Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. Juli 2020, 05:52:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Exoplaneten  (Gelesen 376382 mal)

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Exoplaneten
« Antwort #700 am: 21. November 2011, 21:24:28 »
aber zumindestens die "700" wurde jetzt geknackt... Der Aktuelle Stand :  702 Exoplaneten
http://exoplanet.eu/catalog.php 

Na... das ist zwar nicht der Stand, den wir bis Jahresende mal angepeilt hatten, aber.... vielleicht.... unter Umständen... möglicherweise... knacken wir die 1000 ja im nächsten Jahr ;)

Mal das Unken beiseite gelassen - ich empfinde es als positiv, dass nicht jeder mögliche Planet schnell als solcher veröffentlicht wird. Das lässt zumindest das Gefühl von größerer Sorgfalt bei der Katalogisierung entstehen...

Aber ob dem auch so ist...?!  :-\
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #701 am: 20. Dezember 2011, 23:12:08 »
Wow, erstmals Exoplaneten kleiner als die Erde gefunden. Kepler-20 ist wirklich ein extrem faszinierendes Sonnensystem. Fünf Planeten, einer davon kleiner als die Erde, einer ein bißchen größer und drei heiße Planeten der Neptunklasse.


Credit: NASA/Ames/JPL-Caltech

Alle Planeten umlaufen den Stern recht eng. Der innerste ist ein Neptun, dann folgt Kepler-20e, ganze drei Prozent größer als die Erde, danach wieder ein Neptun, dann Kepler-20f, 13 Prozent kleiner als die Erde, und schließlich wieder ein Neptun. Wie so ein System wohl entstanden ist? Interessante Frage, aber die Freude über den ersten Exoplaneten in Erdgröße (und kleiner!) überwiegt erst mal.   :D

http://kepler.nasa.gov/news/nasakeplernews/index.cfm?FuseAction=ShowNews&NewsID=172

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #702 am: 20. Dezember 2011, 23:33:15 »

Dann ist wohl erstmal Party angesagt ;D

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Exoplaneten
« Antwort #703 am: 21. Dezember 2011, 07:53:21 »
Kann ja nur noch besser werden :D

@ Kreuzberga:
Das Bild sieht für mich so aus, als hättest du Kepler 20e und 20f miteinander vertauscht.

Offline Anki64

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Exoplaneten
« Antwort #704 am: 21. Dezember 2011, 08:57:02 »
Hier gibts einen Artikel zum Thema Kepler 20e und 20f bei Spiegel-Online:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,804967,00.html

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #705 am: 21. Dezember 2011, 19:23:56 »
@ Kreuzberga:
Das Bild sieht für mich so aus, als hättest du Kepler 20e und 20f miteinander vertauscht.

Du hast Recht. Danke für den Hinweis. Auf Grund der seltsamen Planetenkonfiguration hab ich es doch glatt für wahrscheinlicher gehalten, dass der größere von den Erdradiusähnlichen innen liegt.

Jean Schneider, der die meistzitierte Exoplaneten-Datenbank exoplanet.eu betreibt, ist bei all der Aufregung wohl auch ein Fehler unterlaufen.

Hier die dortigen Daten:

Kepler-20b: 8,5 Erdmassen - 1,9 Erdradien - 3,7 Tage Umlaufperiode

Kepler-20e: 3,1 Erdmassen - 9,7 Erdradien - 6,1 Tage Umlaufperiode

Kepler-20c: 16,2 Erdmassen - 3,0 Erdradien - 10,9 Tage Umlaufperiode

Kepler-20f: 14,3 Erdmassen - 1,0 Erdradien - 19,6 Tage Umlaufperiode

Kepler-20d: 19,0 Erdmassen - 2,8 Erdradien - 77,6 Tage Umlaufperiode


20-e soll doch 0,87 Erdradien haben und nicht 9,7. Was wäre das auch für ein Planet, der bei nur dreifacher Masse den zehnfachen Radius hat?

Noch erstaunlicher finde ich allerdings die Angabe für 20f: Fast 15 Erdmassen bei Erdgröße? Aus was soll dieser Planet denn bestehen? Das wäre eine Dichte von rund 80 Gramm pro Kubikzentimeter!  :o
Zum Vergleich: Gold hat eine Dichte von weniger als 20 g/cm3.

Am erstaunlichsten finde ich aber, dass dort überhaupt Masseangaben gemacht werden. Klar kann man Näherungswerte mit Hilfe von TTV bekommen, aber auf der gestrigen Pressekonferenz wurde gesagt, dass man dafür noch mehr Daten bräuchte. Für die Messung von Radialgeschwindigkeiten ist das Signal von 20e und 20f zu schwach. Daher kann die Masse also nicht kommen.


Nachtrag: Im einem der dazugehörigen Paper ist von solchen Massen ebenfalls keine Rede. Selbst wenn beide komplett aus Eisen bestehen würden, wäre 20-e maximal 2,5 Erdmassen schwer und 20f maximal 5 (vgl. S. 12). Bei gleicher Zusammensetzung wie Erde oder Venus würde 20e maximal etwa eine Erdmasse auf die Waage bringen und 20f maximal etwa 1,75 Erdmassen. Jeweils vorausgesetzt die Masse am oberen Rand der Unsicherheit bei der Radiusangabe träfe zu.

Nachtrag 2: Hier das zweite von insgesamt drei Papers zu Kepler-20: http://arxiv.org/PS_cache/arxiv/pdf/1112/1112.4514v1.pdf

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #706 am: 21. Dezember 2011, 19:36:28 »
Da hat er wohl irgendwas völlig vermurkst. Die 0,87 Erdradien sind aber zumindest mittlerweile angekommen ;)

Ich hab mal ne E-Mail geschrieben, vielleicht krieg ich ja ne Antwort, wie er auf die Massen kommt :)

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #707 am: 22. Dezember 2011, 10:09:38 »
OK, von ihm hab ich nicht wirklich was sinnvolles erfahren...

Aber ich glaube das Paper halbwegs verstanden zu haben (auch wenn ich den Großteil der 58 Seiten nur überflogen hab ;))

Es handelt sich bei den Massenangaben wohl um mögliche Maximalwerte - größere Massen wären von HIRES bei den Messungen bestätigt worden. Die Massen können aber beliebig kleiner als diese Angaben sein.

Die Angaben von Fressin et al. (aus deren 16 Seiten-Paper *ächz und das am frühen Morgen*) für die Masse von Kepler-20e sind:
< 3.08 M⊕ (spectroscopic limit)
0.39 M⊕ < Mp <1.67 M⊕ (theoretical considerations)

Für Kepler-20f:
< 14.3 M⊕ (spectroscopic limit)
0.66 M⊕ < Mp < 3.04 M⊕ (theoretical considerations)

Und das sind doch irgendwie sinnvolle Angaben ;)

Man muss allerdings wirklich sagen, dass exoplanet.eu da etwas unglücklich agiert - normalerweise schreiben die minimale Msin i in ihre Liste rein - nicht maximale Massen ::)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #708 am: 22. Dezember 2011, 12:18:50 »
Vor allem 14,3 Erdmassen hin zu schreiben, wenn doch theoretische Überlegungen deutlich machen, dass mehr als 3 Erdmassen für Kepler-20 f nicht in Frage kommen. Wie ich oben schrieb: Selbst wenn der Planet aus massivem Eisen bestehen würde, würde man nicht annähernd an 14 Erdmassen herankommen. Und dass der Planet komplett aus Eisen besteht, kann theoretisch ausgeschlossen werden.

Offline HK

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 646
  • Raumfahrer Net
    • Über mich
Re: Exoplaneten
« Antwort #709 am: 22. Dezember 2011, 14:44:35 »
Ich hätte nicht gedacht dass es jetzt schon soweit ist, dass die Teleskope so gut sind Planeten von der Größe der Erde und kleiner zu finden. Das war ja lange das Problem. Hier übrigens mein Artikel zu Kepler-20b  http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/06122011182813.shtml (mit in Deutsch übersetzten Grafiken ^^)

GG

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #710 am: 22. Dezember 2011, 16:17:52 »
22b. Anderes System. ;)

Offline HK

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 646
  • Raumfahrer Net
    • Über mich
Re: Exoplaneten
« Antwort #711 am: 22. Dezember 2011, 20:42:43 »
Oh ich dummi  :D hast recht GG

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 660
Re: Exoplaneten
« Antwort #712 am: 01. Januar 2012, 12:36:00 »
Für alle iPhone und iPad Besitzer: Bin gerade auf diese App gestossen: "Exoplanet"
Aktuelle Datenbank aller Exoplaneten mit allen Daten über den Planeten selbst, über das Sternensystem, Animationen, Position in der Galaxie etc.
Wärmstens zu empfehlen!!

Ach ja: Kostet nichts!  :)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #713 am: 06. Januar 2012, 03:55:58 »
Das HATnet hat vier neue Heiße Jupiter entdeckt, wie Günther berichtet: http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/05012012190342.shtml

HAT steht übrigens für Hungarian-made Automated Telescope. Die Teleskope heißen so, weil sie von einem ungarischen Team Ende der Neunziger Jahre entwickelt wurden.

rm39

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #714 am: 07. Januar 2012, 12:41:47 »
Hier ein Film von SienceAtNASA zum Exoplaneten 55 Cancri e. Der Planet ist wohl fremdartiger als die Forscher bisher annahmen und lässt sie die Natur von außerirdischen Welten nochmals überdenken.


ScienceCasts: Re-thinking an Alien World


Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Exoplaneten
« Antwort #715 am: 11. Januar 2012, 21:32:20 »

Planeten um andere Sterne sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel: Planeten so weit das Auge reicht.

Gruß, Klaus

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re: Exoplaneten
« Antwort #716 am: 11. Januar 2012, 21:52:44 »
Habs auch gerade hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,808581,00.html) gelesen, bei aller Kritik, es klingt gut und passt auch zur welt in der wir wir womöglich nichts besonderes sind. Es wird wirklich Zeit das die großen Teleskope fertig werden 30m, GMT, E-ELT und evtl. das JWST ? Damit wir die Dinger dann auch mal sehen können!

Und besonders würde mich ja dann schon Alpha Centauri interessieren...

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Exoplaneten
« Antwort #717 am: 11. Januar 2012, 22:10:42 »

Ich bezweifle das wir die Planeten in näherer Zukunft abbilden können. Wir kriegen ja kaum ein Bild von Pluto hin.

Gruß, Klaus

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #718 am: 11. Januar 2012, 22:25:17 »
Zumindest einige wird man abbilden können - wenn auch nur als Punkt. Die ersten konnten schließlich schon vor Jahren direkt fotografiert werden ;)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Exoplaneten
« Antwort #719 am: 11. Januar 2012, 22:38:58 »
wenn auch nur als Punkt.

Wenn Du das als adäquate Antwort auf

Damit wir die Dinger dann auch mal sehen können!

siehst hast Du Recht. Ich seh das anders  ;)

Gruß, Klaus

Offline Anki64

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Exoplaneten
« Antwort #720 am: 11. Januar 2012, 22:39:58 »
Kepler hat drei kleine Exo-Planten gefunden. Die kleinsten jemals entdeckten Exo-Planeten kreisen um den Stern  KOI-961. Sie sind 0.78, 0.73 und 0.57 mal so klein wie die Erde.

Näheres findet ihr hier : http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-009


Image credit: NASA/JPL-Caltech
« Letzte Änderung: 12. Januar 2012, 09:44:11 von Anki64 »

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #721 am: 11. Januar 2012, 22:40:59 »
Zumindest einige wird man abbilden können - wenn auch nur als Punkt.

...und ein Punkt liefert bei einem Planeten bereits eine Unmenge an Informationen: Zusammensetzung der Atmosphäre, eventuell Rotationsperiode und Verhältnis Landmasse/Ozeane, eventuell Monde etc.

Und so schlecht sind die Pluto-Bilder von hier aus doch gar nicht: http://www.nasa.gov/mp4/421719main_v1006-b-H264l.mp4

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Exoplaneten
« Antwort #722 am: 11. Januar 2012, 22:43:53 »
...und ein Punkt liefert bei einem Planeten bereits eine Unmenge an Informationen:

All das bestreitet ich doch auch gar nicht. Aber wenn man auf die Vermutung "damit man die mal sehen kann" antworten will, muss man fairerweise sagen: Das kann man zur Zeit vergessen. Was Ihr sagt sind zwar nette Zusatzinformationen, aber ein richtiges Bild von einem Exo-Planeten könnt Ihr damit auch nicht herbeireden.  ;)

Gruß, Klaus

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #723 am: 11. Januar 2012, 22:47:00 »
Du siehst doch auch einen Stern nur als Punkt, oder? ;)

Und an so ein Bild hab ich halt gedacht, als die Rede von sehen war :)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #724 am: 11. Januar 2012, 22:50:38 »
Einigen wir uns auf "Sehen vor unserem geistigen Auge".  ;)

Aber zu Ankis Post: Wow, Kepler hört ja gar nicht mehr auf, einen Rekord nach dem anderen zu liefern. 0,57 Erdradien, das ist ja nur ein kleines bisschen größer als Mars!

Beim Mutterstern handelt es sich um einen roten Zwergen, laut NASA-Artikel 70% größer als die Erde. Und was ist mit den Orbitdaten? Schade, dass die NASA es nicht für nötig hält, die in ihrem Artikel zu erwähnen.

PS: Was ist eigentlich mit Jean Schneider los? Gibt er es langsam auf, seine Liste weiterzuführen, weil er sowieso nicht mehr hinterher kommt?  ??? ;)

Tags: Exoplanet