Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

31. Mai 2020, 19:18:23
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft  (Gelesen 112860 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20278
  • EU-Optimist
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #275 am: 06. Dezember 2012, 18:54:01 »
Was liest man denn da:
http://www.spacenews.com/article/esa-chief-expects-ariane-5-me-to-reduce-not-end-need-for-subsidy

Zitat
Upgraded Ariane 5 rocket unlikely to permit ESA to cease paying price supports to Arianespace, ESA's chief said.

Die Subventionen werden auch bei Ariane 5 ME reduziert weiter fließen, meint Dordain. Den Rest des Artikels kann man nur gegen Bares lesen.

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 854
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #276 am: 06. Dezember 2012, 21:11:20 »
N'Abend - Und Astrium will 70 Ingenieure einstellen für die Weiterentwicklung zurME. Langfristig.

http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/einstellungenastriumarianefuenf100.html

via TT DHD

Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18737
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #277 am: 07. Dezember 2012, 12:45:04 »
Hallo,

Genau, und deshalb würden uns die Amerikaner auch niemals CIA-Agenten (oder welche von irgendeiner anderen Agentur) nach Lampoldshausen zum "Beobachten" schicken!  ::)

Aber mal ehrlich: Warum sollen wir den Amis die Reparaturkosten für ihren maroden Teststand zahlen? Sollten wir da nicht lieber uns einen modernen neu bauen?

Mal noch ein kleines Detail zu dem Teststand in Plum Brook: da testen wir sogar heute schon Komponenten und Subsysteme der Ariane, u.a. Separationssysteme der Nutzlastverkleidung.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #278 am: 08. Dezember 2012, 01:07:18 »
Und wie ist es da (offiziell) mit den Daten geregelt? Bekommen die Amerikaner Kopien oder händigen sie alles aus?

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18737
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #279 am: 08. Dezember 2012, 08:13:01 »
Ich denke du denkst da zu böse ...

Als analoges Beispiel: Wenn Airbus Teststunden in einem Windkanal des DLR bucht, dann können die da ganz allein sein. Modelle werden dann geheim vorbereitet und die Daten sieht die DLR-Belegschaft auch nicht.

Warum unterstellt ihr den USA, oder hier der NASA, unlauteres Vorgehen? Wenn die böse sind, sind wir es auch ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #280 am: 08. Dezember 2012, 19:07:23 »
Da hast du etwas überinterpretiert. Die Frage war wirklich rein informativ zu verstehen. Letztlich gibt es eben die Option, dass der Kunde die Tests komplett in Eigenverantwortung durchführt und die durchführende Stelle nichts davon weiß, oder das diese eine Kopie der Daten bekommt. Das kann man ja vereinbaren.

Soweit ich die jetzt verstanden habe, hat es aber diese Kopie bei Tests in Plum Brook nie gegeben, oder?

Wenn die Amerikaner jetzt andererseits tatsächlich so "böse" und so scharf auf unsere Daten sein sollten, dass sie weder Kosten noch Risiken scheuen würden, dann könnten sie diese auch auf einem europäischen Teststand mit Hilfe nachrichtendienstlicher Methoden abgreifen, was ich weiter oben etwas sarkastisch abgedeutet hatte. Aber die Frage dann ist doch: Warum sollten sie das tun?

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18737
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #281 am: 08. Dezember 2012, 19:29:17 »
Na dann ist ja alles ausgeräumt. :)

Interessant ist halt wirklich die Frage zur Verwendung öffentlicher, europäischer Fördermittel ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16900
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #282 am: 26. Dezember 2012, 12:45:56 »
Zu Plum Brook  mal noch das:


Spacecraft Propulsion Research Facility B 2

Gruß   Pirx

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16900
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #283 am: 23. Januar 2013, 21:09:02 »
Und hier etwas zur Herstellung der Ariane 5:

In Englisch:

The rocket factory

In Deutsch:

euronews space - Die Raketenfabrik

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #284 am: 23. Januar 2013, 21:15:22 »

Dazu fällt mir ein: Ich hab da vor einiger Zeit auch mal was übersetzt bezüglich Bau und Konstruktion. Für die Qualität möchte ich ich schonmal entschuldigen, aber inhaltlich interessant ist es dennoch! Und natürlich ist es auf Deutsch.


Ariane V - Entwicklung und Produktion

Gruß, Klaus

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9495
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #285 am: 15. Mai 2013, 15:09:17 »
3D-Bilder von Ariane-5


Startzone der Ariane 5 (ELA-3)

Ariane 5 mit den Satelliten Planck und Herschel (V188)  (Autor:S. Corvaja, Rémy Decourt, ESA)
s. a.: http://www.futura-sciences.com/fr/news/t/astronautique/d/en-exclusivitac-le-site-de-lancement-dariane-5-en-3d_45927/

Gruß, HausD

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #286 am: 15. Mai 2013, 18:05:29 »
Schöne Photos.... :)

Für die, die sich im CSG nicht so auskennen, einige Erläuterungen zum ersten Bild (links oben):

- links oben, nahe des Bildrandes sieht man das BAF, wo die Nutzlast auf die Rakete aufgesetzt wird. Von dort fährt dann der gesamte Träger zum Startplatz im Vordergrund

- rechts daneben das BIL, in dem die Rakete integriert wird, bevor sie zum BAF gefahren wird

- rechts im Photo sieht man den früheren Startturm von ELA-2 (Ariane-3/-4), rechts daneben den inzwischen demontierten mobilen Service-Turm

- unterhalb dieser beiden Tower erkennt man am Bildrand ELA-1 (Ariane-1/-2 und VEGA), allerdings bevor dort das mobile Montagegebäude gebaut wurde.

Viele Grüße
roger50

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #287 am: 15. Mai 2013, 18:12:18 »
Hi allesamt!

Ich würde noch gerne was zu Rogers Text ergänzen:

- rechts im Photo sieht man den früheren Startturm von ELA-2 (Ariane-3/-4), rechts daneben den inzwischen demontierten mobilen Service-Turm

- unterhalb dieser beiden Tower erkennt man am Bildrand ELA-1 (Ariane-1/-2 und VEGA), allerdings bevor dort das mobile Montagegebäude gebaut wurde.

Von ELA-1 starteten auch Ariane 3 und von ELA-2 auch Ariane 2. Bei ELA-2 wurde für Ariane 2 und 3 (sie unterschieden sich ja nur von den zwei zusätzlichen Feststoffboostern der Ariane 3) eine extra angefertigte, höhere Startplattform.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #288 am: 16. Mai 2013, 00:39:51 »
Stimmt... ;)

Bevor es jetzt ganz Off-Topic wird (hier geht's schließlich um die zukünftige Ariane-5/ME) ergänze ich dann noch weiter:

Von ELA-1 startete am 5.11.71 auch eine (die letzte, F-11) Europa-Rakete, die leider wie ihre Vorgängermuster (die im australischen Woomera starteten) nicht erfolgreich war und nach 150 sec. explodierte.

Zurück zum Thema....  8)

Gruß
roger50

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #289 am: 18. Mai 2013, 11:00:03 »
Nicht ganz. Die Startplattform hieß damals ELE (Ensemble de Lancement Europa) und wurde für die Ariane doch stark umgebaut.

McFire

  • Gast
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #290 am: 26. Juni 2013, 14:58:44 »
Also geredet hat er ja viel, der Herr Wörner. Aber gesagt ....??

Beim Lesen von "midlife evolution" mußte ich automatisch an midlife crisis denken.... ;D

Online tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6015
  • Real-Optimist
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #291 am: 01. Oktober 2013, 12:58:58 »
Das VINCI Triebwerk in der Variante M5 wird derzeit in einer Testserie geprüft, um Ende 2014 die Design-Phase abzuschließen.

Es soll dann sowohl in der Ariane 5ME als auch in der Ariane 6 als Oberstufe zum Einsatz kommen.

http://www.flightglobal.com/news/articles/vinci-engine-tests-lift-ariane-upgrade-programme-391140/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20278
  • EU-Optimist
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #292 am: 01. Oktober 2013, 22:47:47 »
Zitat
The test series of this fifth variant of the Vinci engine, named M5, will run for ten months and include 16 firing tests, to freeze the design by the end of 2014. Ariane 5ME, being readied to fly from 2017 or 2018, will boost payload by 20% to 12T compared to the current launcher.

16 Tests in 10 Monaten.

Das ist ja ein exorbitantes Entwicklungstempo, was wir da an den Tag legen in Europa!

Online tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6015
  • Real-Optimist
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #293 am: 25. Juni 2014, 17:36:17 »
MT Aerospace (Tochter von OHB) wurde mit 62,8 Mio € für die Entwicklung von Oberstufentanks für die Ariane 5 ME beauftragt.

Das neue Tankdesign soll die Treibstoffkapazität verdoppeln. Die Fertigungstechnologie soll verbessert werden.

Erste Lieferungen sollen im Frühjahr 2016 erfolgen.

https://www.boersen-zeitung.de/index.php?isin=&dpasubm=all&ansicht=meldungen&dpaid=710290

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #294 am: 25. Juni 2014, 20:50:14 »
Da ich gerade über die enorme Summe für die Entwicklung von Tanks gestolpert bin habe ich den Artikel mal aufgerufen ;) Da steht noch, dass davon auch Produktionsanlagen bezahlt werden sollen. Ich finde das aber trotzdem recht viel, kann mir jemand erklären, was man da so alles entwickeln muss.
(Ich möchte keine SpaceX-Diskussion starten)

Führerschein

  • Gast
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #295 am: 25. Juni 2014, 20:51:24 »
Da ich gerade über die enorme Summe für die Entwicklung von Tanks gestolpert bin habe ich den Artikel mal aufgerufen ;) Da steht noch, dass davon auch Produktionsanlagen bezahlt werden sollen. Ich finde das aber trotzdem recht viel, kann mir jemand erklären, was man da so alles entwickeln muss.
(Ich möchte keine SpaceX-Diskussion starten)

Ich finde das ausgesprochen billig. So ein Tank ist High Tech.

Offline Drohne Willi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #296 am: 25. Juni 2014, 22:10:33 »
Ja, aber die Frage war eher so gemeint: Was daran ist High Tech? Da die aus Metall sind stelle ich mir das etwa so vor, "etwas Blech umformen und Schweißen" :D sag ich mal Anlagenkosten maximal 5Mio + Isolierung? + evtl. weitere Beschichtungen?
Was meine "Erfarung" bisher mit Raumfahrtkomponenten zeigt, ist dass die Qualifikation von Prozessen und Bauteilen extrem ins Geld geht, also garnicht so sehr der eigentliche Prozess?

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8723
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #297 am: 25. Juni 2014, 22:20:22 »
N'abend,

die Neuentwicklung ist heute eigentlich kein Hightech mehr, ist diesem Fall aber ja. Der Grund steht auch im Artikel:

Zitat
Der neue Kryo-Tank von MT Aerospace hat ein kompaktes Zwei-Kammer-Design mit gemeinsamer Trennwand.

Sprich: es sind eigentlich 2 Tanks in einem, für LH2 und LOX. Beide haben sehr unterschiedliche Temperaturen, ergo ziehen sich auch die Wände bei Betankung unterschiedlich stark zusammen. Der Design muß das ausgleichen.

Solch eine Bauform wird nur selten angewandt. Bekannteste Beispiele sind die Centaur-Oberstufe, und die S-ii/S-IVB Oberstufen der Saturn-5. In Europa wurde solch ein Tank bisher nicht entwickelt. ;)

62,8 M€ sind wirklich nicht viel, dann da stecken die Entwicklung, die Qualifikation und die Fertigung drin. Also auch sämtliche Testanlagen für Druck-, Vibrations- und Termaltests, mit und ohne Füllung. Sowie natürlich sämtliche Maschinen für die gesamte Fertigung (u.a. spezielle Schweißautomaten).

Gruß
roger50

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1715
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #298 am: 25. Juni 2014, 22:43:41 »
Solch eine Bauform wird nur selten angewandt. Bekannteste Beispiele sind die Centaur-Oberstufe, und die S-ii/S-IVB Oberstufen der Saturn-5. In Europa wurde solch ein Tank bisher nicht entwickelt. ;)

62,8 M€ sind wirklich nicht viel, dann da stecken die Entwicklung, die Qualifikation und die Fertigung drin. Also auch sämtliche Testanlagen für Druck-, Vibrations- und Termaltests, mit und ohne Füllung. Sowie natürlich sämtliche Maschinen für die gesamte Fertigung (u.a. spezielle Schweißautomaten).
Frage:  wenn die "common bulkhead" Technologie neu für Europa ist, dann reicht die Zeit von jetzt bis zur Lieferung 2016 nicht  aus, also ist wohl vermutlich schon einiger Aufwand in die Entwicklung bis heute reingesteckt worden. Weiß man wieviel ungefähr ? Die besagten 62,8 MEuro gelten anscheinend von jetzt bis zum Erststart der A5ME.

Und wenn der Tank dann fertig ist dann braucht man für Ariane 6 noch einen neuen, da der Stufendurchmesser  wohl geringer ist, außer das neue Joint Venture ändert noch das Konzept der Ariane 6 total.

Apropos Tempoeraturunterschied: im Tank treten wohll ca. 20 K flüssiger Wasserstoff LH2 und 90 K flüssiger Sauerstoff LOX gleichzeitig auf, als ca. 70 K Temperaturunterschied, über mehre Millimeter Wandstärke (muss ja auch halten) plus Isolierung. In einer Raketenbrennkammer treten ca. 100 K Flüssiger Wasserstoff als Kühlmittel und ca. 3500 K Heißgas auf, getrennt von einer Wand mit weniger als 1 mm Wandstärke.
Allerdings darf im Triebwerk das Heißgas das Kühlmittel aufheizen (beim Expander-Kreislauf ist das ja notwendig), während im Tank der LOX den LH2 nicht aufheizen darf, da der sonst verdampft ab ca. 25K bei Tankdruck ca. 3 bar. Das Problem macht es so schwierig beim Tank.

Zoe

  • Gast
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #299 am: 25. Juni 2014, 22:47:51 »
62,8 M€ sind wirklich nicht viel, dann da stecken die Entwicklung, die Qualifikation und die Fertigung drin. Also auch sämtliche Testanlagen für Druck-, Vibrations- und Termaltests, mit und ohne Füllung. Sowie natürlich sämtliche Maschinen für die gesamte Fertigung (u.a. spezielle Schweißautomaten).
Naja, für die TV Kammern und Shaker wird man doch wohl auf schon Vorhandene zurückgreifen? Oder läßt sich OHB da ein neues Testzentrum finanzieren?

Zoe