Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

10. August 2020, 12:59:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 496269 mal)

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 773
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2050 am: 24. Juli 2020, 16:02:09 »
Irgendwie kann ich es ja immer noch nicht verstehen.
Da baut eine erfahrene, riesige Firma, wie Boeing es ja nun mal trotz allem ist, jahrelang an einem bemannten Raumschiff für Milliarden an Dollars. Die Software wird (so glaube ich doch) mit von den allerbesten Spezialisten entwickelt, geschrieben und getestet, intern getestet und von der NASA durchgecheckt und jeweils als fehlerlos abgesegnet, und dann finden sich später über 80 zum Teil gravierenste Fehler in den unterschiedlichsten Bereichen!  :-\
Und als Entschuldigung muß herhalten "Wir mußten noch eine andere komplizierte Software testen".
Ich weiß wirklich nicht was da schlimmer ist.  :P

Bei der NASA herrscht eine gewisse Skepsis gegenüber der Einsatzbereitschaft des Starliner Raumschiffs. Weder der unbemannte (Boe-OFT2) noch der bemannte (BoeCFT) Testflug können derzeit datiert werden. Es soll immer noch Probleme mit der Software geben.

Jetzt sind sie bei der NASA anscheinend endlich aufgewacht.
Diese Softwareprobleme wird es auch noch länger geben!
Die können heilfroh sein, wenn sie am Ende nicht das ganze Programm neu schreiben müssen!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4258
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2051 am: 29. Juli 2020, 09:21:56 »
Ursprünglich war der russische Kosmonaut Andrej Borisenko für den Drew-2 Flug vorgesehen. Ich bin etwas erstaunt, dass an seiner Stelle jetzt ein japanischer Raumfahrer mitfliegt. Dass beim ersten Crew Einsatz kein Kosmonaut an Bord ist, war klar (Zertifizierung). Erstaunlicherweise war (ist?) beim ersten regulären Einsatz des Starliners schon ein russischer Kosmonaut für den Flug vorgesehen.

Es wäre schade, wenn man von dem gegenseitigen Austausch von Raumfahrern zwischen Den USA und Russland abkommen würde.

Oder sollten dabei persönliche Animositäten zwischen Musk und Rogosin eine Rolle spielen?
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4732
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2052 am: 29. Juli 2020, 10:04:05 »
Zitat
Erstaunlicherweise war (ist?) beim ersten regulären Einsatz des Starliners schon ein russischer Kosmonaut für den Flug vorgesehen.

Quelle? Bisher hatte ich dafür nur Sunita Williams und Josh A. Cassada gesehen.


Persönliche Animositäten sollten da (eigentlich/offiziell) keine Rolle spielen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5516
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2053 am: 29. Juli 2020, 10:13:46 »
Beim CST-100 Flug ist meines Wissens nach kein Kosmonaut dabeo. Die letzten Infos (stand 31. Mai): Chris Ferguson, Micke Fincke und Nicole Mann.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 773
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2054 am: 29. Juli 2020, 11:45:12 »
Für CST-100 waren für die ersten beiden bemannten Flüge folgende Astronauten/Kosmonauten namentlich vorgesehen:

Test Crew : Chris Ferguson (Boeing), Michael Fincke(NASA), Nicole Aunapu Mann(NASA).
Misson Crew : Sunita Williams, Josh Cassada, Thomas Pesquet, Andrei Borisenko

Wobei Borisenko als erster Kosmonaut für Starliner oder Dragon geplant war.
Allerdings unter der Voraussetzung, daß diese rechtzeitig fertig/zertifiziert sind.
Da dies nicht der Fall war, und ausserdem auf Soyuz MS-18 nun doch kein Astronaut mitfliegen soll und so ein Platz frei wird, fliegt er am 9.04.2021 da mit.
Angeblich wurde auch noch kein einziger Kosmonaut in Amerika auf Dragon/CST-100 ausgebildet.

Wegen den Verzögerungen bei CST-100, soll Thomas Pesquet inzwischen auch auf CrewDragon fliegen.

Für die Misson Crew bleiben also i.A. nur 2 Astronauten : S. Williams und J. Cassada

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4258
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2055 am: 29. Juli 2020, 14:41:54 »
Zitat
Erstaunlicherweise war (ist?) beim ersten regulären Einsatz des Starliners schon ein russischer Kosmonaut für den Flug vorgesehen.

Quelle? Bisher hatte ich dafür nur Sunita Williams und Josh A. Cassada gesehen.


Persönliche Animositäten sollten da (eigentlich/offiziell) keine Rolle spielen.

Es gab da mehrere Quellen. Allerdings wurden einige kurzfristig geändert. Hier sieht man z.B. die Änderung:

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=pv9h84m6jbkmtptdnon5d86vfg&topic=32006.msg2110039#msg2110039

weutere:

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2056 am: 30. Juli 2020, 11:16:17 »
„Hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.“

Die ESA bemüht sich aktuell Matthias Maurer auf den Flug USCV-3 (Starliner) zu bekommen. Matthias Maurer ist gleichzeitig Ersatzmann für Thomas Pesquet Flug USCV-2 (Crew Dragon). Schau‘n wir mal. Bisher war er von der NASA offensichtlich für Flug Crew Dragon USCV-4 vorgesehen.

Ob der Starliner pünktlich fliegt, bleibt abzuwarten. Ob die Ausbildung an beiden Raumschiffen schon im Preis inbegriffen ist? Auf jeden Fall wird es in den nächsten Monaten spannend, wo und wann Matthias Maurer mitfliegt.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline Alois

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2057 am: 01. August 2020, 10:48:49 »
Stimmt, dass letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Die Grafik ist aus dem Mai (roter Pfeil). In den Juni und Juli Grafiken haben die esa Astronauten unveränderte Startsitze.

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #2058 am: 01. August 2020, 22:04:14 »
Bevor jemand etwas falsch auslegt.
Sofern kein großes Unglück geschieht, was wir alle nicht hoffen, wird er m. E. spätestens Q1/2022 zur ISS fliegen. Vielleicht ist es auch schon das Datum seiner erfolgreichen Rückkehr.

Ergänzung:
Wichtig werden jetzt die Starliner Flüge OFT-2 (unbemannt) im November und der Test- bzw. Zertifizierungsflug OFT-3 mit Besatzung im April 2021, damit es noch im nächsten Jahr klappt.
« Letzte Änderung: 02. August 2020, 09:38:43 von Voyager_VI »
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Tags: USA NASA programm bemannt