Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

30. März 2020, 18:27:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 183107 mal)

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #425 am: 15. Februar 2015, 00:16:27 »
Servus,

Daumen hoch für diese Seite !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke des Lobes!

Glück auf,
SiO2
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #426 am: 17. Februar 2015, 23:49:00 »
Hallo wieder,
hab noch die modifizierte Altversion von 2010 ausgegraben, damit sie nich' verschwindet...

http://impact.ese.ic.ac.uk/ImpactEffects/

Grüße,
SiO2
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7399
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #427 am: 19. Juni 2015, 20:30:00 »
Hallo Zusammen,

Das Goldstone-Radarbild von 1566 Icarus
Das Falschfarben Doppler-Bild von 1566 Ikarus wurde am 17.06.2015 in einem Intervall von etwa 1,7 Stunden aufgenommen. Es beinhaltet auch eine erhebliche Rotation. Die Auflösung beträgt 75 mx 0,48 Hz.  Das Objekt hat eine Rotationsperiode von 2,3 h.
Am 27. Juni 1949 wurde 1566 Icarus von Walter Baade am Palomar Observatory entdeckt.
Quelle:
http://echo.jpl.nasa.gov/asteroids/Icarus/Icarus_planning.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7399
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #428 am: 21. Juli 2015, 14:52:39 »
Hallo Zusammen,

Radarbeobachtungen des Asteroiden  2015 HM10
Ein Team von Wissenschaftlern hatten bei der Teilnahme an einer Sommerschule der Radioastronomie die unerwartete Gelegenheit,einen kurz vorher entdeckten erdnahen Asteroiden , 2015 HM10, am 7.07.2015 zu beobachten. Mit Hilfe einer kombinierten Leistung der National Science Foundation ( NSF) Green Bank Telescope (GBT) in West Virginia und einen Radarsender am NASA Deep Space Network in Goldstone, Kalifornien gelang die Beobachtung. Zum Zeitpunkt der Beobachtungen befand sich  2015 HM10 etwa 440.000 Kilometer von der Erde entfernt. Die  Bilder haben eine Auflösung von etwa 3,75 Metern pro Bildpunkt.
Mit neuen Radarstudien konnte die seltene enge Begegnung mit einem Asteroiden in einer Collage aus 42 Bildern festgehalten werden. Sie überspannen einen Zeitraum von 29 Minuten , das ist etwa  1,3 Drehungen des Asteroiden. Die Aufnahmen zeigen ein sehr langgestrecktes Objekt, das an der breitesten Stelle 80 Meter breit ist.




Credit: NASA/JPL-Caltech; NRAO/AUI/NSF
 
http://www.newswise.com/articles/image-release-astronomy-summer-school-radar-observations-shine-new-light-on-near-earth-asteroid?channel=

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

McFire

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #429 am: 21. Juli 2015, 14:55:14 »
Da sollte doch schon eine kleine Bahnablenkung drin sein, oder?

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #430 am: 30. Juli 2015, 00:20:38 »
Hallo,
ist 2015 HM10 jetzt ein rubble-pile oder ein fester Protoplanetensplitter aus Nickel-Eisen (Silikat)?
als Pile würde er ggf. bald auseinanderfliegen, wenn Gezeitenkräfte sich aufschaukeln und Ihn noch schneller rotieren lassen?

Grüße und Glücl Auf,
SiO²

PS.: rubble-pile, http://dict.leo.org/ende/index_de.html#/search=rubble%20pile&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7399
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #431 am: 31. Juli 2015, 22:23:34 »
Hallo Zusammen,

Der Asteroid 1999 JD6

Diese Collage wurde mit den Radarbildern von den beiden DSN Antennen, die 70 Meter Goldstone Antenne und die 100 Meter Antenne des Green Bank Teleskop in West Virginia, am 25.07.2015  erstellt. Die Bilder zeigen die Rotation des  Asteroiden 1999 JD6  in einem Abstand von rund  7,2 Millionen Kilometer. Das sind etwa die 19-fache Entfernung von der Erde zum Mond.
Der Asteroid scheint ein Kontakt binär zu sein. Der Asteroid besteht aus zwei Lappen, die miteinander verklebt sind. Die Bilder zeigen, dass der Asteroiden sehr länglich ist, die Länge beträgt etwa 2 Kilometer um die Längsachse.
Diese Bilder sind Radarechos, die eher wie ein Sonogramm als eine Fotografie erscheinen. Die Goldstone Antenne  sendet das Radarsignal an einem Asteroiden und Green Bank empfängt die Reflexionen. Diese Technik nennt man  bistatischen Observation. Die neuen Auflösungen mit der Technik sind  etwa 7,5 Meter breit.
  http://hfswiki.est.ruhr-uni-bochum.de/index.php/Passives_Radar

Credit: NASA/JPL-Caltech/GSSR
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19647

Credit: NASA/JPL-Caltech/NRAO
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19646

Diese Aufnahmen erinnern mich an eine andere "Ente".  ;)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #432 am: 31. Juli 2015, 23:50:57 »
wow 
< in einem Abstand von rund 7,2 Millionen Kilometer.
Die neuen Auflösungen mit der Technik sind  etwa 7,5 Meter breit.

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #433 am: 01. August 2015, 00:29:13 »
WOW! Toll gemacht!
Gif ist was tolles, Respect an die Bilderbastler!

Rubble-Pile. :o

Die Körper "knutschen sich". :o

Da fliegen sicher ein paar Brocken außen auf einer elyptischen Umlaufbahn d'rum 'rum?! Eingefangen im Ästeroidengurt. 8)
wie beim letzten...  Die umkreisenden Begleitkörper des Asteroiden - den Hauptkörper haben sie ja vorher dedektiertz ~ er ist vorbeigeflogen. Der hat die kleinen außenrum eingefangen. davon ist einer eingeschlagen.
Quelle  https:/ /www.youtube.com/watch?v=dpmXyJrs7iU

Quelle:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dpmXyJrs7iU#t=0

Mf'G
SiO²
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #434 am: 01. August 2015, 00:42:23 »
Wenn man das sich so endlios anschaut...,
Zum Glück ist kein Atomkrieg d'raus geworden..
Für unser aller Glück! Yuhhuu ::)
MfG,
SiO²
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #435 am: 01. August 2015, 01:31:51 »
Da war ein Guter
am Start
MfG,
Sio²
eccccclipse
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 672
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #436 am: 01. August 2015, 12:07:46 »
Hatten wir das schon?:

https://www.youtube.com/watch?v=2k2vkLEE4ko Asteroid Discovery - 1980-2014 (600000 asteroids in the inner solar system)

Mit Erklärung in einer früheren Version hier:

https://www.youtube.com/watch?v=xJsUDcSc6hE Asteroid Discovery - 1980-2012

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #437 am: 01. August 2015, 15:00:36 »
Vielen Dank für die beeindruckenden links.  :o
Da sieht man dann auch, wie viele NEOs gefunden wurden.
Das finden die Weltuntergangspropheten sicher besonders faszinierend.  ;)
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5758
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #438 am: 02. August 2015, 11:49:41 »
Die Frage ist nur wie hat sich dadurch das Gefahrenpotential verändert und gibt es hierzu Material?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #439 am: 02. August 2015, 11:58:38 »
Na das Gefahrenpotenzial sollte sich durch unsere Beobachtung nicht verändern ;) ... höchstens unser Wissen darüber. Man hat heute eine Menge der "großen und mittleren Brocken" erfasst und eine akute, kurzfristige Bedrohung durch sie quasi aus ausgeschlossen. Jetzt sucht man die vielen "Kleinen". Mehr Objekte, heißt auch mehr "Kollisionspotenzial". Gleichzeitig werden sie aber weniger Energie haben ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5758
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #440 am: 02. August 2015, 20:35:58 »
na ja, anders als vor 1000 Jahren leben heute wohl 70x mehr Menschen auf der Erde.
Ich hätte keinen Bock in einer Stadt zu leben die auch nur am Rande von einem 70m Brocken getroffen wird, ich glaube da wäre schluss mit lustig.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #441 am: 02. August 2015, 20:59:14 »
Klar. Aber an all den der realen "Risikohöhe" ändern die Beobachtungen (also unser Wissen oder Unwissen) nix. Darauf hatte ich mich bei deiner Aussage bezogen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5758
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #442 am: 02. August 2015, 23:13:08 »
Das was du sagst ist mir schon klar, aber eigentlich ist es für uns unmöglich zu wissen wie hoch das Risiko wirklich ist.
Was wir aber machen können ist festzustellen wie sich dies bei bekannten Körpern verhält.
Da dieses eben immer noch wächst, konnte man damit auch keine belastbaren Werte ermitteln.
Die Frage ist eben ob wir bei 10000 bekannten Brocken und heute über 500.000 hinkommen?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #443 am: 02. August 2015, 23:31:23 »
Ich hatte irgendwo einen Artikel, zur aktuellen unteren Grenze oberhalb derer wir heute gut wissen, wieviele Objekte da schwirren ... und nicht gefährlich sind. Ich gehe mal suchen ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #444 am: 02. August 2015, 23:39:34 »
Spektrum der Wissenschaft 08/2015:

Ab 1km sind 95% bekannt.
Ab 300m sind es 50%.
Derzeit scheint man in den USA und Europa die Suche auf 140+m zu konzentrieren. Man arbeitet an Technologie für 30m.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 672
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #445 am: 02. August 2015, 23:41:41 »
Das was du sagst ist mir schon klar, aber eigentlich ist es für uns unmöglich zu wissen wie hoch das Risiko wirklich ist.
"Der Himmel wird uns auf den Kopf fallen" (ich wollte keine Panik schüren)  ;) ;D 8)
Wissen schadet natürlich nicht! (Danke Schillrich: http://www.spektrum.de/magazin/asteroiden-im-visier/1353127)

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #446 am: 02. August 2015, 23:45:36 »
Im engl wiki-Artikel zu den NEOs steht dass einer der 13000 NEOs (Perihel kleiner 1,3 AU) mit einer Größe von nur 7 Metern die Erde Ende des Jahrhunderts mit einer Chance von 1 zu 16 treffen könnte. Bei gut 630.000 Asteroiden also alles relativ sicher. Von den Kilometer-Asteroiden sind über 95% bekannt, da erwartet man noch etwa 1000 zu finden, bei denen über 140m  geht man von 80% gefundenen Asteroiden des Hauptgürtels aus.
630.000 Asteroiden hört sich nach sehr viel an, aber in einem Raum von ein paar Hundert Kubik-AUs ist das doch sehr viel Leere zumal es ja auch nur ca 5% der Masse des Mondes sind, und ein Drittel davon auf Ceres entfällt.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5758
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #447 am: 03. August 2015, 08:00:14 »
Wahrscheinlichkeiten haben die Saurier wohl nicht gerettet und vermutlich war das nichtmal das einzige Ereignis. Aber gut nehmen wir an das uns die kapitalen Broken nicht durch das Sensorennetz schüpft und wir dafür genug Zeit zur Reaktion haben. Wie ist es aber mit kleineren Broken, z.B. 140m, sehen wir die alle rechtzeitig und was passiert wenn so ein Ding z.B. unwahrscheinlicherweise uns auf den Kopf fällt!

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #448 am: 03. August 2015, 08:15:16 »
Wahrscheinlichkeiten haben die Saurier wohl nicht gerettet und vermutlich war das nichtmal das einzige Ereignis.
... Wie ist es aber mit kleineren Broken, z.B. 140m, sehen wir die alle rechtzeitig und was passiert wenn so ein Ding z.B. unwahrscheinlicherweise uns auf den Kopf fällt!

Warum dramatisierst du so? Oben ging es um den aktuellen Stand der Beobachtungen: was wissen wir? Es ging nicht um "was wäre wenn hätte könnte möchte sollte" ... Einige Astronomen der Welt arbeiten daran quantitativ zu verstehen, was da unterwegs. Ob und wie man "reagieren" könnte, ist davon erst mal losgelöst.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5758
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #449 am: 03. August 2015, 09:27:59 »
Genau darum muss es aber gehen, jeder Staat ist als erstes mal da seine Bürger zu beschützen.
NEOs sind offensichtlich eine potentielle Gefahr, das man nach ihnen sucht hat doch vor allem genau damit zu tun.
Das dies auch wissenschaftliche Gründe hat versteht sich von selbst.
Wenn das Wissen darum "nur" unserem Verständnis dient, weil keiner in absehbarer Zeit zu nahe kommt, um so besser.
Klar ist auch, das man sowas in Zukunft nutzen kann, nach Rohstoffen im All zu suchen.

Tags: Asteroid