Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

18. September 2019, 15:23:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)  (Gelesen 12612 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2632
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #75 am: 30. Juli 2019, 22:08:56 »
Die NASA gibt US-Industriepartnerschaften zur Weiterentwicklung von Mond und Mars Technologien bekannt. Man hat offensichtlich erkannt, dass der Weg zum Mond und zum Mars für die NASA nicht ohne Mitwirkung privater Unternehmen machbar ist. Jetzt muss man noch abwarten wie die NASA diese Unternehmen "motivieren" will.

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-announces-us-industry-partnerships-to-advance-moon-mars-technology
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2266
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #76 am: 31. Juli 2019, 00:31:24 »
Zitat
SpaceX will work with Glenn and Marshall to advance technology needed to transfer propellant in orbit, an important step in the development of the company’s Starship space vehicle.

Zitat
SpaceX wird mit Glenn und Marshall zusammenarbeiten, um die Technologie zur Übertragung von Treibstoff im Orbit voranzutreiben, ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Raumschiffs Starship des Unternehmens.

Ich dacht mir grad, verdammt, wer ist Glenn und Marshall?

Glenn: https://en.wikipedia.org/wiki/Glenn_Research_Center
Marshall: https://en.wikipedia.org/wiki/Marshall_Space_Flight_Center

 8)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5668
  • Real-Optimist
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #77 am: 31. Juli 2019, 16:20:01 »
(Ich hab mal die Technologie-PPP vom NASA Thread hier rüber geholt. Auch wenn es nicht direkt CLPS betrifft, geht es wohl in die gleiche Richtung)

Die Vereinbarungen über Technologieentwicklung und Zusammenarbeit mit diversen NASA-Centern beinhaltet keine Zahlungen der NASA an die Unternehmen. Blue Origin und SpaceX sind die großen Gewinner.

https://spacenews.com/blue-origin-and-spacex-among-winners-of-nasa-technology-agreements-for-lunar-landers-and-launch-vehicles/

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2559
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #78 am: 31. Juli 2019, 21:05:29 »
Wird man denn sich zusammentun und eine oder zwei Standard Tankschnittstellen für größere Mengen ins Auge fassen ? Bei den Kapselluken gibts ja zumindest Bemühungen.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1072
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #79 am: 31. Juli 2019, 22:09:41 »
Wird man denn sich zusammentun und eine oder zwei Standard Tankschnittstellen für größere Mengen ins Auge fassen ? Bei den Kapselluken gibts ja zumindest Bemühungen.

Die Methode von SpaceX ist schon sehr speziell für Starship. Die wird wohl kaum direkt übernehmbar sein. Ich kann mir nur vorstellen, es geht um Dichtungen und Verschlüsse. Vielleicht messen von Mengen.

Zur Erinnerung. Starship, die Oberstufe der SuperHeavy, wird nicht von außen befüllt von einem Startturm, sondern hat Verbindungen direkt zur ersten Stufe und wird vom Boden durch die erste Stufe betankt. Die gleichen Verbindungen werden dann im Orbit für Treibstoff-Transfer benutzt. Die beiden Starships docken Triebwerksseite zu Triebwerksseite.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2559
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #80 am: 01. August 2019, 10:59:56 »
Ah ja , dann freilich nicht....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5668
  • Real-Optimist
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #81 am: 04. August 2019, 07:45:03 »
...
Was mich wundert, vor 4 Tagen gab es eine Pressemitteilung der NASA bezüglich Kooperation der NASA und den Privaten, insbesondere mit SpaceX und hier liest man nix.

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-announces-us-industry-partnerships-to-advance-moon-mars-technology
Bin zwar nicht ganze sicher, aber ich denke hier im Forum war das schon Thema, allerdings sind die Beiträge ziemlich klein.
Derzeit bewegt man sich auf ganz niedriger Flamme, alles nur um zu vermeiden das die Lieblinge von Boeing & Co., kein Futter bekommen mit dem sie Stunk machen können.
Es ist aber sicher das die Verantwortlichen bei der NASA 100% wissen was für eine Bedeutung betanken im All haben würde.
Die Beträge sind aber so klein das die alten Hasen kaum einen Finger krum machen würden um sowas selber zu machen.

@MilleniumPilot: man muß halt im richtigen Thread suchen
@Klakow: Keine Ahnung, was du mit Stunk und Beträge meinst und wer hier keinen Finger krum macht, um sowas selbst zu machen.

Ein etwas ausführlicher Bericht zum Thema, den ich so verstehe, dass es um Knowhow Transfer von der NASA zu den Privaten geht:
https://arstechnica.com/science/2019/07/nasa-agrees-to-work-with-spacex-on-orbital-refueling-technology/

Tags: