Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. Februar 2020, 15:51:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 474981 mal)

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #200 am: 12. Februar 2011, 23:45:21 »
Bei einem 6-Personen-System würde derzeit sogar ein Flug pro Jahr von der NASA reichen!
Denn die Hälfte der ISS-Besatzung kommt aus Russland und wird auch zukünftig mit der Sojus fliegen. Um vier Flüge im Jahr zu machen, muss sich die NASA noch einiges einfallen lassen, damit diese sinnvoll durchgeführt werden können. Dazu wird der derzeitige ISS-Betrieb nicht ausreichen. Die Russen hätten dann sogar drei Sojus-Kapseln im Jahr frei, aber die kriegen sie voll (Space Adventures ::)). vielleicht sollten die Kommerziellen aus den USA was ähnliches anbieten ;)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2776
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #201 am: 13. Februar 2011, 00:54:23 »
Außerdem befindet sich hauptsächlich das bemannte NASA-Programm in der Krise. In anderen Bereichen , z.B. Planetenforschung, läuft es ja viel besser.

Ich glaube es betrifft die gesamte amerikanische Raumfahrt und Forschung. In der Rubrik "Marsrover Spirit&Opportunity" ist in einem Beitrag zu lesen, dass sehr vielen Stellen im JPL gestrichen werden.  :-\
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #202 am: 13. Februar 2011, 00:55:34 »
websquid, die Besatzungen werden alle sechs Monate gewechselt. Also brauchen die Russen und die NASA zukünftig jeweils zwei Flüge pro Jahr, nicht einen. Aber auch zwei Flüge sind reichlich wenig.

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #203 am: 13. Februar 2011, 01:16:23 »
Crest, stimmt nicht ganz
Du selbst hast von einer NASA-Kapsel für 6 Personen gesprochen. Davon würde eine im Jahr reichen. Die Russen brauchen von ihrer Drei-Mann-Sojus tatsächlich 2 im Jahr.

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #204 am: 13. Februar 2011, 01:52:13 »
Dann müssten die amerikanischen Astronauten aber ein volles Jahr oben bleiben. Für einen Crewwechsel alle sechs Monate brauchst du zwei Flüge pro Jahr, unabhängig davon, wie viel Personen in eine Kapsel passen. Systeme, die sechs Personen Platz bieten, müssten dann halt halb leer fliegen.

Aber unabhängig davon, ob man jetzt einen oder zwei Flüge braucht. Für einen privaten Anbieter wären das zu wenig Flüge, um den Service preiswert anbieten zu können.

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #205 am: 13. Februar 2011, 12:40:58 »
OK, so gesehen kommts hin :)
Ich hab halt eher (ich mag Kooperationen) daran gedacht, dass man auch mit einer Sojus Amerikaner und einem CCDev Russen transportieren könnte. Zum Beispiel so:
1. Flug: 3 Amerikaner (bzw Partner) + 3 Russen rauf und dann wieder runter
2. Flug: 2 Amerikaner + 1 Russe auf Sojus
3. Flug: 1 Amerikaner + 2 Russen auf Sojus

Wenn die jeweils nach einem halben Jahr landen würden, bräuchte man aber wirklich nur einen CCDev Flug. Die beiden Sojus müsste man dann halt kurz nacheinander starten und nicht im Dreimonatsrhythmus (das kann man hinkriegen).

Zu wenig wäre das aber wirklich so oder so, da müsste man wohl noch Kurzzeitbesuche oder sowas einplanen. Aber das widerspricht wiederum der Idee, dass eine Raumstation eben den Verzicht auf sowas ermöglicht...

mfg websquid

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #206 am: 13. Februar 2011, 14:25:32 »
Ob sich die Russen darauf einlassen würden?

Gerade die Soyus ist ja um sehr viel billiger als alle anderen Systeme - ein Verzicht darauf käme auch der Russischen Raumfahrt nicht gerade zu Gute. Die Stückzahlen  würden sinken, die Preise würden steigen....
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #207 am: 13. Februar 2011, 15:29:56 »
Ob sich die Russen darauf einlassen würden?
Die Russen sind ja auch schon auf dem Shuttle mitgeflogen (und umgekehrt die Amis umsonst auf der Sojus). Das wäre also nichts neues. Praktisch würde jeder seine zahlenmäßig seine eigenen Raumfahrer transportieren, aber praktisch die aus anderen Ländern mitnimmt, um eine ausgeglichene ISS-Besatzung zu haben. Erst durch das Ende des Shuttles musste man das anders machen (also: nur noch Sojus)

Die Stückzahlen  würden sinken, die Preise würden steigen....
Ist zwar OT, aber: Wozu gibt es Space Adventures? ;D

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #208 am: 13. Februar 2011, 17:00:37 »
Zitat
Ist zwar OT, aber: Wozu gibt es Space Adventures? ;D

Konkurrenz kann die Preise zwar senken. Nicht aber die Herstellungskosten. Die sinken wie geschrieben mit steigenden Stückzahlen...  :)
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #209 am: 13. Februar 2011, 17:04:30 »
Nein, was ich meine ist, dass Space Adventures als Sojus-Käufer diese Stückzahlen generiert :)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #210 am: 13. Februar 2011, 18:01:51 »
Systeme, die sechs Personen Platz bieten, müssten dann halt halb leer fliegen.

Das ist natürlich denkbar, wobei "halb leer" sich selbstverständlich auf die maximal mögliche Anzahl an Astronauten beziehen würde. Es wäre nun einmal absoluter Wahnsinn, warme Luft durch das All zu schippern. Glücklicherweise könnte man die freien Sitzplätze mit Fracht füllen und hätte also sogar Kapazität für Transporte zurück zur Erde.

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #211 am: 14. Februar 2011, 09:24:24 »
Nein, was ich meine ist, dass Space Adventures als Sojus-Käufer diese Stückzahlen generiert :)

Achso...  :)

Zitat
Es wäre nun einmal absoluter Wahnsinn, warme Luft durch das All zu schippern.
Ich denke, dass man da eher zahlende Touristen mitnehmen würde - auch wenns nicht üblich ist in den USA
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #212 am: 14. Februar 2011, 10:07:35 »
Das ist möglich, aber unwahrscheinlich. Worüber wir gerade reden, ist doch eine Kapsel, die mit maximal sechs Personen an Bord in den LEO starten könnte. Falls man diese Kapsel dazu nützen möchte, alle sechs Monate die halbe ISS-Besatzung, also drei Raumfahrer, auszutauschen, dann müsste die Kapsel auch so lange da oben bleiben. Touristen würde man aber höchstens für wenige Tage oben bleiben lassen. Gut, man könnte natürlich über einen fliegenden Wechsel nachdenken, bei dem eine neue Kapsel andockt und erst danach die alte ablegt.

Aber trotzdem, drei Touristen gleichzeitig an Bord der ISS? Dann halte ich es eher für möglich, die Besatzungsstärke der ISS zu erhöhen (geplant waren ja einst sieben Crewmen) und allerhöchstens einen Weltraumurlauber mitzunehmen. Den Platz bekommt man eben für ISS-Flüge immer mit Nachschub belegt. Und soviel Flexibilität beim Aufteilen Mensch und Fracht sollte schon möglich sein.

GG

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #213 am: 14. Februar 2011, 22:43:49 »
Ja, man könnte wieder zu einander überlappenden Flügen übergehen und auch wieder Kurzzeitmissionen durchführen. Drei Mann sind Stammbesatzung und drei Mann Gäste. ESA und JAXA wären auch an Kurzzeitmissionen interessiert, vor allem, wenn man gleich ein paar Experimente mit rauf und die Ergebnisse mit runter nehmen kann. Man müsste nur einmalig mit drei Leuten und dafür mehr Gepäck nach oben fliegen. Dann würde eine Kapsel als Rettungsschiff für 6 ausreichen. Eventuell würde man auch wieder zu kürzeren Einsatzperioden übergehen. Wenn man das/die System/e einmal da sind, ...

Außerdem würde allein das Vorhandensein einer kommerziellen Kapsel, die quasi jeder mieten kann, auch in den USA das Interesse an einem weltraumtouristischen Ziel (z. B. Bigelow-Station).

Allerdings bauen auch die Russen ein neues, größeres Schiff für 6 Raumfahrer. Für 12 Mann Stammbesatzung aber ist die ISS zumindest gegenwärtig nicht gerüstet. Vielleicht entwickelt sich aber noch etwas. Auf zweimal 4 kann man sicher aufstocken. Gäbe es für die Leute auch ausreichend zu tun?

Wir werden es abwarten müssen.

websquid

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #214 am: 14. Februar 2011, 22:50:08 »
Es gab auch schon mal die Idee, wenn weitere russische Module da sind (vor allem MLM Nauka), die Besatzung auf 9 Personen zu erhöhen, das entspräche mit diesen Systemen also 6+3 (CCDev+Sojus).

Bezüglich Russland: PPTS wird vorraussichtlich frühestens 2018 in regulären Betrieb gehen, dann stellen sich sowieso schon wieder neue Fragen bezüglich der Zukunft der ISS, da würde ich jetzt noch nicht mit argumentieren :)

Man wird wohl wirklich Kurzzeitgäste auf die ISS schicken müssen, um die Systeme auszulasten. Aber das gefällt ja gerade den "kleineren" ISS-Partnern, also warum nicht? :)

mfg websquid

GG

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #215 am: 14. Februar 2011, 23:09:29 »
Die Russen werden aber auch nach der ISS wieder eine Station bauen und diese interessierten Partnern zur Nutzung anbieten. So ähnlich ist auch die Formulierung (mittlerweile) bei Bigelow.

Dafür könnte dann ein im Rahmen des CCDev-Programms entwickeltes Raumschiff den Transport übernehmen. Ein paar Jahre Anschubfinanzierung durch die NASA wären aber schon ganz gut. Sonst geht denen vielleicht die Luft aus, wenn sich der Tourismusbedarf zu sehr aufsplittet (mehrere Anbieter) und die NASA ab 2020 kein Ziel für bemannte Raumflüge mehr hätte.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #216 am: 14. Februar 2011, 23:44:50 »
Man wird wohl wirklich Kurzzeitgäste auf die ISS schicken müssen, um die Systeme auszulasten. Aber das gefällt ja gerade den "kleineren" ISS-Partnern, also warum nicht? :)


Das verstehe ich jetzt nicht. Meinst du die Systeme der ISS oder des neuen amerikanischen Transportsystems? Wenn du letzteres gemeint haben solltest, wieso muss man denn Kurzzeitgäste auf die ISS schicken?

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5882
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #217 am: 15. Februar 2011, 00:43:21 »
Crew Transport zur ISS hat mit CCDev eigentlich nichts zu tun, es geht lediglich darum, die Entwicklung von privaten Systemen zu stimulieren.

Die Nasa hat zum Crew-Transport keine weitere Planung außer den Sojus-Flügen.

Die Optionen und Scenarien zum Crew-Transport nach 2017 sollte man eigentlich woanders diskutieren.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #218 am: 18. Februar 2011, 18:38:33 »
Das KSC bekommt das Commercial Crew Office und beaufsichtigt damit die Entwicklung und den Betriebs der kommerziellen Taxis durch die Firmen:
http://www.floridatoday.com/article/20110218/NEWS02/102180322/1007/NASA-chief-Bolden-makes-call-where-shuttles-will-stay?odyssey=nav|head
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #219 am: 22. Februar 2011, 19:31:15 »
Eine aktuelle Präsentation von Alan Lindenmoyer zum COTS & CCDev Status:
http://www.aiaa.org/pdf/industry/presentations/Alan_Lindenmoyer.pdf

Insbesondere zu Boeings CST-100 gibts viele Bilder.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

rm39

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #220 am: 22. Februar 2011, 20:36:57 »
Die NASA wählt sechs Firmen aus, um die CCDev Vorschläge der zweiten Runde zu besprechen. Verschiedene Quellen aus der Industrie sagen, die NASA hat die sechs Bewerber schriftlich zu Abstimmungsgesprächen nach Houston eingeladen. Mit dabei sollen sein, Blue Origin, Boeing, Orbital Sciences, Sierra Nevada, SpaceX und United Launch Alliance (ULA). Hier mehr:
http://www.spacenews.com/civil/110222-nasa-picks-ccdev2-proposals.html
« Letzte Änderung: 22. Februar 2011, 21:51:50 von LEO »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #221 am: 22. Februar 2011, 21:22:10 »
Keine Überraschungen hier. Liberty ist nicht dabei übrigens. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #222 am: 22. Februar 2011, 22:26:25 »
Oha, SpaceNews hat den Artikel nochmal überarbeitet, ATK ist anscheinend auch dabei mit Liberty!
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5882
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #223 am: 22. Februar 2011, 23:30:54 »
Insbesondere zu Boeings CST-100 gibts viele Bilder.

Das Bild vom LAS-Test auf Seite 14 halte ich immer noch für einen Fake!

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Tags: USA NASA programm bemannt