Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

24. Januar 2020, 09:08:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falsche Nachrichten in der Presse  (Gelesen 212437 mal)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #675 am: 27. April 2015, 08:24:17 »
Ach, das sind also gar keine on-board-Videokonserven, die wir da sehen ... das ist immer dieselbe Rakete 8) ... ;)
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2224
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #676 am: 29. April 2015, 23:31:33 »
Schaut mal jetzt gerade auf ARD Teletext S.141 rein. Ich habs aber auch auf Handy abphotographiert:


Quelle: ARD

Ich glaubs nicht. Vor allem im 1. Absatz: "...in Richtung Ende gestürzt."

Also Erde falsch geschrieben. Und was mit "gestürzt" gemeint ist, weiss ich überhaupt nicht. Die Progress befindet sich doch immernoch im Erdorbit.
Der 51. Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 31. Januar 2020 ab 19 Uhr in Regensburg statt.

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #677 am: 30. April 2015, 08:44:01 »
es gibt noch Videotext? :D :D

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #678 am: 06. Mai 2015, 07:40:03 »
Die letzten Beiträge haben wir in den Scherz-Thread verschoben.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #679 am: 06. Mai 2015, 07:54:33 »
"Zeitungsmacher vom Berliner Kurier blamieren sich"


Kein Scherz sondern Beispiel für eine Berichterstattung, die wertet und in die Irre leitet:

"Forscher blamieren sich
Außerirdische saßen in der Mikrowelle"

Wegen " „Es war ein Rätsel“, sagte John Sarkissian. „Wir konnten einfach nicht herausfinden, wo das Signal herkam.“ Mit hochempfindlichen Geräten machten sich die Weltraum-Forscher auf die Suche. Und landeten schließlich in ihrer eigenen Teeküche. Ihre Mikrowelle, in der sich die Wissenschaftler das Mittagessen warm machen, war der Auslöser." sind doch die "Zeitungsmacher" vom Berliner Kurier (http://www.berliner-kurier.de/panorama/forscher-blamieren-sich-ausserirdische-sassen-in-der-mikrowelle,7169224,30626022.html) die, die sich blamieren.

Die Forscher haben offensichtlich einfach ihre Arbeit gemacht. Ein intelligenter Kurier hätte darauf hinweisen können, welche Probleme die verbreitete Nutzung von Mikrowellenstrahlung im täglichen Leben in bestimmten Forschungsbereichen verursacht. Wenn ich mir anderes Material von der Quelle anschaue, kann ich allerdings nur sagen: Ich wünsche denen möglichst wenige Leser.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #680 am: 06. Mai 2015, 08:32:53 »
Lohnt es sich bei diesem Format der Redaktion zu schreiben?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #681 am: 06. Mai 2015, 09:03:08 »
Lohnt es sich bei diesem Format der Redaktion zu schreiben?
Ich denk´ das hilft nicht. Ob wohl eine Beschwerde beim Presserat sinnvoller ist?

http://www.presserat.de/presserat/alternative-startseiten/beschwerde-einreichen/

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wildboar

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #682 am: 06. Mai 2015, 19:27:44 »
Interessante Erkenntnis aus dem aus dem Spiegel Online Artikel zum Dragon Pad Abort Test: das All beginnt schon in 1500m Höhe.  :)
Zitat
Diesmal schoss das Unternehmen nur eine Puppe ins All, 2017 sollen Menschen mitfliegen.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spacex-testet-schleudersitz-fuer-astronauten-a-1032436.html

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #683 am: 07. Mai 2015, 05:43:26 »
Es hat sich dann ein User namens "Tapptapps" gemeldet und auf den Umstand hingewiesen. Gibt doch noch Leute, denen das auffällt, oder warst das du, Wildboar?
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14137
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #684 am: 08. Mai 2015, 02:43:33 »
Da passiert bei Spiegel online immer wieder.
Selbst einfache Meldungen, die sie irgendwo abschreiben könnten, verunstalten sie:

Zitat von: Spiegel online
Bei dem nur 90 Sekunden dauernden Test schoss SpaceX eine Puppe an Bord der Raumfähre "Dragon" auf eine Höhe von rund 1500 Metern. Dort wurde die Raumkapsel samt Puppe vom Antriebsmodul abgetrennt, segelte an drei Fallschirmen zur Erde und landete vor der Küste Floridas im Meer.


Der Trunk ist kein Antriebsmodul.
Da haben sie sich wohl zu sehr auf irgendeine "Puppe" konzentriert. :-\
« Letzte Änderung: 08. Mai 2015, 14:31:16 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 31. Januar 2020 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #685 am: 08. Mai 2015, 18:24:01 »
Hallo,

@Pirx und @Schillrich : 

Zu der 'Mikrowellen-Meldung' ab dem Beitrag #679... Fast mit dem gleichen Wortlaut und ebenfalls ohne Wertung berichtete auch die Hamburger Morgenpost ebenfalls am 6. Mai 2015  über diesen vermeintlichen 'Fehlschlag' : 

http://www.mopo.de/panorama/forscher-blamieren-sich-ausserirdische-sassen-in-der-mikrowelle,5066860,30626022.html 

Sozusagen 'unterschlagen' wird dabei, dass die Wissenschaftler zwar ein ungewöhnliches Signal detektierten, dessen ( irdischer ) Ursprung jedoch anschließend entschlüsselt werden konnte. In meinen Augen ist dies somit mitnichten ein Fehlschlag sondern vielmehr ein exzellentes Beispiel für akribisch durchgeführte wissenschaftliche Arbeiten und damit einhergehende Analysen.

Bei der ganzen Sache ging es übrigens nicht um die Suche nach intelligenten außerirdischen Lebensformen ( Nicht nur für angehende Reporter :  Gewisse Stichwörter in den Schlagzeilen erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass die Meldungen dann auch von möglichst vielen Leuten gelesen werden ), sondern vielmehr um die Untersuchung von sogenannten "Fast Radio Bursts". Wenigstens dieses Detail wurde - wenn auch nur am Rande - korrekt erwähnt...

Mehr zu diesem "FRBs" in einer Meldung auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20072014183505.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #686 am: 13. Mai 2015, 17:41:42 »
Flug Revue at its best ...

Zum ATV-abgeleiteten Servicemodul schreibt Matthias Gründer:

“… Das auffälligste Merkmal am Servicemodul ist der Antrieb, für den ein Shuttle-Haupttriebwerk SSME ins ATV integriert werden musste.”

Dass eine Fachzeitschrift für Luft- und Raumfahrt sich (immer wieder) solche Böcke leistet, finde ich blamabel. Das spricht gegen das Fachwissen der Redaktion.

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1426
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #687 am: 13. Mai 2015, 21:29:44 »

Zum ATV-abgeleiteten Servicemodul schreibt Matthias Gründer:

“… "

Da staune ich aber. Auf M.Gründer habe ich eigentlich immer große Stücke gesetzt.  ???

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3503
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #688 am: 13. Mai 2015, 21:43:46 »
Hätte was von Apollo-Raumschiff  ;D ;D

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #689 am: 13. Mai 2015, 21:57:14 »

Zum ATV-abgeleiteten Servicemodul schreibt Matthias Gründer:

“… "

Da staune ich aber. Auf M.Gründer habe ich eigentlich immer große Stücke gesetzt.  ???

Ich nicht. Habe ihn schon mehrfach bei Fehlern ertappt, ein ganz großer bei der letzten Hubble-Servicemission. Damals wurden ja beide Launchpads mit Orbitern bestückt ... für ihn waren dann auch gleich zum ersten Mal in der Geschichte zwei Orbiter gleichzeitig im All ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #690 am: 15. Mai 2015, 07:14:31 »
...“… Das auffälligste Merkmal am Servicemodul ist der Antrieb, für den ein Shuttle-Haupttriebwerk SSME ins ATV integriert werden musste.”

Dass eine Fachzeitschrift für Luft- und Raumfahrt sich (immer wieder) solche Böcke leistet, finde ich blamabel. ...
Ich auch. Zumal es sich ja
a.) um einen einfachen Fakt handelt, den man wirklich wissen kann

und es

b.) außerdem zeigt, wie "gut" die abrufbaren Kenntnisse der Zusammenhänge sind ... Man stelle sich nur mal ein Servicemodul mit den entsprechenden Kryotanks vor. Und was soll Orion mit dem Schub eines SSME:-X Ok, man könnte auf irgendwelche Oberstufen verzichten .... Oh Mein Scholli ...

Herzliche Grüße    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #691 am: 15. Mai 2015, 10:25:13 »
In der Tat ist das blamabel ::)

Ich könnte mir vorstellen dass der gute Mann das SSME als Haupttriebwerk des Shuttles mit den beiden OMS, die ja neben den SSME am Orbiter angebracht waren, verwechselt/durcheinander gebracht hat. Soweit ich weis soll ja ein OMS-Triebwerk das Haupttriebwerk des ESM für Orion werden. Unabhängig davon ist das trotzdem peinlich...
Raumcon-Realist

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8852
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #692 am: 19. Mai 2015, 19:26:18 »
SZ von (dpa)

Im Artikel "Internationale Raumstation um 2800 Meter angehoben" von der dpa wird die Brenndauer
-von Progress M-26
-mit etwa 32 Sekunden
angegeben.


                                   Mir irgendwie nicht!

Progress M-26 ist bereits einige Jahre verglüht, aber bei FOCUS, Berliner Morgenpost‎ ,  Morgenpost, bei t-online fliegt sie noch...          aber :15. Februar 1995  Progress M-26    Versorgungsflug zur Mir    Erfolg

und noch dies:

1922 Sekunden sind etwa 32 Minuten ... der Faktor wäre, wie ich von meiner Großmutter gelernt habe, 60!

Ein Tipp an Herrn dpa , bei Raumfahrer.net gab es das etwas genauer und sogar den Verweis auf die Original-Quelle - auf den sich interessanterweise auch einigen der Nachrichten-Verbreiter berufen...
... und, schaut immer nochmal hier vorbei, HausD

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #693 am: 19. Mai 2015, 20:58:01 »
Autsch!

Herr dpa hätte zum Beispiel beim russischen Missionskontrollzentrum nachschauen können:

"В соответствии с расчётами службы баллистико-навигационного обеспечения Центра управления полётами ФГУП ЦНИИмаш двигатели ТГК «Прогресс М-26М» были включены в 3 часа 30 минут по московскому времени и отработали 1922 секунды. В результате космическая станция получила приращение скорости 1,75 м/с." > 1922 Sekunden Brenndauer, 1,75 m/s Delta V.

Quelle: http://www.mcc.rsa.ru/extra3.htm

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #694 am: 20. Mai 2015, 06:32:40 »
Die Flugrevue hat auf meinen Leserbrief zum obigen Fehler geantwortet ... naja, sie sind dankbar für Hinweise und Eingaben.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #695 am: 20. Mai 2015, 11:21:44 »
SZ von (dpa)

Im Artikel "Internationale Raumstation um 2800 Meter angehoben" von der dpa wird die Brenndauer
-von Progress M-26
-mit etwa 32 Sekunden
angegeben. ... bei FOCUS, Berliner Morgenpost‎ ,  Morgenpost, bei t-online fliegt sie noch...          aber :15. Februar 1995  Progress M-26    Versorgungsflug zur Mir    
Der FOCUS hat es - vermutlich nach Hinweis - jetzt korrigiert.

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #696 am: 29. Juni 2015, 10:27:41 »
Seit wann wird Progress auf Proton gestartet?
Alle mal wieder ohne selbst zu Recherchieren falsch von der DPA abgeschrieben!

heise.de
tagesspiegel.de
n-tv.de
faz.net
morgenpost.de

"Russland will zur Versorgung der Crewmitglieder am 3. Juli einen Progress-Frachter zur ISS schicken.
Der Start wird mit besonderer Spannung erwartet, da die Proton-Trägerrakete zuletzt pannenanfällig war."

Immerhin hat SPON und Welt den Fehler nicht drin.
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 411
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #697 am: 29. Juni 2015, 17:26:50 »
Richtig ist aber, dass auch die Sojus pannenanfällig war/ist. ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #698 am: 29. Juni 2015, 18:45:01 »
Seit wann wird Progress auf Proton gestartet?
Alle mal wieder ohne selbst zu Recherchieren falsch von der DPA abgeschrieben!

heise.de
tagesspiegel.de
n-tv.de
faz.net
morgenpost.de

"Russland will zur Versorgung der Crewmitglieder am 3. Juli einen Progress-Frachter zur ISS schicken.
Der Start wird mit besonderer Spannung erwartet, da die Proton-Trägerrakete zuletzt pannenanfällig war."
So als Qualitätsmerkmal (24 Stunden später):

heise.de korrigiert
tagesspiegel.de korrigiert
n-tv.de nicht korrigiert
faz.net nicht korrigiert
morgenpost.de nicht korrigiert

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16478
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #699 am: 30. Juni 2015, 20:35:15 »
Schon mal geschaut, wo es anlässlich von CRS 7 wieder verglühte, explodierte etc.? Und Action!

;-) und Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: