Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

22. November 2019, 23:28:38
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????  (Gelesen 542051 mal)

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2525 am: 08. Oktober 2019, 15:25:31 »
Die Marching Band ist ja der Hammer.
Als der die Fahne in den Boden rammte, bekam ich tatsächlich bissel Augenwasser.  :D

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5778
  • Real-Optimist
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2526 am: 10. Oktober 2019, 13:24:10 »
Was die Klimadebatte von der Raumfahrt lernen kann - oder umgekehrt ?



Quelle: https://www.spiegel.de/fotostrecke/cartoon-des-tages-fotostrecke-142907.html



Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2527 am: 11. Oktober 2019, 08:15:35 »
...Ich finde, die Starts von Raketen vom selben Startpunkt sollten niemals zur selben Tageszeit stattfinden, da die Gefahr besteht, dass die Erde
- von der Sonne weggedrückt wird
- zur Sonne hingedrückt wird
- langsammer um die Sonne wandert
- schneller um die Sonne rotiert.


Beachtung des Wechselwirkungsgesetzes  actio = reactio

https://www.leifiphysik.de/mechanik/kraft-und-bewegungsaenderung/aufgabe/beispiele-fuer-wechselwirkungsgesetz

Rakete = Stein
Planet = Boot

 8) ::) ;)


Nachtrag:

Hier die Formeln, um die Lageveränderung der Erde nach 1.000.000 Starts zur selben Tageszeit vom selben Startpunkt zu errechnen.

https://physik.cosmos-indirekt.de/Physik-Schule/Actio_und_Reactio
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2144
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2528 am: 11. Oktober 2019, 19:21:37 »
@Ringkolbenmaschine: Auch wenn Dein Beitrag sicher nur als Sarkasmus gemeint ist:

Der Vergleich mit dem Stein, welchen man vom Boot wirft, passt leider nicht auf die Erde.
Denn: Die Rakete und der Satellit fällt wieder zurück auf die Erde, während der Stein das Boot verlassen hat.
Im Boot würde auch nichts passieren, wenn man den Stein hinten gegen die Bootswand wirft.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13970
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2529 am: 12. Oktober 2019, 02:25:05 »
Elon Musk sagt, dass ein Fahrzeug neben technischer Perfektion und Sicherheit auch Spaß machen muss.
Deshalb gibt es beim Tesla die Eastereggs:



Dort gibt es viele kleine Gags und Gimmics, Computerspiele, Schach oder Filme auf youtube und netflix.
Das wird dann auf dem großen Bordbildschirm angezeigt, trägt zur Unterhaltung bei und überbrückt Wartezeiten.

Als NASA-Administrator Jim Bridenstine bei SpaceX die Steuerung der Crew Dragon ausprobierte,
fand er offenbar die Eastereggs:

Photo Credit: NASA/Aubrey Gemignani
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • DON'T PANIC - 42
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2530 am: 12. Oktober 2019, 08:26:18 »
Aus der Sicht von Jim Bridenstine: ;)



Man beachte den großen Atomknopf unten im Eck. ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2531 am: 12. Oktober 2019, 12:52:02 »
Lemmings!  8)

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2532 am: 13. Oktober 2019, 10:19:46 »
https://www.dmax.de/programme/savage-builds-adams-krasse-konstruktionen/video/ein-schwert-wie-excalibur/DCB4895100041

Aktuell in der DMAX Mediathek:

Zitat
Adam Savage hat für 1.400 Dollar einen Meteoriten im Internet gekauft. Jetzt will er daraus ein galaktisches Excalibur schmieden! Bevor es los geht, besucht Adam die Chemikerin Dr. Christie Jilly-Rehak an der Berkeley-Universität. Sie soll den Meteoriten analysieren und feststellen, ob er genügend Eisen enthält. Anschließend geht es dem kosmischen Klumpen so richtig an den Kragen: Im Schmelzofen von Waffenschmied Jeff Pringle wird der außerirdische Werkstoff auf 1.260 Grad Celsius erhitzt. Genau die passende Temperatur, um Adams Traum vom eigenen Meteoriten-Schwert wahr werden zu lassen...

Interessant zu hören war die Feststellung, daß auch schon früher Meteoriten zu Waffen verarbeitet worden sind! Ich stelle mir die Frage, ob damals gezielt nach Meteoriten gesucht wurde oder ob sie dachten, wie schön, da liegt ein Eisenklumpen, machen wir was draus....

Nur den Schluß der Sendung fand ich eklig.  ::) Aber ich bin ein Mädchen, da darf ich das eklig finden.  :)

LG, Mim


Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2533 am: 13. Oktober 2019, 11:18:08 »
Hättest es runterladen sollen - jetzt ist es "nicht mehr verfügbar".
Hat der das fertige Schwert vlt wie früher einem Sklaven..... um es zu härten? Wegen Abschrecken und oberflächlicher Nitrierung ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2534 am: 13. Oktober 2019, 11:28:02 »
https://www.dmax.de/sendungen/neu

Hallo McPhönix,
probiere es nochmal über die Startseite der DMAX Mediathek.
Diese Folge wurde erst heute online gestellt und dürfte erfahrungsgemäß noch eine ganze Weile zu sehen sein.
Ganz oben "Savage Builds" anklicken und dann die 4. Folge.

Der gesamte Bearbeitungsprozeß wird gezeigt, inkl. schmieden, falten, härten...

Grüße, Mim

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2535 am: 13. Oktober 2019, 11:48:06 »
@Ringkolbenmaschine: Auch wenn Dein Beitrag sicher nur als Sarkasmus gemeint ist:

Der Vergleich mit dem Stein, welchen man vom Boot wirft, passt leider nicht auf die Erde.
Denn: Die Rakete und der Satellit fällt wieder zurück auf die Erde, während der Stein das Boot verlassen hat.
Im Boot würde auch nichts passieren, wenn man den Stein hinten gegen die Bootswand wirft.

Ja, dass stimmt.

Ich wurde von einen anderen Gedanken geleitet. Im anderen thread hier im Forum wurde durchdiskutiert, ob der Schubstrahl einer Rakete bei der Landung den Bremsvorgang verlangsamt, oder nicht, wenn auf einer Betonplatte gelandet wird. Im Umkehrschluss, ob beim Start ein Druck auf den Erdboden (Start von einer Betonplatte (Starhopper) ohne Schubstrahlkanäle) ein actio = reactio verursacht.

Gedankenexperiment 1:
- Würde eine Rakete in 100 m Höhe über dem Boden mehr Energie verbrauchen um von Fallgeschwindigkeit auf null
   abzubremsen, im Gegensatz zu einer Rakete, die auf dem Boden landet (von Fallgeschwindigkeit auf null).

Gedankenexperiment 2:
- Wenn unter der Betonplatte eines Start,- und Landeplatzes Waagen installiert würden;
       - Würden die Waagen beim Start, bevor die Rakete abhebt, eine Gewichtszunahme anzeigen
          actio/reactio) ?
       - Würde der Schub gegen die Platte drücken, und würde gleichzeitig die Rakete weniger Druck ausüben
          (kein Ausschlag an den Waagen)  ?
       -  Würden die Waagen eine Gewichtsreduzierung (in den ersten Sekunden, solange der Schubstrahl auf
          die Betonplatte einwirkt, aber die Rakete immer noch Bodenhaftung hat, jedoch "leichter" wird) anzeigen ?

Mit Yodas Worten:  ....ratlos aber neugierig ich bin... :)

Mein Gefühl sagt mir, dass das Landen und Starten auf/von einer Betonplatte sparsamer ist, als das Landen/Starten  auf/von einer Start/Landerampe mit Raketenstrahlkanälen.




 
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2536 am: 13. Oktober 2019, 13:50:12 »
Ich denke mal, Abgaskanäle wären nicht erfunden worden, wenn sie nicht Vorteile brächten.
Nämlich Verbrennungsgase + Hitze + Lärm sofort weitgehend wegzuleiten. Dazu kommen bessere Möglichkeiten, hierzu Wasser einzusetzen. Trotzdem bleibt noch genug übrig von Lästigkeiten.

Eine Betonplatte wird man also nur nehmen, wenn die Randbedingungen bei Start und Landung es erfordern bzw. nicht anders zulassen. Unter Platte nehme ich mal auch den Mars- oder Mondboden dazu. Start auch dort später von besser geeigneter Startvorrichtung.

Freilich haben die Boosterlandungen der F9 gezeigt, daß zurückschlagende Hitze usw. erträglich sind, kurzzeitig angewendet wie bisher. Das heißt aber nicht, daß sie bei vielfacher Wiederverwendung außer acht gelassen werden können und sollten. Und man darf nicht vergessen, daß da immer nur ein bis drei "kleine" Merlintriebwerke im Spiel waren.

Beim Start eines Boosters von einer Platte jedoch wird freilich auch einiges zur Seite weggehen, aber ein großer Teil  zurückgeschmettert im Sinn des Wortes. Dieser Anteil muß so klein wie möglich sein. Ich denke, hier wird man einen Kompromiß finden müssen zwischen
1) Landebeine so lang wie möglich, dennoch mit Stabilitätsreserven gegen Stoß- und Winkelbelastungen und
2) Raketenboden so hitze- und lärmbeständig wie möglich, ohne daß das Gewicht zu groß wird.
Daran, einen SuperHeavy-Booster von einer Platte zu starten, glaube ich jedoch nicht. Da denke ich doch eher an meinen Schlußsatz.

Ein nur eventueller Gewinn an Nutzlast beim Start von einer Platte wäre vermutlich nicht mal ansatzweise so groß, daß er die diversen Sondermaßnahmen aufwiegt.

Nebenbei - ein Aufsetzen auf drei oder vier dafür bereitstehende LandePUNKTE, wie hier irgendwo mal zu lesen war, halte ich für einen Witz und unverantwortlich bei bemannter Raumfahrt wegen unvorhersehbarer Störfaktoren.
Und irgendwann werden Erwägungen dazu vermutlich eh keine Rolle mehr spielen.

Für die näheren Jahrzehnte könnte vlt sinnvoll sein eine boosterschonende Kombination zu haben (zumindest auf der Erde) nämlich
Start mit allen Triebwerken über Abgaskanälen, Landung mit wenigen Triebwerken daneben auf Platte, danach Heben des leeren Boosters auf die Abgaskanäle und Volltanken.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frage an MODs - paßt das Plattenthema vlt besser irgendwo rein ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2537 am: 13. Oktober 2019, 13:58:11 »
https://www.dmax.de/sendungen/neu

Hallo McPhönix,
probiere es nochmal über die Startseite der DMAX Mediathek.
Diese Folge wurde erst heute online gestellt und dürfte erfahrungsgemäß noch eine ganze Weile zu sehen sein.
Ganz oben "Savage Builds" anklicken und dann die 4. Folge.

Der gesamte Bearbeitungsprozeß wird gezeigt, inkl. schmieden, falten, härten...

Grüße, Mim

Wech isses un wech bleibt es  :-\

Was war denn so eklig ? Draufpinkeln kanns ja nicht gewesen sein ? :D :D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2538 am: 13. Oktober 2019, 14:02:36 »
https://www.dmax.de/sendungen/neu

Hallo McPhönix,
probiere es nochmal über die Startseite der DMAX Mediathek.

Wech isses un wech bleibt es  :-\

Was war denn so eklig ? Draufpinkeln kanns ja nicht gewesen sein ? :D :D
https://www.dmax.de/programme/savage-builds-adams-krasse-konstruktionen/video/ein-schwert-wie-excalibur/DCB489510004100

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2539 am: 13. Oktober 2019, 14:36:49 »
https://www.dmax.de/sendungen/neu

Hallo McPhönix,
probiere es nochmal über die Startseite der DMAX Mediathek.
Diese Folge wurde erst heute online gestellt und dürfte erfahrungsgemäß noch eine ganze Weile zu sehen sein.
Ganz oben "Savage Builds" anklicken und dann die 4. Folge.

Der gesamte Bearbeitungsprozeß wird gezeigt, inkl. schmieden, falten, härten...

Grüße, Mim

Wech isses un wech bleibt es  :-\

Was war denn so eklig ? Draufpinkeln kanns ja nicht gewesen sein ? :D :D

Ich vermute da ist ein Scriptblocker im Spiel, war bei mir im Firefox genauso,
dann habe ich einen anderen Browser benutzt, bei dem hat es dann funktioniert.

Am Ende wird auf klassische Mythbusters-Art mit Ballistik-Gel und Lebensmittelfarbe getestet.

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2540 am: 13. Oktober 2019, 15:09:58 »
Stimmt, anfangs haben sie das Meteoriten-Schwert an Melonen und zusammengerollten Grasmatten getestet, aber dann an einem ballistischen Dummi. Das sah ziemlich gruselig aus, vor allem als zum Schluß das "Blut" runter lief.  ;D

Offline GZ-Q2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
    • Meine Pendlerstrecke
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2541 am: 13. Oktober 2019, 15:12:13 »
Also bei mir funktioniert es immer noch.
Gruß Peter

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • DON'T PANIC - 42
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2542 am: 13. Oktober 2019, 16:03:07 »
Hallo,

danke für den unterhaltsamen Tipp. Ich habe mir jetzt erst mal Folge 2 und 3 angesehen (1 nicht mehr online). In Folge 2 geht es um das "Great Pangendrum" aus dem 2. Weltkrieg.

Adam versucht dieses raketengetriebene Angriffsrad nachzubauen. Unterstützung bekommt er dabei von Adam Steltzner, dem Chefingenieur des Curiosity Rover Porgramms!

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2543 am: 13. Oktober 2019, 20:50:32 »
Ja, es ist tatsächlich nur im IE zu sehen.

Lustig wieder diese typische überdrehte Sprache in solchen Videos,
Unwillkürlich will man wissen, was die eingeworfen haben  ;D

Lustig auch , daß er ein "nützliches Werkzeug" herstellen will.  ::)

Nun ja, gibt noch etliche "seltsame" Stellen, aber ist halt ein Spaßvideo,
und die Arbeit ist gewiß nicht so leicht gewesen :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4406
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2544 am: 13. Oktober 2019, 21:36:19 »
Ja, es ist tatsächlich nur im IE zu sehen.

Im Firefox ging es bei mir aber jetzt auch. Stotterte zwar hin und wieder, aber das schiebe ich eher auf meine eher unterdurchschnittliche Hardware.

Zitat
Lustig wieder diese typische überdrehte Sprache in solchen Videos,
Unwillkürlich will man wissen, was die eingeworfen haben  ;D

Naja, ist halt immer noch der typische Mythbusters-Stil. Vielleicht denken sie, dass sie nur mit dieser überdrehten Art den Zuschauer bei der Stange halten können. Ich denke, wenn die Kamera aus ist, reden die ganz normal. :)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2907
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2545 am: 14. Oktober 2019, 14:44:56 »
Und ich dachte immer, dass die Russen jetzt den selben Kalender wie wir haben. Aber wie novosti-kosmonavtiki zeigt gibt es doch gravierende Unterschiede:

2020
Datum - KA - RN / RB - Kosmodrom - Zeit (UHF )
Januar - 34 OneWeb-Satelliten - Sojus-2-1B / Fregat-M - Baikonur
31. Februar - 34 OneWeb-Satelliten - Sojus-2-1B / Fregate-M -
Quelle Baikonur 31/6 - Express-80, Express-103 - Proton-M / Briz-M - Baikonur

(Unterstreichung von mir.)

Ausschnitt aus:
http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=56
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1283
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2546 am: 22. Oktober 2019, 11:00:43 »


Weltbild der flat earther.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2547 am: 22. Oktober 2019, 12:05:06 »
Endlich mal 'ne moderne realistische Darstellung der Erdscheibe. Daß die Schildkröte und die Elefanten den Weltäther atmen, ist ja inzwischen nicht mehr haltbar. Und daß es auch ohne geht, sieht man doch. Klare Sache das...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8734
Re: Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst????
« Antwort #2548 am: 22. Oktober 2019, 12:23:39 »
Und ich dachte immer, dass die Russen jetzt den selben Kalender wie wir haben. Aber wie novosti-kosmonavtiki zeigt gibt es doch gravierende Unterschiede:

2020
Datum - KA - RN / RB - Kosmodrom - Zeit (UHF )
Januar - 34 OneWeb-Satelliten - Sojus-2-1B / Fregat-M - Baikonur
31. Februar - 34 OneWeb-Satelliten - Sojus-2-1B / Fregate-M -
Quelle Baikonur 31/6 - Express-80, Express-103 - Proton-M / Briz-M - Baikonur

(Unterstreichung von mir.)

Ausschnitt aus:
http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum14/topic16307/?PAGEN_1=56
Da hast DU dir sicher helfen lassen, ...
Дата – КА – РН/РБ – Космодром – Время (ДМВ)
январь – 34 спутника OneWeb – Союз-2-1Б/Фрегат-М – Байконур 31/6
февраль – 34 спутника OneWeb – Союз-2-1Б/Фрегат-М – Байконур 31/6
весна – Экспресс-80, Экспресс-103 – Протон-М/Бриз-М – Байконур
(Originalzitat des betreffenden Abschnitts  von NovKos ...
... man kann es ja nicht lesen ... aber Weckstaben verbuchseln lassen ... das ist lustitsch!

ДМВ heißt garantiert nicht UHF - da es eine Zeit ist und keine Frequenz ...   :) HausD


Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2245
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: