Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. Dezember 2019, 09:22:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Saturnmond Titan  (Gelesen 166472 mal)

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #150 am: 21. April 2012, 17:39:34 »
Hallo,

der "Ontario Lacus" ist jetzt auch auf unserer Portalseite vertreten : 

"Titansee Ontario Lacus ähnelt der Etosha-Pfanne" 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/21042012173017.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #151 am: 07. Mai 2012, 22:30:26 »
Hallo Zusammen,

bei dem 166. Saturnorbit hat Cassini sehr gute Bilder von Titan erstellt. Sie sind alle am 6.05.2012 entstanden und zeigen das Dünengebiet um den Äquator mit bestimmten Filtern sehr deutlich. Welches der Regionen der Dünengebiete, Fensal, Aztlan, Senkyo oder Belet, zu sehen ist, kann ich leider nicht bestimmen. Für mich sehen diese Gebiete auf diesen Bildern etwas verändert aus.
Eine gute Ansicht der wunderbaren Bilder ist in dem Link unter dem jeweiligen Bild möglich.  :)

Aus rund 709.165 Kilometer Entfernung hat Cassini die Aufnahme mit den CL1 und CB3-Filtern von Titan erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute   http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033403.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259121

Mit den CL1 und CB3-Filtern aus rund 709.686 Kilometer wurde dieses Bild aufgenommen. 

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033405.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259125

Hier ist Titan aus rund 710.679 Kilometer Entfernung unter Verwendung der CL1 und MK3- Filter zusehen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033407.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259133

Mit den CL1 und CB3 -Filtern wird hier Titan mit den, oben rechts, sichtbaren Saturnringen aus rund 749.544 Kilometer gezeigt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033409.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259145

Aus 726.550 Kilometer Entfernung mit den CL1 und CB3 ist dieses Bild aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033411.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259143

Diese Aufnahme wurde rund 762.000 Kilometer entfernt unter Verwendung der Filter CL1 und CL2 aufgenommen.
Oben und unten rechts sind wieder Saturnringe sichtbar.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033413.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259152

Rund 767.204 Kilometer war Cassini entfernt zu Titan bei diesem Bild, welches mit den CL1 und CB3-Filtern erstellt wurde.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033415.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259163

Dieses Bild ist mit rund 767.731 Kilometer fast mit der gleichen Entfernung wie  das obere Bild aufgenommen worden.
Es wird der Unterschied der Aufnahme durch die Filter, hier CL1 und MT1, sehr gut sichtbar.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033417.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259166

Mit den CL1 und CB3-Filtern aus rund 769.822 Kilometer sind die Dünengebiete und die Atmosphäre sehr gut zu sehen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033419.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259170

773.029 Kilometer entfernt von Titan war Cassini hier bei diesem Bild und hat die CL1 und CB3-Filter dazu verwendet.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033421.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259179

757.705 Kilometer entfernt hat Cassini mit den CL1 und CL2- Filtern dieses tolle Bild aufgenommen. 

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033423.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259184

Mit den CL1 und CL2-Filtern und rund 764.268 Kilometer entfernt ist dieses Bild entstanden.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033425.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259210

rund 774.827 Kilometer ist Cassini bei dieser Aufnahme von Titan entfernt und hat dieses gute Bild mit den CL1 and RED-Filtern erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033427.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=259215

Zu dem 166.Saturnorbit von Cassini gibt es im Portal einen gut erklärenden Bericht von Ralph-Mirko Richter.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23042012193721.shtml

auch zu den Dünengebieten auf Titan gibt es von Ralph-Mirko Richter auch einen sehr guten Beitrag unter dem Titel
Der Saturnorbit Nummer 160 von Cassini
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23122011111705.shtml

Unter diesem Link sind noch eine Vielfalt von andern Titanbildern zu sehen. :)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #152 am: 23. Mai 2012, 22:25:28 »
Hallo Zusammen,

Cassini hat bei dem 167. Saturnorbeit von Titan sehr verschiedene sehenswerte Aufnahmen angefertigt.
In dem Link unter den Bildern kann man die Bilder in der Orginalfassung ansehen und viele ungewöhnliche Einzelheiten erforschen.
 
Am 21. Mai 2012 hat Cassini die Atmosphäre um Titan mit den CL1 und BL1-Filtern aus rund 192.066 Kilometer aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033371.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261790

Mit den  CL1 und GRN-Filtern hat Cassini am 21. Mai 2012 aus ungefähr 283.471 Kilometer diesen Teil der Atmosphäre von Titan aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033373.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261669

Unter Verwendung der verschiedenen Filter, hier CL1 und CB3, sieht die Atmosphäre immer wieder unterschiedlich aus.
Dieses Bild wurde aus ca. 161.110 Kilometer Entfernung aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033375.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261692

21. Mai 2012 hat Cassini aus rund 160.096 Kilometer Entfernung mit den CL1 und UV3- Filtern diese Aufnahme erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033377.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261698

Mit den UV2 und CL2-Filtern zeigt dieses Bild Titan am 21. Mai 2012 aus 117.156 Kilometer Entfernung

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033379.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261721

Am 21. Mai 2012 wurde die Atmosphäre von Titan mit den BL1 und CL2-Filtern aus ca. 116.146 Kilometer aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033381.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261725

Rund 81.644 Kilometer war Cassini bei diesem Bild entfernt.
Es wurde unter Verwendung der  CL1 und GRN-Filter erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033383.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261802

Dieses Bild von Titan mit den Dünenfeldern wurde am 22. Mai 2012 aus 138.862 Kilometer mit den CB3 und CL2-Filtern aufgenommen

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033385.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261810

Bei diesem, am 22. Mai 2012 aus 185.313 Kilometer Entfernung mit den CB3 und CL2-Filtern aufgenommene Bild befindet sich der Nord-und Südpol seitlich. Es ist in der Vergrößerung sehr gut zu sehen. :) 

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033386.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261817

In diesen, am 22. Mai 2012 aus 155.281 Kilometer Entfernung aufgenommene Bild von dem Dünengebiet erkennt man unter der Verwendung der CL1 und CB3-Filter die verschiedenen Geländeformen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033389.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261755

Mit den CL1 und CB3-Filtern wurde diese Aufnahme aus 205.104 Kilometer am 22. Mai 2012 erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033391.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261762

Aus 178.680 Kilometer Entfernung hat Cassini am 22. Mai 2012 mit den CL1 und CB3 Filtern Titan aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033393.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261758

Hier hat Cassini rund 124.057 Kilometer entfernt am 22. Mai 2012 mit den CL1 und CB3 dieses Gebiet von Titan aufgenommen.
 
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033395.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261732

Mit den CL1 und CB3-Filtern ist diese Aufnahme aus etwa 146.373 Kilometer am 22. Mai 2012 entstanden.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033397.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261751

Auch am 22. Mai 2012  wurde diese Aufnahme mit den CL1 und MT1 aus rund 156.971 Kilometer erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033399.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261757

Bei dieser Aufnahmen wurden die Filter CL1 und VIO verwendet und Cassini hatte am 21. Mai 2012 eine Entfernung von 168.167 Kilometer zu Titan.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033401.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=261794

Wer noch weiter die unendliche Vielfalt der Bilder erkunden möchte  :), kann sich auf dieser Seite umschauen:
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1

Zu den 167.Saturnorbit ein gut erklärender Bericht von  Ralph-Mirko Richter
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13052012202146.shtml

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #153 am: 28. Mai 2012, 23:07:11 »
Hallo Zusammen,
dieses Bild von Titan wurde schon am 31. Januar 2012  von Cassini aufgenommen und ist heute veröffentlicht worden.
Das Bild zeigt die jahreszeitlichen Veränderungen in den nördlichen und südlichen Hemisphäre. Das Bild wurde mit einem Spektralfilter aufgenommen, der empfindlich auf bestimmte Wellenlängen des nahen Infrarot- Lichts ist und auf das Methan in die Atmosphäre des Mondes reagiert und die hellen und dunklen Hälften des Titan sichtbar werden lässt.
In diesem Bild ist die nördliche Polkappe in der rechten oberen Ecke zusehen.
Cassini hatte einen Abstand von 210.000 Kilometer zu Titan und der Abbildungsmaßstab betrug 12 Kilometer pro Pixel.

Credit:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033363.jpg
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14610

Die saisonale Veränderungen in der Atmosphäre des größten Saturnmondes Titan werden in diesem natürlichen Farbbild mit einer etwas dunkleren oberen Hälfte und eine etwas hellere unteren Hälfte erfasst.
Die Atmosphäre des Titan hat eine saisonale hemisphärischen  Zweiteilung (Dichotomie), und dieses Bild wurde im August 2009 kurz nach Saturns Tag-und Nachtgleiche aufgenommen. Die Bilder wurden mit roten, grünen und blauen Spektralbereich -Filter kombiniert, um diese natürliche Farbansicht zu erstellen.
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass im Winter in der Regel die Hemisphäre in großer Höhe mehr Dunst zu haben scheint, so dass die Atmosphäre dunkler bei kürzeren Wellenlängen (ultraviolettes durch blau) und heller bei infraroten Wellenlängen erscheint. Der Wechsel zwischen dunklen und hellen Hälften treten im Laufe von ein oder zwei Jahren rund um den letzten Tag-und Nachtgleiche auf. Die Wissenschaftler untersuchen den Mechanismus, der für diese Veränderung verantwortlich ist und sie werden den Hell-Dunkel-Unterschied überwachen, da die 2009 Tagundnachtgleiche die Ankunft des Frühlings signalisiert hat und damit den Sommer in der nördlichen Hemisphäre.
Obwohl diese hemisphärischen Grenze direkt Ost-West nahe dem Äquator zu verlaufen scheint, ist seine Position nicht eben mit der geographischen Breite und ist eigentlich vom Äquator um etwa 10 Breitengrade versetzt.
Die Bilder wurden mit der Raumsonde Cassini am 25. August 2009 aus einer Entfernung von ca. 174.000 km zu Titan erstellt. Die Bildauflösung beträgt 10 Kilometer  pro Pixel.

Credit:NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033365.jpg
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA11603

Am 27. Mai 2012 wurde Titan von Cassini mit den CL1 und MK3 -Filtern aus rund 2.540.639 km Entfernung aufgenommen.
Auch hier ist die helle und dunkle Hälfte auf Titan sehr gut sichtbar.
Die polare Haube des Nordpols ist besonders ausgeprägt auf der rechten Seite von Titan zu sehen.Die Pole des Titan liegen bei diesem Bild jeweils seitlich.

Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
Die Vergrößerung offenbart erst die starken Einzelheiten dieses tollen Bildes. :)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033367.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262677

Auch dieses Bild wurde am 27. Mai 2012 aufgenommen und zeigt Titan mit den Dünenfeldern am Äquartor aus rund 2.538.815 km Entfernung. Hier wurden die CL1 und CB3-Filter verwendet und die Pole sind auch hier seitlich,der Nordpol ist auch hier rechts zu sehen.

Credit: NASA / JPL / Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033369.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=262673

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #154 am: 04. Juni 2012, 16:48:15 »
Hallo Zusammen,

Diese Aufnahme von Titan wurde am 2. Juni 2012 von Cassini erstellt und es zeigt den Mond mit den CL1 und UV3-Filtern aus rund 2.826.001 km Entfernung.
In der Vergößerung erscheint der Titan in der ganzen Atmosphäre in schmalen Bändern hell und dunkel. :)
Der Nordpol liegt hier wohl auf der rechten Seite.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033359.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263225

In der Beschreibung steht, dass die Kamera auf den Mond Titan zeigt, aber ob es wirklich der kleine winzige Mond rechts über den Ringen ist...? :-\
Das Bild wurde mit den CB2 und CL2-Filtern am 2.06.2012 aus rund 2.813.578 km aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033361.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263245

Alle Bilder lassen sich durch den Link vergrößern. :)
Die Ansicht ist wirklich sagenhaft gut.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14025
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #155 am: 05. Juni 2012, 00:48:06 »
Beim zweiten Foto ist wohl die Beschriftung falsch.
Da ist kein Titan drauf zu sehen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #156 am: 09. Juni 2012, 01:12:21 »
Hallo zusammen,
auf diesem, am 7. Juni 2012 mit den MK3 und CL2-Filtern aufgenommene Bild von Titan aus ungefähr 188.630 Kilometer sind auch die, im vorherigen Beitrag, erwähnten hellen und dunklen Hälften des Titan sehr deutlich zu sehen.
Der Nordpol von Titan liegt hier bei ca. 23 uhr. :)

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033345.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263773

Alle Bilder gewinnen erst in der vergrößterten Ansicht. :)
Es sind zwar unendlich viele verschieden Ansichten von Titan, seine Atmosphäre und die Dünenfelder neu veröffentlicht worden,sie gleichen aber sehr den vorherigen Bildern.
Mit welchen Filtern die älteren Bilder aufgenommen wurden, habe ich jetzt nicht erkundet.

Diese Aufnahme wurde am 7. Juni 2012 mit den CB3 und CL2-Filtern aufgenommen und zeigt die Dünengebiete aus rund 164.415 Kilometer Entfernung.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033347.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263769

Am 7. Juni 2012 hat Cassini mit den CL1 und BL1-Filtern aus 113.966 Kilometer den Titan aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033349.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263756

Auf diesem Bild sind viele Einzelheiten der Atmosphäre zu sehen. Cassini hat Titan am 6. Juni 2012 mit den CL1 und GRN-Filtern aus 114.267 Kilometer aufgenommen
 
Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033351.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263665

Diese Aufnahme vom 6. Juni 2012 zeigt mit den den CL1 und VIO-Filtern aus rund 173.391 Kilometer etwas von der  wolkigen ? Atmophäre von Titan.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033353.jpg
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033353.jpg

Das Dünengebiet wurde am 7. Juni 2012 mit den CL1 und CB3 Filtern aus 186.230 Kilometer aufgenommen. 

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033355.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263671

Eine sehr deutliche Aufnahme vom 7. Juni 2012 hat Cassini  von den Dünengebieten mit den CL1 und CB3-Filtern aus rund 257.225 Kilometer Entfernung erstellt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033357.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263686

Wer sich die anderen veröffentlichte Bilder ansehen möchte, schaue bitte in diesen Link rein. :)
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/?start=1

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #157 am: 10. Juni 2012, 20:45:20 »
Hallo Zusammen,
diese informativen Bilder von Titan hat Cassini am 8. Juni 2012 aufgenommen und sie zeigen eine sehr gute Vergrößerung der Dünenfelder um dem Äquator. :)
Diese folgende Aufnahme wurde mit den CL1 und CB3-Filter aus 694.385 Kilometer Entfernung aufgenommen worden.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033339.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263774

Auch bei dieser Aufnahme vom 8. Juni 2012 wurden die CL1 und CB3-Filter verwendet, die Entfernung zu Titan betrug 710.839 Kilometer.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033341.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263791

Bei dieser Aufnahme von 8. Juni 2012 ist sehr deutlich zu sehen, das Cassini andere Filter, die CL1 und IR3 verwendet hat.
Die Entfernung zu Titan betrug 895.699 Kilometer.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033343.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=263876

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

marslady

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #158 am: 11. Juni 2012, 22:46:10 »
Diese sagenhafte Aufnahme der verschiedenen Atmosphärenschichten des Titan, machte Cassini am 6 Juni.  In 400-500 km Höhe ist die Atmosphäre zehnmal dicker als die der Erde !    Tolles Bild.     Mfg Marslady        Credit  :Nasa /JPL/ Space Science Inst. (Draufklicken zum vergrössern )      http://www.universetoday.com/

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #159 am: 12. Juni 2012, 00:57:02 »
So ganz spontan erinnert mich das Bild ja ans Sternenkind von Kubrick/Clarke


Ob sich da im dunkeln wohl ähnlich lebendiges und faszinierendes befindet wie im Film? Träumen wird doch wohl erlaubt sein 8)

marslady

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #160 am: 12. Juni 2012, 21:31:46 »
Ach, mir tät ja schon ein kleines "Mikröbchen " reichen, Avatar wär allerdings auch nicht schlecht......Mfg Marslady

marslady

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #161 am: 14. Juni 2012, 21:04:52 »
Auf Aufnahmen der Sonde Cassini haben Wissenschaftler der Nasa LANGJÄHRIGE Seen aus flüssigem Methan in der "tropischen " Sangri-La-Region des Titan entdeckt, dieser See wurde schon 2004 ! von Cassini entdeckt. Diese Entdeckung überrascht die Wissenschaftler doch ziemlich, da man bisher der Meinung war, das die Methan-Seen sehr kurzlebig sind. http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-172&rn=news.xml&rst=3402  http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/06/titan-region-shangri-la-sonde-entdeckt.html   
Wer Interesse hat, kann sich noch mal ein tolles "Remake " der Landung der Esa Sonde Huygens ansehen, welche am 14.01.2005 auf Titan landete , mit ersten Bildern der Umgebung.....http://www.space.com/16130-titan-landing-saturn-moon-huygens-pictures.html      Mfg marslady

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4424
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #162 am: 14. Juni 2012, 21:21:45 »
Diese Entdeckung überrascht die Wissenschaftler doch ziemlich, da man bisher der Meinung war, das die Methan-Seen sehr kurzlebig sind. http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-172&rn=news.xml&rst=3402  http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/06/titan-region-shangri-la-sonde-entdeckt.html   

Genauer gesagt, war man wohl der Meinung, dass Seen am Titan-Äquator nur kurzlebig sind. Für Seen in polaren Breiten wusste man AFAIK auch bisher schon, dass diese ziemlich dauerhaft sind. Dass die "tropischen" Seen doch jahrelang existieren können, erklärt man sich jetzt  mit "aquifers", also Grundwassermethan.

Terminus

websquid

  • Gast
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #163 am: 14. Juni 2012, 23:46:03 »
Müsste man das dann nicht eher "methanifer" oder ähnlich nennen? In "aquifer" steckt ja nunmal Wasser drin...

Hat sich über die Begrifflichkeit überhaupt schonmal einer außer mir jetzt Gedanken gemacht? ;D

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #164 am: 15. Juni 2012, 00:21:47 »
Hallo Zusammen,
wie @Marslady schon geschrieben hat, :)
denken Griffith und ihre Kollegen, das sie einen tropischen See am Äquator gefunden haben.
Dieser soll rund 60 Kilometer lang und 40 Kilometer breit, und mindestens 1 Meter tief sein. Diese Annahme bezieht sich auf Beobachtungen, die Cassini zwischen 2004 und 2008 gemacht hat. Es scheint, als sei ein schwarzer Fleck in den sieben Nah-Infrarot-Wellenlängen zu sehen.
Jonathan Lunine, Astrobiologe von der Cornell University in Ithaca, New York, weist darauf hin, das es bisher wenige Beweise gibt. Er vermutet, das etwas anderes, was nur da in diesen Wellenlängen dunkel erscheint,wie eine feste organische Verbindung, einen See imitiert.
Also bleibt es spannend. :)
http://www.nature.com/news/tropical-lakes-on-saturn-moon-could-expand-options-for-life-1.10824

Hallo @websquid,
genauso wird immer noch davon geschrieben,
...es regnet Methan
So werden Wörter bedenkenlos ohne eine neue Zuordnung einfach übernommen.
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #165 am: 15. Juni 2012, 10:11:17 »
Diese sagenhafte Aufnahme der verschiedenen Atmosphärenschichten des Titan, machte Cassini am 6 Juni.  In 400-500 km Höhe ist die Atmosphäre zehnmal dicker als die der Erde !    Tolles Bild.     Mfg Marslady   
In dieser Höhe wohl kaum. Eher am Boden. Dort beträgt der Druck 1,5 bar, allerdings kann man wegen der niedrigen Temperatur daraus keine 1,5 fach höhere Dicht ableiten, sondern sie wird höher sein. Aber in 400 bis 500 km Höhe ist sie sicher noch dünn. Sonst wäre Huygens schon dort enorm abgebremst worden.

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #166 am: 15. Juni 2012, 11:08:48 »
Vielleicht war damit ursprünglich gemeint, dass die Atmosphäre in 400-500km Höhe 10mal dicker, als die Atmospähre der Erde in vergleichbarer Höhe ist?
Oder einfach nur generell, dass die Atmosphäre 10mal dicker (nicht dichter) ist, als die der Erde, also weiter in den Weltraum hineinragt.

Zur Dichte in Oberflächennähe steht bei Wiki, dass sie etwa 5 mal so hoch ist, wie die der Erde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Titan_%28Mond%29#Atmosph.C3.A4re

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #167 am: 15. Juni 2012, 13:36:05 »
Hallo Liftboy,
Du hast mit Deinen Ausführen recht,
es ist mit den Angaben von Marslady die Dicke der Atmophäre gemeint. Es ist am besten mit dem Smog über den Großstädten der Erde zu vergleichen.

Dazu der Orginalartikel, auf den sich Marslady bezog.
http://www.universetoday.com/95756/on-the-edge-of-titan/

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #168 am: 19. Juni 2012, 15:30:33 »
Hallo Zusammen,

Der Halo-Ring vonTitan
am 30. Januar 2012 wurde diese Aufnahme von dem Halo-Ring um den Titan im sichtbaren grünen Licht mit der Wide-Angle Camera an Bord von Cassini aus ungefähr 197.000 Kilometer Entfernung aufgenommen.
Cassini blickt auf die dunkle Seite von Titan und fängt durch das Sonnenlicht die Streuung der Titan-Atmosphäre ein.
So ist wunderbar die, bis in großer Höhe reichende globale Dunstschicht ,welche Titan umgibt, zusehen.
Die Auflöung des Bildes beträgt 12 Kilometer pro Pixel.

Credit:NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033333.jpg
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14613

Diese Composit- Aufnahme von der dicken orangen Atmosphäre von Titan wurde von Cassini mit der Narrow-Angle Camera am 5. Mai 2005 aufgenommen. Das Bild zeigt Titan im dünnen lila Licht die Dunstschicht, die den Mond umgibt.
Zur Aufnahme wurden die Filter im blauen, grünen und roten Spektralbereich verwendet. Die Farbbilder wurden mit einer UV-Ansicht kombinert, um diese in großer Höhe freistehende Dunstschicht sichtbarer werden zu lassen.
Die kleine Partikel, die eine hohe Trübungen in der Atmosphäre des Titan erzeugen, werden in sichtbaren oder infraroten kurzen Wellenlängen und mit dem ultravioletten Licht besser beobachtet.
Die Entfernung von Cassini zu Titan betrug bei diesem Bild etwa 1,4 Millionen Kilometer,die Auflösung  beträgt 8 Kilometer pro Pixel.

 Credit:NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033335.jpg
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA07774

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Edit:Link zum Bild erneuert.
« Letzte Änderung: 19. Juni 2012, 19:35:56 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #169 am: 19. Juni 2012, 19:38:46 »
Danke HausD, :)
leider hatte ich nicht gesehen,
das nicht alles korrekt hochgeladen wurde.
Habe es jetzt den Link zum Bild erneuert. :)
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #170 am: 28. Juni 2012, 22:16:59 »
Hallo Zusammen,

diese wunderbare Aufnahme von Titan hat Cassini am 26. Juni 2012 aus rund 483.087 Kilometer Entfernung mit den CL1 und UV3-Filtern aufgenomen. Die Atmosphäre von Titan ist wieder herrlich sichtbar. Ob die Wellen zur dunklen Hälfte von Titan auch zur Atmophäre gehören bin ich wirklich nicht sicher.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033314.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=264814

Auf diesem Bild vom 27. Juni 2012 ist dieser Effekt viel deutlicher sichtbar. Ob es an der Kamera von Cassini liegt,
oder ist es wirklich eine Wolkenformation von Titan.?
Titan wurde auch der Entfernung von 459.015 Kilometer unter der Verwendung der BL1 und CL2-Filter aufgenommen.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033316.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=264868

Auf dieser Aufnahme vom 27. Juni 2012 ist durch die CL1 und CB3-Filter einige Konturen von Titan zu sehen.
Hier war Cassini ungefähr 465.567 Kilometer von Titan entfernt.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033329.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=264907

Auch vom 27. Juni 2012 ist diese Aufnahme mit den CL1 und CB3-Filtern aus rund 469.018 Kilometer aufgenommen worden.

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033331.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=264920

Diese grandiose Aufnahme vom 26. Juni 2012 sieht unserem Mond sehr ähnlich, :) es zeigt aber der Titan aus ca. 481.823 Kilometer Entfernung mit den CL1 und BL1-Filtern aufgenommen. In der Vergrößerung ist hier auch dieser helle runde Effekt sichtbar, diese Ansicht hatte mich an den Schaden auf der Kamera erinnert.Ob ich mit dieser Vermutung richtig liege,? vielleicht hat ein Mitleser ein weiterhelfendes Wissen.?

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033318.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=264882

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #171 am: 29. Juni 2012, 01:41:31 »
Hallo Zusammen,

Mehr Beweise für einen unterirdische Ozean in Titan
durch die Daten von Cassini aus den nahen Vorbeiflügen bei Titan, der in 16-tägigen elliptischen Bahnen um Saturn kreist, konnten die Forscher ermitteln, das sich wahrscheinlich eine Schicht aus flüssigem Wasser unter dem Eismantel verbirgt.
Ein künstlerisches Konzept zeigt ein mögliche interne Struktur von Titan

Credit: A. Tavani
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033326.jpg
Die Wissenschaftler konnten die Form des Saturnmond Titan an verschiedenen Stellen der Umlaufbahn um Saturn studieren.
Dabei ist den Forschern die veränderte Form von Titan aufgefallen, wenn er sich weiter oder näher in der Umlaufbahn um Saturn befand. Je näher er Saturn kam, erzeugte die Anziehungskraft des Planeten eine Quetschung des Mondes, die Achse streckte sich länglich, wie ein Football.  Nach acht Tagen hatte sich die Umlaufbahn von Titan um Saturn wieder weiter entfernt. Dadurch hatte die gravitative Wirkung auf Titan nachgelassen und der Mond war wieder mehr rund.
Die Forscher leiteten daraus ab, das der Titan über feste Gezeiten bis zu 10 Meter in der Höhe verfügt.
Wenn Titan nur aus festem Gestein bestehen würde,dürfte die Höhe der Verformung der Kruste durch die Gravitation nur 1 Meter betragen.
Damit liegt für die Forscher nahe, das Titan nicht vollständig aus massiven Felsen besteht. Die Anwesenheit eines solchen Ozean, eventuell mit Spuren von Ammoniak, würde erklären, wie Methan in der dichte Atmosphäre des Mondes immer wieder aufgefüllt wird.
Der Cassini-Nachweis großer Gezeiten auf Titan führt nach der Ansicht der Forscher zu der fast unausweichlichen Schlussfolgerung, dass es einen verborgenen Ozean in der Tiefe gibt.
Das Vorhandensein einer unterirdischen Schicht aus flüssigem Wasser in Titan ist nicht selbst ein Indikator für das Leben.
Quelle:
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/whycassini/cassini20120628.html

Mit dieser Erfassung der Daten wurde jetzt das Model von dem Forscher Dominic Fortes, an der University College London, England,bestätigt.
Hallo zusammen,

Die Schichten von Titan

Der Forscher Dominic Fortes, an der University College London, England, hat ein Modell von Titan entwickelt und es mit den Daten aus dem Cassini Radio Science Experiment verglichen und dieses neu erworbenen Daten mit integriert.

Danach verfügt der Kern über eine höhere Dichte als die äußeren Bereiche, aber die Dichte des Kerns geringer als es die Forscher erwartet hatten.
Das Modell schlägt einen Kern aus wasser-führendes Gestein und vermutlich eine große Menge an Eis vor.
So soll der Titan auch über einen unterirdischen Ozean aus flüssigen Wasser verfügen.
Nahe am Kern könnte es eine Schicht aus sehr fest zusammengepresstes Eis geben,
Auf der Oberseite des unterirdischen Ozeans soll es zur äußeren Schale von Titan eine Schicht aus Wassereis geben.

Dieses Modell stimmt mit den Cassini-Magnetometer-Daten überein, die ein relativ kühles, feuchtes felsigen inneren Aufbau von Titan vermuten lässt

Dieses Bild ist ein künstlerisches Konzept über die mögliche Struktur von Titan.

Image credit: A. D. Fortes/UCL/STFC
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/multimedia/titan20120223L.html
Quelle:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.cfm?release=2012-048

Gertrud

mit den besten Grüßen
Gertrud

Edit:Fehler ausgebessert
« Letzte Änderung: 29. Juni 2012, 15:18:59 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #172 am: 29. Juni 2012, 09:37:38 »
10m-Verformung in der Kruste ... ist ja Wahnsinn ...

Wobei sich die Frage stellt: "Würde man vor Ort davon etwas merken?" Wie verformt sich der Boden, wenn er sich "langsam" 10m hebt? Bricht er auf? Gleiten Teile davon? Wird er gestaucht?


Wie muss es dann erst Io bei Jupiter gehen ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #173 am: 29. Juni 2012, 16:20:03 »
Hallo Zusammen,
die Forscher haben in der Zeit vom 27. Februar 2006  bis 18. Februar 2011 die innerer Struktur von Titan unter anderen auch mit den Radio Science Subsystem (RSS) untersucht. Die Analysen der Daten deutet darauf hin, dass das Innere von Titan relativ verformbar ist und die Oberfläche des Mondes bis zu 10 Meter bei jedem Orbit ansteigen und fallen kann.
 Nach der Erkenntnis der Forscher ist das wahrscheinlichste Modell der inneren Struktur des Mondes, das die eisige Oberfläche des Titans Dutzende von Kilometer dick auf einem globalen Ozean schwimmt. Sie vermuten auch aus früheren Studien,das dieser Ozean nur 100 km unter der Oberfläche liegt
Diese Verformungen der Eiskruste von Titan erzeugt nicht genügend Wärme um den unterirdischen Ozean flüssig zu halten.
Aber die Energie durch den Zerfall radioaktiver Elemente im Kern des Mondes,die chemischen Reaktionen und die kleinen Mengen Ammoniak verhinderten nach den Aussagen der Wissenschaftler das Einfrieren des Ozeans.

Quelle:
http://www.nature.com/news/tides-turn-on-titan-1.10917

Hallo Schillrich,
zu deinen Worten:
Zitat
"Würde man vor Ort davon etwas merken?"
vermutlich eher an einem Oberflächenmeer, so wie hier auf der Erde die Gezeiten in Ebbe und Flut sichtbar sind. :)
Auf dem Festland wird es schwieriger sein, die Auswirkungen der Anziehungskraft spüren zu können.

Der Film zeigt in einer künstlerischen Darstellung, wie die Schwerkraft von Saturn den Mond Titan verformt.

Squeezing and Stretching Titan
 
mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7192
Re: Saturnmond Titan
« Antwort #174 am: 01. Juli 2012, 23:11:43 »
Hallo Zusammen,

einige grandiosen Bilder sind von Titan von Cassinis Saturnorbit Nummer 169 entstanden.
Die Einzelheiten in den Aufnahmen kommen erst in der Vergrößerung in dem Link unter den kleinen Bildern zur Geltung.

Diese Aufnahme vom 29. Juni 2012 zeigt Titan mit den BL1 und CL2-Filtern aus rund 2.003.240 km Entfernung. Etwas vage ist im dunklen oberen Gebiet von Titan ein heller Streifen zu sehen. :)

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033320.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=265243

Aus rund 2.003.881 km und unter Verwendung der CL1 und UV3-Filter sieht Titan auf dieser Aufnahme vom 29. Juni 2012  wieder anders aus. :)

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033322.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=265244

In dieser Aufnahme von dem 29. Juni 2012 sind mit den CL1 und CB3-Fitern aus 1.999.802 km Entfernung viele Einzelheiten auf Titan zu sehen.
Besonders auch unten im Bild ist das Seengebiet sehr schön sichtbar. In diesem Bild oben bei ungefähr 11.00 Uhr ist die Haube von der Atmosphäre von Titan zu sehen.
In der Mitte in dem Dünengebiet ist mit Fantasie in Seepferdchen zu erkennen.  ;) 

Credit: NASA/JPL/Space Science Institute
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033324.jpg
http://saturn.jpl.nasa.gov/photos/raw/rawimagedetails/index.cfm?imageID=265237

Zum Cassinis Saturnorbit Nummer 169 hat Ralph-Mirko Richter einen guten erklärenden Bericht im Portal veröffentlicht.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16062012161247.shtml

mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: Saturn titan Mond