;).

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)