Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. Juli 2020, 05:03:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Exoplaneten  (Gelesen 376367 mal)

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #825 am: 10. November 2012, 12:40:22 »
Was muss denn technisch passieren, das man auch jene Exos herankommt, die nie auch nur annaehernd Ihren Stern ueberdecken? Im Prinzip waeren diese doch alle als kleine helle Sicheln zu sehen und auch spektrografisch zu untersuchen, oder?
Technisch müssen zwei Bedingungen erfüllt werden, um auch solche Planeten direkt beobachten zu können:

-Die Lichtsammelleistung muss sehr groß sein, um auch diese extrem dunklen Objekte überhaupt wahrnehmen zu können. Für einige Kandidaten kann ich mir vorstellen, dass E-ELT, TMT oder GMT das durchaus schaffen könnten.
-Die räumliche Auflösung muss so groß sein, Stern und nahen Planet voneinander trennen zu können. Hier reden wir über wenige Millibogensekunden, die erreicht werden müssen. Halte ich im optischen Bereich für sehr schwierig zu erreichen. Wenn, dann in absehbarer Zeit wohl nur bei nahe gelegenen Sternen.

Offline Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Exoplaneten
« Antwort #826 am: 10. November 2012, 12:49:20 »
das ist nicht so leicht. Der Stern strahlt ja um einiges Heller als die Planeten, die nur reflektieren. Es ist mit heutigen Mitteln nicht möglich, einen Planeten auf diese Weise aufzuspüren.
Wenn sich die Simulationen für die SPHERE-Kamera am VLT als richtig erweisen ist das mit heutigen Mitteln durchaus möglich.
Dieses Instrument soll in der Lage sein das reflektierte Licht von Gasriesen, welche nahegelegene Sterne umkreisen, zu detektieren. Und diese Kamera hat (hoffentlich) gerade in diesen Tagen ihr "first light".
Bei weiter entfernten Sternen ist sie dann auch auf die Eigenemission der Planeten im IR-Bereich angewiesen. 

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re: Exoplaneten
« Antwort #827 am: 10. November 2012, 13:33:27 »
Also doch ein Hoffnungsschimmer! Aber es sieht trotzdem so aus, dass die grosse Zeit der taeglich entdeckten Erdzwillinge erst in min. 2 Jahrzehnten zu erwarten ist!

Offline Avatar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Re: Exoplaneten
« Antwort #828 am: 10. November 2012, 15:31:38 »
Was muss denn technisch passieren, das man auch jene Exos herankommt, die nie auch nur annaehernd Ihren Stern ueberdecken? Im Prinzip waeren diese doch alle als kleine helle Sicheln zu sehen und auch spektrografisch zu untersuchen, oder?
Technisch müssen zwei Bedingungen erfüllt werden, um auch solche Planeten direkt beobachten zu können:

-Die Lichtsammelleistung muss sehr groß sein, um auch diese extrem dunklen Objekte überhaupt wahrnehmen zu können. Für einige Kandidaten kann ich mir vorstellen, dass E-ELT, TMT oder GMT das durchaus schaffen könnten.
-Die räumliche Auflösung muss so groß sein, Stern und nahen Planet voneinander trennen zu können. Hier reden wir über wenige Millibogensekunden, die erreicht werden müssen. Halte ich im optischen Bereich für sehr schwierig zu erreichen. Wenn, dann in absehbarer Zeit wohl nur bei nahe gelegenen Sternen.

Sind nicht schon Großplaneten um rote Zwerge abgebildet worden ?

Ava

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Exoplaneten
« Antwort #829 am: 10. November 2012, 17:48:27 »
Ja, einige Exoplaneten konnten bereits direkt abgebildet werden. Siehe dazu im Nachbarthread: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=645.0

Das funktioniert mit der gegenwärtigen Technik nur, wenn der Abstand zwischen Stern und Planet sehr groß ist und wenn das Sonnensystem noch relativ jung ist, da die Planeten noch nicht so stark abgekühlt sind. Man beobachtet hier vor allem im Infraroten, da dort der Stern die Planeten nicht ganz so stark überstrahlt wie im sichtbaren Lichtbereich.

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Exoplaneten
« Antwort #830 am: 29. November 2012, 22:20:15 »
Hallo und guten Abend,

ich habe eine ganz "einfache" Frage:

Gibt es eine Liste, in der Extrasolare Planeten aufgelistet sind? Geordnet nach Entfernung in ly bedingt zur Erde?
Ja, ich habe bereits die Liste auf Wikipedia gefunden. Allerdings wollte ich noch eine längere Liste. Die auf Wikipedia enthält "nur" 34 Planeten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Exoplaneten

Danke und Grüße
Pat
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline 1234567891011a

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 379
Re: Exoplaneten
« Antwort #831 am: 29. November 2012, 22:25:35 »
@pat89

guck mal unter "Liste der Planetensysteme" (ist direkt in dem Link verlinkt), die ist deutlich ausführlicher (ich habe damals geholfen, sie auf den damals neuesten Stand zu bringen - ist aber schon eine Weile her). Ansonsten würde ich dir die enzyklopädie der extrasolaren Planeten ( http://exoplanet.eu/ ) an Herz legen, die ist garantiert so gut wie auf dem neuesten Stand.
Raumfahrt ohne Vision ist nichts. Also lasst uns das Unmögliche wahr werden!

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Exoplaneten
« Antwort #832 am: 29. November 2012, 22:53:13 »
Vielen Dank @1234567891011a

Im speziellen suche ich nach Planeten die innerhalb 100 ly liegen.
Kann ich das irgendwie eingrenzen? Ich habe auf http://exoplanet.eu/ die Möglichkeit das zu ordnen. Aber wie kann ich max. bis 100 ly auswählen?

EDIT:
Habe es herausgefunden. Man kann auf "Catalog" klicken und dann "All fields. Dann kann man es nach der Distanz ordnen. Sind das ly oder pc?

EDIT 2:
Auch hierfür habe ich eine Lösung gefunden. Habe es mit einer anderen Liste verglichen. Die Distanz wird in Parsec angegeben.


Danke und Verzeihung!
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Exoplaneten
« Antwort #833 am: 30. November 2012, 16:36:36 »
Hallo Pat89,

seit exoplanet.eu sein Design geändert hat habe ich ein Problem:
Wenn ich (was für mich immer am interessantesten war und ist) im Katalog auf Update" klicke um die Planeten zu sortieren passiert überhaupt nichts. Es erscheint dann zwar nach einiger Zeit ein kleines Dreieck neben "Update", welches nach oben oder unten zeigt (je nachdem ob ich nochmal draufklicke), aber die Planeten werden nicht gemäss letztem Update auf- oder absteigend sortiert.
Die ersten Wochen nach dem neuen Auftritt dachte ich dass das ein Programmierfehler ist der noch behoben wird. Aber seither ist nichts passiert und die Seite für mich damit wertlos geworden.
Wäre dankbar du oder jemand anderes könnte mir sagen wie die Sortierung nach update, Entfernung ect. genau erfolgt. 

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Exoplaneten
« Antwort #834 am: 30. November 2012, 17:52:11 »

Wenn ich (was für mich immer am interessantesten war und ist) im Katalog auf Update" klicke um die Planeten zu sortieren passiert überhaupt nichts.

Ich hatte genau das gleiche Problem. Habe das ganze dann mit dem Firefox geöffnet und siehe da: es funktioniert!
Bin ein Microsoft-User - was bedeutet, mein Standardbrowser ist der IE. Allerdings hab ich das schon auf einigen Seiten gemerkt, dass nicht immer alles so funktioniert, wie es eigtl. sein sollte. Deshalb habe ich mir einen Alternativbrowser installiert ;)
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Grüße
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Exoplaneten
« Antwort #835 am: 01. Dezember 2012, 17:35:34 »
Ja tatsächlich, mit Firefox funktioniert es! Ich benutze auch meistens (eigentlich nur aus Gewohnheit) den IE. Danke.

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Exoplaneten
« Antwort #836 am: 01. Dezember 2012, 21:29:13 »
Gibt es eine Skizze, in welcher die erdnächsten Planeten maßstabsgetreu aufgezeichnet sind?
Sagen wir mal so die Planeten in einer entfernung bis zu 30 pc (~ 100 ly)?!

Danke!
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #837 am: 11. Dezember 2012, 23:42:21 »
Kepler übertrifft möglicherweise mal wieder alle Rekorde...

Eventuell (noch nicht bestätigt) gibt es im System KOI-254 einen Planeten mit nur 0,34 Erdradien. Das wäre kleiner als Merkur (0,38)!

Der Stern KOI-254 zeichnet sich wohl durch eine extrem geringe Aktivität aus, die solch extrem kleine Objekte detektierbar macht.

Und offenbar gibt es sogar noch kleinere Kandidaten, wie hier erwähnt (wenn auch nich mehr ganz taufrisch: https://twitter.com/GovertTweets/status/213353623101521920) "thomas barclay: smallest exoplanet candidate yet is moon-sized, in 15d-period around sun-like star. that's small! "

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Exoplaneten
« Antwort #838 am: 20. Dezember 2012, 10:27:13 »
Um den knapp 12LJ entferneten Stern Tau Ceti
wurden 5 Planeten entdeckt, einer befindet sich auch in der habitablen Zone.
Es sind alles Gesteinsplaneten mit Massen von 2 - 6,6 Erdmassen.

http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-20770103
http://star-www.herts.ac.uk/~hraj/tauceti/paper.pdf
http://en.wikipedia.org/wiki/Tau_Ceti

Tau Ceti ist unser nächster sonnenähnlicher Einzelstern und ist etwas leichter als die Sonne.
Ein Exoplanetensystem direkt vor unserer Haustür. :)
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: Exoplaneten
« Antwort #839 am: 20. Dezember 2012, 20:43:56 »
Das habe ich gestern auch gelesen => http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article112124579/Bewohnbare-Planeten-direkt-vor-unserer-Haustuer.html

Das wäre doch mal interessant. Es wäre genug Zeit vergangen, sodass sich dort Leben entwickeln hätte können. Ich bin gespannt.
Mein SETI@Home Client läuft auch Hochtouren ;)

EDIT:
ist Tau Ceti noch nicht in der Liste http://exoplanet.eu/  vorhanden?? Suche und finde nichts...
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2012, 22:16:36 von Pat89 »
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #840 am: 20. Dezember 2012, 23:19:48 »
Es spricht übrigens viel dafür, dass das System von Tau Ceti recht stark inkliniert ist. Demnach wäre die reale Masse der Planeten 5-10mal so groß wie die hier angegebenen Mindestmassen. Wirklich erdähnlich ist da wohl nichts.

Aber die Signale dieser Planeten sind schon sehr an der Nachweisgrenze, vergleichbar mit Alpha Centauri Bb. Das letzte Aufbäumen der aktuellen Generation Instrumente, bevor die nächste Generation kommt ;D

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Re: Exoplaneten
« Antwort #841 am: 21. Dezember 2012, 10:40:26 »
Um den knapp 12LJ entferneten Stern Tau Ceti
wurden 5 Planeten entdeckt, einer befindet sich auch in der habitablen Zone.
Es sind alles Gesteinsplaneten mit Massen von 2 - 6,6 Erdmassen.

http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-20770103
http://star-www.herts.ac.uk/~hraj/tauceti/paper.pdf
http://en.wikipedia.org/wiki/Tau_CetiSollte das nicht die Heimatsonne von Spocks Vulcan sein?


Tau Ceti ist unser nächster sonnenähnlicher Einzelstern und ist etwas leichter als die Sonne.
Ein Exoplanetensystem direkt vor unserer Haustür. :)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2012, 02:39:40 von Pham »
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #842 am: 21. Dezember 2012, 11:38:48 »
Die Präsentationen der ROPACS-2012 Konferenz stehen zum Download zur Verfügung: http://www.mpe.mpg.de/events/ropacs-2012/Agenda.html

Ein buntes Sammelsurium an Themen, über die Ergebnisse einzelner Gruppen, die Planung zukünftiger Programme oder auch theoretische Möglichkeiten für Leben... Wer sich irgendwie für Exoplaneten interessiert, kann da ja mal reingucken ;)

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #843 am: 25. Dezember 2012, 22:42:50 »
Ich übernehm hier mal zwei Grafiken von "hele" aus dem astronomy.ru-Forum. Gezeigt werden die nächsten Sterne, die Planeten besitzen so wie einige helle Sterne zur Orientierung:


Die Grafiken sind Projektionen der Position im Raum - einmal auf die X/Y-Ebene und einmal auf die Y/Z-Ebene. Die Einheit ist ein Parsec

Nummeriert sind die Sterne mit Planeten:
1 – Sonne; 2 - Alpha Centauri B; 3 - Eps Eridani; 4 - GJ 674; 5 - Gliese 876; 6 - GJ 832; 7 - HD 20794 (82 Eri); 8 - Gl581; 9 - GJ 667C; 10 – Fomalhaut; 11- 61 Vir; 12 - Gj 849 ; 13 - HD 192310 (Gl 785); 14 - GJ 433; 15 - HD 102365; 16 - GJ 176 ; 17 - GJ 436 ; 18 - Gl 649 ; 19 - HD 62509 (Pollux) ; 20 - Gl 86 ; 21 - HD 3651 ; 22 - HIP 57050

Abgekürzt sind die hellen Sterne zur Orientierung:
Oph - alpha Ophiuchi (Ras Alhage); Cen - iota Centauri; Arc - Arcturus; Veg - Vega; Cep - Alpha Cephei (Alderamin); Caph - Kaf (Beta Cassiopeia); Sir - Sirius; Den - Denebola ; Leo - Leo delta; Cas - Castor; Cap - Capella, Alt - Altair, Pro - Procyon.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: Exoplaneten
« Antwort #844 am: 31. Dezember 2012, 18:57:01 »
ESA will mit Cheops Exoplaneten studieren

Die Europäische Raumfahrtorganisation (ESA) möchte mit einem neuen, kleinen Weltraumteleskop Planeten untersuchen, die um andere Sterne kreisen. Derzeit ist geplant, das Cheops genannte Teleskop im Jahr 2017 zu starten.

Weiter im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20102012104516.shtml

Gruß   Pirx

Die CHEOPS-Seite:
http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=49469

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 691
Re: Exoplaneten
« Antwort #845 am: 01. Januar 2013, 12:16:39 »
Bis zum Ende des Jahres 2012 wurden 581 Exoplaneten entdeckt. Gehört m. E. auch zur Jahresbilanz.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #846 am: 01. Januar 2013, 13:45:34 »
Woher hast du diese Angabe denn? Wenn ich z.B. hier gucke: http://Exoplanet.eu/catalog/?f=discovered%3D2012
werden 135 gezählt für 2012, insgesamt liegt der Stand damit bei 854. Andere Quellen (wie hier: http://exoplanetarchive.ipac.caltech.edu/cgi-bin/ExoTables/nph-exotbls?dataset=planets ) weichen zwar etwas ab, aber im wesentlichen liegt man hier auch in den Bereichen. Nur 581 finde ich nirgends ???

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #847 am: 04. Januar 2013, 00:21:35 »
Zeit für ein wenig Statistik:

In 2012 wurden weniger Planeten entdeckt als im Vorjahr. Vor allem die Radialgeschwindigkeits-Methode hat einen massiven Einbruch an Entdeckungen zu verzeichnen. Dafür wächst die Zahl der Transit-Entdeckungen weiter (vor allem Kepler) und ist erstmals die erfolgreichste Methode innerhalb eines Jahres.

Offline Helix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Exoplaneten
« Antwort #848 am: 04. Januar 2013, 01:52:12 »
Hm, die Radialgeschwindigkeitsmethode findet eher große/schwere Exoplaneten, die Transitmethode tut sich leichter mit kleineren Exoplaneten. Kann es sein, dass man sich jetzt mehr auf erdgroße Exoplaneten konzentrieren will?

websquid

  • Gast
Re: Exoplaneten
« Antwort #849 am: 04. Januar 2013, 02:05:32 »
Ich denke eher, es liegt an den Einsatzzeiten der einzelnen Systeme. Die meisten aktuellen RV-Systeme haben bald 10 Jahre auf dem Buckel - die einfach zu entdeckenden sind alle gefunden, die schwer zu findenden erfordern einfach deutlich mehr Beobachtungszeit. Schwer zu finden geht aber tatsächlich Richtung Erde, aber woher soll man wissen, was man findet, bevor man hinguckt? Die zweite Erde zu finden ist das Ziel, seit man angefangen hat Exoplaneten zu suchen ::)

Kepler als erfolgreichstes Transitsystem hingegen ist noch relativ neu und erst noch auf dem Weg zum Maximum. Da ist es so, dass die kurzperiodischen relativ schnell gefunden werden können - die langperiodischen Planeten aber erst in nächster Zeit. Doch auch da wird es dann einen Einbruch geben, sobald fast alle nachweisbaren Planeten auch gefunden wurden.

Ich gehe sehr davon aus, dass das Pendel auch wieder in die andere Richtung ausschlagen wird, sobald neue Systeme Ergebnisse liefern (HARPS-N, ESPRESSO etc)

Tags: Exoplanet