Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

09. Dezember 2019, 05:24:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 466495 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

GG

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #551 am: 04. August 2012, 00:42:31 »
... Wenn die ISS eingestellt wird, wird die nicht-chinesische bemannte Raumfahrt faktisch eingestellt.

Die russische Raumfahrt wird nach der Aufgabe der ISS keinesfalls eingestellt. Der Teil der ISS, der zur Zeit noch fehlt, soll dann abgekoppelt und als eigenständige Station weiter betrieben werden. Die neuen Module werden gegenwärtig entwickelt und teilweise schon gebaut.

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #552 am: 04. August 2012, 03:18:37 »
Mich würde ja brennend interessieren was das für geschwärzte Milestones im SpaceX SAA sind!
« Letzte Änderung: 04. August 2012, 17:52:52 von Chewie »
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #553 am: 04. August 2012, 11:22:57 »
Die russische Raumfahrt wird nach der Aufgabe der ISS keinesfalls eingestellt. Der Teil der ISS, der zur Zeit noch fehlt, soll dann abgekoppelt und als eigenständige Station weiter betrieben werden. Die neuen Module werden gegenwärtig entwickelt und teilweise schon gebaut.

Erst mal abwarten, wie es da weitergeht. Sicher werden werder die USA noch Russland den bemannten Ramflug aufgeben, aber an eine weitere Zusammenarbeit wie bei der ISS glaube ich nicht. Solange in Russland Zar Putin der Erste an der Macht ist und sich das Land langsam zu einer Diktatur zurückentwickelt, dürfte es den einfachen Amerikanern nur sehr schwer zu vermitteln sein, das man für eine weitere Zusammenarbeit mit einer Diktatur zig Millionen ausgibt.

Die CCDev Entscheidung hinterlässt bei mir eine Menge Fragezeichen. Die halbe Finanzierung für SNC geht meiner Ansicht nach in Ordnung. Das System ist so komplex, das es sehr lange dauern würde, es einsatzbereit zu bekommen. Zu lange, wenn man bedenkt, das bei den Konkurenten bereits 2015 - 2016 die ersten bemannten Flüge durchgeführt werden sollen. SNC ist daher in meinen Augen eher eine Investition in die Zukunft. Insgesamt ist es dennoch sehr positiv, das man SNC nicht komplett den Geldhahn zugedreht hat.

Die Förderung für Boeing und SpaceX allerdings ist mir unklar. Wäre es nicht sinnvoller, das ganze Geld einem Gewinner auszuzahlen, mit der Vorgabe, 2015 ein einsatzbereites System zu haben? Statt dessen verteilt man das Geld an 2 Firmen, obwohl es am Ende nur einen Gewinner geben wird.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #554 am: 05. August 2012, 01:17:42 »
Ist das aber wirklich so erstaunlich, dass ATK nichts abbekommen wird? Wenn ich die obigen Meldungen richtig deute, wurden die Firmen ausgewählt, die für die Entwicklung von bemannten Raumflugkörpern staatliche Förderung erhalten sollen. Boeing, SpaceX und SNC haben da Konzepte am Start gehabt, an denen man schon seit Jahren arbeitet. ATK dagegen will in erster Linie eine Trägerrakete auch für den bemannten Einsatz entwickeln. Die von Orion abgeleitete LEO-Kapsel kommmt einem da so nachgeschoben vor, und die NASA hat es vermutlich ebenso gesehen. Womöglich werden wir also die Liberty sogar noch im Einsatz erleben, etwa mit einer Dragon, CST-100 oder Dream Chaser an der Spitze.
« Letzte Änderung: 05. August 2012, 11:16:03 von Ruhri »

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #555 am: 05. August 2012, 02:00:24 »
@ISS: Imo. wäre es gefährlich "Teufel komm raus" die ISS am Leben halten zu wollen.
Man hat ja schon am Beispiel der Mir gesehen was passiert, wenn man die Auslegungsdauer bis zum letzten Moment ausreizt.




Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1407
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #556 am: 05. August 2012, 08:55:48 »
Morgen
...Soviel ich weiß, kann die Station bis 2028 (30 Jahre) betrieben werden, weil dann ihre Auslegungslebensdauer erreicht wird...
Man hat ja schon am Beispiel der Mir gesehen was passiert, wenn man die Auslegungsdauer bis zum letzten Moment ausreizt.

Wieso sprecht ihr immer von Auslegungslebensdauer oder Ähnlichem. DIE IST DOCH EH schon zum Teil überschritten.
Von Sarja war mal von ca. 10 Jahren die Rede.
Pirs hätte demnach schon ausgetauscht werden müssen, ist nach dem eintreffen des DC2 an der Station belassen worden.
Also vergesst die mal. Die wird nach Zustand ANGEPASST.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #557 am: 05. August 2012, 10:44:22 »
Am Mittwoch, den 8. August, soll es übrigens ein Programmforum geben:
http://commercialcrew.nasa.gov/page.cfm?ID=32

Da wird erklärt, wie es nach CCiCap weiter gehen soll.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Anhaltiner

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #558 am: 05. August 2012, 18:09:44 »

Die Förderung für Boeing und SpaceX allerdings ist mir unklar. Wäre es nicht sinnvoller, das ganze Geld einem Gewinner auszuzahlen, mit der Vorgabe, 2015 ein einsatzbereites System zu haben? Statt dessen verteilt man das Geld an 2 Firmen, obwohl es am Ende nur einen Gewinner geben wird.

Das macht schon schon Sinn wenn man jetzt noch nicht weiß wer am Ende das Rennen macht. Vielleicht sagt sich die NASA lieber 400Mio in den Sand setzen als am Ende ohne was da zu stehn. Wenn man den Vorschlag von SNC sogar auf Sparflamme betreibt hat man 3 Versuche einen Transporter zur ISS zu bringen - einer wird es doch wohl schaffen. Oder man hofft darauf das wenn es mindestens 2 Alternativen gibt, das dann die Preisvorstellungen für einen Langzeitvertrag mit dem Gewinner mehr als 400Mio billiger wird als ohne Konkurenz. Wie im Bieterwettstreit um den USAF-Tanker. Airbus hat da auch so etwa 400Mio in den Sand gesetzt obwohl irgendwie klar war das Boeing den Zuschlag bekommen würde - aber Boeing musste die meisten (mehrere Milliarden USD) Federn lassen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #559 am: 08. August 2012, 23:52:37 »
Am Mittwoch, den 8. August, soll es übrigens ein Programmforum geben:
http://commercialcrew.nasa.gov/page.cfm?ID=32

Da wird erklärt, wie es nach CCiCap weiter gehen soll.

Hier die Präsentation: http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=636
Und das Strategiepapier: http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docID=637

Die Zertifizierung ist in 2 Phasen geteilt. Phase 1 hat nur vorbereitenden Charakter und läuft parallel zu CCiCap mit maximal 10 Millionen $ pro Konzept. Phase 2 ist dann wo richtig Geld fließt, vemutlich mindestens 500 Millionen für Zertifizierung & Demonstration. Für beide Phasen muss man sich separat bewerben.

Der ISS Auftrag ist separat ausgeschrieben, wobei die Zertifzierung offenkundig eine Voraussetzung ist.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #560 am: 09. August 2012, 20:18:42 »
Wenn etwas in 2 Phasen angeboten wird, hab ich immer den Verdacht, dass mit etwas angefangen werden soll und diejenigen, die Ergebnisse sehen wollen, auf Phase 2 vertröstet werden können.

Das die Zertifizierung jetzt durch industrielle Vertragspartner spezifiziert werden soll, ok, kann man machen. Die Zertifizierung von Design, Produkten und Prozessen soll am Ende allumfassend sein. Der sicher erhebliche Aufwand wird die Kosten für das CCDev-Programm weiter in die Höhe schrauben.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #561 am: 16. August 2012, 23:34:14 »
CCiCap Programm Manager Ed Mango hielt einen Vortrag mit diesen Folien:
http://www.nasa.gov/pdf/676947main_CCP-Space-Club-FINAL.pdf

nichts neues, aber schön anzuschauen.

Ein anderer Beitrag befaßt sich mit der Beauftragung von SpaceX und dessen Meilensteinen (incl. LAS-Test) und kommt zu dem Schluß, dass der Crew-Transport wohl unter realistischen Kosten kalkuliert sei, es aber wohl eher länger als die 5 Jahre dauern dürfte.
http://satellite.tmcnet.com/topics/satellite/articles/2012/08/14/303207-spacexs-case-manned-missions.htm

Eigentlich ist das ein Widerspruch in sich - wenn es länger dauert, dann kostet es auch mehr.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #562 am: 23. August 2012, 22:06:53 »
Die 3 Commercials dürfen sich über erste Gelder aus dem CCiCap Programm freuen.

SNC: 30 Mio
SpaceX: 60 Mio
Boeing: 50 Mio

http://www.flightglobal.com/news/articles/nasa-announces-completion-of-first-new-commercial-crew-milestone-375764/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #563 am: 03. September 2012, 09:22:35 »
Das "Selection-Statement" wurde veröffentlicht, ist aber noch nicht auf der CCiCap-Seite. Jedoch bei NSF kann man es hier bekommen:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=911240af90ddab8ac89d7c733e7eed2c&action=dlattach;topic=29583.0;attach=447820

Der ATK-Vorschlag war deutlich schlechter (insbesondere von der technischen Seite) als die anderen Vorschläge.

"It was not clear how ATK plans to integrate the spacecraft, launch vehicle and ground and mission systems within the proposed schedule" :o
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #564 am: 03. September 2012, 10:57:09 »
... plans to integrate the spacecraft, launch vehicle and ground and mission systems within the proposed schedule" :o

Eine wahrscheinlich sehr berechtigte Einschätzung, nur dürfte die für Boeing, SpaceX und SNC wohl ebenso zutreffen. ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 478
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #566 am: 08. September 2012, 09:29:48 »
... plans to integrate the spacecraft, launch vehicle and ground and mission systems within the proposed schedule" :o

Eine wahrscheinlich sehr berechtigte Einschätzung, nur dürfte die für Boeing, SpaceX und SNC wohl ebenso zutreffen. ;)

Naja, das es real meist Verzögerungen gibt ist klar. Jedoch haben die anderen wohl zumindest einen Plan, wie sie das hinkriegen wollen. Tja, Papier ist geduldig...


Die Förderung für Boeing und SpaceX allerdings ist mir unklar. Wäre es nicht sinnvoller, das ganze Geld einem Gewinner auszuzahlen, mit der Vorgabe, 2015 ein einsatzbereites System zu haben? Statt dessen verteilt man das Geld an 2 Firmen, obwohl es am Ende nur einen Gewinner geben wird.

Das macht schon schon Sinn wenn man jetzt noch nicht weiß wer am Ende das Rennen macht. Vielleicht sagt sich die NASA lieber 400Mio in den Sand setzen als am Ende ohne was da zu stehn. Wenn man den Vorschlag von SNC sogar auf Sparflamme betreibt hat man 3 Versuche einen Transporter zur ISS zu bringen - einer wird es doch wohl schaffen. Oder man hofft darauf das wenn es mindestens 2 Alternativen gibt, das dann die Preisvorstellungen für einen Langzeitvertrag mit dem Gewinner mehr als 400Mio billiger wird als ohne Konkurenz. Wie im Bieterwettstreit um den USAF-Tanker. Airbus hat da auch so etwa 400Mio in den Sand gesetzt obwohl irgendwie klar war das Boeing den Zuschlag bekommen würde - aber Boeing musste die meisten (mehrere Milliarden USD) Federn lassen.

Wo steht denn, dass es am Ende nur einen Gewinner geben soll? Ich hab das Programm so verstanden, dass man sehr wohl am Ende 2 Anbieter haben möchte. Man hat sich eben entschieden 3 zu finanzieren, falls wieder einer die gesteckten Ziele nicht erreicht. Das war ja bei COTS so, deswegen soll ja jetzt Orbital Sciences für Rocketplane Kistler einspringen und der Testflug läuft daher schon unter CRS .

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #567 am: 06. Oktober 2012, 19:07:29 »
IAC 2012 Plenary 3 - Commercial Space Transportation Initiatives

IAC 2012 Plenary 3 - Commercial Space Transportation Initiatives

Ein Blick lohnt sich, falls man sich für das Thema interessiert. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #568 am: 19. Oktober 2012, 15:19:34 »
Hallo,

bei der ISPCS 2012 Konferenz hat Garret Reisman von SpaceX unter anderemüber die geplanten Tests der bemannten Dragon gesprochen. Demnach soll Ende 2013 ein Pad Aboard Test, ein Abbruchtest bei MaxQ im April 2014 (beide CCiCap finanziert) und im Mai 2015 ein bemannter Testflug stattfinden.

Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #569 am: 21. Oktober 2012, 22:00:55 »
Es gibt einen neuen 60-Day-Report, in dem der Fortschritt des CCiCap Programms mit SpaceX, Boeing und SNC berichtet wird. Viel neues steht da aber nicht drin.
http://www.nasa.gov/exploration/commercial/document_library.html

Interessanter ist da die Präsentation von Ed Mango, der den Zertifizierungsplan dahingehend konkretisiert hat, dass dieser in zwei Phasen gegliedert ist, einer ersten bis Anfang 2014 in der der Vertragspartner mit der NASA die Anforderungen abstimmen soll und einer zweiten Phase 2014-2017, in der der Vertragspartner die Zertifizierung durchführen würde. Das bedeutet, die NASA will das zwar managen, aber eben auch an einen Vertragspartner outsourcen.

2016 soll die Akquisition der Crew Transport Services beginnen, die Auftragsvergabe oder Durchführung eines Transport-Services liegt demnach  Ende 2017/Anfang 2018.
http://www.nasa.gov/pdf/698590main_NAC%20Presentation%209-18_508.pdf

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #570 am: 01. November 2012, 22:15:27 »
SpaceX hat das Systems Requirement Review absolviert und sich damit für die nächste Zahlung im CCiCap-Vertrag qualaifiziert. SpaceX hat der NASA damit erfolgreich dargelegt, daß Falcon 9 und Dragon in der Lage sind, die CCiCap-Anforderungen zu erfüllen. Von der NASA erhobene Einwände und Bedenken konnten ausgeräumt werden.

http://www.flightglobal.com/news/articles/spacex-completes-system-requirements-review-for-crewed-launches-378446/

http://www.nasa.gov/home/hqnews/2012/nov/HQ_12-378_SpaceX_Commercial_Crew_Milestones.html

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #571 am: 20. November 2012, 23:58:06 »
Buchstaben-Spielereien auch bei der NASA.

Ed Mango bestätigt hier, dass die Abkürzung CCiCap eine Hommage an iPhone/iPad ist.
http://www.newspacejournal.com/2012/11/14/iphone-ipad-ccicap/

nja, wenn man sonst nicht so viel zu berichten hat ...

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #572 am: 27. November 2012, 09:40:49 »
NASA berichtet über CCiCap mit Aussagen von Programm-Chef Ed Mango, SNC, Boeing und SpaceX.

Interessant ist eigentlich nur die Aussage von Ed Mango:
"All of the analysis that we've done indicates that having one contractor would cost about twice the price."

Wenn man nur einen Vertragspartner hat, verdoppelt sich der Preis.
http://www.nasa.gov/exploration/commercial/crew/space-exploration-three.html

Ursprünglich war ja der Plan, mehrere Anbieter für Crew-Transport zu haben, während auf Druck des Kongresses jetzt eher die Auswahl nur eines Anbieters im Raum steht. Das verschärft natürlich den aktuellen Wettbewerb, für die Wettbewerbs-Phase Crew-Services ist das aber fragwürdig, wenn dort nur ein Anbieter verbleibt.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #573 am: 10. Dezember 2012, 23:42:51 »
Die Aufträger für die erste Zertifizierungsphase wurden vergeben:
http://www.nasa.gov/home/hqnews/2012/dec/HQ_12-429_CCP_CPC_Contract.html

Die Gewinner sind die üblichen Verdächtigen: Boeing, SpaceX und SNC. Jeder bekommt ca. 10 Millionen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #574 am: 14. Dezember 2012, 18:21:24 »
für alle Freunde der bunten Bilder: ;) - hier der Status zum CCiCap:
http://www.nasa.gov/pdf/713715main_CCP_Overview_20121203_508.pdf

Sehenswert ist die Präsentation zumindestens wegen der vielen Entwürfe in der frühen Entwicklungsphase des Space Shuttles.
Man will wohl damit sagen, dass auch damals der Wettbewerb unter diversen Firmen ein Schlüsselelement war.

Ich spekuliere aber mal, dass man damit auch zeigen will, wie weit eine "Integrated Design Phase" von der Realität weg ist. ;)

Tags: USA NASA programm bemannt