Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Juli 2019, 13:05:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Weihnachtsstern-Mythos  (Gelesen 1871 mal)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
  • Info-Junkie ;-)
Weihnachtsstern-Mythos
« am: 09. Dezember 2018, 10:41:52 »
Die Astronomin Susanne M. Hoffmann hat in einem scilogs-Artikel die gängigen Mythen zum "Stern von Bethlehem" zerlegt:

https://scilogs.spektrum.de/uhura-uraniae/author/hoffmann/

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Weihnachtsstern-Mythos
« Antwort #1 am: 09. Dezember 2018, 22:39:09 »
[persönliche Meinung, Kommentar]
Dafür, dass die Autorin sich im Artikel so darstellen lässt: "Ihr fachlicher Hintergrund besteht in Physik, Wissenschaftsgeschichte und Fachdidaktik (neue Medien)." Ist der gesamte Artikel sehr dünn.
Sie strickt sich erst Zusammenhänge zusammen, die sie im 2 Schritt dann selber zerlegt.
Didaktisch imho eine glatte Nullnummer!

Sie behauptet etwas aus dem Matthäus-Evangelium zu wiederlegen und zeigt, dass sie es offensichtlich noch nicht mal gelesen hat!
Sie behauptet hier "Matthäus berichtet von drei Weisen aus dem Morgenlande". Bitte lest euch das Evangelium selber durch (von mir aus auch nur die Weihnachtsgeschichte) und sagt mir dann die genaue Anzahl der "Weisen".

Dass sie auch in geschichtlichen Dingen keine große Leuchte zu sein scheint, sieht man hier: "Die christliche Tradition, dieses Lichtfest als Geburt des Heilands zu zelebrieren, geht auf die augustäische Selbstverklärung als “Licht der Welt” und “Friedensbringer” zurück."
Es lohnt hier z.B. die Worte Jesaja 9,5-6 zu lesen - und zu bedenken (oder bei Wikipedia nachzusehen) wann Jesaja lebte! Wenn sie das dann mit der Zeit vergleicht wann Augustus lebte (könnte sie, wenn nötig auch Wikipedia herausfinden) müsste sie eigendlich selbst ihren Artikel aus dem Netz nehmen.


Warum dieser, meine Meinung nach "unter Bildzeitungs-Niveau" liegende, Artikel hier im Raumfahrer.net unter der Rubrik Sonnensystem erscheint ist mir rätselhaft.

Es ist einfach nur Fake, und eher mit Verschwörungstheorie verwandt.

[/persönliche Meinung, Kommentar]

LG
ZilCarSpace





Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
  • Info-Junkie ;-)
Re: Weihnachtsstern-Mythos
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2018, 08:32:50 »
Frau Hoffmann hat sich auf die gängigen christlichen Erzählungen zur Erklärung des Weihnachtssterns bezogen. Dabei hat sie die entsprechenden möglichen astronomischen Vorgänge (Planeten, Komet) im Sonnensystem untersucht. Die Fragestellung ob es nun drei oder fünf angebliche Besucher bei "der Krippe" waren, ist schließlich nicht das Thema. Darum sollten sich Bibelforscher kümmern, wenn es denn überhaupt relevant wäre.

edit: Ich hab meine bibelkritische Bemerkung gelöscht, um keine OT-Diskussion anzufachen.
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2018, 10:15:31 von rok »

Online F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1321
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Weihnachtsstern-Mythos
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2018, 13:11:03 »
Prof. Dr. Dieter B. Herrmann hatte sich in verschiedenen Vorträgen (und mindestens einem Buch) auch mit dem Thema aus astronomischer Sicht beschäftigt.
Bei Google einfach mal das entsprechende Video suchen: "prof dieter b herrmann Stern von Bethlehem".
..... Falls Interesse.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3563
Re: Weihnachtsstern-Mythos
« Antwort #4 am: 10. Dezember 2018, 14:52:55 »
BTW: Harald Lesch hat dazu auch schon mindestens zwei Sendungen verfasst:

https://www.youtube.com/results?search_query=stern+von+bethlehem+astronomie

Das scheint ein recht beliebtes soft-science Thema zu sein.

Offline Ronali

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Weihnachtsstern-Mythos
« Antwort #5 am: 12. Januar 2019, 15:01:32 »
BTW: Harald Lesch hat dazu auch schon mindestens zwei Sendungen verfasst:

https://www.youtube.com/results?search_query=stern+von+bethlehem+astronomie

Das scheint ein recht beliebtes soft-science Thema zu sein.

Großartig, danke fürs Teilen!

Tags: