Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

28. Januar 2021, 16:01:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 197476 mal)

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #575 am: 28. Mai 2019, 14:17:51 »
Freilich spielt der Strahlungsdruck da mit. Aber ausschließlich? Die Teile bleiben ja trotzdem erstmal in der Nähe des Körpers. Und das alles hat unendlich viel Zeit und somit auch für Gravitation.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18901
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #576 am: 28. Mai 2019, 14:40:04 »
Wir erklären die Schweifform von Kometen durch die Wirkung des Strahlungsdrucks. Wieso sollte das hier nicht reichen?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #577 am: 28. Mai 2019, 18:03:42 »
Ich habe da eher den gesamten Weg eines geborstenen Asteroiden im Sinn. Die Sonnennähe ist doch nur ein kleiner Abschnitt. Aber wie findet die Sortierung "weit draußen" statt ? Wo Zeit ist, daß nicht durch Strahlung einseitig gestörte Mechanismen greifen. Das fände ich interessant.
Aber wie ich schon schrieb - vorläufig werden wirs nicht erfahren. Von daher müssen wir das hier nicht ausdehnen :)



Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #578 am: 03. Juni 2019, 16:45:10 »
Der Doppelasteroid 1999 KW4 passierte am 25. Mai 2019 die Erde in einem Abstand von 5,2 Mio km (entspricht der 14fachen Mondentfernung). Trotz der hohen Relativgeschwindigkeit von 70 000 km/h gelang es, das Objekt mit dem ESO Very Large Telescope zu tracken und die beiden Komponenten optisch aufzulösen: der größere Bestandteil hat etwa 1,3 km Durchmesser und wird in etwa 2,6 km Entfernung von einem kleineren Begleiter umkreist. Die Beobachtung gelang mit dem SPHERE-Instrument mit Adaptiver Optik


 Bild:  ESO   (links die SPHERE-Aufnahme; rechts eine "künstlerische" Interpretation)

Quelle: https://www.eso.org/public/images/eso1910a/
« Letzte Änderung: 03. Juni 2019, 20:19:57 von aasgeir »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10504
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #579 am: 07. Juli 2019, 07:36:50 »
Die drei ... Asteroids-Brüder

Asteroid "2016 OF"       - Durchmesser von 64 bis 140 Metern      ... vorbei gegen 05:06

Asteroid "2016 NO56"   - Durchmesser von 20 bis 44 Meter          ... kommt gegen 12:12

Asteroid "2019 ME3"     - Durchmesser von 38 bis 85 Meter          ... kommt morgen früh gegen 01:36

Gruß, HausD

Andreas

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #580 am: 24. Juli 2019, 18:38:03 »
 ESA news

Asteroid 2006 QV89, ein Objekt mit einem Durchmesser von 20 bis 50 Metern, war kürzlich
in aller Munde wegen einer minimalen 1-zu-7000 Wahrscheinlichkeit eines Aufpralls auf die
Erde am 9. September 2019.

Asteroid 2006 QV89 wird die Erde verfehlen

Gruß Andreas

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #581 am: 15. September 2019, 16:40:56 »
"Gemeinsame Koordination für den Planetenschutz

In den nächsten Tagen kommt es zu einer seltenen Bündelung von Asteroiden-Aktivitäten in Europa. In Rom, München und Darmstadt kommen Experten aus dem Bereich Planetenschutz und verwandten Feldern zusammen, um gemeinsame Maßnahmen zur Verteidigung vor gefährlichen Weltraumgesteinen zu koordinieren. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."

Weiter in der Pressemeldung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12092019085841.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7732
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #582 am: 30. April 2020, 18:13:17 »
Hallo Zusammen,

der Asteroid 1998 OR2 passierte am 29.04.2020 die Erde.
Er ist der größte erdnah vorbeifliegende Asteroid der nächsten 200 Jahre.
Mit 3,9 Millionen Kilometern Abstand betrug die Entfernung nicht näher als die 16-fache Mondentfernung. Er hat einem Durchmesser von mindestens zwei Kilometern und etwa eine Länge von 5 km.
https://www.nasa.gov/feature/jpl/asteroid-1998-or2-to-safely-fly-past-earth-this-week
https://cneos.jpl.nasa.gov/news/news206.html


https://www.youtube.com/watch?v=FDYaBXicSts

Das GIF, das aus Beobachtungen des Virtual Telescope Project besteht, zeigt den Asteroiden 1998 OR2 (den zentralen Punkt), als er fünf Tage vor seiner nächsten Annäherung an die Erde das Sternbild Hydra durchquerte. Zu dieser Zeit war er ungefähr 7,08 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.


Nachtrag: im Jahr 2079 wird 1998 OR2 die Erde 3,5 Mal näher passieren als in diesem Jahr, es ist daher wichtig, seinen Orbit ganz genau zu kennen. Aber auch dann liegen noch mehr als vier Mondentfernungen zwischen der Erde und dem Asteroiden 1998 OR2.
 
Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #583 am: 03. Juni 2020, 17:35:49 »
"Entstehung zweier «kosmischer Diamanten» geklärt

«Bennu» und «Ryugu» sind zwei erdnahe Asteroiden mit einer diamantenähnlichen Form, über deren Entstehung lange gerätselt wurde. Nun zeigen Simulationen von Kollisionen, an denen unter anderen Martin Jutzi von der Universität Bern beteiligt war, wie die besondere Form zustande kam. Die Ergebnisse könnten auch helfen, die Vorgänge bei der Entstehung der Erde besser zu verstehen. Eine Medienmitteilung der Universität Bern."


Aufnahmen von Ryugu (links) und Bennu (rechts). Sie zeigen die diamantenähnliche Form der Asteroiden und die Krater entlang ihrer äquatorialen Ausbuchtung.
(Bild: NASA, Univ. Arizona/JAXA, Univ. Tokyo)


Weiter in der Medienmitteilung der Uni Bern:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/03062020132941.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #584 am: 17. Juni 2020, 20:40:08 »
Auf den Nahaufnahmen, die Osiris-REx von der Oberfläche von Bennu gemacht hat, sind deutliche "Verwitterungseffekte" zu sehen (Rissbildungen, Bruchflächen, zerbröselnde Brocken). Natürlich hat Bennu keine Atmosphäre und damit kein "Wetter" im eigentlichen Sinne; die Erklärung für diese Effekte liegt wohl in den extremen Temperaturhüben zwischen Tag und Nacht auf der Bennu-Oberfläche: ~ 200 K nachts und ~400 K am Tage. Der schnelle Wechsel zwischen diesen Temperaturen führt zu thermomechanischen Ermüdungserscheinungen.  Bericht mit Beispielfotos:

https://psi.edu/news/molarobennuthermalfracturing

https://twitter.com/coreyspowell/status/1272570051997155328

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #585 am: 28. Juni 2020, 11:16:05 »
Am 30 Juni ist internationater Tag der Asteroiden:

"ESA: Schutz unseres Planeten ist wichtig

Vor dem Internationalen Tag der Asteroiden: ESA betont, wie wichtig der Schutz unseres Planeten ist. Eine Pressemitteilung der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."

Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22062020203151.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
« Letzte Änderung: 28. Juni 2020, 12:21:37 von Rücksturz »
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #586 am: 28. Juni 2020, 13:28:58 »
"Schutz der Erde vor Gefahren aus dem All

Am 30. Juni ist Asteroid Day, den OHB erneut unterstützt. Eine Pressemitteilung der OHB SE Bremen."

Weiter in der Pressemitteilung der OBH SE:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25062020131940.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #587 am: 20. Juli 2020, 21:07:48 »
Spezialisten an der University of Arizona haben insgesamt 2155 Aufnahmen der PolyCam auf OSIRIS-REx zu einem Mosaikbild zusammengefügt, das die gesamte Oberfläche von Bennu mit einer Auflösung von 5 cm (!) pro Pixel zeigt:


  Bild:  NASA/Goddard/U of Arizona

Quelle: https://news.arizona.edu/story/mapping-solar-system-moon-bennu
           https://twitter.com/coreyspowell/status/1284680609680457729

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 930
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #588 am: 20. Juli 2020, 22:03:15 »
Spezialisten an der University of Arizona haben insgesamt 2155 Aufnahmen der PolyCam auf OSIRIS-REx zu einem Mosaikbild zusammengefügt, das die gesamte Oberfläche von Bennu mit einer Auflösung von 5 cm (!) pro Pixel zeigt:
(Das verlinkte Bild hat natürlich nicht die volle Auflösung)
Das Bild in verschiedenen Größen findet man auf dieser Seite: https://www.asteroidmission.org/bennu_global_mosaic/
Die volle Auflösung gibt es hier https://www.asteroidmission.org/wp-content/uploads/2020/03/Bennu_Global_Mosaic-highest-resolution.png (50699x25350=1.28GigaPixel, 879MB!),
und mit Koordinatensystem https://www.asteroidmission.org/wp-content/uploads/2020/03/Bennu_Global_Mosaic-highest-resolution-coordinates-01.png (886MB)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #589 am: 28. Juli 2020, 09:03:08 »
Der Asteroid/Kleinplanet 2020 OY4 hat heute die Erde in einem minimalen Abstand (Perigäum) von 35.000 km passiert und dabei auch den Gürtel der geostationären Satelliten durchflogen. Nächste Annäherung dort war wohl 848 km zu DirecTV-4S-

Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/1287933382601650177

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #590 am: 28. Juli 2020, 09:15:53 »
Das kann man durch aus unter "nochmal Glück gehabt" verbuchen....

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1464
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #591 am: 28. Juli 2020, 11:46:04 »
Mit 2,3-5,2m Durchmesser ist der aber ziemlich klein.
Zum Vergleich: Der Meteor von Tscheljabinsk hatte einen geschätzten Durchmesser von 19 Metern.

Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 585
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #592 am: 28. Juli 2020, 11:47:16 »
Das kann man durch aus unter "nochmal Glück gehabt" verbuchen....

Laut der Wikipedia-Tabelle für nahe Begegnungen 2020, war der Asteroid 2,3 - 5,2 m groß. (Aktuell ist es der vorletzte Eintrag).

Andere Angaben zur Größe habe ich bislang nicht gefunden.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 670
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #593 am: 28. Juli 2020, 12:17:58 »
Wie es in einem Kommentar im oben verlinkten Twitter-Thread von Jonathan McDowell heisst:
"But, the asteroid is tiny - possibly smaller than the satellite."
Soll heissen: wer bei dieser Begegnung der grössere war, steht nicht eindeutig fest..
Die geozentrische Geschwindigkeit des Objekts betrug übrigens 12,3 km/s (zum Vergleich: die Bahngeschwindigkeit der Satelliten im geostationären Orbit liegt bei 3 km/s)

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #594 am: 28. Juli 2020, 15:51:50 »
Bei 12 kms und kompaktem Material fliegt der durch und noch 500m in die Erde, wenn die Bahn bei einem Treffer nicht zu flach ist. Da ist in den 6 Sekunden nicht mal Zeit zum Anwärmen. Vermute ich ...

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5228
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #595 am: 28. Juli 2020, 15:57:26 »
Wie bitte...?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #596 am: 28. Juli 2020, 18:51:11 »
Also gut -
Beispiel dieser Mini-Asteroid :

12km/s heißt für mich ca 70 km in 6 Sekunden (70km Höhe mal als Anfang einer erwähnenswerten Atmosphäre)

Wenns nicht 35000 km daneben, sondern die Erde getroffen hätte (steiler als ein Gleitwinkel)
da denke ich halt, daß 4 m Durchmesser (Mittelwert der Angaben) selbst bei nur Stein ca 60 Tonnen wiegen. (Ja ist unkorrekt, ich weiß)
60 Tonnen bei nur 6 sekunden - ist da Zeit zum Aufwärmen oder bleibt das im Stück?
Und wenns jetzt nicht grad auf massiven Fels trifft - wie tief gehts rein? Bleibt für Reibungwärme bei 12 km/s genug Zeit? Würde es nicht erst in der Erde zur Explosion kommen?

Sind halt so Fragen...

Bitte ergänze doch Dein "Wie bitte..." ein bissel.... 



Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3060
  • DON'T PANIC - 42
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #597 am: 28. Juli 2020, 19:12:17 »
Hallo MCPhönix,

deine Theorie vernachlässigt den eigentlich entscheidenden Effekt. Der Brocken (egal wie groß) wird sobald er die Atmosphäre trifft und in Richtung Boden rast, extrem abgebremst und dabei durch die Reibungswärme erhitzt. Auch kleine können sich nicht ungeheizt durch die Atmosphäre mogeln. ;)

Das Ergebnis ist dann entweder ein vollständiges verglühen (Meteor = kleiner Stein), eine Explosion in der Atmosphäre (größerer Stein in ungünstigem Winkel) oder eben der Einschlag eines extrem heißen und immer noch relativ schnellen Brockens (Meteorit = größerer bis großer Stein und Krater am Ende).

Bei der Größe des hier beschriebenen "Astro-Steinchens" würde ich bei einem direkten Treffer maximal auf eine schöne epische Feuerkugel am Himmel tippen, aber kein Stückchen das unten ankommt und explodiert oder gar einschlägt.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

McPhönix

  • Gast
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #598 am: 28. Juli 2020, 21:31:29 »
Naja es ist schon für den Laien schwer vorstellbar - da sind einerseits 60 kompakte Tonnen und andererseits läppige 6 Sekunden. Aber wie es schaut, ist der "Mechanismus" doch ein Anderer. Nun ja, ich nehme das als dazugelernt, zumal Du ja mehr in der Materie steckst. Danke also. :)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4641
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #599 am: 28. Juli 2020, 22:15:27 »
Wenn ein Brocken tatsächlich senkrecht vom Himmel fällt, könnte das wohl hinkommen mit den 6 Sekunden von 70 km Höhe bis zum Boden (im luftleeren Raum). Ob die Luftreibung dabei so stark ist, dass sie ausreicht, den Brocken nicht nur nennenswert zu verlangsamen, sondern auch noch Tonnen von Stein in ein paar Sekunden so aufzuheizen, dass sie verdampfen, oder zumindest explodieren, kann ich nicht beurteilen.

Ich glaube nur, dass es selten ist, dass ein Brocken wirklich mal so ideal auf die Erde trifft wie ein Dartpfeil auf die Zielscheibe, und also so ideal senkrecht vom Himmel fällt. Ich denke, die meisten Brocken treten ja doch mehr oder weniger flach in die Atmosphäre ein und fliegen dann "minutenlang über den Himmel", ehe sie sich entweder auflösen oder dann doch noch den Boden erreichen. So ja auch der Brocken von Tscheljabinsk.

Und diese "paar Minuten" sind dann schon eine andere Hausnummer, finde ich. Da wird es wohl auch tonnenweise Stein langsam zu warm. :)

Tags: Asteroid