Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

20. Januar 2021, 04:01:23
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt  (Gelesen 11179 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1808
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #50 am: 30. Dezember 2020, 17:59:09 »
Beeindruckend, wenn auch nicht 100%ig im Thema

https://youtu.be/fn3KWM1kuAw

Schönes Beispiel davon, was heute schon möglich ist!

Dafür jetzt aber 100%ig  im Thema:

https://youtu.be/ycLOu8Gi4Sc 

Hier von der esa

Offline sophismos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #51 am: 31. Dezember 2020, 09:20:55 »
Ich finde humanoide Roboter nur einen Kompromis in der 60 jährigen Streitfrage: bemannt vs. unbemannt.

Die einen halten unbemannte Missionen für sinnlos - außer zur Vorbereitung einer bemannten Mission (Expansionsnarrativ der Raumfahrt) - andere halten bemannte Raumfahrt für Resourcenverschwendung (Explorationsnarrativ der Raumfahrt). Ein humanoider Roboter wäre ein Kompromis. Die Frage ist: Wird dieser Kompromis beiden Narrativen jemals gerecht?

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #52 am: 31. Dezember 2020, 10:37:29 »
Ich finde humanoide Roboter nur einen Kompromis in der 60 jährigen Streitfrage: bemannt vs. unbemannt.

Die einen halten unbemannte Missionen für sinnlos - außer zur Vorbereitung einer bemannten Mission (Expansionsnarrativ der Raumfahrt) - andere halten bemannte Raumfahrt für Resourcenverschwendung (Explorationsnarrativ der Raumfahrt). Ein humanoider Roboter wäre ein Kompromis. Die Frage ist: Wird dieser Kompromis beiden Narrativen jemals gerecht?

Wahrscheinlich wird mein Beitrag wegen der X-Fachen Wiederholung gelöscht, aber ich versuch es trotzdem nochmal:

Warum um alles in der Welt soll ein Roboter für die Raumfahrt humanoid sein - in einer Umgebung, an die sich der Mensch evolutionär gar nicht angepasst hat und in der seine Form (aufrechter Gang usw.) keinen Vorteil bildet?

Wozu benötigt ein Roboter in einem Raumschiff Beine? Wozu? Auch Hände sind nur dann wirklich sinnvoll, wenn ein Raumschiff erst auf rein menschliche Interaktion ausgelegt wird und dann ein Roboter mit dieser Umgebung zurechtkommen soll. Mein Liebligsbeispiel ist die Eingabe von Daten durch einen Roboter an einen Computer über eine Tastatur. Völlig sinnlos. Zwei Computer tauschen Daten über eine Datenverbindung (WLAN, Bluetooth, NFC, ...) und irgendein Protokoll aus.

Ein Kopf mit Sensoren oben auf einem langen Hals mag in der frühen Savanne zwecks Übersicht sehr sinnvoll gewesen sein, im Weltraum kann ich meine Sensoren überall platzieren, oben, unten, links, rechts,...

Wenn ich heute ein Raumschiff so konzipiere, dass Roboter darin Aufgaben übernehmen können sollen, dann hat der Roboter irgendeine Form, die gut rein passt, womöglich ein Würfel oder eine Kugel. Er tauscht Daten mit den Raumschiff NUR drahtlos aus. Mechanische Schnittstellen würd man natürlich so bauen, dass eine Interaktion möglichst einfach ist und nach Möglichkeit nicht so was Komplexes wie die menschliche Hand benötigt, sondern einfach Greifer oder andere Konnektoren (Bajonettverschlüsse, Stecker, was auch immer ...).

Für mich sind Roboter in der Raumfahrt natürlich unverzichtbar  (jede Raumsonde ist ja ein Roboter). HUMANOIDE Roboter sind in dem Kontext sinnlos.

Offline sophismos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #53 am: 31. Dezember 2020, 11:34:00 »
Der humanoide Roboter hat in der Raumfahrt nur eine Funktion: Wenn es dem NASA-Chef aus rein politischen Gründen (Etat, sonstige Überlegungen) nicht vergönnt ist, einen Mitarbeiter den Mars besiedeln zu lassen, dann eben dessen Mockup.

So schräg das klingen mag, aber es ist Realität: Warum hat z.B. das Crash-Dummy der Dragon einen schönen Raumanzug an und wurde auch noch Rippley getauft? Der Raumanzug stört bei der Messung von Luftdruck und Lufttemperatur auf der "Haut" und eine Hexadecimalzahl (vozugsweise die MAC-Adresse der NW-Karte) wäre durchaus praktischer als "Rippley".

Einige Postings vorher in diesem Thread hatte man einen Roboter (Roboterin Vyommitra) mit hübschen Geschicht vorgestellt. Wozu das? Wozu der Aufwand für ein Gesicht? Und das im Weltraum, wo es niemand - wirklich gar niemand auf einer unbemannten Mission - sieht?

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7716
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #54 am: 31. Dezember 2020, 11:58:03 »
Hallo @sophismos
Der humanoide Roboter hat in der Raumfahrt nur eine Funktion: Wenn es dem NASA-Chef aus rein politischen Gründen (Etat, sonstige Überlegungen) nicht vergönnt ist, einen Mitarbeiter den Mars besiedeln zu lassen, dann eben dessen Mockup.
(……..)
 Einige Postings vorher in diesem Thread hatte man einen Roboter (Roboterin Vyommitra) mit hübschen Geschicht vorgestellt. Wozu das? Wozu der Aufwand für ein Gesicht? Und das im Weltraum, wo es niemand - wirklich gar niemand auf einer unbemannten Mission - sieht?

Auch auf einer unbemannten Mission sind die Robotergeologen auf dem Mars sichtbar.
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=60141
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=52612

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1808
Re: (Teil-)Humanoide Roboter für die Raumfahrt
« Antwort #55 am: 31. Dezember 2020, 12:05:23 »
Natürlich sollte eine Maschine, und also auch ein Roboter, immer eine zweckoptimierte Form haben, aber auch in der Raumfahrt sind durchaus Anwendungen denkbar bei denen (teil-)humanoide sinnvoll sein können und sei es auch nur als Gesellschafter auf langen Reisen.

@sophismos
Chinas 'sample return' und die Mars-Roverer sind/waren z.B. sicher unbemannte Missionen, aber wie oft haben wir da Bilder gesehen?

Edit: schaut euch  z.B. mal die Roboter an mit denen die Gateway-Foundation ihre Raumstation bauen will, da sind auch durchaus 'humanoide' vertreten die dabei ihre sinnvollen Anwendungen finden!
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2020, 22:47:38 von alepu »

Tags: