Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

20. April 2019, 22:41:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 437959 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Commercial Crew Programm (CCP)
« am: 24. August 2009, 18:13:04 »
In Obamas "Stimulierungspaket" war auch eine Milliarde für die NASA enthalten, wovon 50 Millionen auf eine "Commercial Crew Development" abzielen. Das Ziel des Programmes ist es...
Zitat
...to stimulate efforts within the private sector to develop and demonstrate human spaceflight capabilities. These efforts are intended to foster entrepreneurial activity leading to job growth in engineering, analysis, design, and research, and to economic growth as capabilities for new markets are created.

Deutsch:
... Antrengungen innerhalb des privaten Sektors für bemannte Raumflugfähigkeiten zu stimulieren. (sehr wörtlich übersetzt)

Am 13. August gab es eine Konferenz, wo Fragen geklärt werden konnten. Die Vorschläge müssen bis 22. September eingereicht werden, im November trifft die NASA dann die Entscheidung und vergibt ein oder mehrere Space Act Agreements. Das Programm endet September 2010. Wichtig ist auch, dass die Firmen eigenes Geld beisteuern.


Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2009/08/24/331372/can-commercial-firms-win-with-nasa.html

NASA Webseite:
http://procurement.jsc.nasa.gov/ccdev/

Im wesentlichen ist das ganze Programm dem COTS Programm sehr ähnlich. 50 Millionen Dollar ist ja eine eher bescheidene Summe, mal sehen was dabei herauskommt.
« Letzte Änderung: 02. August 2018, 16:18:11 von tomtom »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1 am: 23. September 2009, 21:26:21 »
Boeing und Bigelow Aerospace haben jetzt einen Vorschlag eingereicht:
http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=849

Boeing ist noch bei den Vorschlägen von drei anderen Teams dabei.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline aero

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2 am: 24. September 2009, 00:24:34 »
Um den Text für einige kurz grob zusammen zu fassen:

Boeing bietet der NASA an, ein kommerziell realisierbares, sicheres Crew-Transportsystem zu entwickeln, dabei würden sie von Bigelow Aerospace unterstützt werden.
Boeing "wirbt" mit der Jahrzehnte langen Unterstützung der NASA mit human-rated Systemen, die sich bewiesen haben und dem dabei erworbenen Fachwissen. Um den eigenen Einsatz zu untermauern ist Boeing gewillt eine beträchtliche Summe in Forschung und Entwicklung bezüglich COTS zu investieren.
Bigelow Aerospace wird unter anderem das eigene Expertenwissen über die eigenen orbitalen Kompelxe, die für eine bemannte Nutzung ausgelegt werden sollen, beisteuern. Denn mit solch einem kommerziellen Vehikel soll nicht nur die ISS, sondern auch die zukünftige Bigelow Raumstation(en) und weitere Ziele im LEO angeflogen werden.

Das CCDev Angebot der NASA soll bis September 2010 laufen und wird an ein oder mehr Teams ausgezahlt.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #3 am: 10. November 2009, 09:01:27 »
Laut SpaceNews sind noch folgende Firmen im Rennen: Boeing (mit Bigelow Aerospace), Paragon, SpaceX, ULA und Sierra Nevada Corp. Vorschläge mit einem Crewstart auf einer Atlas V wurden anscheinend bevorzugt behandelt. Wer wieviel Geld bekommt, soll noch diesen Monat bekannt gegeben werden.

Mehr dazu hier:
http://www.spacenews.com/civil/091109-nasa-narrows-field-commercial-crew-development.html
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2009, 09:27:54 »
Heute sollen die Gewinner bekannt gegeben werden:
http://twitter.com/flighthyperbola/status/6541121640
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5236
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2009, 09:40:37 »
Betonung liegt auf "Gewinner", das heisst die 50 Millionen werden sogar noch unter mehreren Firmen aufgeteilt. Da bleibt dann echt nicht viel fuer die Entwicklung uebrig.  :'(
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2009, 14:48:23 »
Zitat
Betonung liegt auf "Gewinner", das heisst die 50 Millionen werden sogar noch unter mehreren Firmen aufgeteilt. Da bleibt dann echt nicht viel fuer die Entwicklung uebrig
Zitat
Das CCDev Angebot der NASA soll bis September 2010 laufen und wird an ein oder mehr Teams ausgezahlt.

Habe das 'damals' nicht so stark verfolgt...

Ist das Geld schon ausbezahlt worden? Und wird schon an den Kapseln gearbeitet?
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #7 am: 01. Februar 2010, 19:01:56 »
Die Gewinner von CCDEv sind Blue Origin, Boeing, Paragon SDC, Sierra Nevada Corp. und die United Launch Alliance.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5236
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #8 am: 01. Februar 2010, 19:03:45 »
Kein Geld fuer SpaceX oder OSC .

Boeing, ULA macht Sinn. Blue Origin ueberrascht mich jetzt arg. Das laesst vermuten, dass da hinter deren verschlossenen Tueren einiges laeuft.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #9 am: 01. Februar 2010, 23:07:13 »
Hier wer wieviel Geld bekommt:

Zitat
    * Blue Origin will receive $3.7 million
    * The Boeing Company will receive $18 million
    * Paragon Space Development Corporation will receive $1.4 million
    * Sierra Nevada Corporation will receive $20 million
    * United Launch Alliance will receive $6.7 million

Quelle:
http://www.nasa.gov/home/hqnews/2010/feb/HQ_C10-004_Commercia_Crew_Dev.html
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5458
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #10 am: 01. Februar 2010, 23:29:39 »
Hier wer wieviel Geld bekommt:

Für welche Meilensteine eigentlich? Auf der Nasa-Seite gibts diese Planung, die wohl schon längst gerissen ist. Wird jetzt nur die Industrie jährlich alimentiert?
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016747.jpg

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #11 am: 01. Februar 2010, 23:31:00 »
Das summiert such aber nicht auf 500 Mio., die angeblich für kommerziellen Crew-Transport zur Verfügung stehen sollen. Wer bekommt denn den Rest? Würde mich schon wundern wenn SpX und OCS im Rahmen von CCDev leer ausgehen würden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #12 am: 01. Februar 2010, 23:34:25 »
Das CCDev hat mit dem später geplanten 6 Milliarden COTS-Crew Programm wenig zu tun. Diese 50 Millionen sind nur ein bischen Geld aus Obamas Stimulierungspaket um die Konzepte weiter zu entwickeln. Aber diese Firmen sind unter Umständen Anwärter auf einen Teil der 6 Milliarden die Ende 2010(?) verteilt werden.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline becan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #13 am: 02. Februar 2010, 10:31:32 »
So, einmal ein paar Worte zu den "unbekannteren" Firmen, die in obiger Liste aufgeführt sind:

- Paragon: die sind bisher im Bereich Umweltkontrolle/Lebenserhaltung tätig, Kunden sind bisher u.a. Bigelow, SpaceX, Lockheed, Boeing und die NASA selbst, also durchaus Profis auf ihrem Gebiet. Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Paragon_Space_Development_Corporation

- Blue Origin: sicher die bisher geheimnisvollste Firma im Bereich private Raumfahrt. Sie arbeiten seit einigen Jahren am suborbitalen "New Shepard" Schiff (http://en.wikipedia.org/wiki/Blue_Origin_New_Shepard), basierend auf der DC-X. Es gab wohl schon einige niedrige Testflüge. Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Blue_Origin

- Sierra Nevada: Diese Firma hat SpaceDev geschluckt, die ursprünglich auf Basis des X-34 Raumschiffes ihren "Dream Chaser" bauen wollten. Inzwischen sind sie auf einen HL-20 Typus Lifting Body umgestiegen (http://en.wikipedia.org/wiki/SpaceDev_Dream_Chaser). Ursprünglich auch ein suborbitales Projekt, liegt das Augenmerk wohl seit einiger Zeit beim LEO, der Start ist wohl mit einer Atlas V geplant wenn es zu einer Realisierung kommt. Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Sierra_Nevada_Corporation

Hier ist zu erwähnen, dass all diese Aktivitäten VOR der gestrigen Ankündigung stattfanden ... aber gerade die Auswahl von Paragon ist wohl ein Zeichen dafür, dass man die Firmen wohl bezüglich ihrer bisherigen Aktivitäten gezielt ausgewählt wurden, Paragon wohl um "nur" Subsysteme für eine Kapsel egal welchen Herstellers zu entwickeln.

Offline becan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #14 am: 02. Februar 2010, 10:59:41 »
Verantwortlich für die Selektion ist übrigens das Commercial Crew and Cargo Program Office, abgekürzt C3PO  :)

Hier im Anhang vom Posting von HSXHSX im NSF Forum die Anmerkungen, warum die jeweiligen Firmen ausgewählt wurden und andere nicht (ich bin leider noch nicht dazu gekommen, das durch zu lesen, aber dennoch für diejenigen, die es interessiert):

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=20268.msg533489#msg533489

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #15 am: 02. Februar 2010, 17:17:47 »
Zu Blue Origin haben wir hier auch schon einen recht ausführlichen Thread: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3385.60
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #16 am: 02. Februar 2010, 19:14:00 »
Was wollen denn die Firmen mit dem Geld machen?

Boeing arbeitet mit Bigelow Aerospace an einer LEO Kapsel und mit dem Geld sollen erste Desginarbeiten gemacht und Subsysteme getestet werden. Die Kapsel soll auf mehreren Trägerraketen startbar sein.

Mehr dazu:
http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=1054

Die United Launch Alliance möchte erste Arbeiten an einem EDS (Emergency Detection System) für die Atlas V und Delta IV unternehmen.

Sierra Nevada Corp. will das Geld in die Entwicklung des Dreamchaser stecken.

Paragon wird wohl Arbeiten an der Entwicklung von Lebenserhaltungssystemen machen.

Mehr dazu:
http://www.spaceflightnow.com/news/n1002/02ccdev/

Was Blue Origin mit dem Geld machen wird weiß ich gerade nicht.

Außerdem steht bei spaceflightnow noch, dass:
Zitat
The agency will mount a much more comprehensive industrial competition before selecting commercial providers to transport astronauts to low Earth orbit, but the timing of acquisition and procurement for such a program remains undefined.
Es ist ein industrieller Wettbewerb geplant, dessen Zeitplan aber noch nicht definiert ist.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline becan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #17 am: 02. Februar 2010, 19:59:07 »
Blue Origin wurde anscheinend wegen eines Pusher-Launch Abort System Konzept ausgewählt. Die NASA ist offensichtlich interessiert an Alternativen zum bisherigen LAS-Turm, der eine Kapsel ja wegzieht, statt sie wegzudrücken.

Zitat:

"Blue Origin proposes to mature a pusher escape system that will provide information on pusher concepts, which is a different concept than the pull escape system used in crew transportation systems to date."

Außerdem arbeiten sie an verschiedenen Composit Materialien, von denen sich die NASA Vorteile verspricht.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #18 am: 02. Februar 2010, 22:13:12 »
Hier ist ein ULA-Dokument zu dem EDS auf der Atlas:
http://www.ulalaunch.com/docs/publications/AtlasEmergencyDetectionSystem.pdf
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #19 am: 03. Februar 2010, 07:19:28 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #20 am: 09. Februar 2010, 13:27:33 »
Hm, wie war das jetzt? Orion hätte von Lockheed gebaut werden sollen, und dort möchte man mit diesem Konzept irgendwie im Rennen bleiben. Bigelow hatte angeboten, eine Orion lite zu machen, sitzt aber anscheinend gerade mit Boeing im Boot und deren Kapselentwurf sieht immer noch stark nach Orion aus.

Was läuft denn gerade für ein Film ab? ???

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18380
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #21 am: 09. Februar 2010, 13:36:53 »
Form follows function ... aber die Systeme im Innenleben sind die interessanten Details.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #22 am: 09. Februar 2010, 13:56:31 »
Roger! Es sieht also so aus, als ob die Verhandlungen zwischen Bigelow und Lockheed Martin zu keinem Ergebnis geführt hätten, oder?

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #23 am: 09. Februar 2010, 14:35:35 »
Hat Boeing auch schon eine Idee für einen passenden Träger? Bevor man das nicht weiß, braucht man mit der Kapsel doch gar nicht anfangen da man ja sonst gar nicht planen kann wie schwer das alles denn werden darf.
Auf mehreren Trägerraketen startbar ist ganz schön schwammig...  ::)

Gruß, Klaus

Offline becan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #24 am: 09. Februar 2010, 18:20:48 »
Hm, wie war das jetzt? Orion hätte von Lockheed gebaut werden sollen, und dort möchte man mit diesem Konzept irgendwie im Rennen bleiben. Bigelow hatte angeboten, eine Orion lite zu machen, sitzt aber anscheinend gerade mit Boeing im Boot und deren Kapselentwurf sieht immer noch stark nach Orion aus.

Was läuft denn gerade für ein Film ab? ???

Hat nicht auch Boeing einen Entwurf (nach NASA Vorgaben) zu Orion gehabt? Der war doch sehr ähnlich dem Lockheed Konzept, da ja die NASA die Vorgaben (Apollo Typ, Durchmesser, etc.) machte.

Evtl. werden da wieder Pläne aus den Schubladen geholt.

Tags: USA NASA programm bemannt