Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

09. Dezember 2019, 13:43:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?  (Gelesen 17766 mal)

Online Petronius

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 477
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #75 am: 06. Mai 2009, 07:03:42 »
Ich hab gerade was zu SS2 festegestellt und bin zu der Meinung gekommen, dass es eigentlich keine Pause in der bemannten Raumfahrt geben wird, denn wenn die ersten Testflüge ins All stattfinden, dann ist bei diesen Flügen natürlich der Pilot dabei und da Höhen von über 100km erreicht werden, zählt auch so ein Flug als bemannter Raumflug.
Beim SpaceShuttle zählen die ersten 4 Missionen, die als Testflüge galten, auch als bemannte Raumflüge.

Da vergleichst du Äpfel mit Birnen  ;)
Die ersten vier Shuttlemissionen waren Raumflüge in der Erdumlaufbahn. Schon STS 1 war zwei Tage lang im All. Das ist wohl etwas anderes als ein "ballistischer" bzw. suborbitaler Flug in der hohen Atmosphäre. Unter bemannten Raumfluf stelle ich mir persönlich etwas anderes vor. Die 100 km Grenze zum Weltraum ist doch wohl eher willkürlich.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18586
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #76 am: 06. Mai 2009, 07:15:55 »
Für mich beginnt echte Raumfahrt auch erst bei der ersten kosmischen Geschwindigkeit ... ;)
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #77 am: 06. Mai 2009, 10:41:57 »
Für mich bei der 2. kosmische Geschwindigkeit. Mann, wir hatten schon lange keine Anständige Raumfahrt mehr!  ;D
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #78 am: 06. Mai 2009, 21:37:18 »
Für mich bei der 2. kosmische Geschwindigkeit. Man wir hatten schon lange keine Anständige Raumfahrt mehr!  ;D

Noch nie?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18586
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #79 am: 07. Mai 2009, 06:44:02 »
Für mich bei der 2. kosmische Geschwindigkeit. Man wir hatten schon lange keine Anständige Raumfahrt mehr!  ;D

Noch nie?

Bezieht sich das "Noch nie?" auf die zweite kosmische Geschwindigkeit?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3030
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #80 am: 07. Mai 2009, 09:22:39 »
@Schillrich: Ich vermute mal ja. klausd meint vermutlich, dass die 2. komsmische Geschwindigkeit noch von keinem bemannten Raumfahrzeug erreicht wurde. Stimmt's Klaus? ;)

Selbst bei den Apollo Mondflügen wurde sie nicht erreicht und auch Constellation wird bei der Rückkehr zum Mond nicht auf 11,2 km/s beschleunigen. Hier genügt die Geschwindigkeit, um den Gravitationsgleichgewichtspunktdes Erde-Mond-Systems zu überwinden. Ist man einmal darüber hinweg, wird das Raumfahrzeug vom Mond angezogen. Die zweite kosmische Geschwindigkeit würde benötigt werden, um das Erde-Mond-System endgültig zu verlassen. Und das ist derzeit noch nicht geplant.

"Von daher hatten wir wohl nicht nie anständige Raumfahrt..."

Grüße, Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #81 am: 07. Mai 2009, 11:35:55 »
Will heißen, anständige bemannte Raumfahrt beginnt mit dem Flug zum Mars!  ;)

P.S. Ich hatte gedacht wir hätten beim Mondflug die 2. komsmische Geschwindigkeit erreicht. War wohl ein Irrtum.
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline Fischtownpirat

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 67
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #82 am: 07. Mai 2009, 13:17:31 »
Was hat Raumfahrt mit Geschwindigkeit zu tun? Ein ballistscher Flug könnte viel höher als die ISS gehen. Ein, wie auch immer konstruierter Flugkörper, könnte durch Dauerantrieb auch mit langsamer Geschwindigkeit den Mond erreichen. Ist dies dann kein Raumflug? 

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #83 am: 07. Mai 2009, 15:03:49 »
Bezieht sich das "Noch nie?" auf die zweite kosmische Geschwindigkeit?

Jupp!

klausd meint vermutlich, dass die 2. komsmische Geschwindigkeit noch von keinem bemannten Raumfahrzeug erreicht wurde. Stimmt's Klaus? ;)

Stimmt  :)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18586
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #84 am: 07. Mai 2009, 15:24:42 »
Hallo

Was hat Raumfahrt mit Geschwindigkeit zu tun? Ein ballistscher Flug könnte viel höher als die ISS gehen.

Wenn man Raumflug als stabilen Orbit auf einer Keplerbahn bezeichnet, dann hat das etwas mit Geschwindigkeit zu tun, wenn man also dauerhaft die Atmosphäre verlassen möchte.

Zitat
Ein, wie auch immer konstruierter Flugkörper, könnte durch Dauerantrieb auch mit langsamer Geschwindigkeit den Mond erreichen. Ist dies dann kein Raumflug? 
Ich glaube du meinst Ionentriebwerke. Die haben aber nichts mit niedriger Geschwindigkeit zu tun, sondern mit niedrigem Schub, also niedriger Beschleunigung. Da sich so ein Raumflugkörper aber praktisch auch auf einem Orbit befindet, sind die trotzdem sehr schnell unterwegs.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

knt

  • Gast
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #85 am: 07. Mai 2009, 19:31:17 »
Was hat Raumfahrt mit Geschwindigkeit zu tun?
Alles im Universum bewegt sich mit einer bestimmten Geschindigkeit in eine bestimmte Richtung. Aber ebend nicht mit der gleichen Geschwindigkeit.

Will man nun von einem Objekt zu einem andere, sagen wir von der Erde zum Mond oder von der Sonne nach Alpha Centauri muss man also die Geschindigkeitsdifferenz (deltaV genannt) durch beschleunigen/abbremsen ausgleichen.

Was hat Raumfahrt mit Geschwindigkeit zu tun? Alles!

Ich stimme mit Daniel überein, wenn er sagt das Raumfahrt erst mit der ersten kosmischen Geschwindigkeit - also einer Umlaufbahn um die Erde beginnt. Balistische Flugbahnen - wie hoch auch immer - sind schon deshalb keine Raumfahrt weil sie balistisch sind.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #86 am: 07. Mai 2009, 19:58:17 »
Klar ist eine Orbit schöner als ein "Suborbit". Aber suborbital ist dafür um 2 - 3 Größenordnungen günstiger. ;)

Und damit werden auch deutlich mehr Leute ins Weltall fliegen, auch wenn es nur sehr kurz ist. Ich glaube, dass es durch dieses Projekt einen deutlichen Anstieg des Interesses der Öffentlichkeit an der Raumfahrt geben wird.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Rocke

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #87 am: 07. Mai 2009, 20:28:24 »
Hallo Leute

dazu auf Nasa TV jetzt ( 20.30 Uhr Mesz) gleich eine Pressekonferenz

Grruß Rocke

Offline Rocke

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #88 am: 07. Mai 2009, 22:09:12 »
Hallo Nochmal  :D

Heute abend fand auf Nasa-Tv eine Presse-Konferenz zum Finanzjahr 2010 (Okt. der 1. 2009 bis Sept. der 30. 2010) der Nasa statt.

Die zwei Autoren des Briefings waren Christopher Scolese (ge-schäftfürender Nasa-Administrator bis Präsident Obama einen neuen ernannt hat) und David Schurr ein weiter offizielle aus der Bugdet-Plannung.

Nasa Scolese hat die Nasa ein "Bugdet-Feinabstimmungsteam" einberufen, geplante Arbeitszeit 60-90 Tage, um weitere Einzelheiten zum Constellation-Team auszuarbeiten. Bei Ares 1 und orion scheint man wenn auch da schon mit Verzögerungen einigermassen auf kurs zu legen. Aber die geplante Ares-5 Rakete und der Altair Lunar-lander verbergen noch nicht absehbare zusätzliche Kosten.

Von David Schurr habe ich folgendes verstanden:

Die Steigerung gegenüber Finanzjahr 2009 beträgt 5,1% ::)

Im Zeitraum 10.09-09.10 soll es 6 Schuttle-Missionen geben
inklusive STS-134  :D :D der Alpha-Magnetric-Spetrometer-Mission  8) ::). Im inoffizielen Shuttle-Manifest ist sie bereits aufgeführt.
http://www.sworld.com.au/steven/space/shuttle/manifest.txt
Man ist übereingekommen noch 9 ausstehene Shuttle-Missionen zufliegen.

Man plant momentan sich auf jeden Fall bis 2016 an der ISS finanziell zubeteiligen.

2012 soll es ein neues Kommunikationsystem bei der ISS geben

2011 soll die neue Mars-Sonde (mars-science-labratory) starten :D

2014 soll der Nachfolger von Hubble das James Webb starten 8)

Also erwartet uns technisch  :D eine interesante  :D Zukunft :D

Gruß Rocke

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #89 am: 15. Mai 2009, 00:15:35 »
Ob es theoretisch möglich ist, darüber streiten sich die Astrophysiker. Praktisch ist es für uns bis auf Weiteres unmöglich. Möglich würde es eventuell, wenn es grundlegende und umwälzende neue Entdeckungen auf diesem Gebiet gäbe. Das Dumme an solchen Entdeckungen ist, dass man nicht vorhersagen kann, wann und ob überhaupt sie gemacht werden...

René

Staufi

  • Gast
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #90 am: 15. Mai 2009, 00:18:12 »
Also ich bin ja auch ein großer Star Wars Fan aber wir müssen hier mal ganz klar Fiktion von Realität unterscheiden.

Der Hyperraum so wie du ihm meinst stammt aus der Science-Ficiton Welt. Der Begriff Hyperraum wird Star Wars, Star Trek etc. dazu verwendet um zu erklären wie man die Unmöglichkeit der Überlichtgeschwindigkeit umgehen kann.

Aber ich glaube was du fragen möchtest ist ob es möglich ist mit Lichtgeschwindigkeit zu Reisen.

Laut unserem guten Einstein ist es unmöglich mit Lichtgeschwindigkeit zu Reisen. Siehe dazu Relativitätstheorie.

Hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Relativit%C3%A4tstheorie

Und wie du schon sagtest wäre das eine extreme technische Meisterleistung. Mehr sogar.
Deshalb denke ich hätten wir schon alle längst davon Wind mitbekommen. So etwas würde Monatelang durch die Medien gehen und jeder Mensch wüsste schon längst bescheid. ;)

mfg

Staufi


Offline mek

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #91 am: 15. Mai 2009, 01:17:59 »
Für eure Diskussion gibt es hier einen eigenen Bereich mit dem Namen "Konzepte und Perspektiven: Raumfahrt":
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?board=19.0

Da es sich nicht bis 2015 realisieren lässt, gehört es wohl eher dort hinein.
Bei Starts näher dran sein, intensive Diskussionen führen oder auch einfach nur Gleichgesinnte treffen: Hier im Raumcon-Chat

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1403
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #92 am: 15. Mai 2009, 01:18:19 »
Siehe Forum ---> Raumfahrt ---> Konzepte und Perspektiven

Sicher wär das toll,wenn es ebend am Kiosk um die Ecke dunkle Materie und negative Energie zum Wurmlochaufbau und -erhalt gäbe. Gibt's aber nicht...;) Ansonsten bitte im angegebenen Bereich diskutieren - hier soll über realistische Optionen der Amerikaner diskutiert werden,was die bemannte Raumfahrt bis 2015 angeht.

ENERGIZE / DO IT SO ! *g*
Gruß,HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #93 am: 15. Mai 2009, 08:39:28 »

Die zwei Autoren des Briefings waren Christopher Scolese (ge-schäftfürender Nasa-Administrator bis Präsident Obama einen neuen ernannt hat) und David Schurr ein weiter offizielle aus der Bugdet-Plannung.

Nasa Scolese hat die Nasa ein "Bugdet-Feinabstimmungsteam" einberufen, geplante Arbeitszeit 60-90 Tage, um weitere Einzelheiten zum Constellation-Team auszuarbeiten. Bei Ares 1 und orion scheint man wenn auch da schon mit Verzögerungen einigermassen auf kurs zu legen. Aber die geplante Ares-5 Rakete und der Altair Lunar-lander verbergen noch nicht absehbare zusätzliche Kosten.

Ich würde nicht sagen, dass man bei Ares I und Orion auf Kurs liegt, im Gegenteil. Obama hat eine Überprüfung des Constellationsprogramms angeordnet. Das ganze Programm könnte noch dieses Jahr deutlich abgeändert werden. Zum Beispiel könnte die Entwicklung von Ares I eingestellt und durch Direct oder EELVs ersetzt werden.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

braunovic

  • Gast
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #94 am: 15. Mai 2009, 16:24:03 »
Also ich bin ja auch ein großer Star Wars Fan aber wir müssen hier mal ganz klar Fiktion von Realität unterscheiden.

Der Hyperraum so wie du ihm meinst stammt aus der Science-Ficiton Welt. Der Begriff Hyperraum wird Star Wars, Star Trek etc. dazu verwendet um zu erklären wie man die Unmöglichkeit der Überlichtgeschwindigkeit umgehen kann.

Aber ich glaube was du fragen möchtest ist ob es möglich ist mit Lichtgeschwindigkeit zu Reisen.

Laut unserem guten Einstein ist es unmöglich mit Lichtgeschwindigkeit zu Reisen. Siehe dazu Relativitätstheorie.

Hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Relativit%C3%A4tstheorie

Und wie du schon sagtest wäre das eine extreme technische Meisterleistung. Mehr sogar.
Deshalb denke ich hätten wir schon alle längst davon Wind mitbekommen. So etwas würde Monatelang durch die Medien gehen und jeder Mensch wüsste schon längst bescheid. ;)

mfg

Staufi



danke vielmals ihr seit die besten^^ nach der relativitätstheorie von unserem lieben herr einstein ist die lichtgeschwindigkeit ja die grenze... dann wäre es durchaus möglich an die grenze zu kommen, nicht gerade lichtgeschwindigkeit aber nahe der grenze?

mfg braunovic

braunovic

  • Gast
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #95 am: 15. Mai 2009, 16:28:04 »
eine variante wäre auch:

ihr habt sicher auch von der Railgun gehört oder gesehen. dies ist ja sozusagen eine elektromagnetische kanone wo ein magnetisches element beschleunigt und die idee wäre: statt mit einem raketenantrieb mit einer railgun ins all zu gehen, oder falls es eine mondbasis geben wird, vom mond aus dann könnte man problemlos satelliten so "verschiessen" :D

mfg braunovic

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #96 am: 15. Mai 2009, 19:00:40 »
Lasst uns hier bitte beim Thema bleiben, wir reden hier über den Zeitraum 2010 bis 2015 und über bemannte Raumfahrt, nict über Satelliten  :)

Gruß,
KSC

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18586
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #97 am: 15. Mai 2009, 19:03:43 »
Zur Sinn und (vielmehr) Unsinn der Starts per (elektromagnetischer) Schiene hatten wir vor kurzem erst hier:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5403.0
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

braunovic

  • Gast
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #98 am: 15. Mai 2009, 21:38:26 »
Lasst uns hier bitte beim Thema bleiben, wir reden hier über den Zeitraum 2010 bis 2015 und über bemannte Raumfahrt, nict über Satelliten  :)

Gruß,
KSC

ja zum testen müssen immer doch zuerst satelliten gesendet werden und ech habe auch gemeint ob dies mit lebewesen möglich ist in einer Railgun ins all zu schiessen

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18586
Re: Was wird aus der bemannten Raumfahrt der Amerikaner von 2010-2015?
« Antwort #99 am: 15. Mai 2009, 21:45:33 »
Folge dem Link, den ich gegeben habe. Dort haben wir auf 3 Seiten bereits das diskutiert, was du Railgun nennst und du kannst Einiges dort nachlesen. Das Thema gehört in den Forenbereich: Konzepte, nicht hier zur bemannten Raumfahrt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Tags: