Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. November 2019, 03:01:45
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:00 (MEZ) - NASA TV - Forschungsergebnisse Maven: 05. November 2015

Autor Thema: Planet Mars  (Gelesen 436014 mal)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4401
Re: Planet Mars
« Antwort #1100 am: 23. Juni 2019, 19:46:44 »
Mich wundert noch das (noch!) keine der größeren space science Seiten berichten.

Aber vlt dauert Recherche einfach etwas länger als Argentürmeldungen zu kopieren ;)

Naja, das wurde in dem Text ja gesagt: Die NASA hat die Neuigkeit noch nicht offiziell bekannt gegeben ("announced").

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: Planet Mars
« Antwort #1101 am: 23. Juni 2019, 20:37:46 »
So eindeutig sind die Ergebnisse ja auch noch nicht: wenn Curiosity kurze "Puffs" erhöhter Methankonzentration misst, warum sieht dann der ExoMars Trace Gas Orbiter mit seiner höheren Empfindlichkeit (ACS und NOMAD) nichts davon ?? Wird zur Zeit heiss diskutiert, zB auf der EGU-Tagung in Wien bzw in Nature.

https://twitter.com/coreyspowell/status/1142471514077503490
https://twitter.com/coreyspowell/status/1142472038550056960
http://www.esa.int/Our_Activities/Human_and_Robotic_Exploration/Exploration/ExoMars/First_results_from_the_ExoMars_Trace_Gas_Orbiter

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7135
Re: Planet Mars
« Antwort #1102 am: 23. Juni 2019, 22:06:35 »
Hallo Zusammen,

dazu habe ich diese Grafik über drei Jahre rausgesucht.
Das mysteriöse Methan des Mars.
Der Rover Curiosity verwendete das Instrument SAM (Sample Analysis at Mars),um saisonale Änderungen des atmosphärischen Methans im Gale Krater festzustellen. Das Methansignal wurde fast drei Marsjahre lang (fast sechs Erdjahre) beobachtet und erreichte jeden Sommer einen Höhepunkt.
Das Bild habe ich von png zu jpg umgewandelt.
Kredit: NASA/JPL-Caltech
Quelle:
https://mars.jpl.nasa.gov/resources/21900/mars-mysterious-methane/

Die Environmental theme group (ENV) hatte für Sol 2441-2442, den 19.06./ 20.06.19 ein Methanexperiment mit dem Tunable Laser Spectrometer (TLS) in SAM vorgesehen.
https://mars.jpl.nasa.gov/msl/mission/mars-rover-curiosity-mission-updates/?mu=sol-2441-2442-so-much-to-do-before-the-holiday

Der TLS kann mit zwei Laserstrahlen kleinste Mengen Methan ermitteln.
Quelle:
https://www.raumfahrer.net/raumfahrt/curiosity/sam.shtml

Das Sample Analysis at Mars (SAM).
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=49415

Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1793
Re: Planet Mars
« Antwort #1103 am: 23. Juni 2019, 23:09:16 »
Endlich ein Zeichen, die Bakterien pupsen wieder.  :)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3858
Re: Planet Mars
« Antwort #1104 am: 23. Juni 2019, 23:43:58 »
Oder die geologisch-chemischen Ereignisse entlassen wieder Methan

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4401
Re: Planet Mars
« Antwort #1105 am: 24. Juni 2019, 07:47:27 »
Kredit: NASA/JPL-Caltech
Quelle:
https://mars.jpl.nasa.gov/resources/21900/mars-mysterious-methane/

Im Winter des 1. Jahres von Miss Curi gab es ja schonmal einen Ausreißer, siehe oben rechts auf dem Bild. :)

Der neue "Pupser" übertrifft laut der mittlerweile eingetroffenen NASA-Meldung allerdings alles, was in diesem Diagramm zu sehen ist, bei weitem: Während die Skala des Diagramms ja nur bis 0,8 ppb (parts per billion) geht, betrug der besagte "puff" 21 ppb(v)! :o

Es kann allerdings sein, dass die Zahlen nicht direkt vergleichbar sind: Ich bin mir nicht sicher, ob "ppbv" nur eine ausführlichere Notation der Einheit "ppb" ist oder tatsächlich eine andere Einheit. In der NASA-Meldung heißt es jedenfalls wörtlich:

Zitat
This week, NASA's Curiosity Mars rover found a surprising result: the largest amount of methane ever measured during the mission - about 21 parts per billion units by volume (ppbv). One ppbv means that if you take a volume of air on Mars, one billionth of the volume of air is methane.


Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: Planet Mars
« Antwort #1107 am: 24. Juni 2019, 10:10:59 »
Jetzt auch  -deutlich vorsichtiger formuliert- auf der JPL-Website :

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7433

"Curiosity's scientists need time to analyze these clues and conduct many more methane observations. They also need time to collaborate with other science teams, including those with the European Space Agency's Trace Gas Orbiter, which has been in its science orbit for a little over a year without detecting any methane. Combining observations from the surface and from orbit could help scientists locate sources of the gas on the planet and understand how long it lasts in the Martian atmosphere. That might explain why the Trace Gas Orbiter's and Curiosity's methane observations have been so different."

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5372
Re: Planet Mars
« Antwort #1108 am: 24. Juni 2019, 11:15:22 »
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/beleg-fuer-mars-leben-rover-registriert-hohe-methan-ausgasung-auf-dem-mars20190623

Ach herrje, von der Webseite kann ich nur schaerfstens abraten. Das ist Pseudowissenschaft und Verschwoerungstheorien vom feinsten.  :(
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7135
Re: Planet Mars
« Antwort #1109 am: 24. Juni 2019, 13:43:44 »
Hallo Zusammen,

von Paul Mahaffy, dem Principal Investigator von SAM, gibt es in dem Bericht vom 23.06.19 die Aussage, das sie mit den gegenwärtigen Messungen nicht sagen können, ob die Methanquelle Biologie oder Geologie ist oder sogar alt oder zeitnah ist.

Zitat
"With our current measurements, we have no way of telling if the methane source is biology or geology, or even ancient or modern," said SAM Principal Investigator Paul Mahaffy of NASA's Goddard Spaceflight Center in Greenbelt, Maryland.
Quelle:
https://mars.nasa.gov/news/8452/curiosity-detects-unusually-high-methane-levels/

Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Planet Mars
« Antwort #1110 am: 24. Juni 2019, 14:15:39 »
Es gibt doch noch vernünftige Stimmen....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Planet Mars
« Antwort #1111 am: 24. Juni 2019, 15:52:44 »
Na sooo schlimm wie ihr Name ist die Seite nicht! Ich freue mich jedenfalls,  dass es das Methan gibt und das scheinbar nur zeit- und ortsgebunden. Ein Rätsel allemal! :o

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Planet Mars
« Antwort #1112 am: 24. Juni 2019, 19:07:28 »
Der Trace Gas Orbiter und auch Mars Express suchen jetzt in der Atmosphäre über dem Gale Crater nach der Methanquelle. Ob sie fündig werden?

Zitat
The TGO is now searching for methane in the atmosphere high above Gale Crater. So too is the European Space Agency’s Mars Express spacecraft, the other Mars orbiter that measures methane.
https://www.nature.com/articles/d41586-019-01981-2
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: Planet Mars
« Antwort #1113 am: 24. Juni 2019, 20:48:50 »
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/beleg-fuer-mars-leben-rover-registriert-hohe-methan-ausgasung-auf-dem-mars20190623

Ach herrje, von der Webseite kann ich nur schaerfstens abraten. Das ist Pseudowissenschaft und Verschwoerungstheorien vom feinsten.  :(

Dem widerspreche ich auf schaerfste. Prinzipiell jede Meldung ist verlinkt. Es ist also ein Leichtes, die Quelle nachzuprüfen und auf deren Seriösitaet zu ueberpruefen. Ich habe die Seite im Abo. Esoterik und Ufo lasse ich links liegen, aber die Menge an Verweisen und Links zu seriösen wissenschaftlichen Arbeiten ist enorm und in keinem Mainstreammedium zu finden. Aufgrund der Menge an Daten muss man etwas filtern und Prioritäten setzen, aber dann ist diese Seite durchaus geeignet, sich zu informieren. Man mache sich ein Bild zur aktuellen Meldung. Diese Sachlichkeit wuensche ich mir im Mainstream.  Disclaimer: ich habe keine Aktien an der Seite und plane keine in den naechsten 72h zu kaufen.  ;D

Ok, jetzt zu meiner Frage. Methan wird ja auch bei Vulkanausbrüchen frei. Waere es dann auch denkbar, dass diese Methanschuebe Anzeichen für den letzten Rest vulkanischer Aktivität sind? Immerhin werden die Werte in Kratern gemessen?

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2315
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Mars
« Antwort #1114 am: 24. Juni 2019, 23:37:45 »
Ich sehe das schon so wie Nitro.


Beispielsweise bei der EM-Drive-Diskussion ist mir aufgefallen, dass die "Grenzwissenschaften" viele verschiedene Quellen präsentiert, aber völlig unterschiedslos. Da wurden Artkel, die schon auf den ersten Blick völliger Quatsch waren, gleichwertig neben andere seriösere Artikel gestellt.


Und das hat mit seriöser Wissenschaft nicht mehr viel zu tun.

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Planet Mars
« Antwort #1115 am: 25. Juni 2019, 02:03:28 »
Die einen wollen ein breites Spektrum,  die anderen lieber vorsortiertes. M. E. widerspricht eher letzteres dem wissenschaftlichen Gedanken.
Zurück zum Mars und CH4.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Planet Mars
« Antwort #1116 am: 25. Juni 2019, 09:14:19 »
Die "Methanwolke" hat sich wieder verzogen. Am Wochenende konnte Curiosity nur noch unter 1 ppm feststellen. Woher das Methan kam und ob biologischen oder geologischen Ursprungs, bleibt zumindest vorerst ein Rätsel. https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7433
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Planet Mars
« Antwort #1117 am: 25. Juni 2019, 09:47:54 »
Die "Methanwolke" hat sich wieder verzogen. Am Wochenende konnte Curiosity nur noch unter 1 ppm feststellen. Woher das Methan kam und ob biologischen oder geologischen Ursprungs, bleibt zumindest vorerst ein Rätsel. https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7433

Das spricht doch tendenziell eher für eine lokale Ausgasung aufgrund anorganischer Prozesse.

Ansonsten müssten die hypothetischen Organismen räumlich eng begrenzt, alle mal kurz Synchron-Pupsen um dann gleich wieder ihre Verdauung in den Griff zu bekommen.

Kann man denn ausschließen, dass Curiosity selbst dafür verantwortlich ist (irgend eine Ausgasung aus einem Kabel o.ä.)?
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3858
Re: Planet Mars
« Antwort #1118 am: 25. Juni 2019, 10:03:55 »
ja, Pham, für mich sieht es auch stark nach einem eher geologischen Prozess aus.


Methan ist kein Stoff den man bei Ausgasungen aus Technik erwartet. Außerdem hat man diese Spitzen im Umgebungsmethangehalt ja auch schon früher festgestellt.


Zwischenfazit: So oder so - es bleibt spannend  8)

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Re: Planet Mars
« Antwort #1119 am: 25. Juni 2019, 21:56:16 »
Noch ein Artikel dazu von scinexx.de.

Auch wenn der Freisetzungsmechanismus eher geologisch zu verorten ist, so kann die eigentliche Ursache durchaus biologisch sein.

Hoffe es gibt Daten vom TGO dazu...
Life is but a dream...

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: Planet Mars
« Antwort #1120 am: 14. August 2019, 17:27:59 »
]https://www.nature.com/articles/s41598-019-44616-2]

Es schließt die geologische Entstehung von Methan nicht aus, aber schliesst Winderosion aus, womit ein geologischer Prozess nach dieser Arbeit als unwahrscheinlich gilt.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: Planet Mars
« Antwort #1121 am: 09. September 2019, 10:31:12 »
Eine Super-Aufnahme der HIRISE-Kamera: ein zur Marsoberfläche geöffneter Hohlraum - eine eingebrochenen Lavaröhre ?


  Bild:  NASA/JPL/University of Arizona

Quelle: https://twitter.com/coreyspowell/status/1170423365766717440
            https://hirise.lpl.arizona.edu/ESP_060814_2020

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3858
Re: Planet Mars
« Antwort #1122 am: 09. September 2019, 23:47:07 »
Übersichtsaufnahme von 2 der 6 möglichen Landeplätze für die SpaceX Marsraumschiffe:


Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2315
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Mars
« Antwort #1123 am: 10. September 2019, 00:28:45 »
Das ist ein alter Bachlauf, der unter der "Duricrust", also der durch Salzablagerungen verfestigten Regolith-Schicht, durchgeflossen ist. Irgendwann ist dort wahrscheinlich ein Meteorit eingeschlagen und hat ein kleines Loch gemacht, das danach im Laufe von hunderten Millionen Jahren durch die Winderosion vergrößert wurde. Die Windrippeln im mittleren Bereich zeigen, dass das Loch schon sehr alt ist.

Im Internet wird das Loch mittlerweile als Alien-Fußabdruck vermarktet. ::)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Planet Mars
« Antwort #1124 am: 10. September 2019, 00:42:49 »
Das Basaltgestein (blaue Farbe) könnte aber durchaus auf eine Lavaröhre hindeuten.  :-\
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: Mars planet