Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

29. November 2020, 17:49:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:00 (MEZ) - NASA TV - Forschungsergebnisse Maven: 05. November 2015

Autor Thema: Planet Mars  (Gelesen 473110 mal)

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 82
Re: Planet Mars
« Antwort #1175 am: 20. Oktober 2020, 23:49:08 »
Der Lüfter müsste wohl recht groß sein. Zumindest scheint man, hinsichtlich der Atmosphäre, zuversichtlich zu sein, eine Drohne fliegen lassen zu können.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2089
Re: Planet Mars
« Antwort #1176 am: 21. Oktober 2020, 10:10:06 »
So ein Planet ist ziemlich groß, auch Mars. Die 2,7% Stickstoff in der Atmosphäre sind ca. 350 Milliarden Tonnen. Das CO2 aus der Atmosphäre holen, ist nicht wirklich schwierig, das wurde bisher noch nie als Problem diskutiert. Besonders, weil man für die Sabatier Reaktion CO2 braucht, nicht C, ist das die eleganteste Lösung. Ganz nebenbei gewinnt man dabei als Abfallprodukt den auch dringend für Atemluft benötigten Stickstoff.

Wenn es ein potentielles Problem gibt, ist es die Wassergewinnung. Es gibt viel Wasser, aber in welchem Gemisch mit Gestein genau, wissen wir nicht so genau. Also auch nicht die optimale Gewinnungsmethode.

Es gibt allerdings immer noch Theoretiker, die argumentieren, daß das Wasser nicht nachgewiesen ist, nur der Wasserstoff. Vielleicht ist das ja alles Erdöl?

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
Re: Planet Mars
« Antwort #1177 am: 21. Oktober 2020, 10:57:21 »
Wird, auch von mir, immer wieder übersehen, wie dünn die Atmosphäre auf dem Mars wirklich ist. :-\
Die größte Dichte ist immer noch weniger als 1% (0,088psi) auf der Erde und entspricht in etwa 35 km Höhe auf der Erde. Das is wirklich sehr wenig und also auch sehr wenig CO2!

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Planet Mars
« Antwort #1178 am: 21. Oktober 2020, 11:30:58 »
Ich kann mich nicht anfreunden mit dem immer wieder angeführten Argument von den ja eigentlich riesigen Mengen CO2 in der Marsatmosphäre. Alepu hat es ja grad nochmal gesagt - unter ein Prozent (Deshalb meine Erwähnung von Hittorf u.a., was später mal bei Hochenergie Anlagen auf die Füße fallen könnte).
Freilich, der willensstarke Mensch schafft auch Anlagen zu bauen ( Lüfter ;) ) die das hübsch komprimieren zu brauchbarer Dichte. Das ist nur einer der Energiefresser, der bei euphorischen Prozeßbeschreibungen gern mal außer acht gelassen wird.

Und dann hat sich irgendwann also die Menschheit etabliert. Jeder weiß aber, wie scrupellos jetzt schon die "Welt"konzerne bei der nutzung von Ressourcen vorgehen. Diese pöhsen pöhsen Typen dürfen nicht auf den Mars ? Oder wie ? Pffff....
Also wird langfristig die Marsatmosphäre verändert. Kein Schaden dadurch? Gibts da Betrachtungen/Berechnungen?

Einerseits -
"Ach die Marsatmosphäre ist so dünn, was willste denn da schädigen ? "
Andererseits -
"Ach die Marsatmosphäre ist ausreichend dick und hat Millionen Tonnen CO2, das lohnt, die da rauszuholen.


Satz gelöscht.
Bitte keine politischen Parteien verächtlich machen. Zumal so etwas gleich doppelt nichts mit dem Mars zu tun hat!
Gezeichnet: Moderator Sensei


PS : Elons geplante vorab hingeschickte automatische Anlage, die dann auch Jahre Zeit zur Produktion hat, um erstmal eine Sicherheit an Treibstoff zu haben - das wäre ok. Ich betrachte die Zeit danach...
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2020, 16:24:50 von Sensei »
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6148
Re: Planet Mars
« Antwort #1179 am: 22. Oktober 2020, 08:13:12 »
Ich habe eben mal versucht die Masse der Marsatmospäre zu schätzen unter der Annahme das der mittlere Druck 1% vom Erddruck ist komme ich auf 38×10^15kg oder 38 Billionen Tonnen. Im Vergleich zu Erdatmosphäre dürfte das ca. 1% der Masse der Erdatmosphäresein.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5044
Re: Planet Mars
« Antwort #1180 am: 23. Oktober 2020, 16:02:54 »
Ich bin bei Twitter über ein interessantes Bild mit verschiedenen 4 Mars-regolith simulants (+2 für den Mond und 1 für asteroid ) gestoßen:

JEZ-1 ist ein Simulant extra für den Jezero Krater

Quelle



Der Hersteller verkauft diese für 25$/kg.

https://exolithsimulants.com/collections/regolith-simulants

PS: Keine Werbung - zumal diese eh nur für die Forschung und Bildungsmaßnahmen verkauft werden dürfen. Ich fand es einfach interessant zu sehen wie diese Analogböden schon angeboten werden.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Tags: Mars planet