Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

26. August 2019, 11:57:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 450406 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #325 am: 14. August 2011, 13:35:14 »
Eine Binsenweisheit aus Projekten (allgemein und in der Raumfahrt im besonderen):

Kosten- und Zeitpläne bewegen sich nur in eine Richtung ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #326 am: 14. August 2011, 14:44:56 »
Falls das 312 Mio Budget für 2012 beschlossen würde, kann man das gut nachvollziehen. Allerdings sagt das Brett Alexander als der Vertreter von Commercial Spaceflight und kommt dabei ohne jeden weiteren Optimismus aus.

Da scheint sich die Erkenntnis durchzusetzen, dass ein Ziel, das man nicht erreicht, auch nicht preiswert, zuverlässig oder gar nachhaltig sein kann.

Bin neugierig, wie NASA-Chef Bolden darauf reagiert.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #327 am: 14. August 2011, 16:33:22 »
Wie soll er schon reagieren.
wie immer natürlich. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: Er sagt gar nichts.
Oder er sagt, wir sind die führende Raumfahrtnation und werden das auch bleiben, wir schlagen ein neues Kapitel auf….blablabla.
Viel spannender ist die Frage, wie weit er mit dem ignorieren des längst Offensichtlichen noch treiben wird  ;)

Gruß,
KSC


Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #328 am: 14. August 2011, 16:55:48 »
Wie soll er schon reagieren.
wie immer natürlich. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: Er sagt gar nichts.
Oder er sagt, wir sind die führende Raumfahrtnation und werden das auch bleiben, wir schlagen ein neues Kapitel auf….blablabla.
Viel spannender ist die Frage, wie weit er mit dem ignorieren des längst Offensichtlichen noch treiben wird  ;)


Das Ignorieren ist übrigens eine brilliante Coping-Strategie:

Eine Studie basierend auf Umfragen hat ergeben, dass Menschen, die weit weg an einem Staudamm wohnen, sich sehr davor fürchten. Je näher man aber rankam, desto weniger hatten Angst - die direkt darunter kannten gar keine Angst! Ist ja auch klar, würde man darüber nachdenken, dann könnte man (bzw. wird man wahrscheinlich) wahnsinnig werden...

Bolden wird auch wissen, dass man nicht mehr Geld bekommt, und nun muss er ja irgendwas sagen. Ehrlichkeit wär mir da aber lieber.... A'la "Sorry, aber das Geld für unser Projekt ist nicht aufzutreiben" statt blauäugig mit der Titanic auf den eisberg zuzusteuern...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #329 am: 15. August 2011, 22:20:48 »
Das Newspace Journal zitiert die Reaktion von John Elbon von Boeing auf das neulich stattgefundene NASA CCDev Forum. Für ihn ist das sehr unbefriedigend verlaufen, wobei er weniger Probleme mit dem Aspekt Vertragsart (SAA versus FAR) hat.

Wichtig ist für ihn, dass erstens Design-Entscheidungen intern und nicht in aufwändigen NASA-Boards und Panels getroffen werden (was ich gut nachvollziehen kann). Zweitens geht es ihm um Intellectual Property (IP), also um die Rechte an den Entwicklungsergebnissen, die für ihn das Wettbewerbspotential darstellen.

Es scheint nicht ganz klar zu sein, was darunter alles zu verstehen ist (Patentrechte oder mehr) und wie das zu gestalten ist, sofern es anders zu gestalten ist als derzeit. Jedenfalls scheint er hier Diskussionsbedarf zu sehen.

http://www.newspacejournal.com/2011/08/13/boeing-on-test-pilots-far-vs-saa-and-more/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #330 am: 19. August 2011, 20:16:38 »
Der nächste 60-Tage Bericht:
http://www.nasa.gov/pdf/580957main_August%202011_CSD%2060%20Day%20Report_508.pdf

Eine Zusammenfassung des bereits Bekanntem. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #331 am: 20. August 2011, 13:46:29 »
In diesem NASA Dokument sind alle Meilensteine übersichtlich zusammengefasst:
http://www.nasa.gov/pdf/580961main_CCPCCDev2-Public_508.pdf
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #332 am: 25. August 2011, 08:12:17 »
Rohrabacher ruft Bolden auf, im Angesicht des Soyuzfehlstarts dem CCDev-Programm "Notfallgelder" zu geben um das Projekt zu beschleunigen:
http://www.spacepolitics.com/2011/08/24/rohrabacher-calls-for-emergency-funding-for-ccdev-in-light-of-progress-failure/
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #333 am: 02. September 2011, 11:20:59 »
Es gibt eine neue Raumfahrpublikation, Space Quarterly. Die Zeitschrift ist eigentlich kostenpflichtig, jedoch ist die erste Ausgabe umsonst:
http://spacerefpress.com/sq/issues/SpaceQuarterly-2011V1N1-USD.pdf

Ich poste es hier, weil es in der ersten Ausgabe vor allem um Commercial geht. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #334 am: 02. September 2011, 18:11:46 »
Rohrabacher ruft Bolden auf, im Angesicht des Soyuzfehlstarts dem CCDev-Programm "Notfallgelder" zu geben um das Projekt zu beschleunigen:
http://www.spacepolitics.com/2011/08/24/rohrabacher-calls-for-emergency-funding-for-ccdev-in-light-of-progress-failure/
Klar, das war zu erwarten, ein Musterbeispiel wie Politik funktioniert  :D

Gruß,
KSC

knt

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #335 am: 06. September 2011, 10:22:21 »
Klar, das war zu erwarten, ein Musterbeispiel wie Politik funktioniert  :D
Das Wort "funktionieren" würde ich doch anders definieren, irgendwie... naja... positiver, und erm nicht so sinnlos? :)

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #336 am: 06. September 2011, 16:36:26 »
Rohrabacher ruft Bolden auf, im Angesicht des Soyuzfehlstarts dem CCDev-Programm "Notfallgelder" zu geben um das Projekt zu beschleunigen:
http://www.spacepolitics.com/2011/08/24/rohrabacher-calls-for-emergency-funding-for-ccdev-in-light-of-progress-failure/
Klar, das war zu erwarten, ein Musterbeispiel wie Politik funktioniert  :D


Eben. Erst handeln, wenn was passiert ist.

Hätte jemand gesagt, CCDV braucht mehr Geld, denn wenn Soyus ein Problem hat...
Hätte man ihm sicher nicht zugehört....
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #337 am: 20. September 2011, 09:07:32 »
Das CCDev Office der NASA will am 4,5,6 Okt. einen weiteren Anforderungs-Workshop für die Industrie veranstaltet, ähnlich wie das im Mai schon mal gemacht wurde.
http://commercialcrew.nasa.gov/page.cfm?ID=29

Dazu wurde ein Entwurfsdokument "Request for Proposal" für die nächste Phase "Integrated Design Contract" veröffentlicht, zu dem die Industrie bis Mitte Oktober Stellung nehmen kann.
Quelle

Interessant an der Phase, die die Jahre 2012-14 betreffen wird, ist, dass die Vertragspartner ein Gesamtkonzept Träger+Raumfahrzeug betrachten müssen. (bei SpaceX konnte man das immer erwarten, bei anderen vielleicht weniger). Andererseits ist die Phase mehr konzeptionell angelegt und immer noch weit weg von flugfähigen Systemen.

Interessant ist in den Ausschreibungsunterlagen, dass von 4 Meilensteinen gesprochen wird:
- ISBR = Integrated System Baseline Review
- ISSAR = Integrated System Safety Analysis
- ICDR = Integrated Critical Design Review
- Dev Testing = Development Testing (include Risk Reduction)

Während die Industrie bisher selbst definiert hatte, was man entwickeln wollte und welche Meilensteine man erreichen wollte, dürfte jetzt zum ersten Mal die Industrie gefordert sein, mit ihren Systemansätzen einen vergleichbaren Stand zu entwickeln, denn am Ende soll ja auch ein Service von allen Wettbewerbern geleistet werden.

Was hinter den Meilensteinen konkret gefordert oder geleistet wird, ist den Unterlagen noch nicht zu entnehmen oder wird vielleicht auf dem Workshop oder erst mit den Angeboten für den Phasen-Contract definiert.

Der Spielraum für die Industrie ist also noch entsprechend groß. Ob die Systeme auch fliegen werden, wird man wohl erst nach 2014 prognostizieren können.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7235
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #338 am: 20. September 2011, 17:27:58 »
Interessant ist in den Ausschreibungsunterlagen, dass von 4 Meilensteinen gesprochen wird:
- ISBR = Integrated System Baseline Review
- ISSAR = Integrated System Safety Analysis
- ICDR = Integrated Critical Design Review
- Dev Testing = Development Testing (include Risk Reduction)

Lässt sich das auch in ein verständliches Deutsch übersetzen? :-\

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #339 am: 20. September 2011, 18:09:37 »
Ja, aber das ist dann noch komischer, weil das hierzulande sicher nicht gebräuchliche Begriffe sind:
- ISBR = Integrated System Baseline Review = Integrierte System Basis Überprüfung
- ISSAR = Integrated System Safety Analysis = Integrierte System Sicherheits Analyse
- ICDR = Integrated Critical Design Review = Integierte kritische Gestaltungs- Überprüfung
- Dev Testing = Development Testing (include Risk Reduction) = Entwicklungstests (einschl. Risikoverminderung)

Wie schon gesagt, man will vor allem die Gesamtsysteme der verschiedenen Anbieter hinsichtlich verschiedener Kriterien (Basis, Sicherheit, Ansatz, Tests, Risiko) konzeptionell untersuchen.

In den Ausschreibungen wird die Möglichkeit ins Auge gefaßt, später nur noch einen Anbieter (statt der bisher angedachten Wettbewerbs-/Redundanz-Lösung mehrerer Anbieter) auszuwählen.

Gleichwohl glaubt NASA-Chef Bolden erklärtermaßen immer noch an seine Commercial-Mission.

Außerdem wurden die Anbieter Sierra Nevada (DreamChaser) und Boeing (CST-100) mit ca. 20-25 mio $ zusätzlich zum CCDev2 beauftragt.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #340 am: 21. September 2011, 21:04:28 »
Außerdem wurden die Anbieter Sierra Nevada (DreamChaser) und Boeing (CST-100) mit ca. 20-25 mio $ zusätzlich zum CCDev2 beauftragt.

Bei SNC ist z.B. ein Freiflug des Dreamchasers im Juli 2012 eingeplant. Boeing will ein Software PDR und ein Hotfire vom LAS-Motor schaffen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7235
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #341 am: 24. September 2011, 15:25:18 »
Ich denke, das "Integrated" bedeutet nur, dass es zum Prozess dazugehört. Man kann das amerikanische "Modewort" wahrscheinlich getrost weglassen. Und anstelle critical in kritisch zu übersetzen, würde ich eher "entscheidend" oder "abschließend" vorschlagen. Damit und mit der Übersetzung Design = Entwurf oder Konstruktion ergäbe sich

- System-Basisüberprüfung
- System-Sicherheitsanalyse
- Abschließende Entwurfsüberprüfung
sowie
- Entwicklungstests.

Wäre das verständlicher aber dennoch zutreffend?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #342 am: 24. September 2011, 18:29:58 »
"integrated" geht in die Richtung "ganzheitlich". Gemeint ist dann das "zusammengesetzte, gesamte, durchgehende" System, nicht nur Komponenten- oder Subsystemebene.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7235
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #343 am: 25. September 2011, 09:31:00 »
System steckt ja schon in der Bezeichnung drin. Ich verstehe das genauso.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #344 am: 14. Oktober 2011, 18:42:22 »
Gerade kommt von Twitter folgende Info vom FAA COMSTAC-Meeting: (FAA Commercial Space Transportation Advisory Committee)
http://twitter.com/#!/jeff_foust/status/124846878243299328
http://twitter.com/#!/jeff_foust/status/124847301528264704

Zitat
McAlister: if we get House mark for CCDev in FY12 ($312M), we'd likely pull the draft RFP and revisit acqusition strategy. #comstac
McAlister: if we get the Senate mark ($500M), can squeeze CCDev plans in, may look at some alternate approaches. #comstac

Also wenn CCDev $500 Millionen nächstes Jahr vom Kongress bekommt, dann gehts weiter, eventuell mit einem alternativen Ansatz. Aber wenn es nur $312 Millionen gibt, dann muss das RFP (Ausschreibung) zurückgezogen werden und die ganze Strategie neu überdacht werden, was zu weiteren Verzögerungen führen dürfte.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #345 am: 19. Oktober 2011, 21:10:13 »
Am 26. Oktober 10 Uhr EDT gibt es wieder eine Anhörung vor dem Repräsentatenhaus:
http://twitter.com/#!/jeff_foust/status/126669331194056706

Vermutlich wird unter anderem Elon Musk befragt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #346 am: 21. Oktober 2011, 23:51:43 »
Die dritte Ausgabe des NASA Investment Return Reports:
http://www.nasa.gov/pdf/598228main_October_2011_CSD%2060%20Day%20Report_508.pdf

Man benennt darin die NASA Astronauten, die für die Commercials an deren Entwicklung mitarbeiten sollen.

der_meister

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #347 am: 22. Oktober 2011, 00:42:06 »
http://www.spacepolitics.com/2011/10/21/nasa-cut-ccdev-funding-now-pay-russia-more-later/

Zitat
Speaking at the International Symposium for Personal and Commercial Spaceflight (ISPCS) in Las Cruces, New Mexico, Thursday, NASA deputy administrator Lori Garver confirmed that NASA’s current plans for CCDev require $850 million in fiscal year 2012 in order to remain on track to have a domestic commercial crew transportation capability by the end of 2016. “If we don’t get full funding in 2012, this is at risk,” she warned.

A schedule slip, she said, would require spending more money on Russian crew transportation services. “One additional year of buying services from the Russians will cost the United States $450 million,” she said. Thus, she argued, it made more fiscal sense to spend an additional $350 million now—the difference between the Senate version and the administration’s request—on US companies than $450 million in mid-decade on Russian flight services. “Take it [the Senate mark] up $350 [million], giving it to US companies today, taking us up to the requested amount and giving us the best chance to be able to replace this foreign government service by 2016 while saving $450 million we would have to pay the Russians. That’s the choice.”

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #348 am: 22. Oktober 2011, 17:23:09 »
Hier ist noch der aktuelle Meilensteinstatus von CCDev2:
http://www.nasa.gov/pdf/598229main_CCPCCDev2_Public_20111017_508.pdf
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Tags: USA NASA programm bemannt