Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

21. September 2020, 14:43:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Erdnahe Asteroiden (NEOs)  (Gelesen 193157 mal)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3574
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #600 am: 28. Juli 2020, 22:18:48 »
In dem Fall sind wir natürlich d'accord .
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Excalibur

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #601 am: 28. Juli 2020, 23:23:07 »
Hallo,

beispielsweise hier:

https://www.purdue.edu/impactearth/

kann man sehr schön solche Ereignisse berechnen lassen. Größe, Art und Geschwindigkeit des Meteoriten/Asteroiden, Eintrittswinkel, usw. lassen sich mehr oder weniger frei definieren und dann bekommt man angezeigt, ob ein Einschlag auf dem Erdboden stattfinden würde und wenn ja, mit welchen Folgen, usw.

Auch der "Brocken" von McPhönix lässt sich hier simulieren  ;)

Viele Grüße
Excalibur
Wenn Du mit dem Finger auf jemand anderen zeigst, schaue Dir Deine Hand an. Du wirst feststellen, dass drei Finger auf Dich selbst gerichtet sind.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3574
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #602 am: 29. Juli 2020, 00:42:51 »
Gleich mal berechnet mit 45° - Ich bin enttäuscht von meinem Steinchen...  :o ??? :P :-[ :-\
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4586
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #603 am: 29. Juli 2020, 07:29:53 »
Gleich mal berechnet mit 45° - Ich bin enttäuscht von meinem Steinchen...  :o ??? :P :-[ :-\

Heißt? Er kommt nicht durch? (Muss zur Arbeit, gerade keine Zeit dafür.)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3574
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #604 am: 29. Juli 2020, 10:52:44 »
Ja, ich war unpräzise - also : Kein Loch im Boden, nur Feuerwerk....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4586
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #605 am: 30. Juli 2020, 18:59:00 »
Ich habe jetzt auch mal ein bisschen mit dem Online-Kalkulator herumgespielt (in der Nur-Text-Version). Man muss ja deutlich größere Objekte als 4 m wählen, damit am Boden überhaupt was kaputt geht. Selbst ein Eisenmeteorit dieser Größe kommt nicht in einem Stück unten an.

Für einen 40-Meter-Brocken of "sedimentary rock", ansonsten mit Deinen Daten, kommt der Rechner auf folgende Schadensbeschreibung in 1 km Entfernung:

Zitat
No crater is formed, although large fragments may strike the surface.

Glass windows will shatter.

Mache ich den gleichen Brocken nochmal 10 Meter größer, kommt Folgendes heraus:

Zitat
No crater is formed, although large fragments may strike the surface.

Multistory wall-bearing buildings will collapse.

Wood frame buildings will almost completely collapse.

Glass windows will shatter.

Up to 90 percent of trees blown down; remainder stripped of branches and leaves.

Ganz schöner Unterschied für nur 10 Meter mehr. :o

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3002
  • DON'T PANIC - 42
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #606 am: 30. Juli 2020, 20:08:51 »
Bezüglich der 10 Meter mehr, irgendwann ist der Brocken halt so groß, dass genug in der unteren dichten Atmosphäre ankommt, dass er "richtig schön explodiert".
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4586
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #607 am: 31. Juli 2020, 07:43:34 »
Zitat
No crater is formed, although large fragments may strike the surface.

Multistory wall-bearing buildings will collapse.

Wood frame buildings will almost completely collapse.

Glass windows will shatter.

Up to 90 percent of trees blown down; remainder stripped of branches and leaves.

Nochmal auf Deutsch:


- Keine Kraterbildung, obwohl große Fragmente die Oberfläche erreichen können.

- Gebäude mit mehrstöckigen tragenden Wänden stürzen ein.

- Gebäude mit Holzkonstruktion brechen zusammen.

- Glasfenster zerbersten.

- Bis zu 90 Prozent der Bäume fallen um; die verbleibenden haben keine Äste und Blätter mehr..

Offline LC1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #608 am: 31. Juli 2020, 07:57:58 »
Ist ja auch kein Wunder!
10m mehr Durchmesser von 40m auf 50m macht ja fast eine Verdoppelung des Volumens aus
40m ca 33500m3, 50m 65500m3

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4884
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #609 am: 31. Juli 2020, 10:05:49 »
Bei 12 kms und kompaktem Material fliegt der durch und noch 500m in die Erde, wenn die Bahn bei einem Treffer nicht zu flach ist. Da ist in den 6 Sekunden nicht mal Zeit zum Anwärmen. Vermute ich ...

Ziemlich falsch vermutet.
Nicht schlimm - kann passieren. Nur war deine Vermutung so weit weg von der hiesigen Realität, dass ich erst einmal nur verwundert sein konnte.

Ein ganz gutes Beispiel ist hier der 'klassische' Barringer Crater in den USA.

Dieser ist entstanden als ein etwa 50m großer Eisenmeteorit mit etwa der selben Geschwindigkeit in einem relativ steilen Winkel auf die Erde gestürzt ist.

Selbst bei diesem festen Eisenmeteorit mit ~300.000t Masse (dein 4m Kügelchen hatte eine Masse von rund 80t) soll nur etwa die Hälfte der Masse am Boden angekommen sein.

Und selbst hierbei ist nur ein Krater entstanden, der im jetzigen, gut erhaltenen Zustand 180m tief ist. Bis zum Grundgestein sind es ~400m.

Zumal das mit der Eindringtiefe eh noch einmal eine andere Sache ist. Selbst wenn dein 4m NEO komplett auf der Erdoberfläche ankommen würde, würde er als konkreter Körper kaum mehr als 10m bestehen bleiben Praktisch augenblicklich würde er, und das umliegende Gestein, verdampfen:



Schau dir Impaktierte mit kosmischen Geschwindigkeiten, z.b. zum Test von Materialien von Raumstationen gegenüber Mikrometeorieten an. Es braucht da nicht viel Weg/Zeit um den Impaktor komplett aufzulösen.


Vlt ist es auch wieder Zeit diese Grafik mit Treffern der Erde mit einer Größe von rund 1-40m aufzuzeigen.


Zitat
Stony asteroids with a diameter of 4 meters (13 ft) enter Earth's atmosphere about once a year.

^ Genau solche Steine treffen die Erde etwa ein mal im Jahr. Und zwar immer mit mindestens 11km/s.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3574
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #610 am: 02. August 2020, 21:26:50 »
Ich ziehe meine Vermutung zurück :)

Ich hatte mir nur die Geschwindigkeit von 12 km/s vorzustellen versucht und in Zeit für Irgendwas umgesetzt. Aber nun ja - dazu gelernt. Und somit - Danke :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4884
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #611 am: 02. August 2020, 23:06:09 »
Alles gut. :)

12km/s sind für solche Brocken eher langsam. Die geht gerne auch Mal auf 50km/s hoch  8)

^ wahrscheinlich braucht man für die Betrachtung solcher Vorgänge etwas antraniertes Bauchgefühl. Das sind halt Dimensionen, denen man im Alltag nicht so häufig begegnet.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4586
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #612 am: 19. August 2020, 07:57:40 »
Am Wochenende ist ein kleiner Asteroid der Erde so nahe gekommen (ohne einzuschlagen) wie noch kein Objekt zuvor:

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7728

Die Geschwindigkeit sei 12,3 km/s gewesen. Gerade haben wir noch über sowas diskutiert. :)

Aber noch was anderes: In dem Artikel heißt es, die Bahn des Asteroiden sei durch die Erdgravitation dramatisch verändert worden, um ca. 45 Grad habe sich seine Richtung geändert.

Jetzt mal angenommen, das passiert einem labilen "Schutthaufen": Könnten bei einem solch engen Vorbeiflug an der Erde die gravitativen Gezeitenkräfte wohl groß genug werden, dass sich ein solches labiles Objekt zerlegt? ;)

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 755
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #613 am: 19. August 2020, 08:20:52 »
Das ist eine Frage von Abstand, Geschwindigkeit und Struktur.

Levy-Shoemaker 9 wurde ja auch erst fragmentiert, bevor eine Teile später in den Jupiter einschlugen.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4415
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #614 am: 19. August 2020, 21:58:38 »
Ein Asteroid in Größe eines SUV, der bis auf rund 3000 km Höhe :o in die Erdatmosphäre eintaucht und sich dann wieder in den Weltraum entfernt. Das ist deutlich unterhalb der Flughöhe von Flugzeugen. Auch wenn jetzt der Flugverkehr nur sehr eingeschränkt stattfindet, etwas schockierend ich das schon für mich.

https://www.teslarati.com/nasa-captures-closest-asteroid-flyby/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3075
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #615 am: 19. August 2020, 22:08:12 »
(...) 3000 km Höhe (...)  deutlich unterhalb der Flughöhe von Flugzeugen (...)
Ich glaube, da ist der Faktor ~270 dazwischen. Also Flugzeuge waren eher nicht in Gefahr.

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #616 am: 20. August 2020, 01:41:06 »
Hallo,

(...) 3000 km Höhe (...)  deutlich unterhalb der Flughöhe von Flugzeugen (...)
Ich glaube, da ist der Faktor ~270 dazwischen. Also Flugzeuge waren eher nicht in Gefahr.

Hugo sagt`s,
die ISS kreist auf 408 km und die dicke Luft geht bis 15 km, Troposphäre - Luft zum Fliegen nur hier.
https://www.google.com/search?q=h%C3%B6heiss&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b
Der Brocken wäre eh`(in der dicken Luft, die als Schicht aber so dünn ist) verglüht...
Der SUW von Tscheljabinsk hat`s fast genauso vorgemacht.

Viele Grüße und GA,
SiO2
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4415
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #617 am: 20. August 2020, 09:32:06 »
Die Wärme setzt mir offensichtlich etwas zu. Bei den 3000 habe ich das k übersehen. Bitte den Mist, den ich da verzapft habe, nicht für voll nehmen. Werde mich beim nächsten Mal besser konzentrieren.

Sorry
RonB
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2381
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #618 am: 20. August 2020, 21:41:45 »
Ein Asteroid in Größe eines SUV,

Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass als Untergrenze für Asteroiden 10 Meter gelten, was kleiner ist sind "nur" Meteoriden. Als Schlagzeile taugt ein vorbeirauschender Meteorid aber wohl nur bedingt...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2363
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #619 am: 31. August 2020, 18:18:56 »
Das mit den 10 m kann ich so nicht bestätigen.
Auch Wikipedia lässt die genaue Grenze offen.
Außerdem ist selbst "Asteroid" keine von der IAU offiziell genutzte Bezeichnung.
Also macht man nichts falsch, wenn man auch sehr kleine Brocken von wenigen Metern als Asteroiden bezeichnet.

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2363
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #620 am: 31. August 2020, 18:20:19 »
"DLR: „2011 ES4“ fliegt an der Er­de vor­bei

Am 1. September wird der mehrfamilienhausgroße Felsbrocken mit der Bezeichnung „2011 ES4“ in etwa ein Drittel mittlerer Monddistanz die Erde passieren. „2011 ES4“ wird den Apollo-Asteroiden zugerechnet, die aufgrund ähnlicher Bahnen nach dem Asteroiden „1862 Apollo“ benannt sind. Eine Kollision von „2011 ES4“ mit der Erde käme dem Tscheljabinsk-Ereignis gleich. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Konstellation der Bahnen von 2011 ES4 und der Erde
(Bild: NASA - JPL Small-Body Database Browser)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/31082020074448.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #621 am: 03. September 2020, 00:58:14 »
Die Wärme setzt mir offensichtlich etwas zu. Bei den 3000 habe ich das k übersehen. Bitte den Mist, den ich da verzapft habe, nicht für voll nehmen. Werde mich beim nächsten Mal besser konzentrieren.


Hallo RonB,
alles gut, nicht entschuldigen - du hast es immerhin gemacht, einer von wenigen. Großer Respekt!

Geht mir oft genauso - Hominidengehirn oder so.

wer rechnet, rechnet, rechnet, dem geht es genauso wie dem, der misst, misst, misst...

Dreimal selber messen und rechnen und Dreiaugenprinzip - Quatsch, vier- oder sechs- Augenprinzip - wenn Du Geld dafür kriegst. Aber nicht hier - verstehe ich voll und ganz. Hier nur n`Slapstick.
Allgemein:
Interessant, dass die losgeschossenen Dinger doch irgentwie ankommen 8) - Also doch nicht alles vermessen und falsch berechnet  8). Also bei der Revision wäre es aufgefallen - der Mensch ist nie unfehlbar, deswegen Vielaugenprinzip und besser kein KKW?, naja wir haben PC...

Auch anders: Das Universum präsentiert sich für uns doch so einfach und mit bescheidenem Geist schnell mit einfachen Formeln berechenbar, das ist interessant, oder? Wenn wir noch rausfinden, was für ein Platzhalter Dunkle Energie und Materie sind, Auftrag, dann... rechnen tun wir jetzt schon richtig, aber das zum Beobachteten zuordnen?

Viele Grüße
SiO²

P.S.: Wir schaffen das, wie wurde mal gesagt: Das Universum ist simpel. Wir finden alles heraus, und dann Gnade Gott oder wie man das nennt - dann hocken in 1 Ma auf jedem Planeten von Sternen, den man von der Erde aus sieht, Menschen. Ganz einfach. Ziel. Weltraum. Das hat unser Universum für die träumenden Säugetiere vorherbestimmt, wer kann der muß?!! Pech nur, dass unsere einzigartige Symbiose gerade ausstirbt.
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Offline Siliziumdioxid

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Wir
Re: Erdnahe Asteroiden (NEOs)
« Antwort #622 am: 03. September 2020, 01:37:11 »
Wer kennt es nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alpha_Centauri#/media/Datei:Near-stars-past-future-de.svg

Proxima wird in den nächsten 10.000 Jahren ein Annäherungsmaximum erreichen (Grundlage:Daten). Das ist nicht viel Zeit und Abstand.

Das wirft # Himmelskörper wie Asteroiden im SS aus der Bahn? Oder jetzt schon langsam ansteigend?
nur gering, aber? die dann gelebte Statistik!
Grüße
SiO²
Alles ist Eins und Eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - Sterne - die Erde - Leben - System - Sonnen - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit..

Tags: Asteroid