Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

22. August 2019, 12:31:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:00 (MEZ) - NASA TV - Forschungsergebnisse Maven: 05. November 2015

Autor Thema: Planet Mars  (Gelesen 423491 mal)

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Planet Mars
« Antwort #450 am: 29. August 2010, 21:26:39 »

Es gibt auf Youtube eine sehr gute Dokumentationsreihe zu astronomischen Themen: Cosmic Journeys.

Die über Mars ist dabei ausgesprochen gut gemacht: Sehr exakt und dennoch spannend.


http://www.youtube.com/watch?v=FlXuUxFTcLs

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Planet Mars
« Antwort #451 am: 06. September 2010, 02:58:06 »
Moin,

Untersuchungen von Bodenproben sollen vor 34 Jahren fehlerhaft gewesen sein. Sind Spuren von Leben damals verkocht worden?
Die Wahrscheinlichkeit sei gestiegen, dass es organisches Material auf dem Mars gebe. In einer Studie hätten die Forscher von der Universität Autónoma von Mexiko herausgefunden, dass Untersuchungen von Bodenproben auf dem roten Planeten vor 34 Jahren fehlerhaft waren. Damals führte die Sonde *Viking 1* biologische Experimente auf dem Mars durch, die allerdings keinerlei Nachweis von Lebensspuren erbrachten. Die Ergebnisse sind bis heute umstritten.
Die Forscher stellten die Tests von damals jetzt an Gestein aus der Atacama-Wüste von Chile nach, das dem Marsboden sehr ähnlich ist. Ihre neuen Analysen hätten gezeigt, dass *Viking 1* das in den Bodenproben vorhandene organische Material damals zerstört haben müsste, sagte der Leiter der Studie, Rafael Navarro-González.

1976 habe man nichts von der Existenz des Perchlorat-Salzes im Marsboden gewusst, die erst vor zwei Jahren von der Sonde *Phoenix* nachgewiesen wurde. Dieser giftige Stoff sei damals von *Viking 1* zu stark erhitzt worden und habe daher alle Lebensspuren vernichtet.

Das ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung der Autonomous University von Mexiko, auf die die US-Raumfahrtbehörde NASA jetzt hinwies. Damit könnte die Kernvoraussetzung für Leben erfüllt sein.

Info aus "Geophysical Research - Planets"

Jerry

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Planet Mars
« Antwort #452 am: 06. September 2010, 02:59:19 »

Dazu haben wir auch einen Artikel von Daniel im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#04092010095848

Gruß, Klaus

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7234
Re: Planet Mars
« Antwort #453 am: 06. September 2010, 18:11:42 »
Der Link hier ist besser, der vergeht nicht: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04092010095848.shtml. Der andere Link wird ungültig, sobald die Meldung aus der Newsbit-Datei rausrutscht.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #454 am: 12. September 2010, 23:09:51 »
Hallo,

und die Auswertung der Phoenix-Daten geht weiter...
Die neuesten Forschungsergebnisse legen nahe, dass auf dem Mars eine Interaktion zwischen der Planetenoberfläche mit flüssigem Wasser stattgefunden haben muss, welche anscheinend, in geologischen Zeiträumen betrachtet, bis in die jüngere Gegenwart angehalten hat. Außerdem deuten die Daten darauf hin, dass der Mars noch bis vor wenige Millionen Jahre einen aktiven Vulkanismus aufwies.

Mehr dazu auf unserer Portalseite :  
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/12092010230134.shtml  

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re:Planet Mars
« Antwort #455 am: 24. September 2010, 16:39:57 »
Hallo,

hier eine Meldung zu den dunklen Dünen, welche auf dem Mars zu beobachten sind, und zu Vergleichen mit ähnlichen Dünen auf der Erde : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/24092010131248.shtml 

Schöne Grüße aus Rom - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

websquid

  • Gast
Re: Planet Mars
« Antwort #456 am: 08. Oktober 2010, 19:54:57 »
Es gibt mal wieder neue Bilder von MEx beim DLR. Diesmal von Melas Chasma, einer Hangrutschungszone am Valles Marineris

(Zum Vergrößern Klicken!)

In dieser Zone gibt es einen Höhenunterschied von 9000m zwischen Abbruchkante und Talsohle! In dieser Region konnte auch das frühere Vorhandensein von Wasser nachgewiesen werden - zum einen durch Fließstrukturen, zum anderen durch spektrometrische Nachweise wasserhaltiger Mineralien (z.B. Gips)

Wer mehr wissen will...hier klicken :)

mfg websquid

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #457 am: 12. Oktober 2010, 22:34:44 »
Hallo,

oder Ihr schaut auf unserer Portal-Seite nach... ;)

"Mars Express und eine Hangrutschung im Melas Chasma" : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/12102010222729.shtml

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Planet Mars
« Antwort #458 am: 16. Dezember 2010, 11:14:55 »

Hallo Zusammen,

zu dem Langlebigkeitsrekord von Mars Odyssey,
hat die NASA aus den schönsten Bildern ein tolles Video erstellt.



Mars Odyssey Earns Longevity Badge

die Besucher dieser Seite werden bestimmt gerne daran teilhaben und fasziniert sein,
welche grandiose Arbeit diese Sonde leistet. :)

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4325
Re: Planet Mars
« Antwort #459 am: 16. Dezember 2010, 12:29:11 »
zu dem Langlebigkeitsrekord von Mars Odyssey,

Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber IMHO hat Mars Odyssey leider das Pech gehabt, jene NASA-Sonde zu sein, die zwischen den "Stars" Mars Global Surveyor und Mars Reconnaissance Orbiter gestartet wurde. Diese zogen mit ihren Superkameras alle Aufmerksamkeit auf sich und somit rangierte Mars Odyssey immer etwas unter "ferner liefen". Mal davon abgesehen, dass der MGO ja damals nicht wegen Altersschwäche ausgefallen ist, sondern durch einen Programmier(er)fehler verloren ging (und also theoretisch heute auch noch da sein könnte...), ist es natürlich schön, dass Mars Odyssey jetzt wenigstens der Marsmethusalem unter den Sonden ist. Das kann ihr so schnell keiner nehmen.

marslady

  • Gast
Re: Planet Mars
« Antwort #460 am: 16. Dezember 2010, 18:00:13 »
Hallo! zum Thema Mars:Auch heute noch flüssiges Wasser in geringer Tiefe auf dem Mars wahrscheinlich:Quelle:Grenzwissen Aktuell,16.12.Für mich heisst das:Wasser=Leben,ein sehr interessanter Bericht,unbedingt lesen !   Mfg Marslady

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #461 am: 19. Dezember 2010, 13:19:45 »
Hallo marslady,

die Möglichkeit des Vorhandenseins von flüssigem Wasser unter der Oberfläche des Mars wird schon seit längerem in Erwägung gezogen und dabei von den Wissenschaftlern kontrovers diskutiert. Sollte es solche Wasserreservoirs wirklich geben, so wären sie tatsächlich ein theoretischer Lebensraum für eventuell auf dem Mars existierende Mikroorganismen. Die Frage ist jedoch, ob es solche "Grundwasserreservoirs" auf dem Mars wirklich gibt. Die Studie von José Alexis Palmero Rodriguez et al. erörtert dabei lediglich die theoretische Möglichkeit für das Vorhandensein von flüssigem Wasser, wodurch sich dann auch verschiedene geologische Formationen auf der Planetenoberfläche erklären lassen. Direkte Beweise für die Existenz von flüssigem Wasser, dieses sollte sich dann in einer Tiefe von mehreren hundert Metern Tiefe befinden, werden dabei nicht geliefert.

Hier der Link zu National Geografic, wo darüber berichtet wurde : 
http://news.nationalgeographic.com/news/2010/12/101214-mars-liquid-water-life-bacteria-human-mission-science-space/  ( engl. )

Sowie zu der entsprechenden Pressemitteilung des Planetary Science Institute vom 22. November 2010 : 
http://www.psi.edu/news/press-releases  ( engl. ) 

Und hier der Link zu dem Abstract  des Fachartikels bei Icarus, wo die Studie veröffentlicht wurde.

Kleiner Tipp an die Leute von Grenzwissenschaft-aktuell : 
Bei der in der Originalmeldung genannten "southern circum-Chryse region" handelt es sich nicht um eine "südliche Marsregion Circum-Chryse" sondern vielmehr um den südlichen Bereich des Chryse Planitia, welches in der Übergangszone zwischen dem südlich gelegenen Marshochland und der nördlichen Tiefebene des Mars bei etwa 25 Grad nördlicher Breite liegt. Bei den erwähnten Ausflusskanälen handelt es sich um die Kasei Valles, Shalbatana Vallis, Simud Vallis ( speziell dieses wird in der Studie erwähnt ), Tiu Vallis und Ares Vallis. In dieser Gegend sind bereits der Lander Viking-1 ( 1976 ) und Pathfinder mit dem Rover Sojourner ( 1997 ) gelandet.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Planet Mars
« Antwort #462 am: 19. Dezember 2010, 19:32:14 »
Um Wasserreservoirs auf dem Mars ausfindig zu machen - und somit zu beweisen - bräuchte man wohl einen Seismiktrupp auf dem Mars.

Das kommt bei der Erde zum Einsatz auf der Suche nach Erdöl. Grob gesagt kommt ein schwerer LKW mit einer Rüttelplatte, die rüttelt den Boden durch, und die Wellen breiten sich im Boden aus und in gewisser Prozentsatz wird reflektiert. Werden die Wellen langsamer oder schneller, dann heißt das, die Wellen sind auf anderes Gestein getroffen.
Verlieren sie sich größtenteils, dann ist man auf eine Flüssigkeit gestoßen.

In manchen Orten auf der Erde wurde nach Öl gesucht, und 'nur' heißes Wasser gefunden.
Dort entstehen dann Bade-Therme, die Öl-Förder-Firmen überlassen den Gemeinden das oft spottbillig...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Planet Mars
« Antwort #463 am: 20. Dezember 2010, 08:54:06 »
In dem ersten Video oben wurde die These, dass der Einschlag am Mars, der die Nordhalbkugel neu getaltete, auch das Magnetfeld auslöschte.

Bis jetzt habe ich das für undenkbar gehalten... Aber bedenkt mal: der Merkur ist viel kleiner als der Mars und hat trotzdem ein Magnetfeld - obwohl er doch mindestens genau so schnell abgekühlt sein muss??
Von daher finde ich es einleuchtend, dass Abkühlung nicht der einzige Faktor gewesen sein kann, sondern dass der einschlagende Körper den Planeten aufschmolz und die Zirkulation des flüssigen Inneren so verlangsamte, dass der Dynamo ausfiel..
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Planet Mars
« Antwort #464 am: 12. Januar 2011, 15:04:04 »
NASA TV wird morgen zwischen 16.30 und 18.30 Uhr (MEZ) eine Expertendiskussion zum Thema "Erforschung des Roten Planeten" übertragen. Anwesend sein werden nicht weiter spezifizierte Gäste von der NASA, der ESA und zwei US-amerikanischen Universitäten - nach eigenen Angaben sollen das "die führenden Mars-Experten sein". 

Nach der Podiumsdiskussion sind Publikumsfragen zugelassen. Ein Hauptthema neben der allgemeinen zukünftigen Erforschung des Mars wird wohl MSL sein.

Siehe hier: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2011-009

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Planet Mars
« Antwort #465 am: 16. Januar 2011, 15:12:40 »
NASA TV wird morgen zwischen 16.30 und 18.30 Uhr (MEZ) eine Expertendiskussion zum Thema "Erforschung des Roten Planeten" übertragen.

Inzwischen kann man die 2-stündige Sendung auf NASAs youtube-channel sehen:


Mars Exploration Detailed at Smithsonian's "Air and Space"

Offline Bit

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re: Planet Mars
« Antwort #466 am: 22. Januar 2011, 14:56:26 »
Alles schön und gut,
aber gibt es inzwischen eine Zusammenfassung in Deutsch?

Mein Englisch reicht bei weitem nicht aus um einer 2-stündigen Sendung zu folgen. :(

Offline pato4sen

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Planet Mars
« Antwort #467 am: 23. Januar 2011, 12:54:14 »
Hallo,
soebend bracht man auf WDR 2  unter den Titel "Marsforschung: Heißer Planet" einen Beitrag über künftige Marsexpeditionen.
Dort wurde u.a. auch gesagt, dass man Hitzeprobleme bei einer Landung bekäme, da die Marsatmosphäre zu heiß sei?!?
Was hat man davon zu halten?
hier ein Link zur Sendung von WDR 2:
http://www.wdr2.de/common/audioplayer.jsp?id=101a3025-081e-432f-8c27-3b68b491d677

Gruß, Rüdiger
shine on...

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Planet Mars
« Antwort #468 am: 23. Januar 2011, 12:59:46 »
Öhm ... am Anfang der Sendung einfach falsch zusammengefasst und erzählt. Es geht nur um die Hitze beim Wiedereintritt. Nicht die Atmosphäre (an sich) ist zu heiß.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #469 am: 23. Januar 2011, 22:36:36 »
Hallo,

dieser Bericht von unserer Portalseite dürfte zu diesem Thema passen : 

"DLR simuliert Marsatmosphäre für ExoMars-Mission" : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23012011223139.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Scotty

  • Gast
Re: Planet Mars
« Antwort #470 am: 25. Januar 2011, 17:10:52 »
Ich finds ja einfach nur krass wie viel länger als geplant die Opportunity und die Spirit schon auf dem Mars sind. Tolle Bilder die die beiden senden.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #471 am: 05. Februar 2011, 16:58:09 »
Hallo,

bisher gingen die Wissenschaftler davon aus, dass sich die ausgedehnten Dünenfelder in der nördlichen Polarregion des Mars vor langer Zeit geformt haben und seitdem praktisch unverändert sind. Aktuelle Bilder der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter zeigen jetzt allerdings erhebliche Veränderungen, welche sich innerhalb von nur einem Marsjahr ereignet haben. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/05022011165113.shtml   

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

marslady

  • Gast
Re: Planet Mars
« Antwort #472 am: 05. Februar 2011, 18:48:23 »
Hallo !@Redmoon:Zu Deinem Bericht auf der Portalseite:Martian-Forming !?Gewisse Klimaveränderungen beobachten die Wissenschaftler schon länger,aber nicht nur auf der Erde oder Mars.Eine Studie der Nasa hat ergeben (Habe leider die Quelle nicht mehr,ich glaube Welt-online,ca 1 jahr alt ),das sich im gesamten Sol-system die Atmosphären der Planeten verändern .Sogar auf den äusseren Planeten.Ich könnte mir vorstellen,das sich dadurch auch auf dem Mars gewisse Verschiebungen ergeben.        Ausserdem,und dazu stehe ich,selbst auf die Gefahr für Plem-Plem gehalten zu werden:Ich bin bekennender Marsianer-Alienfan........so viel zum Thema Oberflächenveränderungen.Wer weiss ??(noch nicht !)         Zum Thema "Wiedereintritt in die Marsatmosphäre" :Die Esa testet fleissig neue Hitzeschilde für den Lander Exo-Mars:Die alten (Spirit und Oppy etc.)waren aufgrund der falschen und ungenauen Kenntnisse zu stark ausgelegt,welches natürlich enorme zusätzliche Kosten verursachte.Auch auf dem Mars schmort es reichlich beim Wiedereintritt .      Mfg Marslady         

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #473 am: 11. Februar 2011, 18:17:19 »
Hallo marslady,

Veränderungen in der Atmosphären der Planeten unseres Sonnensystems werden wir immer wieder beobachten können.

Zum einen beruht dies auf tatsächlich stattfindenden Veränderungen, welche durch den Wechsel der jeweiligen Jahreszeiten begründet sind. Je nach der Entfernung zur Sonne und dem Winkel der Sonneneinstrahlung empfangen die Planeten mal mehr, mal weniger Wärme, was sich dann z.B. durch veränderte Windgeschwindigkeiten und daraus resultierende Stürme bemerkbar macht. Auch kann diese unterschiedliche Temperatur - wie ja z.B. im Fall des Mars - zu unterschiedlichen Zusammensetzungen der Atmosphären führen oder Einfluss auf den Luftdruck haben ( Stichwort Kohlendioxid :  Im Winter im Bereich der Polarkappen als Trockeneis abgelagert, im Sommer als Gas in der Atmosphäre enthalten... ).

Auch im Fall des Saturn und seines Mondes Titan lassen sich gerade jetzt solche Veränderungen registrieren. Seit dem Jahr 2009 ist auf deren nördlichen Hemisphären der Frühling angebrochen. Durch die damit verbundenen steigenden Temperaturen, so gering der Temperaturanstieg auch ausfallen mag, kommt es zu einem vermehrten Auftreten von Sturmgebieten in diesen Regionen, welche u.a. durch die Raumsonde Cassini dokumentiert werden.

Zum anderen werden die Instrumente, welche bei den Beobachtungen eingesetzt werden, immer besser. Höhere Auflösungen enthüllen immer mehr und präzisere Daten, welche dann auch zu neuen Erkenntnissen führen können. Dies zeigte sich z.B. bei den letzten Beobachtungen des Zwergplaneten Pluto.

Diese Daten müssen dann allerdings auch interpretiert und veröffentlicht werden. Gerade bei der Veröffentlichung ist es so, dass einige Medien diese Interpretationen, nun sagen wir einmal "etwas vage auslegen", was sich dann auch gerne einmal in Meldungen wie "Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem" äußert...

Ich persönlich verlasse mich deshalb dann doch lieber auf relativ hand- und stichfeste Original-Veröffentlichungen der "Profis". Passend dazu : 
Vom 8. bis 11. Februar 2011 fand in Paris ein Workshop statt, auf dem Wissenschaftler ihre neuesten Erkenntnisse zur Marsforschung präsentiert haben. In erster Linie ging es dabei um die Zusammensetzung der Marsatmosphäre sowie um das Klima auf unseren Nachbarplaneten. Hier eine Auflistung der einzelnen Beiträge, welche auch Links zu den jeweiligen Abstracts enthalten : 
http://www-mars.lmd.jussieu.fr/paris2011/program.html  ( engl. )

Ganz unten auf der Seite werden auch einige der zukünftig geplanten Missionen behandelt ( Phobos-Grunt, Curiosity, Maven, Trace Gas Orbiter ).

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Mars
« Antwort #474 am: 24. Februar 2011, 16:41:19 »
Hallo,

bereits Anfang Februar 2011 wurde eine Aufnahme der HiRISE-Kamera an Bord des Orbiters Mars Reconnaissance Orbiter veröffentlicht, welche Kanäle und Lavaflüsse in der Tharsis-Region zeigt. Mehr dazu findet Ihr auf der Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/24022011152401.shtml 

In größerer Auflösung findet Ihr die Aufnahme hier :  http://hirise.lpl.arizona.edu/ESP_020683_2010 

Schöne Grüße aus Hamburg und bis morgen in Berlin - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Tags: Mars planet