Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

15. Juni 2019, 23:27:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Totale Mondfinsternis von 20:24 - 00:19 Uhr: 27. Juli 2018

Autor Thema: Mondfinsternis  (Gelesen 75373 mal)

Offline Lennart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Re: Mondfinsternis
« Antwort #200 am: 27. Juli 2018, 22:40:07 »
ich sehe jetzt auch den mond
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Mondfinsternis
« Antwort #201 am: 27. Juli 2018, 22:58:26 »
Bin gerade auf Kreta im Urlaub. Freie Sicht. Faszinierendes Ereignis. Gut das ich mein Fernglas mitgenommen habe. Der Blick auf den Blutmond und Mars, sieht prächtig aus.

Offline Tachyonman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Mondfinsternis
« Antwort #202 am: 28. Juli 2018, 00:06:32 »
Ein Versuch von mir, die Mondfinsternis (und den Mars) abzulichten. Leider habe ich kein Teleobjektiv, daher mussten 55 mm Brennweite ausreichen. Aufgenommen in Essen um 23:06 Uhr.


Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 561
Re: Mondfinsternis
« Antwort #203 am: 28. Juli 2018, 00:18:32 »
Es war ein wunderschöner Abend.  :D

Auf dem Hügelchen hier beim Dorf waren locker 100 Autos! :o
Man hätte kalte Getränke und Snacks verkaufen können...

Einige Leute hatten Ferngläser (z. B. ich) und andere sogar Teleskope dabei.

Hier in der Rheinebene war es leider ziemlich staubig-diesig. Der rote Mond war daher anfangs recht "flauschig".

Auf einmal kam der Mars zum Vorschein.

Und dann eine Sternschnuppe.

Und als Krönung gab es einen spektakulären Überflug der ISS zu sehen!

LG, Mim  :)


Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Mondfinsternis
« Antwort #204 am: 28. Juli 2018, 02:18:09 »
So bin auch zurück. Hab erstmal noch gegessen, etc... bevor ich hier Bericht erstatte.

Es war ein wunderbarer astronomischer Abend. So was spektakuläres wie gestern Abend habe ich noch nie gesehen. Am meisten haben mir der Blutmond und der Mars nahe beieinander gefallen. Zwei rote, natürliche Himmelsobjekte so nahe zu sehen war einfach klasse. :)

Fangen wir aber von vorne an. Kurz vor Mondaufgang bin ich auf dem Solarberg angekommen. In die Richtung, wo der Mond aufgehen wird war es diesig und paar Quellwolken waren da. Wie ich erwartet habe, waren sehr viele Leute da. Ich musste mir also schnell einen guten Platz aussuchen, bevor es keinen mehr gab. Denn auch später strömten noch Leute nach oben, auch nachdem die Totalität schon angefangen hat. Aber sowas wie gestern Abend habe ich noch nie gesehen. Der ganze Gipfel war überfüllt mit Leuten und auch der Hang, der zum Mond geneigt war, wurde als Loge benutzt. Man konnte sich dort bequem hinsetzen. Da der Solarberg künstlich aufgeschüttet  ist, hatte ich die Befürchtung, dass er die ganzen Menschenmassen nicht trägt und einstürzt.  ;D Vor Ende der Totalität verliessen die ersten Leute den Solarberg. Nach dem Ende leerte sich der Gipfel langsam. Aber ein paar blieben noch bis zum Ende, wenige sogar danach.


Das erste Mal sah ich den Mond ca. 20 Minuten nach Mondaufgang. Die Mondsichel (zu dem Zeitpunkt fand noch die partielle Phase statt) konnte sich gerade so durch den Wolkenschleier durchsetzen. Danach verschwand der Mond hinter dichteren Wolkenschichten. Erst so um ca. 21.50 Uhr konnte der inzwischen total verfinsterte Mond die Wolkenschichten verlassen und das Spektakel konnte richtig losgehen. Diesen Moment musste man genießen. Natürlich fiel mir auf, dass durch die tiefe Totalität der Mond ziemlich dunkelrot war. Die Mitte der Scheibe war dunkel, der Mondrand heller. Nach dem Maximum wurde dann der linke Mondrand immer heller. Dieser verließ dann später als erster den Kernschatten. Ebenfalls nach Maximum gesellte sich der Mars dazu und ließ es ordentlich krachen.  :) In den ersten Minuten nach der Totalität war der Anblick auch sehr spektakulär. Danach wurde die Nacht wieder zum Tag, der Mars wurde durch den Vollmond zunehmend überstrahlt. Nach Ende der partiellen Phase verließ ich den Solarberg. Dort muss morgen ordentlich aufgeräumt werden, überall lagen Bierflaschen rum  8). Während der Finsternis hat auch jemand die Musik so aufgedreht, dass es die anderen hören mussten. Auch war mir gegen Ende der Finsternis irgendwie ein bisschen kalt.  :)


Ein Wahnsinns Erlebnis. Neben der MoFi war natürlich der Mars ein großer Hit, so nahe am Blutmond. Aber auch Venus, Jupiter und Saturn waren zu sehen. Daneben gab es zwei spektakuläre ISS Transits - nicht einer  :). Viele Leute haben auch vor den Transits gewusst, dass die ISS vorbeikommt. Aber wenige haben gewusst, dass ein Deutscher derzeit oben ist, ich habs ihnen gesagt und wir haben Astroalex zugewunken.  :) Die ein oder andere Sternschnuppe war zu sehen (die Vorboten der Perseiden), paar Satelliten. Außerdem liegt der Solarberg in der Einflugschneise zum Flughafen Nürnberg, so flogen viele Flugzeuge über unseren Köpfen, die meisten irgendwie kurz vor Mitternacht. Eine davon hatte komischerweise Airberlin-Lackierung. Ich meinte gehört zu haben, die fliegen nicht mehr. 8) Zufälligerweise bin ich am Tag zuvor selbst über diesen Berg drübergeflogen, wissend, dass ich am Tag danach dort sein werde. Vor Mondaufgang war Sonnenuntergang. Was will man mehr? Naja, jetzt haben nur noch Polarlichter und eine Supernova gefehlt.
Eine Sonnenfinsternis ist zum Zeitpunkt einer Mondfinsternis physikalisch nicht möglich.  :)   (Spruch des Tages?  ;))


Ich lade mir jetzt noch die Bilder auf den Rechner. Aber ich glaube hier werde ich sie erst morgen hinzufügen, wenn man sich die Uhrzeit bei meinem Post anguckt.  8)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 15. Juni ab 18.30 Uhr in Nürnberg statt.

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Mondfinsternis
« Antwort #205 am: 28. Juli 2018, 02:51:47 »
Einfach nur genial,
ich hatte im Osten von Berlin kurz vorher noch ein kleines Gewitter, aber Pünktlich zu Beginn klarte es wieder auf  :)
Habe fast 3000 Bilder fotografiert in JPG&RAW, erst mal schauen obs was geworden ist und ob die zu ner kurzen Timelapse zusammenstellen kann.
Zu Krönung gabs noch einen langen ISS-Überflug mit 77° höhe dazu.  :)

Die Monfinsternis mit Mars am Dämeritzsee

groß

Die Schußphase, wo er schon nicht mehr rot war.


Ein herrlicher Abend!
Grüße
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16238
Re: Mondfinsternis
« Antwort #206 am: 28. Juli 2018, 10:22:33 »
Guten Morgen!

Wir suchten uns einen Standort außerhalb von Regensburg an einer abgemähten Wiese. Isomatten, Picknickdecken und Verpflegung hatten wir dabei.

Wetterleuchten gabs, Dunst und Wolken auf der Horizontlinie behinderten die Sicht, aber letztlich kam der dann schon beschattete rötlich leuchtende Mond an erwarteter Position über der Landschaft durch und über die Wolken.

Insbesondere der weitere Verlauf der Finsternis war gut zu beobachten. Außerdem gab es reichlich Sternschnuppen zu sehen, und eine Anzahl Raumfahrzeuge, die den Himmel querten, darunter auch ein ganz besonders hell leuchtendes ...

Ein paar Bilder von gestern:


Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Mondfinsternis
« Antwort #207 am: 28. Juli 2018, 11:12:10 »
So wie versprochen, sind hier meine Bilder.

Der total verfinsterte Mond konnte sich langsam gegen die Dunstschicht durchsetzen. (Bild im Nachtmodus der Digitalkamera)




Der Blutmond dominiert den Himmel. (Hier normaler Modus)






Der Mars gesellt sich hinzu






Das rötlichste Päarchen auf der Welt:


Die Totalität endet.


























Der Vollmond ist wieder da.




Paar Bonusbilder noch:
Zum Aufwärmen, der Sonnenuntergang


Flugzeugtransit


ISS-Transit

Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 15. Juni ab 18.30 Uhr in Nürnberg statt.

Offline Woodnock

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Mondfinsternis
« Antwort #208 am: 28. Juli 2018, 12:02:13 »
Gestern in Leipzig - eine Collage


Offline netpac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Mondfinsternis
« Antwort #209 am: 28. Juli 2018, 12:29:00 »
hier noch ein Bild, das gegen Ende der Mondfinsternis entstanden ist und wo man den Mond gleich zwei Mal sehen kann oder Planet-X ;-)
Das Bild wurde von mir nicht bearbeitet - der zweite untere Mond scheint durch eine Reflexion im Objektiv entstanden zu sein.


Offline Micha

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Mondfinsternis
« Antwort #210 am: 28. Juli 2018, 14:04:32 »
Eine sehr schöne Collage ! War gestern abend auch meine Beobachtungs-Richtung bis Mitternacht. Sehe ich am Völkerschlachtsdenkmal - hervorragend in der Aufnahme integriert.  Hatte aber leider keine "großartige" Aufnahmetechnik dabei um solche Bilder zu machen. Unvergesslicher Spät - Abend ! Viele Grüße von Micha. 

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2055
Re: Mondfinsternis
« Antwort #211 am: 28. Juli 2018, 14:50:30 »
@Raffi ... TOP  :o

Ich hab gestern Ameisen auf dem Mond entdeckt.  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1381
Re: Mondfinsternis
« Antwort #212 am: 28. Juli 2018, 15:28:26 »
Habt ihr Hexen oder Werwölfe gesehen?

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5270
Re: Mondfinsternis
« Antwort #213 am: 28. Juli 2018, 15:54:48 »
Habt ihr Hexen oder Werwölfe gesehen?

Bitte was?! Sind wir jetzt im Fantasy-Forum?  ::)
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1301
Re: Mondfinsternis
« Antwort #214 am: 28. Juli 2018, 17:02:53 »
Danke für's Posten der super Bilder!!

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1860
Re: Mondfinsternis
« Antwort #215 am: 28. Juli 2018, 19:17:34 »
Auch ich habe den Mond Fotografiert. Leider musste ich einen sehr negativen Effekt an meiner Digicam erleben. Sie kann zwar ISO 6400, aber nur bis zu einer Belichtungszeit von 0,5 Sekunden. Im Manuellen Modus war es mir nicht möglich, den Mond zu Fotografieren.
Im Szenenmodus "Nachtlandschaft" wird mit 4 Sekunden belichtet, die Fotos hier waren durchgehend besser als die im Manuellen Modus. Sehr schade.

Helligkeit, Kontrast und Farbton wurden am PC nachbearbeitet.


https://www.dropbox.com/s/fk1vmk78gf6w4hn/RotMond.jpg?dl=0

Auch der Mars wollte mit auf ein Foto:

https://www.dropbox.com/s/enn2xmqn5t4u15u/Mond%20mit%20Mars.JPG?dl=0

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
  • DON'T PANIC - 42
Re: Mondfinsternis
« Antwort #216 am: 29. Juli 2018, 11:06:40 »
Hallo,

ich habe die Mondfinsternis von St. Augustin am Flughafen Hangelar beobachtet und fotografiert. Es war ein sehr schöner milder Abend mit relativ klarer Sicht. Beim Aufbauen der Kamera konnte ich Alexander Gerst zuwinken. ;)

Meine Nahaufnahmen von Mond und Mond+Mars sehen aus wie alle hier, deshalb poste ich sie mal nicht. Allerdings habe ich ein paar Fotos gemacht, bei denen ich meine Kamera (Sony SLS Alpha 58) in die 2 Sekunden Belichtungszeit "reinblitzen" lies. Dadurch wird der Vordergrund schön aufgehellt.

Mond und Mars mit Laub und Distel:


Auf die selbe Art ist auch noch eine 75 mm "Weitwinkelaufnahme" mit 2,5 Sekunden Belichtungszeit entstanden, auf denen auch etwas Landschaft zu erahnen ist.


Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13583
Re: Mondfinsternis
« Antwort #217 am: 29. Juli 2018, 12:19:18 »
Sehr schön, Mario!  :D
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13583
Re: Mondfinsternis
« Antwort #218 am: 29. Juli 2018, 13:35:23 »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2424
  • DON'T PANIC - 42
Re: Mondfinsternis
« Antwort #219 am: 29. Juli 2018, 13:44:24 »
Hallo,

die Stadt hatte ich bei der letzten Mondfinsternis 2015. Da bin ich morgens um 5 nach Köln gefahren und habe den Dom von den RTL Studios aus mit Blutmond fotografiert.


Mondfinsternis 2015
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Mondfinsternis
« Antwort #220 am: 19. August 2018, 17:34:40 »
Auch wenns ein bisschen her ist, möchte ich noch ein letztes Fazit ziehen.

@Raffi ... TOP  :o

Dankeschön.  :)

Aber auch dein Bild mit den Ameisen ist gut. Ich möchte mich bei allen für die guten Bilder bedanken. Da das Wetter diesmal an vielen Orten mitgespielt hat, kann sich das Forum an vielen Klasse Bildern erfreuen. Auch der Astronomiepart wurde kurzzeitig wiederbelebt. Vorallem möchte ich mich bei -eumel- für die Bilder bedanken, der uns noch auf eine kleine Stadtführung mitgenommen hat. So sieht man, dass sich nachts ein Spaziergang durch die Hauptstadt lohnt und nicht nur in der Weihnachtszeit, wo noch die ganzen Weihnachtsbeleuchtungen da sind, die Christbäume und die ganzen Weihnachtsmärkte mit ihren Glühweinständen.  :) Ein bisschen Berlin Tag und Nacht halt, auch wenn ich es mir nicht angucke.  8)

Die nächste Mondfinsternis ist übrigens bald, nämlich am frühen Morgen des 21. Januar 2019. Bis dahin wird wohl dieser Thread ruhen.
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 15. Juni ab 18.30 Uhr in Nürnberg statt.

Offline Murava

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Mondfinsternis
« Antwort #221 am: 20. August 2018, 12:26:50 »
 :o Tolle Fotos, Leute!
Ich selbst habe leider nicht fotografieren können, habe die Mondfinsterniss aber beobachtet.
Ich war schon immer von dieser Art Himmelschauspiel faszinierft, habe mir sogar eine Handyhülle mit den Mondfinsternissphasen über CEWE gestaltet.

Dieser Sommer war ja reich auf Finsternisse. Und, überraschenderweise, habe ich mich auch sehr gut in dem Finsterniss-Korridor gefühlt.
Was ich euch ebenfalls wünsche auch ausserhalb der Finsternisse.  ;)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Mondfinsternis
« Antwort #222 am: 11. Januar 2019, 23:35:07 »
Totale Mondfinstenis am 21. Januar 2019

Die nächste Mondfinsternis ist übrigens bald, nämlich am frühen Morgen des 21. Januar 2019. Bis dahin wird wohl dieser Thread ruhen.

Ja und es ist bald wieder soweit. Am frühen Morgen des 21. Januar findet wieder eine totale Mondfinsternis statt. Zeit den Thread wieder zu beleben. Schade, dass es am Montag morgen ist und nicht einen Tag früher. Dennoch ist gerade die Totalität zeitlich so günstig gelegen, dass man sie kurz vor dem Weg in die Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit sehen kann.  :) Wenn man aber die gesamte MoFi beobachten will, dann muss man schon die Nacht ein bisschen totschlagen.

Hier nun der Zeitplan der Mondfinsternis, die Zeiten sind in MEZ:

Beginn der partiellen Phase: 4.33 Uhr
Beginn der Totalität: 5.40 Uhr
Maximum: 6.12 Uhr
Ende der Totalität: 6.43 Uhr
Ende der partiellen Phase: 7.51 Uhr

Die Totalität ist mit etwa einer Stunde schon lang. Den Eintritt in den Halbschatten habe ich nicht aufgelistet, der findet etwa eine Stunde vor Beginn der partiellen Phase statt, genauso wie der Austritt eine Stunde nach Ende der partiellen Phase stattfindet. Da wird der Mond aber schon untergegangen sein. Was die Höhe über den Horizont gegen Ende der MoFi angeht, dann hat der Nordwesten die besten Karten. Dort geht der Mond am spätesten unter. Der Südosten hat hingegen die schlechteste Karten. In vielen Teilen Österreichs geht der Mond vor Ende der partiellen Phase unter. Aber das Wetter wird sowieso die Karten neu mischen. Bei der letzten MoFi hatten wir eine Phase langer Trockenheit. Jetzt aber ist es seit Wochen trüb und bewölkt. Vielleicht gibts den großen Wetterumschwung kurz vor der Finsternis zu klarerem Wetter. Schaun mer mal.  8)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 15. Juni ab 18.30 Uhr in Nürnberg statt.

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Mondfinsternis
« Antwort #223 am: 20. Januar 2019, 11:27:52 »
Habs vergessen zu erwähnen. Mehr Infos zu dieser MoFi findet ihr hier:
https://eclipse.astronomie.info/2019-01-21/

In weniger als 24h ist es soweit. Für mich ist es neu, dass ich irgendwie diese MoFi mit dem Berufsalltag vereinen muss. Da muss ich glaub ich auch auf den Beginn der partiellen Phase verzichten. Aber die Totalität lass ich mir nicht entgehen. :) So schleucht sid die Zeiten auch nicht. Schade, dass die MoFi nicht 24h früher stattfindet zwischen Samstag und Sonntag.

Die trüben Wochen zumindest scheinen vorbei zu sein.  :) Es sieht so aus, als ob das Wetter tatsächlich mitspielen könnte.
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 15. Juni ab 18.30 Uhr in Nürnberg statt.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2115
  • Info-Junkie ;-)
Re: Mondfinsternis
« Antwort #224 am: 20. Januar 2019, 17:07:25 »
Moin Raffi, danke für den nochmaligen Hinweis. Es soll auch Leute geben, denen dieser "Termin" perfekt passt, zumal das Wetter bei mir anscheinend mitspielt. Ich werde jedenfalls morgen früh, wenn mein Dienst endet, ein warmes alkoholhaltiges Getränk in mich hineinschütten, die Mondfinsternis in Ruhe anschauen und dann ins Bett gehen.

Ansonsten einen möglichst stressfreien Wochenanfang,
Robert

Tags: Mond