Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

06. Dezember 2019, 03:39:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 466054 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2699
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #800 am: 16. August 2013, 23:34:25 »
Was heißt hier "angesetzt ist der Meilenstein für..."? Wenn die Aufgaben bis zu dem Zeitpunkt erfüllt werden müssen, damit die NASA das Geld ausschüttet, erwarten uns ja spannende Monate.

Hoffe, dass SpaceX ihre Fallschirmtests so wunderbar, wie damals beim 1. Dragon-Fallschirmtest, dokumentiert (

SpaceX Testing - Dragon Drop Test (HD)). SpaceX hat mit dem CCiCap und den Erstflügen der Falcon9R ja richtig viel zu tun. Ist ja gut zu lesen, das der Pad Abort Test noch für Dezember terminiert ist.

Das Reaction Control System für DreamChaser ist aber für Juli 2013 terminiert oder haben wir was verpasst? Schön zu sehen, dass es auch hier Fortschritte an der Hardware gibt. Demnächst sollen ja auch die ersten Drop-Tests und Landungen durchgeführt werden.

Den Meilenstein von Boing kann ich schwer beurteilen. Was wird uns da erwarten? Gehörte da auch schon die kürzliche Sitzprobe der Astronauten in der Kapsel schon dazu?
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #801 am: 17. August 2013, 01:37:01 »
Ist ja gut zu lesen, das der Pad Abort Test noch für Dezember terminiert ist.

Genau genommen kann man das aber dem Text nicht entnehmen.

SpaceX bekommt in 2013 für Drop-Tests weitere 20 Mio $. Es würde mich jetzt nicht überraschen, wenn wir den Pad Abort Test erst 2014 sehen werden, leider.

Die Verlängerung von CCiCap verkürzt die verfügbare Zeit für CCtCap - oder verschiebt die Realisierung weiter in die Zukunft.

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #802 am: 17. August 2013, 06:08:57 »
Ist ja gut zu lesen, das der Pad Abort Test noch für Dezember terminiert ist.

Genau genommen kann man das aber dem Text nicht entnehmen.


Es ist auch nicht so. Der Termin ist nach Anfang 2014 gerutscht, wahrscheinlich durch die zusätzlichen Tests. Da es Änderungen am Fallschirmsystem gegeben hat, schaden die Tests auch wirklich nicht. Es wurde spekuliert, daß die Änderungen den Ablauf beim auslösen der Fallschirme beschleunigen soll, damit beim Pad-Abort genug Zeit bleibt. Obwohl das Video ja zeigt, daß es auch so schon aus recht niedriger Höhe funktioniert hat.  Das Video ist wirklich interessant zu sehen.

Ob sich dadurch der Gesamtablauf bis zum MaxQ-Test verzögert, weiß ich nicht.


Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5381
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #803 am: 17. August 2013, 13:01:17 »
Die Verlängerung von CCiCap verkürzt die verfügbare Zeit für CCtCap - oder verschiebt die Realisierung weiter in die Zukunft.

Nein, CCtCap ist die nachfolgende Phase für CPC, nicht für CCiCap. Das eine ist die Entwicklung und das andere die Zertifizierung. CCiCap hat keine nachfolgende Phase, dafür gibt es die optionalen Meilensteine welche bis 2017 laufen können.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #804 am: 17. August 2013, 13:47:28 »
Jetzt dachte ich schon fast, ich wär auf dem Holzweg.

Zum Sortieren der Abkürzungen und Begrifflichkeiten:

CCiCap (Nachfolger von CCDev und CCDev2) ist das aktuelle Entwicklungs-Programm mit SpaceX/Boeing/SNC, das ursprünglich Pflichtmeilensteine bis Mai 2014 umfaßte und optionale Meilensteine darüber hinaus, die jedoch erstmal nicht beauftragt wurden.

Daneben läuft jetzt noch das CPC Zertifizierungsprogramm Phase 1, bei dem die og. 3 Hersteller ein paar weitere Millionen verbauen können.

CPC Phase 2 soll sich an Phase 1 (und CCiCap) anschließen, um final den gewünschten Crew-Transport-Service zu erreichen. Diese Phase sollte nach bisheriger Planung beginnen zur Mitte FY14, also Mai 2014. Jetzt wird sie in den Herbst 2014 gelegt. Die og. 3 Anbieter erhalten jetzt ein paar Millionen für zusätzliche Meilensteine innerhalb von CCiCap (nicht jedoch für ursprünglich vorgesehene Options-Meilenstein).

In CPC Phase 2 (= CCtCap) sollen nur noch 2, vielleicht auch nur noch ein Anbieter ausgewählt werden. (Es ist absehbar, dass mit CCiCap die Entwicklung nicht abgeschlossen sein kann, CCtCap dann aber faktisch der Nachfolger von CCiCap ist)

Das Ziel 2017 wird vom Budget 821 Mio für FY2014 abhängig gemacht.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #805 am: 17. August 2013, 13:56:32 »
Mal eine Frage: Es wurde schon oft vom MaxQ-Test bei SpaceX gesprochen. Aber ist ein solcher Test auch bei Boeings CST-100 oder bei SNCs Dream Chaser geplant?
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5381
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #806 am: 17. August 2013, 14:23:20 »
Genau Thomas.

Diese ältere Grafik hier zeigt das was du geschrieben hast:

Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #807 am: 17. August 2013, 15:20:58 »
Mal eine Frage: Es wurde schon oft vom MaxQ-Test bei SpaceX gesprochen. Aber ist ein solcher Test auch bei Boeings CST-100 oder bei SNCs Dream Chaser geplant?

Also, in Aussicht gestellt wurden die schon, eine vertragliche Vereinbarung dazu gibt es jedoch nicht. Bei all den vereinbarten Meilensteinen sind die mit funktionellen Tests relativ spärlich. SpaceX Pad Abort und SNC Droptest bilden da schon die Ausnahme, was sie interessant macht.

Da im Frühjahr zum SpaceX Pad Abort Test ein Design Review gemacht wurde, hätten die Voraussetzungen für ein Pad Abort Test eigentlich erfüllt sein müssen - oder wir haben von Schwierigkeiten nichts mitbekommen.

Natürlich kann man immer mehr Risk-Reduktion einbauen, die Frage ist nur, womit man die Maßnahme gegenüber der bisherigen Planung verdient hat, denn eigentlich hat man weder mehr Geld noch mehr Zeit zur Verfügung bekommen - oder man muß sich eingestehen, dass die Planung von vornherein unrealistisch war.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #808 am: 27. August 2013, 14:43:04 »
Guter Artikel bei NSF über Commercial Space im Allgemeinen. Commercial Crew ist auch enthalten, davon ein paar nette neue Details:

http://www.nasaspaceflight.com/2013/08/countdowns-testing-commercial-space-steps-gear/

Am 7. September ist der erste Dreamchaser-Drop-Test angepeilt!  :)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #809 am: 17. September 2013, 19:50:22 »
Hallo zusammen

Ich weiss nicht genau ob es die Meldung hier schon gab:
http://www.nasa.gov/content/boeing-completes-mission-control-center-interface-test/#.UjiT0D-Zicw

Das müsste dann wohl ein weiterer Meilenstein für CST 100 sein.

Grüsse hrlu

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #810 am: 21. September 2013, 18:16:01 »
Und gleich noch einer

Die Triebwerkstests für das Orbitalmanövrierungssystem ??? wurden erfolgreich abgeschlossen.
http://www.nasa.gov/press/2013/september/nasa-commercial-partner-boeing-tests-cst-100-spacecraft-thrusters/#.Uj28Lj-Zicw
Das wäre der neunte von 20 Meilensteinen die bis Sommer 2014 abgearbeitet sein sollen.
Ausserdem meine ich irgendwo gelesen zu haben das CST 100 sowohl wassern als auch landen kann.

Grüsse rhlu

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #811 am: 21. September 2013, 18:28:35 »

Ausserdem meine ich irgendwo gelesen zu haben das CST 100 sowohl wassern als auch landen kann.

Grüsse rhlu

CST 100 soll landen mit Fallschirmen und aufblasbaren Polstern, die den Stoß abfangen.

Für Abort muß sie aber notfalls auch wassern können, denn bei einem Abort werden sie auf Wasser runterkommen.

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 357
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #812 am: 21. September 2013, 18:35:08 »
Klingt logisch.

Das müsste dann bei allen anderen amerikanischen bemannten Systemen wohl auch so sein.

Grüsse rhlu

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #813 am: 24. September 2013, 17:36:31 »
bitte schreibt den Projektfortschritt der verschiedenen Systeme (CST-100, Dragon, DreamChaser) in die entsprechenden Thread in bemannte Raumfahrt. Hier sollte es um die Programmatik aus NASA Perspektive gehen.

Dazu eine schönes Review von "The Space Review", in dem die Vorbereitung von CCtCap thematisiert wird. Diese Vertragsphase, die sich an CCiCap anschließen soll, welche bis Mitte 2014 läuft, wird im Oktober mit einem "Request of Proposals" eingeleitet, der Anfrage nach Angeboten.

Die Beauftragung von CCtCap soll nicht mehr als "Space  Act Agreement" vereinbart werden, sondern unter dem strengeren Reglement "Federal Acquisition Regulations". Die Vertragsgestaltung dürfte dann nicht mehr so sehr bei den Anbietern liegen, die ihre Meilensteine/Lieferungen selbst festlegen, sondern bei der NASA, die entsprechende Vorgaben spezifizieren müßte.

Diese Vertragsphase soll die Entwicklung, aber auch zwei ISS-Missionen umfassen, optional bis zu 6 ISS-Missionen, bevor ein regulärer Crew-Transport-Service eingerichtet wird.

NASA-Manager ed Mango möchte natürlich den Wettbewerb aufrecht erhalten (das ist ja nun auch die Idee des CCDev), quantifiziert die Entwicklungskosten auf 2-4 Mrd $ pro System.

ed Mango sagt, er sei ein "Das-Glas-ist-halb-voll" Typ. ;)

Da wird es dann spannend, ob und wann das mit dem Budget machbar ist.

http://www.thespacereview.com/article/2370/1

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #814 am: 29. Oktober 2013, 08:35:28 »
Gerüchteweise ist Ed Mango als Manager des Commercial Crew Programms zurückgetreten!

http://nasawatch.com/archives/2013/10/management-chan-2.html

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #815 am: 02. November 2013, 13:37:50 »
Die Angebotsaufforderung für CCtCap läuft.

Bis 19. Nov. will die NASA die Anforderungen finalisieren. Die Unternehmen sollen bis 22. Jan. 14 Angebote einreichen. Die Vergabe würde im Mai/Juni erfolgen, die Verträge sollen vom 01. Aug. 14 bis 31. Sep. 17 laufen.

Die Schlüsselanforderung lautet wohl "Zertifizierung inklusive einer bemannten ISS Mission".

Es sollen Festpreise und die FAR-Regularien gelten. Die Industrie soll die normalen Start- und Lande-Services abdecken, die NASA würde Crew Rettungseinsetze übernehmen.

5 Meilensteine wären zahlungsrelevant, wobei hier zeitliche Mindestabstände genannt werden.

http://spaceref.com/news/viewsr.html?pid=44910

Bin gespannt, wie sich die Industrie auf einen Zeitraum von 3 Jahren festlegen wird, wenn am Ende ein bemannter ISS-Flug zu leisten ist.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #816 am: 02. November 2013, 17:26:39 »
Bin gespannt, wie sich die Industrie auf einen Zeitraum von 3 Jahren festlegen wird, wenn am Ende ein bemannter ISS-Flug zu leisten ist.

Es würde von der Industrie ein eindeutiges Commitment für kommerzielle bemannte Raumfahrt erfordern. Bei SpaceX und SNC mache mich mir da keine Sorgen, beide glauben auch an kommerzielle bemannte Raumfahrt außerhalb von NASA-Aufträgen. Bei Boeing sieht das schon anders aus... da wurde ja mehr als einmal öffentlich gezweifelt, dass man für CST-100 noch woanders Potential sieht. Zwar gibt es die Bigelow-Partnerschaft, aber praktisch ist Bigelow Unterauftragnehmer in der Entwicklung und Erprobung. Man nutzt Bigelow-Einrichtungen in Las Vegas, wie den Wassertank und die Erprobungsmodelle / Mock-Ups wurden zumindest teilweise bei Bigelow gebaut. Kommunikationspolitisch erwähnt Boeing aber nie, dass CST-100 zu Bigelow-Stationen fliegen soll. Zwar gab es mal eine Mitteilung, aber die ist einige Jahre her...

Ich prophezeihe, dass Boeing sich da mehr oder weniger laut sträuben wird...
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #817 am: 02. November 2013, 17:37:07 »
An den Stellen habt Ihr mich abgehängt.

Bin gespannt, wie sich die Industrie auf einen Zeitraum von 3 Jahren festlegen wird, wenn am Ende ein bemannter ISS-Flug zu leisten ist.

Meinst du, daß sie das bis 2017 nicht schaffen?

Boeing und SpaceX sollten bis dahin ihre Kapseln flugbereit haben. Wie Boeing mit dem man rating seines Trägers hinkommt, weiß ich nicht, aber eigentlich dürfte das kein Problem sein, vielleicht teuer.

Ich prophezeihe, dass Boeing sich da mehr oder weniger laut sträuben wird...

Wogegen sträuben, ich habe Verständnisschwierigkeiten.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #818 am: 02. November 2013, 18:06:05 »
Ich prophezeihe, dass Boeing sich da mehr oder weniger laut sträuben wird...

Wogegen sträuben, ich habe Verständnisschwierigkeiten.

Naja, dass man in dieser Phase bis hin zum bemannten Flug geht. Soweit ich alles Verstehe gibt es konkrete Verträge für Folgeflüge erst danach. Ähnlich wie CRS -Flüge nach COTS aufgenommen wurde. Sicher wird man einen der seine Kapsel auch wirklich fliegt  am Ende leer ausgehen lassen, aber dennoch sehe ich da ein gewisses Risiko.. wenn auch ein kleines.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5792
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #819 am: 02. November 2013, 18:46:45 »
Boeing hat schon recht früh erklärt, dass man nur in dem Maße im CCDev engagiert bleibt, wie sie Entwicklungsaufträge von der NASA bekommen.

Bei SpaceX könnte man evtl. annehmen, dass man dort auch ohne Auftrag weiterentwickeln würde. Aber die großen Fortschritte in der bemannten Lösung haben wir ja in den letzten 3 Jahren noch nicht gesehen.

Bei SNC gibt es keine konkrete Statements dazu, aber auch da sehe ich nur Arbeiten, die auch von der NASA beauftragt wurden. Wenn die ausbleiben, ist genauso Schluß wie bei Prometheus und Liberty.

Aktuell scheint ja auch Bolden nicht dran zu glauben, da der Sequester immer noch dafür sorgt, dass auch in Zukunft eher weniger als mehr Geld zur Verfügung steht. Das ist vielleicht für Anbieter nach wie vor interessant, einerseits Entwicklungsaufträge zu erhalten, andererseits aber die Schuld für Nichtleistung dem fehlendem Budget anzulasten.

Kommerzielle Crewtransporte jenseits der NASA (zb. Space Adventure) sind ja schon lange kein Thema bzw. haben sich nicht weiter konkretisiert.

Offline Rugoz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #820 am: 02. November 2013, 18:59:58 »
Zitat von: tomtom
NASA-Manager ed Mango möchte natürlich den Wettbewerb aufrecht erhalten (das ist ja nun auch die Idee des CCDev), quantifiziert die Entwicklungskosten auf 2-4 Mrd $ pro System.

Bei 2-4$ Mrd dürfte es wohl keinen Sinn machen zwei Systeme gleichzeitig zu entwickeln. Fliegen wird die Kapsel voraussichtlich ja nur 2 mal pro Jahr bis die ISS aufgegeben wird. Man muss die Verträge halt so gestalten, dass Kostenüberschreitungen von der Industrie getragen werden und nicht von der NASA.

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #821 am: 02. November 2013, 19:02:46 »
Jetzt verstehe ich. Ja die Problematik ist vorhanden. Die bemannten Flüge der NASA reichen kaum für einen Anbieter, schon gar nicht für zwei, um wirtschaftlich zu arbeiten. Bei zwei Anbietern müßten die Preise recht hoch sein, damit für beide was rauskommt.

Aus der Logik heraus sollte man eigentlich jetzt auf einen Anbieter selektieren. Aber da hat man wieder Angst, der könnte dann seine Monopolstellung ausnutzen. Irgendwie eine Zwickmühle.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 992
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #822 am: 02. November 2013, 19:55:38 »
Zitat von: tomtom
NASA-Manager ed Mango möchte natürlich den Wettbewerb aufrecht erhalten (das ist ja nun auch die Idee des CCDev), quantifiziert die Entwicklungskosten auf 2-4 Mrd $ pro System.

Bei 2-4$ Mrd dürfte es wohl keinen Sinn machen zwei Systeme gleichzeitig zu entwickeln. Fliegen wird die Kapsel voraussichtlich ja nur 2 mal pro Jahr bis die ISS aufgegeben wird. Man muss die Verträge halt so gestalten, dass Kostenüberschreitungen von der Industrie getragen werden und nicht von der NASA.

Naja, aber arg viel öfter fliegt OSC mit Cygnus auch nicht pro Jahr, und trotzdem existiert sowohl Cygnus als auch (bisher) Antares nur für den ISS-Zulieferdienst. Aber es stimmt, man hat da sehr schnell eine Überkapazität, nicht nur auf amerikanischer, sondern auch auf russischer Seite (Die werden ja wohl nicht weiter 4 Kapseln pro jahr brauchen, wenn Europäer und Japaner dann mit den Amerikanern ins All fliegen).
Andere Option: Bedarf erzeugen, ISS ausbauen.  ;D Es findet sich sicherlich der ein oder andere, der als Astronaut einspringt  ::)
Achja: SpaceX kann man schon mal kontaktieren und sich n Sitz buchen: http://www.spacex.com/news/2013/05/19/spacex-crew-program

Offline Rugoz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #823 am: 03. November 2013, 02:38:59 »
Zitat von: TWiX
Naja, aber arg viel öfter fliegt OSC mit Cygnus auch nicht pro Jahr, und trotzdem existiert sowohl Cygnus als auch (bisher) Antares nur für den ISS-Zulieferdienst.

Ich nehme an es wird ab 2014 jährlich mindestens 2 Cygnus Flüge geben, dazu kommen 3 Dragon Flüge.

Wenn man zwei Anbieter für Commercial Crew hat dann fliegt jeder nur einmal pro Jahr. Zudem sind die Entwicklungskosten viel höher.

Ob sich genügend Touristen finden lasssen für $20m+ wag ich zu bezweifeln. Mal schaun.

Führerschein

  • Gast
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #824 am: 03. November 2013, 07:20:53 »
SpaceX hätte noch den Vorteil, zwei sehr ähnliche, vielleicht zukünftig sogar identische Systeme zu fliegen für Crew und Cargo.

Ihr Aufwand ist im Wesentlichen die Entwicklung des LAS. Und das passt sowieso in ihre Zielsetzung der senkrechten Landung aller Komponenten für Wiederverwendbarkeit.


Tags: USA NASA programm bemannt