Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 17:01:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt Filme und Dokumentationen  (Gelesen 356630 mal)

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1350 am: 29. Januar 2019, 21:10:47 »
Hier gibts eine dreieinhalb Stunden lange Doku über eine fiktive unbemannte, interstellare Mission. Kombiniert mit vielen Infos aktueller Raumfahrt und vielen Interviews. Sehr gut gemacht, hab es gerade in einem durch geschaut. Die Doku ist dazu nach sehr aktuell. (2018)



Habe mir jetzt die erste Hälfte angesehen und finde es recht gut gemacht, es gibt einige kleine Fehler und Ungereimtheiten aber auf jedenfall sehenswert.
Da im Vorspann auch ARTE erwähnt wird vermute ich es wird auch noch eine deutsche Version geben.

MFG S

Offline Knistertoni3

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1351 am: 01. Februar 2019, 23:40:31 »
Weiß jemand mehr über diesen Film?
Kommt wohl 2019 raus


https://www.youtube.com/watch?v=3Co8Z8BQgWc&t=10s

Offline skywalker585

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1352 am: 07. Februar 2019, 13:46:23 »
Du warst schneller als ich Knistertoni3, wollte den Link auch Teilen im Forum.

Der 93 minütige Dokumentarfilm von Todd Miller über die Apollo 11 Mission.
Mit Originalaufnahmen von Buzz Aldrin, Neil Armstrong und Michael Collins.
Dazu zählen nie zuvor gesehenes 65-mm-Filmmaterial, das erst kürzlich in den National Archives entdeckt wurde.
Sowie auch 11.000 Stunden von nicht katalogisierten NASA-Audioaufnahmen.

Die erste offizielle Vorstellung in den USA war am 24 Januar 2019   am Sundance Film Festival in Utah.
Für einen Termin in Europa habe ich allerdings noch nirgends was gefunden.
Ich denke der Film wird wie die IMAX-Filme nur in englisch und mit deutschen Untertitel auf DVD / Bluray zu kaufen sein.

Quelle: https://www.indiewire.com/2019/01/apollo-11-trailer-moon-landing-nasa-documentary-1202039153/

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1353 am: 09. Februar 2019, 01:47:32 »
Gagarins Flug (Kurzfassung - 20 min):


https://www.youtube.com/watch?v=TLBy-8vdeww
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline skywalker585

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1354 am: 12. Februar 2019, 13:27:19 »
Habe mir übers Wochenende noch 3 ältere DVD's angesehen:



Max Q Emergency Landing (1998)

Die NASA ist pleite und kooperiert mit dem Konzern Kaysat. Der will sich einen neuen TV-Satelliten in den Orbit hieven lassen. Commander Davis (Bill Campbell) transportiert das Teil mit der Raumfähre Endeavor ins All. An Bord ist auch ein Kameramann der Kaysat, der die Mission für die Aktionäre dokumentieren soll. Alles geht nach Plan bis das Shuttle die maximale aeronautische Belastung (genannt „Max Q“) überschreitet und manövrierunfähig ist… Der TV-Film ist passabel ausgestattet, aber die Charaktere bleiben arg blass. (tvspielfilm)

Meine Bewertung: 3 / 10 Punkte
Für einen B-Movie gar nicht mal so schlecht gemacht. Das innere der Endeavor ist zumindest besser gemacht als bei der Daedalus aus Space Cowboys 2 Jahre später. Klar all zu viel Erwartungen hatte ich nicht aber für mich ein interessanter Vergleich zu den bekannten Filmen. Meine persönliche Frage, haben Astronauten Rabatt beim Kauf einer Corvette?





Stranded - Operation Weltraum (2001)

Eine russische Weltraumstation zur Erforschung alternativer Energiequellen droht ihren Orbit zu verlassen. Ein vierköpfiges Rettungsteam wird zur Station geschickt. Zum Team gehören die Agenten der Regierung Jeffries und Jack McKendrick sowie Ed Carpenter, der früher als Astronaut für die NASA arbeitete. Die Lage spitzt sich zu als die Station von einem Meteoriten getroffen wird. Der Sauerstoffvorrat reicht nur noch für wenige Stunden. (wikipedia)

Meine Bewertung: 1 / 10 Punkte
Der Anfang vom Film erinnert an einen typischen Actionstreifen aus den 90er. Die Raumstation ist geräumiger als meine Wohnung und immer wieder lustig das Schweissen im Weltraum oder Luftschleusen mit 2cm dicken Schiebetüren... Fehlt noch eine Liebesgeschichte oder ein russischer Kommandant, welcher sich heldenhaft mit der Atlantis opfert. Hätte ich fast vergessen, die Rückkehr mit zwei alten Apollo-Kapseln... Naja.






Die X-15 Startklar (1961)

Vom X-15-Programm auf Edwards Air Force Base und den Testpiloten. Getestet wird am Limit. Rückschläge inklusive eines Beinahe-Desasters, als ein Motor am Boden explodiert, stellen die Nervenkostüme aller Beteiligten auf eine harte Zerreissprobe. Aber mehr und mehr beginnt das waghalsige Programm Früchte zu tragen. Die X-15 stellt Geschwindigkeits- und Höhenrekorde auf. Testpilot Powell selbst fliegt die X-15 dann hinaus in den Weltraum für den abschliessenden Test. (wikipedia)

Meine Bewertung: 7 / 10 Punkte
Für das alter schon ein Klassiker und gute Aufnahmen. Endlich mal ein Film, bei welchem die Piloten ihre Sauerstoffmasken richtig aufgesetzt haben und auch sonst alles Zeitgemäss stimmt. Selbst die Computer und Aufzeichnungsgeräte stimmen denjenigen aus den X-15 Doku-Filmen überein. Auf die persönliche Geschichte und die Ängste der Frauen der Testpiloten habe ich nicht gross geachtet.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1355 am: 09. April 2019, 14:04:57 »
"Neu im Kino: Alfons Zitterbacke

Ein Kinderfilm mit „etwas“ Raumfahrt."

Weiter im Portal-Artikel von Andreas Weise:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03042019191930.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1356 am: 03. Mai 2019, 08:38:01 »
Hallo,

Die 2. Staffel der Serie "Mars" ist jetzt frei für Amazon Prime Kunden zu sehen.
Viele werden sie wohl schon auf anderen Diensten geschaut haben.

Gruß und schönes WE
jok

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1357 am: 03. Mai 2019, 09:06:24 »
Die 2. Staffel der Serie "Mars" ist jetzt frei für Amazon Prime Kunden zu sehen.
Viele werden sie wohl schon auf anderen Diensten geschaut haben.

Danke fuer den Hinweis, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1358 am: 03. Mai 2019, 14:42:26 »
Eine ganz interessante Wissenschafts-Serie gibt es aktuell auf Netflix, heißt "ONE STRANGE ROCK". Will Smith gibt den Moderator, hier und da etwas überdramatisiert aber an sich schön anzuschauen und doch auch ziemlich informativ. Es geht um die Entstehung des Lebens, die Erde und auch das All.
Leider bisher nur auf Englisch und Spanisch.

Offline Spacefan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1359 am: 03. Mai 2019, 16:06:11 »
Hallo zusammen,

"One Strange Rock" lief vor kurzem auf ZDFinfo, ganz ohne Streamingdienst, kostenlos und auf Deutsch. Ggf. gibt es davon noch was in der Mediathek. Ansonsten sind für Sonntag den 26.05.19 ab 15:00 auf ZDFinfo 6 Folgen am Stück vorgemerkt, und dann noch 2 zur Primetime.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1360 am: 03. Mai 2019, 16:44:52 »
Danke für die Hinweise. One Strange Rock klingt wirklich interessant :)

PS: Willkommen im Forum, Spacefan!

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2092
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1361 am: 03. Mai 2019, 18:46:44 »
Hallo zusammen,

"One Strange Rock" lief vor kurzem auf ZDFinfo, ganz ohne Streamingdienst, kostenlos und auf Deutsch. Ggf. gibt es davon noch was in der Mediathek. Ansonsten sind für Sonntag den 26.05.19 ab 15:00 auf ZDFinfo 6 Folgen am Stück vorgemerkt, und dann noch 2 zur Primetime.

Alle Folgen sind noch bis 12.05.2019 in der ZDF Mediathek:
https://www.zdf.de/dokumentation/one-strange-rock/trailer-one-strange-rock-102.html

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1362 am: 03. Mai 2019, 20:46:00 »
Wir haben zufällig ein paar Folgen auf ZDFInfo gesehen.
Kann man auf jeden Fall empfehlen!  :)
Das mit dem "überdramatisieren" würde ich mal relativieren.
Überdramatisiert sind viele dieser billigen Dokus auf n-tv/Welt etc. (und täglich fällt uns ein Asteroid auf den Kopf, oder zwei...).

Ich mag die sympathische Art von Will Smith.
Fachlich und von der Aufmachung sehr gut gemacht.
Ein großformatiger Fernseher oder besser eine 3-Meter-Projektion ist dringend zu empfehlen.
Allein schon wegen der "Schauwerte", unbedingt ansehen.  8)

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18517
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1363 am: 07. Mai 2019, 08:31:23 »
Die 2. Staffel der Serie "Mars" ist jetzt frei für Amazon Prime Kunden zu sehen.
Viele werden sie wohl schon auf anderen Diensten geschaut haben.

Danke fuer den Hinweis, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.

Ich bin von Staffel 2 richtig enttäuscht. Sie ist grausig inszeniert. Praktisch jede Szene ist schlecht geschrieben. Anstatt "show, don't tell" wird hier immer das Gegenteil gemacht: "all telling, no showing". Die Charaktere erklären (sich gegenseitig) ihre Gedanken, anstatt etwas sinnbildliches zu tun. Das sind quasi Erklärmonologe an den Zuschauer. Das ergibt unsinnige Dialoge. So würde niemand miteinander reden (bspw: 3D-Drucker erwähnen und "sich gegenseitig nochmal erklären"). Außerdem sind die Text dann arg plakativ, simplifiziert ... schwarz-weiß. Dadurch wird jede Szene erstmal uninteressant und dann sehr, sehr nervig.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1364 am: 11. Mai 2019, 19:13:19 »
Hallo,

Die 2. Staffel der Serie "Mars" ist jetzt frei für Amazon Prime Kunden zu sehen.
Viele werden sie wohl schon auf anderen Diensten geschaut haben.

Gruß und schönes WE
jok


Hallo,


wollte heute bei schlecht Wetter die 2. Staffel weiter schauen. Leider jetzt wieder Kostenpflichtig  :o :o :o

Schon lustige Leute bei Amazon, gerade mal 8 Tage frei in Prime enthalten.

Der gute Mann braucht sicher Kohle für seine geplanten Mondaktivitäten. ;) ;) ;)

gruß und schönes WE

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18517
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1365 am: 11. Mai 2019, 19:39:26 »
Tatsächlich ... aber so etwas sind manchmal nur kurzzeitige Konfigurationsfehler bei Amazon Video ... könnte übermorgen dann schon korrigiert sein. War bei "The Expanse" auch mal so ...

Aber wie gesagt: die Staffel lohnt sich aus meiner Sicht nicht, zumindest auf keinen Fall extra dafür zahlen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1537
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1366 am: 11. Mai 2019, 19:56:36 »
Die 2. Staffel der Serie "Mars" ist jetzt frei für Amazon Prime Kunden zu sehen.
Viele werden sie wohl schon auf anderen Diensten geschaut haben.

Danke fuer den Hinweis, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.

Ich bin von Staffel 2 richtig enttäuscht. Sie ist grausig inszeniert. Praktisch jede Szene ist schlecht geschrieben. Anstatt "show, don't tell" wird hier immer das Gegenteil gemacht: "all telling, no showing". Die Charaktere erklären (sich gegenseitig) ihre Gedanken, anstatt etwas sinnbildliches zu tun. Das sind quasi Erklärmonologe an den Zuschauer. Das ergibt unsinnige Dialoge. So würde niemand miteinander reden (bspw: 3D-Drucker erwähnen und "sich gegenseitig nochmal erklären"). Außerdem sind die Text dann arg plakativ, simplifiziert ... schwarz-weiß. Dadurch wird jede Szene erstmal uninteressant und dann sehr, sehr nervig.

Also ich bin absolut gegenteiliger Meinung. Die zweite Staffel ist extrem dystopisch, zumindest mit einem Ende, dass wenigstens die Hoffnung nicht zunichte macht, indem die Gier zum Tode führt und die vermeintlich Boesen sterben. Ansonsten werden dort viele Probleme angesprochen, deren sich die Menschheit bewusst sein sollte, bevor wir in den Weltraum aufbrechen. Ueber die Bilder der Umweltzerstörung muessen wir glaube ich nicht diskutieren. Das geht an die Belastungsgrenze des ertragbaren, wie auch die ganze Staffel absolut schonungslos unbequeme Fakten auf den Tisch knallt. Die Aufmachung des Science Fiction Parts, finde ich jetzt fuer eine Doku ueber aus ansprechend. Auch einige Schauspieler zeigen ansprechende Leistungen. Jeff Hephner, der Lukrum Commander spielt seine Rolle als Commander Hurelle so gut, dass ich ihm pausenlos in die Fr... hauen koennte und jedesmal, wenn man denkt, er kriegt die Kurve, laesst er wieder einen springen. Dazu kommt atemberaubendes Bildmaterial zu SpaceX. Speziell die erste geglückte Landung mit einem Elon Musk voellig von der Rolle, wie man ihn noch nie gesehen hat. Aber auch Zubrin, de Grasse, Weir, etc.

Also bei mir hat die Serie extremes Unwohlsein ausgelöst und da meine persönlichen Gefuehle der Gradmesser für die Qualität einer Serie, eines Films, eines Songs sind, muss ich sagen, gebe ich der Serie ne Bestnote. Ist einfach so. Die Idee, die Umsetzung und nenne mir einen Film oder Serie ohne Schwaechen. Ich habe die Serie in englisch geschaut. Vielleicht resultieren auch daher ein wenig unsere unterschiedlichen Ansichten. Als Freund der Raumfahrt gibt es fuer mich keine Frage, sollte man mal angeschaut haben.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1367 am: 29. Mai 2019, 08:21:49 »
Als Auflockerung für zwischendurch: Die Abstiegssequenz von Apollo 11 aus dem Film "First Man".


https://www.youtube.com/watch?v=TrvXqosqkls

PS: Der Poster bei Youtube hat die Lizenzrechte dieses Sequenz auf YT zu zeigen.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1368 am: 05. Juni 2019, 20:14:51 »
Mal zwei neue interessante Sachen.

Erst mal 'For All Mankind', eine was-wäre-wenn Geschichte, in der die USA den Wettlauf zum Mond verloren hat und als Folge dessen das Apollo-Programm nie eingestellt wurde um Russland noch einzuholen.


https://www.youtube.com/watch?v=HZS9M52Bd_w

Und Ad Astra, ein raumfahrtlastiger Sci-Fi Film in naher Zukunft:


https://www.youtube.com/watch?v=WQtNkK8FOmo
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist

Offline sven

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 473
    • www.svenreile.com
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1370 am: 13. Juli 2019, 14:51:01 »
Grad gesehen auf der Riesenleinwand des IMAX-Berlin. Fazit: Unfassbar Superkalifragilistikexpialigetisch Yeah 8)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1371 am: 13. Juli 2019, 16:18:37 »
Wollte Apollo 11 eigentlich auch im Kino ansehen, musste dann aber feststellen, dass dafür glatt das Doppelte dessen verlangt wird, was das Kino als regulären Eintrittspreis nimmt  :-X
So begeistert man für die Raumfahrt. Nicht.  >:(
Grund ist wohl, dass man die Dokumentation als "Event" anpreist. Warum auch immer...

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1372 am: 15. Juli 2019, 12:43:16 »
Nach dem Preis fragen, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen  :o
Habe Apollo 11 gestern im Cinemagnum, im Cinecitta in Nürnberg gesehen (größer geht nicht).
Mein Fazit:


G E I L !



Viele Grüße
Rücksturz

PS. Man meint ja man hat alles gesehen, formal stimmt das auch, aber mit Sicherheit nicht in dieser Qualität.
Und obwohl man ganz genau weiß was passiert und wie es ausgeht: Wenn die Story einfach gut ist, dann bleibt es von der ersten bis zur letzten Minute einfach spannend.
Besonders positiv: Es gibt keine nervtötenden Voice-Over-Kommentar, nur Originalton (der aber in ATMOS !!!)
Gänsehautgarantie!
Auch meine Frau war begeistert.
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1363
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1373 am: 15. Juli 2019, 20:35:45 »
Habe gerade mal geschaut, wo man Apollo-11 in der deutschen Fassung sehen kann.
In Berlin nur in einem, micht gerade zentral gelegenen Kino !

Aber... ! Man kann zu Fuß vom Kino zum DLR und zurück laufen !    Das ist doch was!  ;)


Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Raumfahrt Filme und Dokumentationen
« Antwort #1374 am: 16. Juli 2019, 01:01:36 »
Und in welchem Kino läuft nun die deutschsprachige Fassung?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: