Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. September 2019, 20:13:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 176874 mal)

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2090
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #550 am: 09. Februar 2018, 16:53:15 »
Heute abend um 23:30 Uhr MEZ wird der Asteroid 2018 CB die Erde in nur 0,000431 AE (64.500 km) Entfernung passieren.
Der Asteroid wurde am 4. Februar 2018 entdeckt und hat eine vermutete Größe von 15 bis 30 Metern.

https://de.wikipedia.org/wiki/2018_CB


Bild: Wikipedia

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13815
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #551 am: 13. Februar 2018, 01:43:40 »
In den letzten Tagen kamen mehrere erdnahe Asteroiden vorbei:

Am 4. Februar zog der Asteroid "2002 AJ129" in einer Entfernung von 4,2 Millionen Kilometern (elffacher Mondabstand) vorbei.
Mit 400-1200 Metern Durchmesser ist das schon ein größerer Brocken.
Dieser Erdbahnkreuzer kommt öfters mal in unterschiedlichem Abstand vorbei.
Seine Bahn ist bekannt und seine Umlaufzeit beträgt 586 Tage:


Bahnverlauf von Asteroid 2002 AJ129

Am 4. Februar entdeckten NASA Forscher am Catalina Sky Survey (CSS) bei Tucson, Arizona zwei neue Asteroiden, die kurz darauf innerhalb der Mondbahn vorbeizogen.

Am 6. Februar 2018 kam der Asteroid 2018 CC der Erde 184000 km nahe (nicht mal die halbe Mondentfernung).
Er hat einen Durchmesser zwischen 15-30 Metern.

Am 9. Februar 2018 kam uns der Asteroid 2018 mit 64000 km (1/5 Mondentfernung) deutlich näher:


Asteroid 2018 CB passiert die Erde                                  Credit: NASA/JPL-Caltech

Er hat eine Größe zwischen 15-40 Metern und ist damit größer als der Asteroid, der vor fünf Jahren über der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk in der Luft explodierte und dabei 7000 Gebäude beschädigte und 1500 Menschen verletzte.

Die Presse wurde aber nicht müde, immer wieder zu betonen, das keine Gefahr bestand.
Knapp daneben ist nämlich auch vorbei!   8)


Quelle
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4347
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #552 am: 13. Februar 2018, 07:45:04 »
In den letzten Tagen kamen mehrere erdnahe Asteroiden vorbei:

Am 4. Februar zog der Asteroid "2002 AJ129" in einer Entfernung von 4,2 Millionen Kilometern (elffacher Mondabstand) vorbei.
Mit 400-1200 Metern Durchmesser ist das schon ein größerer Brocken.
Dieser Erdbahnkreuzer kommt öfters mal in unterschiedlichem Abstand vorbei.
Seine Bahn ist bekannt und seine Umlaufzeit beträgt 586 Tage:


Bahnverlauf von Asteroid 2002 AJ129

Ui, das Perisol (sp?) ist aber mal ein sportlicher Sonnenabstand, nur etwa 25-30% des Merkur-Orbits, schätze ich. Die Oberfläche dieses Asteroiden würde ich gerne mal sehen.   :)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #553 am: 17. April 2018, 11:08:21 »
Nur wenige Stunden nach seiner Entdeckung hat der auf eine Größe zwischen 48 und 110 Metern geschätzte mittelgroße Asteroid 2018 GE3 die Erde am 15.04.18 im Abstand von nur 0,5 LD (halbe Entfernung Erde-Mond) passiert. Wenige Stunden später flog er dann mit nur 0,34 LD am Mond vorbei. http://earthsky.org/space/asteroid-2018-ge3-passed-earth-apr-15-2018
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4347
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #554 am: 18. April 2018, 01:03:45 »
Kam der "aus der Sonne" oder warum wurde er so spät entdeckt? Gibts da auch schon Erkenntnisse? ???

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18512
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #555 am: 18. April 2018, 07:55:59 »
Offenbar kam er von außen. In den Berichten heißt es, dass er zuerst die Erde passiete, dann am 15. den Mond. Am 14. April hatten wir zunehmenden Mond, also der Mond "vor der Sonne" von der Erde aus gesehen. Der Asteroid war dann wohl auf dem Weg nach innen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 325
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #556 am: 13. Juli 2018, 11:57:28 »
Am 25. Juni hat das Radiotelesop in Arecibo per aktivem Radar festgestellt, dass der Asteroid 2017 YE5 ein binärer Asteroid ist und aus zwei etwa gleich großen Partnern mit je 900 m Durchmesser besteht. Von diesem Typ sind erst 4 Exemplare bekannt. Zum Aufnahmezeitpunkt war 2017 YE5 etwa 6 Millionen km von der Erde entfernt; es wird in den nächsten 170 Jahren keine nähere Annäherung geben. Die beiden Partner unterscheiden sich deutlich in den Radareigenschaften ihrer Oberflächen, was auf einen unterschiedliche Zusammensetzung bzw Morphologie hindeutet.


  GIF:  Arecibo/GBO/NSF/NASA/JPL-Caltech


Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2018-164

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 325
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #557 am: 24. Dezember 2018, 16:39:27 »
Neue Radaraufnahmen des Asteroiden  2003 SD220 jetzt im Dezember 2018:


   Bild:  NASA/JPL-Caltech/GSSR/NSF/GBO

Der nächste Abstand von der Erde wurde am Samstag, den 22. Dezember 2018 mit 2,9 Millionen km erreicht; dies ist die kürzeste Annäherung seit 400 Jahren. Die Auflösung der Aufnahmen liegt bei 3,7 m/Pixel. Die ungewöhnlich gestreckte Form erinnert ürnkwie an Oumuamua ...

Der Asteroid hat eine Länge von ca 1,6 km, rotiert extrem langsam, in 12 Tagen einmal. Sein Rotationsverhalten ist sehr ungewöhnlich: statt stabil um die Achse des kleinsten Trägheitsmoments zu rotieren, "wobbelt" er um mehrere Achsen gleichzeitig mit unterschiedlichen Perioden.
Die Aufnahmen wurden mit einer Zusammenschaltung mehrere großer Radaranlagen erzielt: die 70m-DSN-Antenne von Goldstone in Kalifornien strahlte das Objekt an, das dann von der 100 m-Schüssel des Green Bank Observatory in West Virginia beobachtet wurde

https://www.nasa.gov/feature/jpl/holiday-asteroid-imaged-with-nasa-radar

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2090
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #558 am: 24. Dezember 2018, 16:54:29 »

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4347
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #559 am: 24. Dezember 2018, 17:26:55 »
Die ungewöhnlich gestreckte Form erinnert ürnkwie an Oumuamua ...

Der Autor der Original-Bildunterschrift verglich die Form ja mit einem "hippopotamus in water", also einem Flusspferd von oben. ;D

Mal im Ernst, an die länglichen Formen einiger Asteroiden haben wir uns doch eigentlich schon gewöhnt, siehe Borelly, Hartley, Itokawa und auch Oumuamua. Und mit Abstrichen auch Eros und noch so ein paar "dicke Splitter".

Zitat
ürnkwie

;D nicht "ürknwie"? ;)

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 320
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #560 am: 24. Dezember 2018, 18:14:11 »
Mal im Ernst, an die länglichen Formen einiger Asteroiden haben wir uns doch eigentlich schon gewöhnt ...
Wobei ja auch die Form von 2003 SD220 schon seit zumindest drei Jahren bekannt ist.
Trotzdem sehr beeindruckend der 2018er Detailreichtum.

Der längliche Asteroid in diesem Radarbild mit dem Namen 2003 SD220 wird am Donnerstag,
dem 24. Dezember 2015, sicher in einem Abstand von 11 Millionen Kilometern an der Erde
vorbeifliegen.
Das Bild wurde am 22. Dezember von Wissenschaftlern mit der 70-Meter-Deep Space Network-
Antenne der NASA im kalifornischen Goldstone aufgenommen, als sich der Asteroid seiner
kürzesten Vorbeiflugdistanz näherte.
Dieser Asteroid ist mindestens 1.100 Meter lang. 2018 wird er die Erde in einer Entfernung von
2,8 Millionen Kilometern sicher passieren.




PIA20280: Elongated Asteroid Will Safely Pass Earth on Christmas Eve

Andreas

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #561 am: 25. Dezember 2018, 00:03:18 »
Die ungewöhnlich gestreckte Form erinnert ürnkwie an Oumuamua ...

Zumindest an die künstlerischen Darstellungen von Oumuamua. Die tatsächliche Form ist unbekannt und wurde ja "nur" aus den starken Helligkeitsschwankungen hergeleitet. Auf vorhandenen fotographischen Aufnahmen erscheint Oumuamua nur punktförmig.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #562 am: 10. Februar 2019, 11:00:04 »
Asteroid der Atira-Klasse entdeckt

Astronomen haben einen Asteroiden mit einer Umlaufbahn entdeckt, die teilweise innerhalb der Merkur-Bahn und nur wenig außerhalb der Venus-Bahn verläuft. 2019 AQ3 hat eine Umlaufperiode um die Sonne von nur 165 Tagen, die Größe wird auf etwa 1,4 Kilometer geschätzt.
https://www.ztf.caltech.edu/news/asteroid-from-rare-species-sighted-in-the-cosmic-wild
https://en.wikipedia.org/wiki/2019_AQ3
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #563 am: 10. Februar 2019, 11:08:48 »
Vor allem deswegen interessant weil erst 31 Atiras gefunden wurden und dies jetzt  der zweit größte bekannte Atira ist:

https://en.wikipedia.org/wiki/Atira_asteroid

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #564 am: 15. Februar 2019, 15:59:53 »
Vor allem deswegen interessant weil erst 31 Atiras gefunden wurden und dies jetzt  der zweit größte bekannte Atira ist:

https://en.wikipedia.org/wiki/Atira_asteroid

...und weil die Existenz von 2019 AQ3 wohl auch auf eine potenziell signifikante Anzahl von Asteroiden mit einer Umlaufbahn noch näher an der Sonne hindeutet. Gibt es also vielleicht die Vulkanoiden wirklich?
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 320
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #565 am: 26. Mai 2019, 17:30:08 »
Der Asteroid 1999 KW4 ist rund 1,5 Kilometer groß und wird von einem eigenen,
rund 500 Meter großen Mond umkreist. Der Doppel-Brocken wird bis zum Jahr 2027
der größte Asteroid sein, der uns so nahe kommt.  Der Abstand beträgt rund fünf
Millionen Kilometer zur Erde.

Doppel-Asteroid passiert die Erde


Andreas

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #566 am: 26. Mai 2019, 18:27:23 »
Ich kann mir nicht vorstellen, daß dieses Doppeldingens stabil bleibt bei Erd- und Sonnenbeeinflussung. Ist denn das alles so genau für 2027 berechenbar?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4347
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #567 am: 26. Mai 2019, 18:39:07 »
Ich kann mir nicht vorstellen, daß dieses Doppeldingens stabil bleibt bei Erd- und Sonnenbeeinflussung. [...]

Ja, erscheint unplausibel.

Aber ist dies denn jetzt sein erster Umlauf um die Sonne? Scheint mir unwahrscheinlich, außer die beiden Teile hätten gerade erst "zusammengefunden". Wenn dieser 1999 KW 4 also schonmal die Sonne umrundet hat und es damals überstanden hat (und das hat er offensichtlich, sonst würden wir ja in Interstellare Objekte darüber schreiben), muss es wohl prinzipiell möglich sein. :-)

EDIT: Jetzt, wo ich den verlinkten Artikel mal gelesen und die wichtigsten Eckdaten des Doppelasteroiden gesehen habe (1,5 km versus 0,5 km, 17 h Rotationsperiode), fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein: Vielleicht haben die beiden Teile ja nicht zusammengefunden, sondern auseinandergefunden. Sprich: Ein einteiliger Asteroid ist auseinandergebrochen?!? Dann wäre es natürlich spannend, was daraus in Erd- und Sonnennähe wird. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass die sich so gebildet haben? :-\

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #568 am: 26. Mai 2019, 22:26:29 »
Zitat
Dann wäre es natürlich spannend, was daraus in Erd- und Sonnennähe wird.

D'accord !
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #569 am: 27. Mai 2019, 08:52:29 »
Als Aten Asteroid hat 1999 KW eine recht stabile Bahn und dürfte in den letzten Millionen Jahren schon häufiger der Erde nahe gekommen sein. Man kann wohl davon ausgehen dass sich bei diesen Asteroid auch diesmal nicht viel ändert.

Bei "Sonnennähe" zählt das noch einmal mehr.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #570 am: 27. Mai 2019, 11:41:20 »
Jetzt, wo ich den verlinkten Artikel mal gelesen und die wichtigsten Eckdaten des Doppelasteroiden gesehen habe (1,5 km versus 0,5 km, 17 h Rotationsperiode), fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein: Vielleicht haben die beiden Teile ja nicht zusammengefunden, sondern auseinandergefunden. Sprich: Ein einteiliger Asteroid ist auseinandergebrochen?!? Dann wäre es natürlich spannend, was daraus in Erd- und Sonnennähe wird. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass die sich so gebildet haben? :-\

Zumal der Asteroid 1999 KW4 eine Rotationsperiode (nicht zu verwechseln mit der Umlaufperiode des Mondes S/2001 (66391) 1 von 17,42 h) von nur 2,765 Stunden hat und bei einer geringfügigen weiteren Erhöhung, verursacht etwa durch den Yorp-Effekt, auseinanderbrechen könnte.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4347
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #571 am: 27. Mai 2019, 20:09:30 »
... 1,5 km versus 0,5 km, 17 h Rotationsperiode ...

Zumal der Asteroid 1999 KW4 eine Rotationsperiode (nicht zu verwechseln mit der Umlaufperiode des Mondes von 17,42 h)

Ok hab ich verwechselt. :-[

Zitat
von nur 2,765 Stunden hat und bei einer geringfügigen weiteren Erhöhung, verursacht etwa durch den Yorp-Effekt, auseinanderbrechen könnte.

Jetzt mal angenommen, ein allmählich immer schneller rotierender Körper - den zuletzt nur noch die Gravitation zusammengehalten hat - zerlegt sich durch den Effekt.

Mit jedem Meter Distanz wird die Gravitation zwischen den beiden Teilen nun immer weniger. Was meint Ihr: Geht es dann schnell, streben die beiden Bruchteile also wohl sofort (sagen wir mal, innerhalb weniger Stunden oder Tage) auseinander und schlagen merklich verschiedene Bahnen ein?

Oder entfernen sie sich nur ganz langsam voneinander, quasi wie ein frisch "gekalbter" Eisberg von seinem Gletscher?

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 325
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #572 am: 28. Mai 2019, 09:08:57 »
Ob man etwas als "schnell" oder "langsam" betrachtet, ist doch recht subjektiv ...
Bei einem kürzlich beobachteten Objekt, bei dem sich durch den YORP-Effekt Teile der Oberfläche ablösen, (6478 Gault), entfernen sich die Bruchstücke mit etwa 0,7 m/s vom Mutterkörper. Das ist sehr wenig im Vergleich zur Bahngeschwindigkeit des Asteroiden, wodurch das Material zu einem langen Schweif auseinander gezogen wird:

Quelle (mit Bild): https://www.scinexx.de/news/kosmos/yorp-effekt-zerreisst-asteroid/

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #573 am: 28. Mai 2019, 12:15:29 »
Zitat
...wodurch das Material zu einem langen Schweif auseinander gezogen wird:

Das kann doch nur durch Gravitationseffekte erklärt werden oder? Denn "im Vakkum fällt alles gleich schnell" wie es doch heißt. Ok, hier ist es ein "Wegfallen". Interessant ist also - welche Teile mit welcher Größe in welcher Entfernung bilden den Schweif. Welche Teile haben die gleiche Größe, aber unterschiedliche Entfernung im Schweif.
Da könnte man wie in einem Spektrum aus Material Rückschlüsse ziehen auf die Zusammensetzung und vlt auf den Ursprung.
Tja, wird sich sich halt von der Erde aus nicht genau feststellen lassen....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18512
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #574 am: 28. Mai 2019, 13:34:09 »
Vom Zentralkörper bekommen die Kleinteile einen Anfangsschwung mit, wahrscheinlicht ziemlich "rotationssymmetrisch" verteilt um den drehenden Hauptkörper. Sobald die "Kleinteile" ungebunden und frei sind, wirkt dann aber auch der Solardruck auf sie und treibt sie "weg" ... wie bei einem klassischen Kometen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Tags: Asteroid