Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

08. August 2020, 10:30:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falsche Nachrichten in der Presse  (Gelesen 222162 mal)

Ricardo

  • Gast
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #125 am: 04. Februar 2009, 15:19:22 »
Mag schon sein, daß das Bild wunderschön ist.Es ist aber kein Science-Fiction Roman, sondern ein Tatsachenbuch.Wenn also auf dem Cover schon Fehler sind, gehe ich dann davon aus, daß im Inhalt auch nicht gründlich recherchiert worden ist?
Soweit ich das sehe, war auch am Anfang der Planung der ISS, das ATV an der russischen Seite zu docken.Außerdem ist das Bild auf dem Buch ja nicht von vor 10 Jahren.

Offline Buzz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #126 am: 04. Februar 2009, 17:05:51 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei diesem ATV um das "Cargo Ascent and Return Vehicle" (CARV) handelt? Die Form in diesem Bild sieht nämlich anders aus, als das derzeitige ATV und entspricht eher diesem Konzept. Für das gab/gibt es nämlich den Plan am amerikanischen Teil der ISS anzudocken um auch die International Standard Payload Racks transportieren zu können.

Zumindest steht das unter anderem so bei Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Automated_Transfer_Vehicle#ATV_Evolution_projects

Demzufolge wäre dieses Bild nicht unbedingt falsch. Vielleicht wollten die Autoren ein zukünftiges Projekt als Cover nehmen. Schließlich war das Thema aktuell, als dieses Buch geschrieben wurde. Das vermute ich zumindest mal.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2009, 17:20:30 von Buzz »

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #127 am: 04. Februar 2009, 18:10:58 »
Hi


Auch in dem Fall wäre das Bild nicht logisch da man durch PMA-2 auf der US-Seite keine ISPRs transportieren kann.
Das geht nur durch einen CBM und auf dem Bild ist so einer nur an Harmony Nadir frei,



nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #128 am: 05. Februar 2009, 10:12:53 »
Zitat
Hi
Auch in dem Fall wäre das Bild nicht logisch da man durch PMA-2 auf der US-Seite keine ISPRs transportieren kann.
Das geht nur durch einen CBM und auf dem Bild ist so einer nur an Harmony Nadir frei,

nico
Was ist das eigentlich für ein Modul an Harmony Zenit?

Ich würde sagen, das Cover ist eine sehr freie Illustration. Da darf dann auch ein ATV-ähnliches Vehikel an einem falschen Port andocken.

Offline James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1474
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #129 am: 05. Februar 2009, 11:17:29 »
Hi
Zitat
Was ist das eigentlich für ein Modul an Harmony Zenit?
Das wäre das CAM gewesen. Gestrichen. Nicht mehr erwähnenswert.
(auch das Node3-Gebilde an Untiy-nadir schaut wegen der Länge für mich nicht unbedingt wie Node3 aus. Eher wie eine alte Hab-Variante mit Ports - aber auch das ist nicht mehr so wichtig)

Gruß, James

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20277
  • EU-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #130 am: 07. Februar 2009, 19:05:01 »
Gerade auf SpiegelOnline gesehen:
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/3628/schleuse_auf_und_ab_ins_nichts.html

Zitat
Es ist eines der berühmtesten Bilder der Raumfahrt, ein Motiv irgendwo zwischen "2001 - Odyssee im Weltraum" und Bravo-Poster-Poesie, fast zu schön, zu kitschig, um wahr zu sein: Ein Astronaut im All, ganz allein, keine Raumfähre in Sicht, kein Kabel, das ihn sichern könnte. Nur ein winziger Fleck Mensch in der schwerelosen, schwarzen Unendlichkeit. Unter ihm ein strahlendblaues Rund, 380.000 Kilometer entfernt: die Erde. Eine Szene wie aus David Bowies Song "Space Oddity" von 1969.

380.000km??? ;D Ich wusste garnicht, dass das SpaceShuttle bis zum Mond kommt. ;D
« Letzte Änderung: 07. Februar 2009, 19:05:11 von tobi453 »

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2522
    • SPACELIVECAST.DE
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #131 am: 07. Februar 2009, 20:15:32 »
Der Author kennt den Unterschied des "englischen" Dezimalsystems nicht, dann hätte er 380,000 Kilometer geschrieben  ;D

Schließlich nimmt man es ganz genau mit den Nachkommastellen ;-)

Die sind ebensowichtig, wie führende Nullen, die mittlerweile auch immer stärker in Mode kommen........

ein Schelm wer böses dabei denkt.....

Offline James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1474
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #132 am: 09. Februar 2009, 09:03:59 »
Hallo
Ist ein bißchen OT, aber:

Zitat
Unter ihm ein strahlendblaues Rund, 380.000 Kilometer entfernt.
Dem Sinn nach, was der Author als Entfernung angeben wollte, wird der Wert sicherlich falsch sein.
Also er wird schon 380000km angeben haben wollen.
Formal kann die Angabe des Wertes aber auch als korrekt betrachtet werden.
Dort stehen 380km (und 000Meter), den sowohl das Komma als auch der Punkt gelten nach SI als Dezimaltrennzeichen.

Zitat
Schreibweise von Zahlenwerten
Die Organe der Meterkonvention geben auch Empfehlungen über die Schreibweise von Zahlenwerten. Als Dezimalzeichen ist entweder (je nach Sprache) ein Komma oder ein Punkt auf der Linie zulässigsonst darf Komma bzw. Punkt nicht innerhalb eines Zahlenwertes verwendet werden. Die Gliederung langer Ziffernfolgen soll, vom Dezimalzeichen ausgehend, in Dreiergruppen mit (schmalem) Leerzeichen erfolgen. Zur Darstellung im World Wide Web gibt es für das schmale Leerzeichen (en: thin space) seit HTML 4.0 die Entität &thinsp. Von den im Jahr 2007 weit verbreiteten Webbrowsern unterstützt dies nur Microsofts Windows Internet Explorer nicht.
Quelle: Wikipedia

Im "amerikanischen" wäre der Wert nicht so schlecht, wenn auch die Nachkommastellen wenig Sinn machen.
OT(Sorry)-End

Grüße James

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18779
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #133 am: 19. Februar 2009, 11:04:33 »
Die Flug Revue schlägt als "Fachzeitschrift" mal wieder mit geballter redaktioneller Kompetenz zu.

FR 03/2009, "Der Countdown läuft", S.72 zu STS-127

Da schreibt Herr Matthias Gründer (mein absoluter Lieblingsredakteur bei denen):
Zitat
... Enedeavour, die am 15. Mai 2009, nur drei Tage nach Atlantis, starten wird ...
Kurz vor dem Ende der Shuttle-Ära markieren damit die Endeavour und die Atlantis eine weitere Premiere, indem sich erstmals zwei Shuttles gleichzeitig im All befinden

Aha, STS-125 und STS-127 finden also gleichzeitig statt. Davon, dass Endeavour zur Rettungsmission STS-400 bereit stehen muss, hat Herr Gründer also nichts gehört.
Und das ist ein Fachmagazin? Die bekommen von mir jetzt erst mal wieder einen Leserbrief, auf die aber nicht eingegangen wird. Fehler werden auch nicht richtig gestellt.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2009, 14:04:22 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

GG

  • Gast
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #134 am: 20. Februar 2009, 23:14:20 »
Der Herr Gründer war schonmal als "Fachmann" bei Phoenix während der Thomas-Reiter-Mission. Aber eine derartige Falschinformation darf einfach nicht vorkommen.

GG

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20277
  • EU-Optimist
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #135 am: 24. Februar 2009, 12:52:20 »
Der Stern hat einen Artikel über Virgin Galactic. Der Reporter muss bei dem Interview wohl geschlafen haben.

Zitat
Schon in den nächsten Wochen werde das Mutterschiff von "Virgin Galactic" zu einem Testflug in die Erdumlaufbahn aufbrechen.

Mit Mutterschiff ist wohl WhiteKnightTwo gemeint. Allerdings wenn schon das Raumschiff SpaceShipTwo nicht in die Umlaufbahn kommt, dann ja wohl das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo erst recht nicht.  ;D

Link:
http://www.stern.de/panorama/:Kommerzielle-Raumfahrt-Hawking-Branson-All/655100.html

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #136 am: 24. Februar 2009, 13:23:57 »
Zitat
...Und das ist ein Fachmagazin? Die bekommen von mir jetzt erst mal wieder einen Leserbrief, auf die aber nicht eingegangen wird. Fehler werden auch nicht richtig gestellt...
Weise den Herrn doch mal auf unser Forum hin, wenn ihm was nicht klar ist, kann er ja uns fragen  ;) ;D

Gruß,
KSC

P3X-774

  • Gast
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #137 am: 05. März 2009, 13:49:46 »
Gerade auf SpiegelOnline gesehen:
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/3628/schleuse_auf_und_ab_ins_nichts.html

Zitat
Es ist eines der berühmtesten Bilder der Raumfahrt, ein Motiv irgendwo zwischen "2001 - Odyssee im Weltraum" und Bravo-Poster-Poesie, fast zu schön, zu kitschig, um wahr zu sein: Ein Astronaut im All, ganz allein, keine Raumfähre in Sicht, kein Kabel, das ihn sichern könnte. Nur ein winziger Fleck Mensch in der schwerelosen, schwarzen Unendlichkeit. Unter ihm ein strahlendblaues Rund, 380.000 Kilometer entfernt: die Erde. Eine Szene wie aus David Bowies Song "Space Oddity" von 1969.

380.000km??? ;D Ich wusste garnicht, dass das SpaceShuttle bis zum Mond kommt. ;D

huhu, FYI, es wurde scheinbar nachgearbeitet ;)
"Unter ihm ein strahlendblaues Rund, 300 Kilometer entfernt: die Erde. Eine Szene wie aus David Bowies Song "Space Oddity" von 1969"
LG Sven

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #138 am: 11. März 2009, 16:41:14 »
Hallo,

und mal ein Bericht vom Handelsblatt ::) ::)

..über defekte Ventile im Externen Tank die den Wasserstoffzufluß zu den Triebwerken regelt... :o :o

HIER

..na gut sind die FCV eben im Externen Tank.

...und es wird wieder ein Sonnensegel angebaut ::) ::)..also kann die ISS weitersegeln ;) ;)

gruß jok

GG

  • Gast
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #139 am: 11. März 2009, 17:33:56 »
... schneller segeln.  ;D Sie braucht dann nur noch eine Stunde für einen Erdumlauf.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14516
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #140 am: 11. März 2009, 18:38:56 »
Zitat
Handelsblatt.com zeigt die Problemzonen der Weltraumveteranen.
Na da sind wir aber froh! ;)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17001
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #141 am: 12. März 2009, 09:22:29 »
.. Handelsblatt ::) ::)

..über defekte Ventile im Externen Tank die den Wasserstoffzufluß zu den Triebwerken regelt... :o :o...
Dass die Ventile im Tank seien, hat Bayern 5 aktuell (Radio) heute früh auch behauptet.

Gruß  Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 856
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #142 am: 15. März 2009, 14:56:12 »
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gJWnBFmnkPiSQ3yM10Da7rcNjAiQ

Keine DIREKTE Falschmeldung, aber durchs Auslassen der Reparaturinfo doch schon ein wenig reißerisch, wie ich finde:

[..]"Obwohl die Ursache für ein Leck im Wasserstofftank noch nicht geklärt ist, will die US-Raumfahrtbehörde NASA heute die Raumfähre Discovery starten lassen. "Mit Blick auf die Sicherheit ist alles in Ordnung, wir haben ein gutes Gefühl", sagte NASA-Direktor Mike Leinbach vor Journalisten."

Außerdem startet sie eigtl. morgen früh... ^^
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline Starboard

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 340
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #143 am: 16. März 2009, 10:33:36 »
Heute morgen wurde mir schlecht, als ich Radio gehört habe. (1Live):
Ausschnitte: (nachzulesen hier )

Zitat
„Die US-Raumfähre Discovery ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. […] An Bord ist ein neues Sonnensegel. […]
Es ist der vermutlich letzte Flug der Discovery. Sie ist altersschwach und soll nach 26 Jahren aus dem Verkehr gezogen werden. Nächstes Jahr werden dann die Shuttles Atlantis und Endeavour ausrangiert.
Einen Ersatz gibt es frühestens 2015. Bis dahin sind amerikanische und europäische Astronauten, die zur ISS wollen, auf Mitfluggelegenheiten bei den Russen angewiesen.“
Der letzte Flug der Discovery?

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17001
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #144 am: 17. März 2009, 00:37:03 »
"Super" recherchiert:

"Im vergangenen September und Oktober musste der Start des neuartigen Raumfahrzeugs, das mit einem elektronischen Ionenantrieb gesteuert wird, bereits zwei Mal in letzter Minute abgebrochen werden. Damals gab es technische Probleme mit der Trägerrakete."

ist zu lesen in http://www.tagesschau.de/ausland/goce102.html .

Was versteht die Tagesschau unter in letzter Minute?

Gruß   Thomas

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17001
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #145 am: 19. März 2009, 22:01:04 »
....Was versteht die Tagesschau unter in letzter Minute?..

Nachdem ich bei tagesschau.de eine Nachricht hinterlassen hatte, hat man den kritisierten Text angepasst, und man hat mich darüber per Mail informiert. Prima!

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17001
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #146 am: 20. März 2009, 14:15:48 »
Bei Yahoo hat die ISS Flügel: "Space station's new wings about to get stretched"
http://news.yahoo.com/s/ap/20090320/ap_on_sc/space_shuttle;_ylt=AqCWxHSx1k1tHjEwlBSrCymHgsgF

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #147 am: 20. März 2009, 14:34:10 »
Ist doch durchaus üblich die Dinger als "solar wings" zu bezeichnen... Siehe auch hier: http://www.space.com/missionlaunches/missions/sts97_eva1_001203.html

Und weil im Header das solar weggelassen wurde ist es für mich deswegen keine falsche Nachricht. Ist doch ein schicker Aufmacher  ;)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18779
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #148 am: 20. März 2009, 14:39:36 »
Das mit "Sonnensegel" sehen wir hier eh zu eng. Nur weil diese Begriffe "draußen" nicht so trennscharf genutzt werden, ist das doch kein Fehler. Der Inhalt stimmt dann immer noch.

Hier werfen wir ja auch Gewicht und Masse durcheinander ... macht jeder, wenn man nicht explizit darauf achtet.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Falsche Nachrichten in der Presse
« Antwort #149 am: 22. März 2009, 13:55:12 »
Kleiner Fehler in der Übersetzungs-Matrix! :)
http://de.euronews.net/2009/03/05/from-gunpowder-to-the-cosmos-the-latest-techniques-to-power-space-travel/
(bei 2:20min)
Smart1 Gewicht == 350t :) ich glaub da wär der Aufschlag auf dem Mond spektakulärer geworden  ;D
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Tags: