Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

26. August 2019, 10:18:41
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 450399 mal)

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #775 am: 03. Juli 2013, 15:18:35 »
Schau mal hier: http://www.spacex.com/press.php?page=20130320

SpaceX gibt das selbst so an, wobei ich nicht ausschließen will das es noch 10 andere Angaben von SpaceX zu dem Thema gibt. Wenn ich daran denke welche widersprüchlichen Aussagen es zu anderen technischen Daten gibt.

Genau auf diese Aussage beziehe ich mich. Wobei die Aussage, der Industriestandard wäre 2:1, absolut lächerlich ist. Der Standard der Konkurrenz ist 10:1.

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 352
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #776 am: 03. Juli 2013, 18:37:18 »
Hallo

NASA und SpaceX melden hier: http://www.nasa.gov/exploration/commercial/crew/spacex-reviews.html#.UdRPh5zdKcx zwei weitere abgeschlossene Meilensteine.
Man hat jetzt Meilenstein 6 erreicht laut: http://www.nasa.gov/pdf/672130main_CCiCap%20Announcement.pdf wären das "Pad Abort Test Review" und "Human Certification Plan Review".
Für die rosarote Brille dieses Zitat: "At its pad abort test review, SpaceX presented plans for a pad abort test, currently targeted for later this year or early next year from Cape Canaveral Air Force Station's Space Launch Complex 40 in Florida."

Ich tippe auf 1. Quartal 2014 oder später

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #777 am: 03. Juli 2013, 18:47:18 »
Das ist nur die Testzeit für die Qualifikation, dazu kommen noch die Entwicklungstests. Außerdem hat allein der Fullscaletest der F9v1.1 ca. 3000s an Testzeit für das Merlin 1D hinzugefügt.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass das Merlin nur 3 Minuten brennt und das Vulcain 2 10 Minuten.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 737
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #778 am: 03. Juli 2013, 20:34:27 »
Ich habe keine Ahnung, wie hoch das LOC-Risiko der Falcon 9 ist, aber ich vermute, sie erreicht auch in 3 Jahren keine 1:2000.

Das LOC-Risiko ist keine Größe die im Laufe der Zeit entsteht (das wäre dann die LOC-Rate) sondern eine Größe, die aus der Konstruktion der Rakete und ihren Rettungssystemen abgeleitet wird. Daher konnte man das LOC-Risiko auch für alle möglichen Trägerkonzepte bestimmen, die noch nie geflogen waren.
Alle Raketen haben also ein festes LOC-Risiko. Für die Falcons habe ich noch keine offiziellen Zahlen dazu gesehen.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7235
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #779 am: 04. Juli 2013, 19:43:51 »
Das berechnete LOC-Risiko muss aber nicht unbedingt etwas mit dem realen Risiko zu tun haben.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5333
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #780 am: 22. Juli 2013, 16:38:18 »
Die NASA hat am 19. Juli einen Entwurf fuer die zweite Phase des Zertifizierungsprogramms (CPC - Certification Products Contract) veroeffentlicht.

Diese soll jetzt Commercial Crew Transportation Capability (CCtCap) heissen und direkt an CPC anschliessen. Firmen haben bis zum 15. August 2013 Zeit sich fuer diese Phase zu Bewerben.

Ziel ist die finale Zertifizierung des vorgeschlagenen Systems. So wie ich es verstehe soll es wohl nicht wie bisher vordefinierte Meilensteine geben sondern eine Bezahlung nach Leistung (Perfomance-based payments).

Vier Unterkategorien wurden definiert:

  • Certification of the Crew Transportation System (die eigentliche Zertifizierung)
  • Post Certification Missions to the ISS (zusaetzliche Zertifizierungsmissionen zur ISS)
  • Any special Studies NASA may request (zusaetzliche Studien welche von der NASA verlangt werden)
  • Cargo to the ISS if proposed (Fracht zur ISS, wenn vorgeschlagen)

Weiterhin interessant: Die NASA wird fuer die ersten vier Missionen kostenlos das Docking System zur Verfuegung stellen, wobei die erste Einheit ab Februar 2016 geliefert werden kann.

Entwurf im Original: http://prod.nais.nasa.gov/eps/eps_data/157250-DRAFT-001-001.pdf
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #781 am: 01. August 2013, 07:23:29 »
Langsam wird es interessant - oder auch nicht.

Auf einem NAC-Meeting erklärt McAlister, dass man sich in der nächsten Runde (CCtCap) wohl nur zwei Wettbewerber leisten kann. Es sei aber wichtig, den Wettbewerb aufrechtzuerhalten, um am Ende wenigstens einen Anbieter für den ISS-Crew-Transport zu haben.

Allerdings sieht er das Ziel 2017 gefährdet, wenn nicht die 821 Mio $ genehmigt werden.

Wenn CCtCap nächstes Jahr startet, dürfte die NASA bisher 1,5 Mrd $ in ihr CCDev Programm investiert haben.

Währenddessen muss man nächstes Jahr die Frage entscheiden, ob man für 2017 weitere Crew-Flüge mit der Sojus einkauft, was die Diskussion wohl zusätzlich anheizte.

NAC-Berater Richard Kohrs (ehem. Shuttle Programm Manager) verliert langsam die Geduld.

http://www.spacenews.com/article/civil-space/36559next-round-of-commercial-crew-round-likely-to-support-only-two-competitors#.UfnpQCjwBaQ

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #782 am: 01. August 2013, 12:40:10 »
Ist schon echt geisteskrank, daß man der NASA nicht genug Geld für die kommerziellen Anbieter gibt und die deshalb noch viel mehr Geld für russische Sitzplätze bezahlen müssen.  >:(
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5639
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #783 am: 01. August 2013, 13:52:19 »
"echt geisterkrank" ist nicht der Stil, den wir hier alle lesen wollen.

Wenn du das sachlicher formulierst, müsste ich dem entgegenhalten, dass es eine höchst kommerzielle Vorgehensweise ist, den Anbieter zu beauftragen, der die Leistung anbieten kann, sprich Sojus.

Zudem ist nicht klar, ob die neuen privaten kommerziellen US-Anbieter nicht vielleicht sogar teurer sind, dann aber die nationale Karte gespielt wird. Kommerziell ist das Ganze noch lange nicht.

Offline worchel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #784 am: 01. August 2013, 14:34:00 »
ICH will das schon lesen ...

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #785 am: 01. August 2013, 16:10:03 »
Wenn du das sachlicher formulierst, müsste ich dem entgegenhalten, dass es eine höchst kommerzielle Vorgehensweise ist, den Anbieter zu beauftragen, der die Leistung anbieten kann, sprich Sojus.

Zudem ist nicht klar, ob die neuen privaten kommerziellen US-Anbieter nicht vielleicht sogar teurer sind, dann aber die nationale Karte gespielt wird. Kommerziell ist das Ganze noch lange nicht.

Auf der anderen Seite ist es auch finanziell eine sinnvolle Entscheidung, anstelle weiterer Sojus-Flüge lieber ein eigenes System flugbereit zu bekommen und Flüge mit diesem System abzuwickeln. Zum einen bleibt das Geld so im Land und sichert Arbeitsplätze, zum anderen besteht die Chance, das man billiger sein könnte als die Sojus, zumindest wenn man gleich 6 - 7 Personen befördert.

Man sollte nur langsam Dampf machen und das nötige Geld investieren. Die Idee eines Wettbewerbes sehe ich zwar sehr kritisch (wer außer der NASA braucht einen bemannten Transporter zur ISS), aber wenn es hilft, das die Entwicklung bei beiden Wettbewerbern zum Abschluss kommt, dann meinetwegen.

Gewinner der kommenden Runde sind mit Sicherheit Boeing und SpaceX, für den Dream Chaser dürfte das dann leider das Ende der Förderung bedeuten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #786 am: 01. August 2013, 16:56:14 »
"echt geisterkrank" ist nicht der Stil, den wir hier alle lesen wollen.

Wenn du das sachlicher formulierst, müsste ich dem entgegenhalten, dass es eine höchst kommerzielle Vorgehensweise ist, den Anbieter zu beauftragen, der die Leistung anbieten kann, sprich Sojus.

Zudem ist nicht klar, ob die neuen privaten kommerziellen US-Anbieter nicht vielleicht sogar teurer sind, dann aber die nationale Karte gespielt wird. Kommerziell ist das Ganze noch lange nicht.

Natürlich ist es unsachlich formuliert - aber das ist durchaus so gewollt, denn es trifft den Nagel auf den Kopf. Das sachlich zu formulieren beschönigt doch nur den Irrsinn.
Was die Preise angeht, die russischen Plätze werden ständig teurer. Mittlerweile liegen sie weit jenseits dessen, was z.B. SpaceX kalkuliert.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #787 am: 01. August 2013, 17:00:04 »
Man sollte nur langsam Dampf machen und das nötige Geld investieren. Die Idee eines Wettbewerbes sehe ich zwar sehr kritisch (wer außer der NASA braucht einen bemannten Transporter zur ISS), aber wenn es hilft, das die Entwicklung bei beiden Wettbewerbern zum Abschluss kommt, dann meinetwegen.

Bigelow?

Zitat
Gewinner der kommenden Runde sind mit Sicherheit Boeing und SpaceX, für den Dream Chaser dürfte das dann leider das Ende der Förderung bedeuten.

Ich hoffe, daß Dreamchaser nicht rausfliegt. Ist einfach ein cooles Teil.  8)
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #788 am: 01. August 2013, 20:04:43 »
Vielleicht sind wir aber auch nur vom Space Shuttle "verdorben" worden. Die Landekosten sollten aber eigentlich bei einem Raumfahrzeug, dass auf einer Rollbahn landet, prinzipiell niedriger sein als bei einer Kapsel, die irgendwo herunter kommt. Dass es beim Space Shuttle nicht wirklich funktioniert hat, heißt ja nun nicht, dass es niemals klappen wird. Vielleicht wird der DreamChaser aber auch ohne weiteres NASA-Geld weiter entwickelt werden.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13728
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #789 am: 02. August 2013, 00:01:26 »
Man sollte nur langsam Dampf machen und das nötige Geld investieren. Die Idee eines Wettbewerbes sehe ich zwar sehr kritisch (wer außer der NASA braucht einen bemannten Transporter zur ISS), aber wenn es hilft, das die Entwicklung bei beiden Wettbewerbern zum Abschluss kommt, dann meinetwegen.
Bigelow?

Die ESA?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #790 am: 02. August 2013, 07:44:11 »
Man sollte nur langsam Dampf machen und das nötige Geld investieren. Die Idee eines Wettbewerbes sehe ich zwar sehr kritisch (wer außer der NASA braucht einen bemannten Transporter zur ISS), aber wenn es hilft, das die Entwicklung bei beiden Wettbewerbern zum Abschluss kommt, dann meinetwegen.
Bigelow?

Die ESA?

Eigentlich alle die bemannte Raumfahrt betreiben und ein Wettbewerb mit der Sojus würde es auch geben wenn nur ein System umgesetzt würde. Nein der weg der eingeschlagen worden ist ist der richtige den man hat so eine Größere Sicherheit das überhaupt ein System fertig wird.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #791 am: 02. August 2013, 18:36:30 »
Es geht in die nächste Stufe der Entwicklung kommerzieller bemannter Raumfahrzeuge. Diesmal wird die Finanzierung vertraglich mit der Durchführung von bis zu sechs bemannten Missionen zur ISS verbunden.

Vermutlich werden bei CCtCap nur zwei Firmen unter Vertrag genommen, weil erwartet wird, daß die Mittel nicht nicht für Boeing, SpaceX und Sierra Nevada Corp ausreichen. Auch die Reduzierung auf nur einen Vertragspartner ist durchaus möglich.

Für das Fiskaljahr 2014 (beginnt am 1. Oktober) wurden 821 Millionen $ für das Programm beantragt. Bewilligt werden wohl nur 500 - 700 Millionen $.

Quelle: http://www.spacenews.com/article/civil-space/36586nasa-to-pair-space-taxi-development-with-tickets-to-ride
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:10:29 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #792 am: 02. August 2013, 19:21:00 »
Vielleicht sind wir aber auch nur vom Space Shuttle "verdorben" worden. Die Landekosten sollten aber eigentlich bei einem Raumfahrzeug, dass auf einer Rollbahn landet, prinzipiell niedriger sein als bei einer Kapsel, die irgendwo herunter kommt. Dass es beim Space Shuttle nicht wirklich funktioniert hat, heißt ja nun nicht, dass es niemals klappen wird. Vielleicht wird der DreamChaser aber auch ohne weiteres NASA-Geld weiter entwickelt werden.

Der Space Shuttle war ein Prototyp und am Ende viel zu kompliziert. Hätte man das Konzept weiterentwickelt, hätte man ihn durchaus deutlich billiger betreiben können, weil man in den 30 Jahren des Einsatzes natürlich gelernt hat, was sich bewährt hat und was nicht. Der Dream Chaser könnte von diesem Wissen profitieren, allerdings ist er in der Entwicklung fast zwangsläufig teurer als eine Kapsel, daher fürchte ich, das sich die NASA am Ende zwischen SpaceX und Boeing entscheiden wird.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #793 am: 02. August 2013, 19:26:43 »
Ich setze weiter auf Boeing. Zumindest aus Gründen der Redundanz wäre es nicht sinnvoll, SpaceX zu beauftragen. Hat die Falcon 9 mal einen Fehlstart, verliert man sofort nicht nur die bemannten Flüge, sondern auch einen Teil der unbemannten Versorgung der ISS.

Nachdem SpaceX jetzt die Falcon 9 v1.1 einführen musste, stehen sie praktisch wieder am Anfang: ein neuer Träger mit neuen Kinderkrankheiten. Das dürfte für bemannte Flüge nicht unbedingt positiv sein.
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:10:43 von Nitro »

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #794 am: 02. August 2013, 20:35:43 »
SpaceX ist der klare Favorit, die liegen bei der Entwicklung klar in Führung. Boeing und Dreamchaser wollen beide die Atlas nutzen, was aber die Kosten deutlich nach oben treibt. Gerade Boing will daher auch mit der Falcon fliegen, wo bitte ist dann da die Redundanz?  ;D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:11:00 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #795 am: 03. August 2013, 13:52:50 »
Es gab eine Konferenz am Kennedy Space Center zum CCtCap Programm. Man zeigte ein Video mit den ersten Starts aller bemannten US Raumfahrzeuge von der Redstone bis zum Shuttle. Ed Mango, Leiter vom Commercial Crew Program der NASA, sagte den anwesenden Firmen, daß eines ihrer Raumfahrzeuge eines Tages ebenfalls auf diesem Video zu sehen sein wird.

Die Verträge sehen mindestens zwei bemannte Flüge von je vier Astronauten zur ISS vor, wobei 2017 für den ersten Start angepeilt wird. Zuvor wird mindestens ein bemannter Testflug durchgeführt. Danach ging es um weitere Einzelheiten, wie Missionsdokumentation, Reviews, Bergung der Crew usw.

Quelle: http://www.floridatoday.com/article/20130801/SPACE/130801019/NASA-space-industry-discuss-next-steps-commercial-crew-program
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:11:08 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #796 am: 04. August 2013, 16:10:08 »
Die NASA hat eine 79seitige Präsentation veröffentlich, die auf der Konferenz gezeigt wurde.

http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=677

Da steht jede Menge Wissenswertes über CCtCap drin. Unter anderem findet sich die Info, daß etwaige Bewerber auch später ins Programm einsteigen können. Scheint so, als wolle man ein Schlupfloch für eventuell aus dem Programm gekegelte oder nie daran beteiligte Firmen für den Fall offen lassen, daß die ihre Enwicklung unabhängig von der NASA vorantreiben.
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:11:14 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #797 am: 05. August 2013, 17:20:55 »
NSF hat einen Artikel zu CCtCap veröffentlich. Nichts wirklich neues, aber schön aufbereitet.

http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/nasa-outlines-plans-commercial-crew-certification/
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:11:21 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #798 am: 08. August 2013, 15:42:20 »
Hier gibts eine Präsentation mit der Roadmap und dem aktuellen Entwicklungsstand der kommerziellen Anbieter:

http://www.nasa.gov/sites/default/files/files/CSC_CSDStatus_July2013.pdf
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 11:11:28 von Nitro »
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5333
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #799 am: 16. August 2013, 11:04:26 »
Es gibt ein paar Aenderungen in den Meilensteinen fuer CCiCap:

Boeing:

Das optionale Spacecraft Safety Review wird in zwei Meilensteine aufgeteilt, wobei der erste obligatorisch wird. Angesetzt ist der Meilenstein fuer Juli 2014 und es gibt 20 Millionen Dollar dafuer.

SNC:

Das optionale Incremental Critical Design Review #1 wird in zwei Meilensteine aufgeteilt, wobei der erste obligatorisch wird. Angesetzt ist der Meilenstein fuer Oktober 2013 und es gibt 5 Millionen Dollar dafuer.

Der optionale Incremental Reaction Control System Test #1 wird in zwei Meilensteine aufgeteilt, wobei der erste obligatorisch wird. Angesetzt ist der Meilenstein fuer Juli 2013 und es gibt 10 Millionen Dollar dafuer.

SpaceX:

Dragon Parachute Tests - Vier Fallschirmtests um die Belastung der Fallschirme vor dem fuer Dezember geplanten Pad Abort Test zu verifizieren. Angesetzt ist der Meilenstein ueber die naechsten Monate und soll bis November 2013 abgeschlossen sein. Dafuer gibt es 20 Millionen Dollar.

Die insgesamt 55 Millionen Dollar fuer diese zusaetzlichen Meilensteine werden aus dem Budget fuer 2014 finanziert.

Gleichzeitig wird CCiCap damit um drei Monate verlaengert (Ende also August 2014).

Quellen:

http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=679
http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=681
http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=680
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Tags: USA NASA programm bemannt