Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

12. Dezember 2019, 06:53:31
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falsche Nachrichten in der Presse  (Gelesen 208764 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4008
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #875 am: 15. Januar 2019, 20:37:23 »
Nein.

Das sind nicht hunderte Geisterfahrer sondern nur einer  :P

Offiziell ausgegebes Ziel von Elon Musk war es (irgendwann, sicher noch nicht beim ersten Flug) zumindest mit dem MTS/ITS 100 Menschen gleichzeig in einem Schiff zum Mars zu bringen.
Die 2017er Version sollte 1000m³ Raum unter Atmosphäre haben. Das ist durchaus auch für 6 Monate machbar.

EDIT:
Soweit ich weiß wurde diese Aussage/Zielvorgabe für Starship und BFR nicht wiederholt.
Anderer seits fehlt denen kaum etwas an Volumen sondern es ging hauptsächlich die Nutzlast zurück.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #876 am: 15. Januar 2019, 23:46:58 »
@Ringkolben: Definitiv falscher Thread, sollte im entsprechenden SH/SS diskutiert werden.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #877 am: 02. Mai 2019, 17:59:33 »
Beim DLR ist morgen schon heute...

Zitat
Am heutigen Freitag, 3. Mai 2019, hat sich der Photobioreaktor an Bord einer Falcon-9-Rakete des US-Unternehmens SpaceX auf den Weg zur Internationalen Raumstation  gemacht.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-33413/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5796
  • Real-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #878 am: 20. Mai 2019, 00:16:32 »
Ein Beitrag über das neue NASA-Ziel Mondlandung 2024 im Deutschlandfunk Kultur. Da meint man zu wissen, dass der Kongress die Mittel dafür bereits bewilligt hätte.

Auch sonst würde ich die Meinungen von Filmexperte Rolf Giesen nicht teilen, aber es sind halt Meinungen. Da gibt es jedenfalls noch viel Aufklärungsarbeit für die ESA, warum sie zum Mond wollen und "nicht Geld im Nirwana des Weltalls vergeudet wird".

https://www.deutschlandfunkkultur.de/mondmission-der-nasa-als-habe-man-die-erde-so-langsam.2156.de.html?dram:article_id=448843

Offline Bermax

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 98

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1419
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #880 am: 25. Juni 2019, 12:24:16 »
Also die Bild ist wirklich Weltmeister im "Scheiße" schreiben.
https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/spacex-tesla-chef-elon-musk-schiesst-falcon-heavy-rakete-mit-152-toten-ins-all-62855148.bild.html

Großartig ! Das ist doch mal 'ne Schlagzeile ... !  :D

Dank an Bermax für's finden.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #881 am: 25. Juni 2019, 19:55:14 »
Ich habe deine Kommentare auf Twitter mal retweetet und kommentiert. :) Außerdem habe ich eine Umfrage bei Twitter gestartet:

https://twitter.com/Raumfahrer_net/status/1143577470031060992
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #882 am: 25. Juni 2019, 20:16:11 »
Also die Bild ist wirklich Weltmeister im "Scheiße" schreiben.
https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/spacex-tesla-chef-elon-musk-schiesst-falcon-heavy-rakete-mit-152-toten-ins-all-62855148.bild.html

Bis jetzt ist mir noch kein unterirdischerer Artikel als dieser vorgekommen!
Da kann ich eigentlich nur noch  ;D ;D.

Das Problem ist nur das viele so einen Mist glauben.  :(
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1419
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #883 am: 25. Juni 2019, 21:18:31 »
Bis jetzt ist mir noch kein unterirdischerer Artikel mehr als dieser vor gekommen!
Da kann ich eigentlich nur noch  ;D ;D.

Das Problem ist nur das viele so einen Mist glauben.  :(

Wir haben hier ja einiges schon zu lesen und zu lachen gehabt. Aber das ist eigentlich zum heulen.
Aber dieser Artikel ist ganz grausam und auch gefahrlich. Er schürt Angst und hält die Leser für dumm.
In seiner Art ist er doch schon einmalig. Stimme Dir da voll zu.  Ich habe zum Feierabend die BILD-Brandenburg gleich mal am Kiosk durchgeblättert. Da stand Gott sei Dank das nicht drin. Wenn, dann vermutlich morgen. na, mal sehen.
Dieser Artikel verkörpert genau das Gegenteil, wofür wir hier (alle) stehen.
Das es nun ausgerechnet SpaceX "erwischt" hat, ist reiner Zufall.



Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #884 am: 25. Juni 2019, 21:34:01 »
Vielleicht liest @Blöd ;) ja bei Twitter mit und entschärft die Printversion für morgen ein bisschen.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 441
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #885 am: 25. Juni 2019, 21:37:19 »
Macht doch den Bildblog mal darauf aufmerksam.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1419
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #886 am: 25. Juni 2019, 21:37:48 »
"Was kümmert mich mein Geschreibsel von gestern .....? "

Ist Geschichte für die.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #887 am: 25. Juni 2019, 21:40:12 »
"Was kümmert mich mein Geschreibsel von gestern .....? "

Ist Geschichte für die.

So läuft das leider.  >:(
Stell dir vor Du müsstest zurück rudern. :-\
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #888 am: 25. Juni 2019, 22:03:52 »
Macht doch den Bildblog mal darauf aufmerksam.

Mache ich glatt, wenn es über Twitter geht.

Nachtrag:
https://twitter.com/Raumfahrer_net/status/1143611783552393216
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #889 am: 25. Juni 2019, 23:40:42 »
Es stellt sich mir bei all der Empörung hier allerdings schon die Frage welche Erwartungshaltung man an die BILD-Zeitung gehabt haben mag. Traurigerweise überraschen Art und Stil des Artikels doch jetzt nicht wirklich, oder?

Ein Tweet aus einem deutschsprachigen Raumfahrtforum heraus mit Stinkehäufchen-Icon als Beurteilung des Bild-Artikels ist dann auch genau die Form von seriöser Kritik, die die Verantwortlichen mit Sicherheit zum Nachdenken verleiten wird..... ::)
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #890 am: 26. Juni 2019, 07:58:29 »
Hallo,

ich lasse es jetzt auch gut sein. Aber wenn man nach 3 Stunden faszinierter Unterhaltung durch eine begeisternde Technologiedemonstration so etwas zu lesen bekommt, kann man sich ja mal (vor allem in der heutigen Zeit) öffentlich aufregen.

@Doc
Das original Sch.. Wort wollte ich bei Twitter jetzt nicht nutzen. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2194
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #891 am: 26. Juni 2019, 17:38:30 »
Es stellt sich mir bei all der Empörung hier allerdings schon die Frage welche Erwartungshaltung man an die BILD-Zeitung gehabt haben mag.
Einen Zeitungsbericht zu schreiben, der so viel Interesse weckt, daß sie möglichst viel Werbung an die Kunden verkaufen können, gleichzeitig aber nicht so falsch ist, daß sie dafür vor Gericht verklagt werden könnten. Das ist Gewinnmaximierung.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1253
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #892 am: 26. Juni 2019, 18:40:16 »
Wenn man gut recherchierte Fakten zur Raumfahrt sucht und denkt BILD steht für Bildung, ist man auf dem falschen Dampfer.
Die Meldung ist nicht total falsch, es wurden (nicht zum ersten Mal) kleine Mikrokapseln mitgeführt.
Aber durch die Überschrift wird der Eindruck erweckt, diese Mikro-Urnen wären das Hauptziel der Mission.
Durch reißerische Meldungen soll das Interesse geweckt werden, das Blatt zu kaufen.
Wer sich mit Halbwahrheiten zufrieden gibt, ist dort gut aufgehoben.
Ich hab seit Anfang der 90er diese Zeitung nicht mehr gekauft.
Hold on to your dreams !

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #893 am: 27. Juni 2019, 19:04:34 »
Wow, Ahuna Mons auf Ceres soll 4.000 Kilometer hoch sein. Durchaus beachtlich für einen knapp 1.000 Kilometer großen Zwergplaneten.  ::) Schon die Einleitung "Neue Aufnahmen der Weltraumorganisation NASA zeigen..." ähm...  :-X
Pro7, Galileo:

Screenshot:

https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/nasa-aufnahmen-groesster-berg-der-je-auf-einem-asteroiden-entdeckt-wurde-clip
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #894 am: 27. Juni 2019, 19:18:14 »
Das video ist ja von vorne bis hinten Falsch. dagegen war der BILD beitrag ja noch gold.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2754
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #895 am: 27. Juni 2019, 20:01:27 »
Hallo,

ich lasse es jetzt auch gut sein. Aber wenn man nach 3 Stunden faszinierter Unterhaltung durch eine begeisternde Technologiedemonstration so etwas zu lesen bekommt, kann man sich ja mal (vor allem in der heutigen Zeit) öffentlich aufregen.

@Doc
Das original Sch.. Wort wollte ich bei Twitter jetzt nicht nutzen. ;)

Hallo,

das Ergebnis meiner Twitterumfrage möchte ich euch trotzdem nicht vorenthalten.

https://twitter.com/Raumfahrer_net/status/1143577470031060992

Die Frage war:



Mal ehrlich, findet ihr dieses Bild ist ein:

1) Grusliger Feuerschweif
2) Epischer Raketenstart

Nach zwei Tagen haben 31 Follower abgestimmt und sich mit 76 % für Option 2 entschieden. Immerhin ein viertel der abstimmenden Follower teilen wohl die Meinung von Bild.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5796
  • Real-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #896 am: 08. November 2019, 13:45:01 »
Das Handelsblatt berichtet, dass sich Macron und Merkel in Toulouse "ein neues deutsch-französisches Projekt verabredet, das die Esa umsetzen soll: einen Forschungsroboter, der zum Mond und wieder zurück fliegen kann."

Hab ich bisher nicht mitbekommen.

Definitiv falsch ist: "Die Europäer wollen sich an der Nasa-Mission Hera beteiligen, ..."
Hera soll die europäische Folge-Mission zur NASA Mission sein.

Jarzombek sagt: „Die ganze Struktur des Ariane-Programms ist schwierig und zu unwirtschaftlich“, aber „Wir brauchen sie für die Sicherheit“
Für welche Sicherheit?

https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/esa-die-europaeische-raumfahrt-hat-viele-ideen-aber-wenig-geld/25201416.html?share=twitter

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 379
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #897 am: 08. November 2019, 17:15:16 »
Jarzombek sagt: „Die ganze Struktur des Ariane-Programms ist schwierig und zu unwirtschaftlich“, aber „Wir brauchen sie für die Sicherheit“
Für welche Sicherheit?

Ich denke mal für die Sicherheit, dass man unabhängig von anderen Anbietern starten kann, wenn man möchte oder muss. Die Anfänge von Ariane liegen in einer Zeit, als sich die Amerikaner plötzlich weigerten, europäische Satelliten zu starten. Das war eigentlich die Wiege des europäischen Raketenprogramms. In so eine Situation möchte man nicht noch mal kommen. Das ist der "tiefere" Sinn hinter Ariane.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5796
  • Real-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #898 am: 08. November 2019, 22:36:03 »
Du meinst Autonomie. Sicherheit ist irgendwas anderes. Die deutsche Raumfahrtstrategie thematisiert zwar umfangreich ein gesamtstaatliches Sicherheitsinteresse (zb. bzgl. Sicherung des freien Handels), verbindet das aber vor allem mit Copernicus und an keiner Stelle mit der Ariane oder anderer Trägertechnologie.
Vielleicht hat sich da zwischenzeitlich was geändert, aber dann müßte man das mal in einem Konzept definieren.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5796
  • Real-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #899 am: 12. November 2019, 19:19:02 »
Die dpa meldet auch über die geplante ESA-Mittelkürzung durch die Bundesregierung, schreibt dann aber:

"Die Europäische Weltraumorganisation finanziert sich hauptsächlich über die EU. Sie zahlte dieses Jahr gut 81 Prozent des Gesamtetats. Die Mitgliedsbeiträge stellten rund 12 Prozent der Jahresmittel."

https://www.focus.de/wissen/diverses/raumfahrt-bundesregierung-will-gelder-fuer-raumfahrtagentur-esa-kuerzen_id_11340431.html

Ist falsch und da fehlt mir die Logik.

Tags: