Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

12. Juli 2020, 02:27:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur  (Gelesen 19523 mal)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
  • Wir fliegen zum Mars
Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« am: 02. September 2009, 00:03:07 »
Wie wir alle wissen, ist die Besichtigung des KSC eine sehr große Attraktion, man kann dort so viel über die Geschichte de Raumfahrt erfahren, über die ganzen Kapitel de Raumfahrt, das ganze ist auch gut organisiert, man wird mit Bussen zu den ganzen Stationen gebracht.

Das russische Gegenstück zum KSC ist das Kosmodrom Baikonur in Kasachstan. Und die Geschichte zwischen Baikonur und Cape Canaveral ist ganz anderes, während am KSC viele Zuschauer anwesend waren bei den Starts und es voll von verschiedenen Fernseh-, Radiosendern und Journalisten war, herrschte in Baikonur zu Zeiten der UdSSR Stille, die Raumfahrt war unter Geheimhaltung des Staates vor der westlichen Welt als auch vor der einheimischen Bevölkerung. Vor de Wende haben sicher nicht so viele Menschen was vom Kosmodrom Baikonur gewusst.

Heute ist es anders, Russland und die USA arbeiten zusammen und seither fliegen US-Astronauten von Baikonur mit Sojuz-Kapsel ins All, auch die Weltraumtouristen bekommen vom Kosmodrom paar Eindrücke.
Die Frage die ich schon vor einiger Zeit stellen wollte, ist, ob man als Tourist das Kosmodrom Baikonur besichtigen kann? Ich meinte mal gehört zu haben, dass man mit Gruppen besichtigen kann, aber individuell (noch) nicht.

Hoffentlich wird aber das Kosmodrom irgendwann so sein wie das KSC, denn über die russische bzw. sowjetische Raumfahrt könnte man dort vieles zeigen, man darf nicht vergessen, dass von Baikonur bemannte Missionen starten, was eigentlich  nur vom KSC möglich ist und seit Kurzem vom Kosmodrom Jiuquan.
Man könnte so einiges Ausstellen: die Sojuz-Flüge haben seit den 60ern bis heute eine große Tradition, also viele Kapseln ausstellen und die Sojuz-Rakete, mit Hilfe von Plakaten die Geschichte erläutern, mit Hilfe eines Modells zeigen, wie die Sojuz auf der Rampe steht, nebenbei auch die echten Rampen zeigen, die russischen Pads haben da auch ihre interessante Charakteristik.
Eine andere Halle könnte den Wettlauf zum Mond erläutern, wo alles von Sputnik 1 über Gargarin bis zur N1-Rakete ausgestellt ist.
Anders als die USA, hat die UdSSR eine den Schwerpunkt auf Raumstationen gesetzt, da könnte man die Saljut-Modelle ausstellen, nicht zu vergessen die MIR, wo man am besten so ein Modell ausstellen könnte, welches Besucher betreten können, etwas über die ISS darf man auch nicht vergessen.
Außerdem steht dort noch eine Buran-Raumfähre unter dem Namen "Pitchka", die zu 95% fertiggestellt ist, die einzige echte fertige Buran wurde ja durch einen Dacheinsturz zerstört, da könnte man ganz schön was zur Buran ausstellen, auch wenn wir schon was davon in Speyer haben.

Also, ich hoffe, dass das Kosmodron Baikonur für Touristen dem KSC ähnlich sein wird, auch mit Bussen und Attaktionen für Kinder, wenn Kasachstan noch die Infrastruktur ausbaut und das Kosmodrom für uns gut erreichbar sein wird, könnte sowas Kasachstan einen ordentlichen Wirtschaftsaufschwung geben.
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig, einmal in Regenburg, einmal in Nürnberg statt.
!Vorübergehend sind alle Stammtische ausgesetzt!
#wirbleibenzuhause

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2338
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #1 am: 02. September 2009, 01:31:05 »
Wäre doch schön, aber das würde kein so großes Problem sein, denk ich, da Kasachstan auf einiges an Erdöl und -gas sitzt und selber Raumfahrtambitionen haben und so etwas würde die Leute natürlich motivieren, zu Roskosmos oder den Kasachen zu gehen.
eine Sojus wie die Saturn im KSC finde ich auch gut, denn das ist immer noch das Arbeitspferd der Russen und hat ja als R7-Sputnik Sputnik 1 in den Orbit gebracht. (zu diesem Thema: http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=6299.msg111261#msg111261 , da geht es um Sputnik und die frühe R7).
Um Sojus-Kapseln muss man sich ja bekanntlich nicht kümmern, da es noch genügend Nachschub gibt (vielleicht muss man einige aus Moskau hohlen, aber auch nicht so schlimm.)
Und wenn man unbeding so schnell wie möglich eine Sojus-Rampe sehen will, muss man  ja nur nach Kourou (Ok, die Rampe ist nicht exakt dort, aber auch egal)
Also dann...
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2223
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #2 am: 02. September 2009, 10:09:45 »
Die Frage die ich schon vor einiger Zeit stellen wollte, ist, ob man als Tourist das Kosmodrom Baikonur besichtigen kann? Ich meinte mal gehört zu haben, dass man mit Gruppen besichtigen kann, aber individuell (noch) nicht.

Hier kannst du eine kurze Tour nach Baikonur buchen, mit Sojus-Start-Beobachtung:
http://www.spaceadventures.com/index.cfm?fuseaction=Other_Spaceflight_Experiences.Launch_Tour

Ist aber ziemlich teuer glaube ich  :-[

Die Firma Space Service Intl. aus Mittweida hat früher auch Baikonur-Reisen angeboten.
http://www.space-service-intl.com/reisen.htm
Bis vor ein paar Jahren war das noch zu einigermaßen bezahlbaren Preisen möglich, die Russen haben es aber immer teurer gemacht....

Frank

jakda

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #3 am: 02. September 2009, 13:04:17 »
Ein Problem ist der derzeitige besondere Status von BAIKONUR...
Bei Spaceadventures ist das Verhältnis zu den Russen auch "etwas seltsam". Keiner weiß z.B. wie groß der Gewinnanteil der Firma ist...

Wenn jemand sich für russische Weltraumtechnik interessiert der sollte lieber in das Betriebsmuseum von ENERGIJA nach Koroljow, der Weltraumstadt zehn Kilometer nordöstlich von Moskau, gehen...

hier ein paar Bilder:

http://www.npointercos.jp/Energiamuseum.html



Grüße
jakda...

Offline Swesda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Dream-Art-Life---Sky is not the Limit
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #4 am: 02. September 2009, 19:44:09 »
Ich würde gerne nach Baikonur fliegen, und mir den Launch mal ansehen. Aber den Preis kann sich ja kein normalsterblicher Leisten! Ist schon fast ne Frechheit, das sind 16.500 $ pro Person im Doppelzimmer! Man ich müsste echt mehr Lotto spielen. Reiche Eltern hab ich leider nicht, und nen Millionär auch nicht kennengelernt (ok einen, aber ich glaub der wollte mich in seinem Harem nach....)

Tja das wird wohl nix. Spar ich weiterhin aufs KSC, das ist wenigstens noch einigermaßen Bezahlbar!
звезд - Dream, Art, Live -Sky is not the Limit

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #5 am: 02. September 2009, 21:38:40 »
Ist schon fast ne Frechheit, das sind 16.500 $ pro Person im Doppelzimmer! Man ich müsste echt mehr Lotto spielen.

Dann vll gleich 30 Mio $ und ich sitze auf der Sojuz-Spitze drauf ;D, dann kann ich noch 2 Wochen lang unseren blauben Planeten bestaunen. :D ;D 8)

Ist zwar wirklich viel Geld, aber einen Vorteil hat es ja, ein Sojuz-Start findet zu 99%-iger Wahrscheinlichkeit statt, beim Shuttle gibts immer entweder ein Leck oder schlechtes Wetter, bei STS-128 war man nah dran, den Termin auf Oktober zu verschieben. Ein Sojuz-Start zu sehen ist ein unvergessenes Erlebnis, wenn z.B die Haltebolzen wegfallen.

Wie ich verstanden habe, kann man also nur nach Baikonur, wenn ein Sojuz-Start stattfindet oder halt als Weltraumtourist 8), trotzdem hoffe ich, dass Baikonur irgendwann mal zum    2. KSC (z.B man wird üverall mit Bussen rumgefahren), es ist immerhin wahrscheinlicher als beim Kosmodrom Jiuquan. Außerdem ist die Geschichte der bemannten als auch der unbemannten Raumfahrt in Baikonur genauso lang wie beim KSC. (oder noch länger, wenn man bedenkt, dass die UdSSR den Wettlauf ins All gewonnen hat)
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig, einmal in Regenburg, einmal in Nürnberg statt.
!Vorübergehend sind alle Stammtische ausgesetzt!
#wirbleibenzuhause

dgr64

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #6 am: 14. Juli 2014, 16:19:44 »
Hallo Allerseits,

bisher habe ich die Seiten hier immer nur als Gast besucht - eine der besten Möglichkeiten, sich über Raumfahrt in allen Richtungen zu informieren. Danke dafür! Da ich selber allerdings eher ein Nutznießer bin, habe ich mich mit dem Posten eher zurück gehalten.
Aber zum Thema:
Da wir im Sommer 2015 Urlaub in Usbekistan und Umgebung planen, wäre auch ein Besuch in Baikonur, am besten mit Raketenstart, zeitlich im Bereich des Möglichen.
Es stellt sich also für uns die Frage, ob ein Besuch immer noch so aufwendig und teuer wie hier angegeben ist oder ob es andere Möglichkeiten gibt dort hin zu kommen. Gefunden haben wir organisierte Touren von Alma Ata aus, die waren aber immer noch jenseits der 1.000,-US$.

Es ist definitiv kein Pauschalurlaub geplant, vermutlich werden wir mit einem ein privater Fahrer unterwegs sein.
Für Tipps wären wir sehr dankbar!

Gruß, Dirk

Jura

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #7 am: 14. Juli 2014, 17:08:53 »
Ein Baikonur Besuch ist relativ billig, für 4-5 Tage zwischen 1000 und 1700 $, hängt auch von der Anzahl der Personen und vom Anbieter ab.

Bei bestrussiantour um die 3 300 Euro für einen Raketenstart im September/November 2014, man ist schon sehr nah an der  Trägerrakete, um die 5 Meter von der Sojus entfernt.
 
Ins Geld geht natürlich ein Flug mit einer MIG-29/35 über 25 km Höhe, für 45 Minuten zwischen 13500 bis 16000 Euro.

http://www.bestrussiantour.com/de/space
 

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9599
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #8 am: 14. Juli 2014, 19:24:48 »
Hallo dgr64,
... Gefunden haben wir organisierte Touren von Alma Ata aus, die waren aber immer noch jenseits der 1.000,-US$.
Es ist definitiv kein Pauschalurlaub geplant, vermutlich werden wir mit einem ein privater Fahrer unterwegs sein. ...
Es geht, ist aber mit viel persönlichem Engagement, einigen Kosten in nicht geringer Höhe und auch guten Sprachkenntnissen (perfektes Russisch hilft sehr) verbunden.
Ein Preis um die 1.000,-US$ ist schon relativ gut, denn es ist einiger administrativer Auswand nötig und das kostet eben.
Zum Besuch ist auf jeden Fall auch die Genehmigung der Raumfahrtbehörde für das Baikonur-Kosmodrom nötig genauso wie für die Stadt und die dortigen Kosmos-Einrichtungen, dazu kommt die Beantragung von Visa USB-KAS, ... alles in allem dürfte ein Jahr zur Vorbereitung reichen.
Ob es billiger wird, ich glaub es kaum, ...
Gruß, HausD

Offline kirsten_on_earth

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 534
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #9 am: 14. Juli 2014, 21:31:32 »
Ihr könnt Euch auch mal mit Remco Timmermans in Verbindung setzen, der möchte zu den nächsten bemannten Starts wieder Tweetups organisieren. Ab Moskau schätze ich mal für 6 Nächte zwischen 1500 und 2000 Euro inklusiv Visum, Propusk etc; wie man nach Moskau kommt, muss man selber regeln. Man wird dann Pressestatus haben. Als wir im Mai dort waren, kam man auch nur als Presse rein und nicht als normaler Tourist, wie ich hinterher mitbekommen habe. 

dgr64

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #10 am: 16. Juli 2014, 09:05:46 »
Hallo Allerseits,

erst einmal vielen Dank für die Antworten/Informationen.
Wir müssen das besprechen und sehen, wie wir das organisieren. Es ist ja ca. noch ein Jahr Zeit - und habe ich keine einigermaßen sicheren Startpläne gefunden um den Rest des Urlaubs zeitlich drum herum zu planen.

Gruß, dgr64

Online -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14464
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #11 am: 18. Juli 2014, 01:31:25 »
Sichere Startpläne ein Jahr voraus?! ???
Kann schon sein, dass Du die nicht gefunden hast. :)

Offline ninamark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #12 am: 18. November 2014, 21:59:30 »
Auch wenn der letzte Eintrag schon älter ist. Ein guter Tip ist das Kosmonautenmuseum in Moskau. Dort liegen immer Flyer aus, wegen Besichtigung von Baikonur. oder Star City. Je besser die Beziehungen des Anbieters sind je einfacher geht es.Letztendlich braucht man Visum und Betretungserlaubnis.. Ein weiteren Tip ist jemanden zu kennen der jemanden kennt der da arbeitet. Ansonsten funktioniert es auch für unter 1000USD. Ich selbst habe 500USD gezahlt. Allerdings habe ich Dauervisas, brauchte nur eine Betretungserlaubnis. Die hatte der Anbieter in 3 Tagen. Und die Anreise und Hotel kommt hinzu. Englisch oder Russisch sollte man sprechen. Mir sind Fälle bekannt, da durftest Du die Rakete sogar anfassen. Aber du kommst immer  näher ran wie ich es je in den USA gehört habe. Ansonsten eine Führung in Moskau im Kosmonautenmuseum mitmachen. Auch die Führer können helfen.. Als ich vor Kurzen im Hotel Gamma Delta war (dort wo bei Olympia in Moskau die Atlehten wohnten) gab es auch Flyer ab 800USD.
Wer halt nicht in Moskau ist oder dort niemanden kennt und von hier oder über Internet bucht für den wird  teuer. Übrigens Parabelflug und Stratosphärenflug gibts vor Ort auch günstiger. Gleicher weg wie oben.

Offline Baikonur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #13 am: 03. Dezember 2014, 05:02:28 »
Hallo Leute!
Wer Baikonur besuchen möchte, schreibt mir mal einfach. Ich versuche euch zu erklären wie ihr das Geld sparen könnt . Ich kenne jemanden der in Baikonur arbeitet, das bin ich  :)

McFire

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #14 am: 03. Dezember 2014, 11:14:14 »
Ich zähle, ich überlege .... :)

Reisender

  • Gast
Re: Besichtigung des Kosmodrom Baikonur
« Antwort #15 am: 10. Januar 2015, 22:40:16 »
Hallo

Im Rahmen einer individuellen Tour über Land (DE - RUS - KZ, Dauer 4 Wochen) wollen wir auch Baikonur besuchen.
Es sind noch Beifahrerplätze frei.

Bei Interesse bitte per Mail anfragen.

Tags: