Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

04. Dezember 2020, 02:56:41
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: CubeSats  (Gelesen 63351 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2699
Re: CubeSats
« Antwort #150 am: 09. Dezember 2018, 22:54:19 »
Der Dragon-Frachter CRS -16 hat auch wieder Cubesats an Bord.
Einer der interessantesten ist TES-8 (Technology Educational Satellite-8).
TES-8 ist ein 6U Cubesat und wurde von der NASA (Ames Research Center), San Jose State University (SJSU) und der
University of Idaho entwickelt.
Am Ende der Entwicklung soll es möglich sein, Cubesats ohne Bremstriebwerk zur Erde zurückzuführen.
Schlüsseltechnologie ist die "Exo- Brake", ein entfaltbarer und steuerbarer Bremsschirm.
Damit soll TES-8 innerhalb von 4 Wochen nach dem Aussetzen zum kontrollierten Wiedereintritt in die Atmosphäre gebracht werden.


Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2500
Re: CubeSats
« Antwort #151 am: 14. Januar 2020, 21:21:23 »
"Neue Projekte des DeSK im Jahr 2020

Das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation (DeSK) startet mit zwei neuen Projekten ins Jahr 2020. Als Unterauftragnehmer ist das Netzwerk in technologisch innovative Missionen involviert. Eine Pressemitteilung des DeSK."


Missionsbadge SALSAT – Spectrum Analysis Satellite
(Bild: via DeSK)


Weiter in der Pressemitteilung des DeSK:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/14012020143004.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Starboard

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 340
Re: CubeSats
« Antwort #152 am: 02. April 2020, 17:39:32 »
Hallo!

Kann mir jemand sagen, was beim Mayak-Projekt schief gelaufen ist? Der Sattelit sollte ja nur wenige Wochen im Orbit sein, ist aber noch immer sehr gut am Nachthimmel sichtbar ...

Grüße Starboard

Nach dem gescheiterten Projekt Mayak (siehe hier in diesem Thread) mit gleicher Zielsetzung, schickt sich nun ein amerikanischer Künstler an, einen sehr hellen Reflektor im Orbit zu platzieren. Start wohl mit einer F9 von Vandenberg aus (eventuell nächsten Frühling).

https://www.reviewjournal.com/news/science-and-technology/artist-nevada-museum-to-launch-artificial-star-into-space-video/
http://www.orbitalreflector.com/

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2500
Re: CubeSats
« Antwort #153 am: 12. Juni 2020, 16:17:24 »
Nachtrag:

"Dispenser AlbaPod 2.0 in 3D-Druck

Erfolgreicher Einsatz von professionellem 3D-Druck und Verbundmaterial bei der Herstellung eines 6p PocketQube-Freisetzungssystems. Eine Pressemitteilung der CRP Technology."



Freisetzungssystem AlbaPod 2.0 während der Zertifizierung vor dem Flug.
(Bild: Alba Orbital)


Weiter in der Pressemitteilung der CRP Technology:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30052020103223.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2500
Re: CubeSats
« Antwort #154 am: 20. Juni 2020, 12:27:39 »
"SALSAT Nanosat Start im August 2020

Start der Nanosatellitenmission SALSAT für August 2020 geplant. Das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation (DeSK) ist als Unterauftragnehmer in das zukunftsweisende Forschungsvorhaben involviert. Eine Pressemitteilung des DeSK."



SALSAT Missionspatch
(Bild: TU Berlin)


Weiter in der Pressemitteilung des DeSK:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15062020114814.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: CubeSats
« Antwort #155 am: 06. August 2020, 15:57:21 »
Guter Review-Artikel in SpaceNews über die Erfahrungen mit den beiden MarCO-Cubesats im Zusammenhang mit der InSight-Landung sowie die Nachfolge-Projekte für interplanetare CubeSat-Missionen in den USA und Europa (M-ARGO, MARIO, SHERPA usw)

https://spacenews.com/marco-shows-interplanetary-cubesats-possible-but-not-easy/

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18859
Re: CubeSats
« Antwort #156 am: 07. August 2020, 09:30:20 »
Ein anderer Artikel ist auch technologisch interessant:
https://spacenews.com/manufacturers-worry-about-smallsats-getting-too-hot-literally/

Das gibt zwar keine Einsicht, nur eine Übersicht, aber Grundtenor: kleine Bauformate und immer leistungsfähigere Elektronik an Bord machen es dem Thermalmanagement schwer die Wärme abzuführen. Am Ende ist das eben physikalisch beschränkt durch die verfügbare, abstrahlende Oberfläche ...
Alle Hersteller nennen das als neue Herausforderung für ihre Produkte.

Interessant ist, dass mehrfach "heat storage" genannt wird, also offenbar ein Wärme(-zwischen-)speicher an Bord. Je nach Orbit und Betriebskonzept muss es dann wohl "off-phasen" (gerne auf der Nachtseite, aber nicht zwingend) geben, um die gespeicherte Wärme abzustrahlen.

Ich vermute die aktiven Betriebsphasen pro Orbit/Orbits wird man anpassen und runterschrauben. Die Verfügbarkeit im Orbit wird man dann mit einem Schwarm oder einer Konstellation sicherstellen, dass also immer ein paar Satelliten auf dem Orbit arbeiten, während die anderen abkühlen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2500
Re: CubeSats
« Antwort #157 am: 11. Oktober 2020, 15:40:45 »
"SALSAT: Signale für nachhaltige Funkfrequenznutzung

Satellit der TU Berlin sendet Signale für eine nachhaltige Funkfrequenznutzung. Back-up Station wird beim Deutschen Zentrum für Satelliten-Kommunikation (DeSK) am Standort Backnang betrieben. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK)."



SALSAT-Projektleiter Jens Großhans (rechts) mit einem Teil des Teams im Weltraumbahnhof Plessezk.
(Bild: Technische Universität Berlin)


Weiter in der Pressemitteilung des DeSK:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29092020190648.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Tags: