Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

24. Januar 2020, 08:20:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falsche Nachrichten in der Presse  (Gelesen 212433 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4127
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #775 am: 17. Juni 2016, 09:58:01 »
Die Wortwahl ist wohl unglücklich,
Aber: die Falcon 9 wurde ja bisher 24 mal erfolgreich gestartet
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 950
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #776 am: 26. Juni 2016, 04:02:44 »
Zitat
China hat am Samstag erfolgreich eine neue Trägerrakete ins All geschickt. Die Rakete "Langer Marsch-7" startete von einem neuen Raumfahrtzentrum in Wenchang, einer Stadt in der südchinesischen Provinz Hainan, wie staatliche Medien berichteten. Die Trägerrakete soll 13 Mal die Erde umkreisen und am Sonntag in einer Wüste der Inneren Mongolei wieder landen.

Da muss sich SpaceX aber ranhalten! Chinesische Raketen können vor der Landung sogar noch 13 Mal um die Erde fliegen.  ;)

Und wie üblich, schreiben alle voneinander ab. Hier eine Auswahl:
http://www.welt.de/newsticker/news2/article156568424/China-schickt-neue-Traegerrakete-ins-All.html
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/weltraumprogramm-china-startet-neue-traegerrakete-14309030.html
http://www.zeit.de/news/2016-06/25/china-china-schickt-neue-traegerrakete-ins-all-25225005
http://www.bild.de/bildlive/2016/23-chinarakete-46494752.bild.html
http://www.n-tv.de/wissen/China-schickt-Langer-Marsch-7-ins-All-article18045591.html


viele Grüße
Steffen

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1372
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #777 am: 03. Juli 2016, 14:14:18 »
Cool, jetzt fliegt in zwei Jahren neben der Red Dragon auch noch die Orion unbemannt zum Mars :D
http://www.stern.de/panorama/wissen/kosmos/schwerlast-raketensystem-sls-test-der-nasa-geglueckt--fliegen-menschen-bald-zum-mars--6925866.html
"Ein unbemannter Testflug mit der Raumkapsel "Orion" zum Mars ist für 2018 geplant"

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1105
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #778 am: 03. Juli 2016, 21:21:02 »
Cool, jetzt fliegt in zwei Jahren neben der Red Dragon auch noch die Orion unbemannt zum Mars :D
http://www.stern.de/panorama/wissen/kosmos/schwerlast-raketensystem-sls-test-der-nasa-geglueckt--fliegen-menschen-bald-zum-mars--6925866.html
"Ein unbemannter Testflug mit der Raumkapsel "Orion" zum Mars ist für 2018 geplant"
na fast
laut wiki
30. September 2018 =richtig unbemannt= richtig Testflug zum Mond dauer 7-10 tage= falsch

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2286
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #779 am: 04. Juli 2016, 18:08:05 »
Da stimmt doch was nicht, Juno wiegt 1600 kg und würde beim Abbremsen 7900 kg Treibstoff verbrennen...   ???
Zitat
Juno wiegt 1600 kg und donnert mit 215-facher Schallgeschwindigkeit durchs All. Um abzubremsen werden die Bremstriebwerke 35 Minuten lang feuern und währenddessen 7900 kg Treibstoff verbrennen.
http://www.galileo.tv/science/seht-hier-live-wie-die-nasa-erneut-weltraumgeschichte-schreibt/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #780 am: 04. Juli 2016, 19:17:46 »
Da kann man Galileo aber kaum einen Vorwurf machen, denn unzählige englischsprachige Artikel sprechen von 17600 Pfund Treibstoff für das Bremsmanöver.
Selbst auf der englischsprachigen Wikipedia-Seite steht
Zitat
Jupiter's gravity accelerated the approaching spacecraft to 266,000 km/h. A large insertion burn was required to decelerate it from a hyperbolic (flyby) Jovian orbit to an elliptical orbit. 7,900 kg of fuel were burned over a 35-minute period beginning at 4 Jul 2016 1518Z.
??? :-\ ???
Ist da etwa eine Null zuviel? Aber selbst dann erscheint die Zahl seltsam hoch, wenn bei anderen Zündungen des Leros-1b-Triebwerks für ebenfalls jeweils ca. 30 min jedesmal lediglich 376 kg Treibstoff verbraucht wurden.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1164
  • SpaceX to Mars!
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #781 am: 05. Juli 2016, 08:31:57 »
Vielleicht statt "kg" dann "kmh" oder "dv"

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2286
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #782 am: 05. Juli 2016, 10:49:37 »
Wie soll man denn mehr Treibstoff verbrennen als die Sonde überhaupt an Masse hat? Ich habe gelesen, dass Juno insgesamt 3625 kg Masse hat(te), wovon 2030 kg auf Treibstoffe entfallen. Die angegebenen 1600 kg sind demnach die "Leermasse" ohne Treibstoffe. Beim "Abbremsen" sind nicht 7900 kg Treibstoff verbrannt worden, sondern nur ca. 800 kg (lt. Quelle unten). Das klingt für mich schon mal glaubhaft(er). Vielleicht ist also wirklich bei den 7900 kg nur eine "0" zuviel, 790 kg wären ja nah dran an 800 kg...
Zitat
Juno burned about 800 kg or 35 per cent of its fuel in 35 minutes to make the turn
http://www.abc.net.au/news/2016-06-30/nasas-juno-mission-to-jupiter-explained/7556614
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #783 am: 05. Juli 2016, 13:20:42 »
Tja, dieser Fall scheint dann wohl traurigerweise ein Paradebeispiel dafür zu sein, wie heutzutage leider oftmals Onlinejournalismus betrieben wird: Informationen blind aus einer anderen Meldung übernehmen und Zahlenwerte erst gar nicht nicht hinterfragen.
Die Anzahl der Meldungen mit den 17600 pounds bzw. 7900 kg liegt locker irgendwo im zweistelligen Bereich.

Dabei steht bei genauerer Betrachtung im Juno Press Kit auch alles drin: http://www.jpl.nasa.gov/news/press_kits/juno/pdf/juno-lores.pdf

Zitat
At the beginning of the Jupiter Orbit Insertion burn, Juno carries about 1,232 kilograms of fuel
(810 kilograms of hydrazine and 422 kilograms of oxidizer). At the end of a nominal 35
minutes Jupiter Orbit Insertion burn, Juno will have about 447 kilograms of fuel  (241
kilograms of hydrazine and 206 kilograms of oxidizer)
1232 kg - 447 kg = 785 kg, die beim Manöver verbraucht wurden
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1164
  • SpaceX to Mars!
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #784 am: 18. Juli 2016, 11:51:42 »
Pünktlich zu einem SpaceX-Start gibt es mal wieder eine Falschmeldung:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spacex-gelingt-erneute-raketenlandung-a-1103457.html

Zitat
Das dritte Mal

In der Zentrale in Cape Canaveral brach Jubel aus, als die Trägerrakete heil und sicher wieder auf der Erde landete. Es war das dritte Mal nach einer Landung im Dezember 2015 und einer im Mai, dass es gelang, die Trägerrakete unbeschadet auf die Erde zurückzubringen.

Was meinen die mit dritten Mal? Wenn sie meinen, dass eine Stufe überhaupts erfolgreich gelandet ist sind wir schon bei 5!
Wenn sie meinen direkt an Land, dann kennen sie eine Landung an Land mehr als ich :D

Online Dentec

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #785 am: 18. Juli 2016, 12:10:25 »
Pünktlich zu einem SpaceX-Start gibt es mal wieder eine Falschmeldung:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/spacex-gelingt-erneute-raketenlandung-a-1103457.html

Zitat
Das dritte Mal

In der Zentrale in Cape Canaveral brach Jubel aus, als die Trägerrakete heil und sicher wieder auf der Erde landete. Es war das dritte Mal nach einer Landung im Dezember 2015 und einer im Mai, dass es gelang, die Trägerrakete unbeschadet auf die Erde zurückzubringen.

Was meinen die mit dritten Mal? Wenn sie meinen, dass eine Stufe überhaupts erfolgreich gelandet ist sind wir schon bei 5!
Wenn sie meinen direkt an Land, dann kennen sie eine Landung an Land mehr als ich :D

Ich habe auch überlegt, was die meinen. Die Betonung liegt vermutlich auf "unbeschadet".

Und da könnte man tatsächlich auf drei kommen. Orbcomm2, CRS -8 und jetzt CRS -9.
Dann wären sie jedenfalls erstaunlich gut informiert...

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1372
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #786 am: 18. Juli 2016, 12:24:06 »
Sie haben's mittlerweile korrigiert :)

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 257
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #787 am: 21. Juli 2016, 09:17:28 »
Frei nach dem Motto "Wer hat's erfunden..." meldete wissen.de gestern:
Vor genau 40 Jahren, am 20. Juli 1976, landete zum ersten Mal eine Raumsonde auf einem fremden Planeten - dem Mars
ein schöner Satz auch: Selbstständig auf dem Mars landen – eine Leistung, die noch nie zuvor auf einem anderen Planeten gelungen war.
Auf die weiteren Ungenauigkeiten im Text mag ich gar nicht mehr eingehen. Bin gespannt, ob sie auf meinen Denkanstoß noch reagieren...
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 411
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #788 am: 24. August 2016, 10:56:21 »
Auch Wired baut mal Fehler ein:

Die NASA will wohl, dass private Unternehmen die ISS ab Mitte der 2020er Jahre (wahrscheinlich 2024) übernehmen.

https://www.wired.de/collection/tech/wer-kauft-die-internationale-raumstation-iss

Richtig ist: Dragon ist das Raumschiff und Falcon 9 seine Trägerrakete.
 :P
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 257
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #789 am: 25. August 2016, 09:44:05 »
Nach der heute bekanntgewordenen Entdeckung eines erdähnlichen(?) Planeten, der Proxima Centauri in unserer "Nachbarschaft" umkreist, heißt es offenbar schon bald Koffer packen. Denn wie der WDR2 heute in den Nachrichten meldet:
"eine Reise dorthin würde ungefähr 20 Jahre dauern..."

Liebe Mod's - falls dieses Posting besser nach "Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst?" gehört, bitte verschieben  ;D ;D ;D
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2149
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #790 am: 25. August 2016, 10:00:14 »
"eine Reise dorthin würde ungefähr 20 Jahre dauern..."
Kommt drauf an wie schnell man fliegt .....  Bei 1/4 Lichtgeschwindigkeit ist das durchaus machbar !    ;)

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 451
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #791 am: 25. August 2016, 10:45:24 »
Nach der heute bekanntgewordenen Entdeckung eines erdähnlichen(?) Planeten, der Proxima Centauri in unserer "Nachbarschaft" umkreist, heißt es offenbar schon bald Koffer packen. Denn wie der WDR2 heute in den Nachrichten meldet:
"eine Reise dorthin würde ungefähr 20 Jahre dauern..."

Liebe Mod's - falls dieses Posting besser nach "Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst?" gehört, bitte verschieben  ;D ;D ;D


Das dürfte  sich auf Breakthrough Starshot beziehen. Die Chancen für die Verwirklichung des Projekts dürften mit der Entdeckung gewaltig gestiegen sein.

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 257
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #792 am: 25. August 2016, 10:57:40 »
"eine Reise dorthin würde ungefähr 20 Jahre dauern..."
Kommt drauf an wie schnell man fliegt .....  Bei 1/4 Lichtgeschwindigkeit ist das durchaus machbar !    ;)
Also derzeit steht man in NRW vor allem im Stau. Richtgeschwindigkeit 130 km/h zu erreichen wäre schon ganz nett. Aber 1/4 Lichtgeschwindigkeit? Na ja, man darf ja mal träumen...

P.S. Hauptsache bei der NASA liest das niemand. Sonst werden Rückkehr zum Mond und Flug zum Mars gestrichen, weil man mit ein wenig mehr Aufwand gleich zu Proxima Centauri b kommt.

P.P.S. Zu Breakthrough Starshot. Nur weil Photonen die Strecke in dieser Zeitspanne bewältigen, würde ich das noch nicht als reguläre "Reisegeschwindigkeit" ansehen. Im WDR2 Zitat fehlt dann mindestens das Wort theoretisch
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4127
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #793 am: 29. September 2016, 16:53:38 »
Die Zeit mit einem Artikel zum IAC.

Wer findet in der Zusammenfassung den einen Punkt der nicht falsch ist?  ;D

http://www.zeit.de/wissen/2016-09/spacex-besiedlung-mars-raumschiffe-rakete-bfr-bfs]
[url]http://www.zeit.de/wissen/2016-09/spacex-besiedlung-mars-raumschiffe-rakete-bfr-bfs

[/url]
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

GerdW

  • Gast
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #794 am: 29. September 2016, 17:40:29 »
Beim Lesen über den Verkauf von Sea Launch fand ich gestern das bei Flugrevue.de:

Zitat
Sea Launch ist ein kommerzielles Satellitenstartunternehmen, das schon fast drei Dutzend Starts absolviert hat. Dabei werden ausgediente, militärische, sowjetische Zenit-3SL als Trägerraketen genutzt.

http://www.flugrevue.de/raumfahrt/russische-s7-steigt-bei-sea-launch-ein/700612

 :o


Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18624
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #795 am: 29. September 2016, 17:46:44 »
Ach wie oft diese Redaktion bei Raumfahrtthemen schon daneben gegriffen hat ... und das bei einem "Fachblatt" ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1164
  • SpaceX to Mars!
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #796 am: 30. September 2016, 11:53:40 »
Die Zeit mit einem Artikel zum IAC.

Wer findet in der Zusammenfassung den einen Punkt der nicht falsch ist?  ;D
http://www.zeit.de/wissen/2016-09/spacex-besiedlung-mars-raumschiffe-rakete-bfr-bfs

Das tut beim Lesen schon sehr weh. Da mangelt es ja nicht nur an Fachwissen, sondern sogar an der Fähigkeit einen ordentlichen Artikel zu schreiben. :'(

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4127
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #797 am: 30. September 2016, 13:29:07 »
Besonders schön/schauerlich:
Zitat
Über kurze Strecken könnte das Raumschiff mithilfe von Solarzellen-Flügeln gleiten. 200 Kilowatt sollen sie etwa beim Anflug auf den Roten Planeten generieren können.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1105
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #798 am: 30. September 2016, 13:42:26 »
Besonders schön/schauerlich:
Zitat
Über kurze Strecken könnte das Raumschiff mithilfe von Solarzellen-Flügeln gleiten. 200 Kilowatt sollen sie etwa beim Anflug auf den Roten Planeten generieren können.
AUA  >:(  das ist heftiger schmerz

Online Dentec

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #799 am: 14. Oktober 2016, 19:04:58 »
http://www.galileo.tv/science/bald-wird-sich-der-mars-veraendern/

Zitat
Die ferngesteuerten Fahrzeuge auf dem Planet laufen im Solarbetrieb. Und wenn keine Sonne durchkommt, müssen sie in einen Stromsparmodus umgeschaltet werden. Auch dem Mars-Rover „Curiosity“ würde dann der Saft ausgehen.


Tags: