Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

09. April 2020, 06:43:50
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 183386 mal)

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #500 am: 19. Juni 2016, 13:19:42 »
Am niedrigsten Punkt seiner Bahn wär er etwas weniger als 6,4 Mio.Kilometer entfernt... für eine Sonde sicher kein Problem... aber bemannt? Da könntens doch mal die Plasma-Triebwerke von Dr. Franklin Diaz einsetzen.

Die 38-fache Entfernung Erde - Mond sind rund 14,6 Miokm oder knapp 0,1 AU,
die 100-fache Entfernung 38,4 Miokm oder ca 0,25 AU.

Den Hügel anzufliegen, wäre imho Ressourcen-Verschwendung.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Kami

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #501 am: 30. August 2016, 10:14:43 »

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #502 am: 30. August 2016, 10:17:00 »
Hat unsere "Regierung" vlt doch schon etwas gewußt? Da war doch die Sache mit den empfohlenen Hamsterkäufen .... ;)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2316
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #503 am: 30. August 2016, 10:31:27 »
Da ist er: 2016 QA2:
http://earthsky.org/space/asteroid-2016-qa2-august-27-28-2016


Credit: Via Gianluca Masi/ Virtual Telescope Project
Als Bildsequenz: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up053715.gif
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #504 am: 30. August 2016, 13:12:18 »
Da drunter steht ja "Virtual Telescope Project" . Also alles nur Kino   ;)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #505 am: 30. August 2016, 14:14:50 »
War das evtl. etwas knapp?  :o

http://videos.huffingtonpost.de/news/asteroid-2016-qa2-experten-sahen-ihn-zu-spaet-am-wochenende-entging-die-erde-knapp-einem-fatalen-unglueck_id_5874506.html


Aber selbst wenn ihn vorher wer gesehen hätte? Was dann? Sprengen?

Das ist mal wieder eine dieser meiner Meinung nach schrecklichen, unseriösen Quellen, die mit falschen, reißerischen, übertriebenen Headlines und Subheadlines arbeiten, um mehr Aufmerksamkeit/Klicks zu bekommen, oder diese Beiträge einfach aus einer katastrophalen Ursprungsquelle beziehen/kopieren. Für mich steckt eine Strategie dahinter, die leider für sehr viel Unruhe und Angst sorgt und genau auf diese abzielt. Übrigens: Klarstellungen/Entwarnungen seitens offizieller Organisationen wie bspw. von der ESA (dem ESOC) und der NASA finden selten Aufmerksamkeit und dringen leider nicht oft durch.
Auf weitere Quellen dieser Art möchte ich nicht eingehen; die tatsächlichen Fakten sind mir wichtiger. :)

2016 QA2 wurde bereits am 27. August 2016 entdeckt. Man hatte eine Vorwarnzeit von ca. 20 Stunden und ca. 16 Stunden vor dem, jetzt einfach mal angenommenen Einschlag hätte man gewusst, wo er einschlägt. Wäre er auf Land getroffen hätte man in dem regionalen Gebiet die Menschen - sofern vorhanden -  rechtzeitig warnen und evakuieren können, bei einem Einschlag auf offener See/offenem Meer hätten vermutlich eine Luftraumsperrung und die Aufforderung, dass Schiffe sich einer bestimmten Zone fernzuhalten haben ausgereicht.
Die Größe des Objektes ist mit 25 bis 55 Meter variabel angegeben, da sie nicht genau bekannt ist.

Ein gewisser, recht großer Teil wäre sicherlich in der Atmosphäre verglüht, der Rest (kleinere Teile) auf die Erde gestürzt. Natürlich kommt es u.a. auch auf die Zusammensetzung des Objektes an, die Masse, die Geschwindigkeit und der Winkel. Auf jeden Fall hätte es einen gewaltigen/lauten Knall gegeben.

Ich vergleiche dieses Objekt einfach mal mit dem Tscheljabinsk-Meteor. Man überlege sich einfach mal, wie groß der Tscheljabinsk-Meteor war, mit 17 Meter Durchmesser hat er große regionale Schäden verursacht und für Verletzte gesorgt. Ein Objekt, welches, wie auch viele andere Objekte, erst NACH der Passage der Erde entdeckt wurde, weil es aus Richtung der Sonne (aus dem blinden Fleck zwischen der Erde und der Sonne) kam. 

Solche Objekte (aus dem blinden Fleck) sind deutlich gefährlicher! Ich hatte hierzu 2015 einen Beitrag auf einer anderen Plattform geschrieben, aus welchem ich nun den Text ziehe bzw. ich zitiere:

"Asteroid passierte am 22. September die Erde in einer Entfernung von ca. 27.000 Kilometern

Entdeckt wurde der im Durchmesser ca. 4,6 bis 10 Meter große Asteroid, mit dem Namen 2015 SK7 knapp eine Woche nach der Passage.

Mit knapp 27.000 Kilometern Abstand - weniger als 1/14 der Entfernung zum Mond - passierte der Asteroid die Erde unterhalb der Bahn der geostationären Satelliten.
Die Bahn der geostationären Satelliten befindet sich 35.786 km über der Erdoberfläche über dem Äquator.

2015 SK7 flog aus Richtung der blendenden Sonne heran - aus dem so genannten "blinden Fleck" zwischen der Erde und der Sonne. Diesen Bereich des Sonnensystems können Astronomen von der Erde aus nur schwer beobachten, da die Forscher dazu in Richtung Sonne blicken müssen, was nur tagsüber möglich ist. Am hellen Taghimmel kleinere Gesteinsbrocken ausfindig zu machen, ist jedoch nahezu ein Ding der Unmöglichkeit.

Die Astronomen sind sich bewusst, welche Gefahr von dem "blinden Fleck" ausgeht.

Wissenschaftler der NASA schätzen, dass jedes Jahr ca. 20 bekannte Asteroiden sehr nah an der Erde vorbeifliegen.

Die Besorgnis, dass so ein Brocken auf die Erde stürzt, ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen.
Wie real die Gefahr ist, zeigte sich 2013 beim Meteor von Tscheljabinsk.
Dieser kam ebenfalls aus Richtung der Sonne und konnte daher von keinem der Himmelsüberwachungsprogramme entdeckt werden.

2015 SK7 wurde nun nachträglich in die Liste eintragen."



Die Wenigsten haben von diesem Ereignis etwas mitbekommen, trotzdem hatte ich damals das Thema aufgefasst bzw. mich dem Thema angenommen. Woran lag es denn, dass Presse/Medien nichts erwähnt haben bzw. nur ganz wenige Seiten im Internet davon berichtet haben?
Der Abstand bei 2015 SK7 war mit 27.000 km gleich 3x näher als bei 2016 QA2. Hat die große Welt der Presse/Medien gepennt oder war ihr der Durchmesser des Objektes zu klein?  ;)

Zurück zum Thema :)

Diese (unnötige) Panikmache ist sehr ärgerlich und viele Hobby-/, Amateur-/ und Profiastronomen versuchen mit Aufklärung dagegen anzukämpfen. Oftmals muss man sich aber einem gewissen Teil der Presse/Medien geschlagen geben. Es wird immer Menschen geben, die sich von solchen Berichten bzw. Beiträgen beeinflussen lassen.

Zum Abschluss:

2016 QA2 war deutlich ungefährlicher als er in obiger Quelle hingestellt wurde.

Quellen und weitere Informationen/Daten:

http://www.minorplanetcenter.net/db_search/show_object?object_id=2016%20QA2&commit=Show&utm_content=buffer5fb84&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer
http://neo.jpl.nasa.gov/ca/
« Letzte Änderung: 30. August 2016, 20:01:14 von AeitschTi »

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2414
  • Info-Junkie ;-)
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #506 am: 30. August 2016, 14:38:42 »
Moin H.T.,

danke für die kompetente Klarstellung.

Robert

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #507 am: 30. August 2016, 14:52:44 »
Moin H.T.,

danke für die kompetente Klarstellung.

Robert

Kein Thema, bitte schön. :) Ich halte es für absolut wichtig gegen diese Art von Berichterstattung anzugehen, zu informieren und aufzuklären.

LG

Henning

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #508 am: 30. August 2016, 17:41:40 »
Das Schlimme darin ist - parallel zu diesen Stories geht die Erziehung der Leute zu "Und wenn Dir einer was Anderes erzählen will, dann ist er Dein Feind. Denn der Schlaue bist Du!!!"

So kommt man denn oft , ausgerüstet mit einem Fachartikel wie diesem hier, leicht zu der Bemerkung "Was Du mir schon erzählst. Ich hab das in der Zeitung gelesen !!!"
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2316
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #509 am: 30. August 2016, 19:27:46 »
Da drunter steht ja "Virtual Telescope Project" . Also alles nur Kino   ;)

Nö! http://www.virtualtelescope.eu/

Der Abstand bei 2015 SK7 war mit 27.000 km gleich 3x näher als bei 2016 QA2. Hat die große Welt der Presse/Medien gepennt oder war ihr der Durchmesser des Objektes zu klein?  ;)

Letzteres, denke ich...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #510 am: 02. November 2016, 15:38:06 »
Mini-Asteroid 2016 VA an der Erde vorbeigesaust

Die Mini-Asteroid 2016 VA ist am 2. November 2016 in etwa 75.000 km Entfernung (etwa 1/5 der Entfernung Erde-Mond) an der Erde vorbeigeflogen.

Der Asteroid, welcher ein Tag zuvor am 1. November 2016 vom Mt. Lemmon Sky Survey in Arizona (USA) entdeckt wurde hat vermutlich eine Größe von etwa 12 Metern.



Das Bild ist eine 60 Sekunden-Belichtung und wurde am 1. November 2016 mit dem Instrument "Elena" gemacht (siehe: http://www.virtualtelescope.eu/the-planevawe-17%E2%80%B3-f6-8-4322939-mm-corrected-dall-kirkham-astrograph-paramount-me-stl-6303e/).

Der Abstand zu 2016 VA beträgt in dieser Ansicht 200.000 km.



Diese Animation zeigt den Asteroid zu einem Zeitpunkt als der Abstand zur Erde 120.000 km betrug. Die Geschwindigkeit des Objektes ist mit 25 km pro Sekunde angegeben.



Quellen:

http://www.virtualtelescope.eu/2016/11/02/near-earth-asteroid-2016-va-very-close-encounter-eclipse-01-nov-2016/
http://neo.jpl.nasa.gov/ca/

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #511 am: 02. November 2016, 16:46:42 »
Bei 75000km kürzester Distanz und 25 km/s hat uns dieser Omnibus-Große Brocken also um ca 50 Minuten verfehlt.
Schon heftig, dass er erst gestern entdeckt wurde.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2414
  • Info-Junkie ;-)
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #512 am: 02. November 2016, 17:40:35 »
Naja, die Wahrscheinlichkeit, durch einen echten Omnibus ums Leben zu kommen, ist halt doch etwas größer als durch so einen Asteroiden. Daher bin ich zu diesem Thema eher entspannt.  ;)

Robert

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #513 am: 02. November 2016, 22:25:10 »
Kann garnicht schaden, wenn hin und wieder so ein Koffer vorbeirauscht. Ich hab immernoch die (ok - naive) Hoffnung, daß man mal ernsthafter über globale Maßnahmen nach denkt.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Eureka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #514 am: 25. November 2016, 12:24:09 »
2016 WJ1 ist ein Asteroid mit etwa 180m (140m bis 320m) Durchmesser und wurde gestern auf der Torino Scala auf 1 hochgestuft. Die Ursache liegt im Jahr 2065, in dem er die größte Annäherung haben wird. Im Jahr 2037 gibt es die erste große Annäherung.

2016 WJ1 lässt sich in den nächsten Wochen gut beobachten, da er sich am 16. Dezember sich der Erde auf ca. 0,05 AU nähern wird.

Quelle:
http://neo.jpl.nasa.gov/risk/

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #515 am: 25. November 2016, 13:51:21 »
Naja, die Wahrscheinlichkeit, durch einen echten Omnibus ums Leben zu kommen, ist halt doch etwas größer als durch so einen Asteroiden. Daher bin ich zu diesem Thema eher entspannt.  ;)

Robert

Und die Wahrscheinlichkeit, daß uns ein Mt. Everest aus dem All auf die Birne knallt, ist noch unwahrscheinlicher..
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #516 am: 31. Januar 2017, 08:00:00 »
Guten Morgen!

Am 30. Januar 2017 ist erneut ein kleiner Asteroid nah an der Erde vorbeigeflogen.

Der Asteroid mit dem Namen 2017 BH30 hat einen Durchmesser von etwa 7 Metern und passierte die Erde in einem Abstand von ca. 65.000 km zur Erdoberfläche - das entspricht etwa der 0,17-fachen Distanz zwischen Erde und Mond.

Die geschätzte Geschwindigkeit des Objektes ist mit 15,46 km/sek (relativ zur Erde) angegeben.

Entdeckt wurde der Asteroid am 29. Januar 2017 vom Catalina Sky Survey.

Dieses Bild (Belichtung: 2x 60 Sekunden) zeigt 2017 BH30, aufgenommen am 29. Januar 2016 mit dem Planewave 17″-f/6.8 (432/2939 mm):

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up054586.jpg

Zum Zeitpunkt der Aufnahme betrug die Entfernung etwa 500.000 km.

Das war der engste Vorbeiflug eines Asteroiden seit dem 6. September 2016.

Damals passierte der rund 10 Meter große Asteroid 2016 RB1 die Erde in einem Abstand von 38.400 km - das entspricht etwa der 0,1-fachen Distanz zwischen Erde und Mond.

Quellen:

https://twitter.com/RonBaalke/status/826188241887862784
https://watchers.news/2017/01/29/asteroid-2017-bh30-flyby-january-30-2017/
https://twitter.com/MinorPlanetCtr/status/825911765301153795
http://www.minorplanetcenter.net/db_search/show_object?object_id=2017+BH30&commit=Show&utm_content=buffer3267f&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer
http://neo.jpl.nasa.gov/ca/

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2316
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #517 am: 31. Januar 2017, 18:07:33 »
Der kleine Kerl war wohl eher ein Meteorid.   ::)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 743
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #518 am: 31. Januar 2017, 20:59:43 »
Der kleine Kerl war wohl eher ein Meteorid.   ::)
Bei 7m Durchmesser wohl eher nicht:
https://en.wikipedia.org/wiki/Asteroid
Zitat
The difference between asteroids and meteoroids is mainly one of size: meteoroids have a diameter of less than one meter, whereas asteroids have a diameter of greater than one meter.
https://en.wikipedia.org/wiki/Meteoroid
Zitat
Meteoroids are significantly smaller than asteroids, and range in size from small grains to 1 meter-wide objects.
https://de.wikipedia.org/wiki/Meteoroid
Zitat
Meteoroiden sind größer als der interplanetare Staub und kleiner als Asteroiden. Zwischen Meteoroiden und Asteroiden gibt es weder hinsichtlich der Größe noch der Zusammensetzung eine eindeutige Grenze

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2316
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #519 am: 01. Februar 2017, 08:07:04 »
Och, die Grenzen sind fließend, deshalb auch  ::) . Im von dir auch verlinktem deutschen Wiki steht was von Bruchteilen von Millimetern bis "etliche" Meter". Sind jetzt 7 Meter "etliche" Meter? Es gibt auch Quellen, die für Asteroiden eine Untergrenze von 10 Metern ansetzen, es gibt halt verschiedene Sichtweisen. 2017 BH30 war also ein sehr kleiner Asteroid bzw. ein riesiger Meteorid...   ::)  (Das ergäbe auch eine bessere Schlagzeile: "Riesiger Meteorid schrammt nur knapp an Erde vorbei".)
Zitat
Die Größe von Meteoroiden reicht von Bruchteilen eines Millimeters (Mikrometeoroiden) bis zu etlichen Metern,... 
https://de.wikipedia.org/wiki/Meteoroid
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

MaxBlank

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #520 am: 07. Februar 2017, 14:48:48 »
Das Arecibo-Radioteleskop hat gestern eine schöne Animation ihrer Radarbeobachtungen am
"contact binary"-Asteroiden NEA 2015 BN509 veröffentlicht: man sieht deutlich die gemeinsame
 Rotation der beiden sich berührenden Teilkörper

https://twitter.com/AreciboRadar/status/828603606865698817

Die Form erinnert ein bißchen an den Kern von 67 P/C-G: zwei aneinander "geklebte" Kartoffeln ! :D

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #521 am: 11. Februar 2017, 09:19:07 »
Bildveröffentlichungen PIA21452 und PIA21453

Zusammengesetztes Bild eines eckigen Asteroiden / Radaraufnahmen von 2017 BQ6



Dieses aus 25 Aufnahmen zusammengesetzte Bild (volle Auflösung: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055967.jpg) zeigt den Asteroid 2017 BQ6, aufgenommen am 7. Februar 2017 vom Goldstone Deep Space Communications Complex (auch Goldstone Observatory genannt) in der Mojave-Wüste im Süden Kaliforniens.

2017 BQ6 ist ein unregelmäßig geformtes, eckiges Objekt, das einen Durchmesser von ca. 200 Metern hat und etwa alle 3 Stunden um seine eigene Achse rotiert.

Das zweite Bild (volle Auflösung: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055968.jpg) wurde aus 11 Aufnahmen zusammengesetzt, die zwei Tage vorher, am 5. Februar 2017 gemacht wurden.



Der Abbildungsmaßstab beträgt 3,75 Meter/Pixel.

Quellen:

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21452
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA21453

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #522 am: 03. März 2017, 12:05:55 »
Erdnaher Asteroid passierte die Erde in einer Entfernung von 14.500 km

Ein kleiner erdnaher Asteroid, weniger als 3 Meter groß, ist am 2. März 2017 sicher an der Erde vorbeigeflogen.

Der Asteroid mit dem Namen 2017 EA passierte dabei die Erde unterhalb der Bahn der geostationären Satelliten in einer Höhe von lediglich 14.500 km über dem östlichen Pazifischen Ozean.

Die Bahn der geostationären Satelliten befindet sich 35.786 km über der Erdoberfläche über dem Äquator.

Am erdnahsten Punkt war 2017 EA 20x näher als der Mond.

Der Asteroid wurde 6 Stunden vor der größten Annäherung vom Catalina Sky Survey nahe Tuscon, Arizona entdeckt.

Bevor der Asteroid in den Erdschatten eintrat, konnte er von verschiedenen Observatorien beobachtet werden.

Diese Animation zeigt die Umlaufbahn der Erde und die Bahn von 2017 EA:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055965.gif

Credit: R. Baalke, NASA/JPL

Auch wenn der Asteroid lediglich an einem Tag verfolgt werden konnte, ist seine Bahn nun ganz genau bekannt.

Aus den Berechnungen des CNEOS (Center for Near-Earth Object Studies) lässt sich schließen, dass der Asteroid der Erde in den nächsten hundert Jahren nicht mehr so nahe kommen wird.

Quelle:

http://neo.jpl.nasa.gov/news/news194.html

AeitschTi

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #523 am: 10. April 2017, 22:29:46 »
Asteroid wird sicher an der Erde vorbeifliegen

Am 19. April 2017 wird ein relativ großer erdnaher Asteroid in einem Abstand von 1,8 Millionen Kilometern (das entspricht etwa der 4,6-fachen Distanz zwischen der Erde und dem Mond) sicher an der Erde vorbeifliegen.

Der Asteroid, welcher die Bezeichnung "2014 JO25" trägt, hat einen Durchmesser von rund 650 Metern und wurde im Mai 2014 vom Catalina Sky Survey nahe Tucson, Arizona entdeckt.

2014 JO25 wird aus Richtung der Sonne kommen und nach dem 19. April 2017 am Nachthimmel zu sehen sein. Das Objekt wird voraussichtlich eine absolute Helligkeit von 11 mag erreichen.

Es ist geplant, mit dem Goldstone Solar System Radar der NASA und dem Radioteleskop des Arecibo-Observatorium in Puerto Rico Aufnahmen von 2014 JO25 zu machen.

So nah wie am 19. April 2017 wird 2014 JO25 in den kommenden mindestens 500 Jahren nicht mehr kommen. Auch stellt diese Begegnung die größte Annäherung seit mindestens 400 Jahren dar.

Nahe Begegnungen von Asteroiden dieser Größe mit der Erde sind relativ selten.

Die nächste Begegnung eines Asteroiden mit vergleichbarer Größe wird 2027 stattfinden. Dann wird der 800 Meter große Asteroid "1999 AN10"  in einer Entfernung von ca. 380.000 km (das entspricht etwa der Distanz zwischen der Erde und dem Mond) vorbeifliegen.

Animation:

https://www.youtube.com/watch?v=cItnmeZGxZM

Quelle:

https://www.nasa.gov/feature/jpl/asteroid-to-fly-safely-past-earth-on-april-19

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3040
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #524 am: 10. April 2017, 22:36:51 »
Gibts eigentlich schon ein Szenario, wo solch ein Brocken unter ungünstigem Winkel auf dem Mond einschlägt und eine Trümmerwolke losschlägt, die grad nix Besseres vorhat als einen Trip zur Erde ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Tags: Asteroid