Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

24. Oktober 2019, 03:39:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Planet Uranus  (Gelesen 48123 mal)

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Planet Uranus
« Antwort #25 am: 06. Mai 2008, 08:51:48 »
Jou, intressante Aufnahme.
Hattest du die Bezeichnungen dazu geschrieben?
Kennst du das das Datum vom Foto?
und
(wenn man den Staurn mal als ein Ziffernblatt betrachtet, dann frag ich mich) ist auf 5.00 Uhr (ca. 3/4 von Radialmittelpunkt entfernt) und auf 8.00 (4/4 - sprich ganz am Rand - von radialmittelpunkt entfernt) nicht auch was zu erkennen - so Mondmäßig?
Im untern Foto wäre es besser zu erkennen.

MfG Nakova
Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #26 am: 06. Mai 2008, 09:42:46 »
Moin Nakova,

nein, die Namen waren auf dem Bild. Werte und Datum: 5,7 m       3,67"       5. März 2008

Welches Bild von Saturn meinst Du? >> Die Antwort setz bitte in den Saturn-Thread.

Jerry
« Letzte Änderung: 06. Mai 2008, 09:43:04 von H.J.Kemm »

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18541
Re: Planet Uranus
« Antwort #27 am: 06. Mai 2008, 09:45:26 »
Ich glaube das war nur ein Schreibfehler und Uranus war gemeint.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Planet Uranus
« Antwort #28 am: 06. Mai 2008, 10:26:46 »
Also...ähh...tja meinte eigendlich auch Uranus. :-[
Ich meinte auch das Bild von Uranus und zwar die negativ-farbende Version (untere Hälfte). Auf dieser sehe ich noch zwei andere auffällig dunkle Stellen auf den besagten Positionen.
Aber was mir gerade einfällt - das können ja gar keine (uns bekannten) Monde sein?! Also was könnten die Fleken darstellen?
Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18541
Re: Planet Uranus
« Antwort #29 am: 06. Mai 2008, 10:36:52 »
Monde sind schon deswegen unwahrscheinlich, weil sie im Normalfall aus der planetaren Staubscheibe entstanden sind. Dann sollten sie sich in der Äquatorebene bewegen, wie die Ringe und anderen großen Monde. Anders sieht das natürlich bei eingefangenen Objekten aus.
Aber ich gehe davon aus, dass es nur Bildartefakte sind, die du siehst. Ich selbst sehe nämlich nichts an den Stellen ;). Wenn da auf diesen kleinen Bilder etwas mit bloßem Auge erkennbares ist, sollten die Astronomen das schon längst in ihren Rohdaten gefunden haben.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #30 am: 06. Mai 2008, 10:46:00 »
Moin,

jetzt weiss ich auch was Du meinst. Auf dem Wiki-Bild die beiden Lichtpunkte links und rechts unten. Kann ich Dir nicht erklären, da das Bild nicht ausgenordet ist. Möglich wären 2 *irreguläre* Monde (Satelliten), hier z.B. *Prospero* und *Setebos*.

Jerry
« Letzte Änderung: 06. Mai 2008, 10:46:29 von H.J.Kemm »

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Planet Uranus
« Antwort #31 am: 06. Mai 2008, 12:33:34 »
@Schillrich
Hier hab ich die entsprechenden Stellen noch mal markiert.

Gnaz nebenbei  ist mir dann noch ein weiteres Objekt aufgefallen - die rechte Markierung. :-?

Aber generell bleibt das alles wahrscheinlich nur Spekulation. Na ja... :-/


Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18541
Re: Planet Uranus
« Antwort #32 am: 06. Mai 2008, 12:54:34 »
Ach diese Punkte ... sorry, ich hatte "außerhalb" der Uranusscheibe geschaut und nichts weiter gefunden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Hansjuergen

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #33 am: 14. Oktober 2008, 09:21:44 »
Neue Bilder von Uranus gibt es auf der 40. Division for Planetary Sciences of the American Astronomical Society-Konferenz in Ithaca,New York am 15.Oktober 2008!
Mehr darüber hier: http://www.astronomy.com/asy/default.aspx?c=a&id=7503
Und hier eine schöne Vergleichsaufnahme von Uranus:


Hansjürgen

A1942D

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #34 am: 14. Oktober 2008, 09:44:21 »
Hallo, ist das auf dem ersten Bild so was wie der >rote Fleck< vom Jupiter? A.D.

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16365
Re: Planet Uranus
« Antwort #35 am: 14. Oktober 2008, 10:16:29 »
Ja, das sollte eine wirbelsturmartige Wolkenstruktur sein.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

hoffjan

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #36 am: 14. Oktober 2008, 10:49:18 »
Phantastische Bilder!  :o

Cordelia

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #37 am: 18. April 2009, 21:09:56 »


Hier sieht man unten innerhalb vom Epsilon-Ring den Mond Cordelia und oberhalb Ophelia, die zwei innersten Monde vom Uranus
« Letzte Änderung: 19. April 2009, 18:17:47 von Cordelia »

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Uranus
« Antwort #38 am: 18. April 2009, 22:03:39 »
Hallo Cordelia,

erst einmal auch von mir ein "Herzliches Willkommen im Forum"! Aber Du meinst doch bestimmt Monde statt Planeten, oder? ;)

Das Bild ist echt genial...War das eine Aufnahme von Hubble? Nee, kann nicht passen. 1986U7 bzw. 1986U8...Die Monde wurden also bereits im Jahr 1986 entdeckt. Etwa Voyager-2 ? Außerdem - selbst Hubble würde nicht solche Detailstrukturen der Uranusringe herausarbeiten können.

Schöne Grüße aus Hamburg und bis nächsten Freitag in Berlin - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Cordelia

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #39 am: 19. April 2009, 18:16:50 »
Hallo Cordelia,

erst einmal auch von mir ein "Herzliches Willkommen im Forum"! Aber Du meinst doch bestimmt Monde statt Planeten, oder? ;)



ja klar mein ich monde ;)

ja das bild ist vom voyager 2

Cordelia

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #40 am: 19. April 2009, 22:44:51 »
Hallo, ist das auf dem ersten Bild so was wie der >rote Fleck< vom Jupiter? A.D.

so ähnlich, das ist eine helle Wolke, solche Wirbelstürme exisitieren laut wikipedia sogar mehrere monate lang!

ich finde das sehr interessant, hier sieht man wirklich wie weit der uranus von der sonne entfernt ist (doppelt so weit wie der Saturn!) und man kann sich auch denken warum es an seiner Oberfläche durchschnittlich -190°C hat. ;)
Trotzdem existieren ausgeprägte Jahrenzeiten am Uranus!

Grafik entfernt.

« Letzte Änderung: 20. April 2009, 04:00:18 von H.J.Kemm »

Hansjuergen

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #41 am: 07. Dezember 2009, 08:59:23 »
Hatte Uranus vielleicht einen Mond ? Neue Studien beschäftigen sich damit und passt auch zu den aktuellen Beiträgen im Kuiper-Gürtel und Transneptunische Objekte-Thread.
Siehe hier: http://news.discovery.com/space/has-the-mystery-of-uranus-tilt-been-solved.html

Hansjürgen

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18541
Re: Planet Uranus
« Antwort #42 am: 07. Dezember 2009, 09:39:46 »
Da steht:

Ein großer Mond könnte über einen Zeitraum von mehr als 2 Millionen Jahren dazu geführt haben, dass sich Uranus auf seine Seite gelegt hat. Das Ganze sind Simulationsergebnisse.

Aber, was für ein Mond wäre das? In der Meldung wird ein Bereich von 0,001 - 0,01 Uranusmassen angegeben. Im Vergleich zur Erde wären das: 0,0145 - 0,145 Erdmassen .... bis zu 14,5% der Erde.
0,0145 wären noch in der Nähe unseres Erdmonds, der ca. 0,0123 Erdmassen hat.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

greatattraktor

  • Gast
Re: Planet Uranus
« Antwort #43 am: 19. Juni 2010, 10:58:36 »
Uranus wurde im März 1781 durch den großen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel als Planet erkannt, obwohl er schon mehrfach gesehen worden war, aber jedesmal nur als Stern gelistet. Zuerst von John Flamsteed im Dezember 1690, als er Uranus als 34 Tauri betitelte. Der Astronom Johann Elert Bode war es, der diesen Irrtum erkannte, aber erst 1785, so dass im Katalog, Seite 17, 34 Tauri von 1782 an Uranus' Position von 1690 noch ein Stern siebter Grösse eingezeichnet ist. Bei näherer Inspektion fanden sich sogar insgesamt sechs Einträge zwischen 1690 und 1715 in Flamsteeds Katalog, die alle dem Planeten Uranus zuzuschreiben sind. Flamsteed war jedoch nicht der einzige: James Bradley (drei Beobachtungen 1748 bis 1753), Tobias Mayer (eine Beobachtung 1756) und Pierre Charles Le Monnier (zehn Beobachtungen 1764 bis 1771) verpassten ihre Gelegenheit ebenso. Herschels Glück, der Uranus zunächst für einen Kometen hielt, lag auch in einem der besten Teleskope seiner Zeit und einer hohen Vergrösserung, mit der er den Uranus sofort als ausgedehntes Objekt erkannte.

Der Name Uranus wurde durch Bode geprägt kam aber erst 1850 in allgemeinen Gebrauch. Herschel selbst nannte den neuen Planeten Georgium Sidus nach dem englischen König George III, manchmal wurde er aber auch Herschels Planet genannt.

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 625
Re: Planet Uranus
« Antwort #44 am: 22. September 2010, 20:36:19 »

Hallo Leute

Uranus ist in diesen Tagen ganz toll zu sehen. Er ist ganz knapp oberhalb von Jupiter schon mit einem kleinen Teleskop zu sehen. Gestern Abend habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Uranus gesehen. Super Farbe: grün bis blau

Gruß
Matjes
 

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 737
Re: Planet Uranus
« Antwort #45 am: 26. September 2010, 16:51:33 »
Ich konnte ihn auch zwei Tage hintereinander sehen. Er war höchstens halb so hell wie die vier großen Jupitermonde. Recht unspektakulär, aber ist schon schön, wenn man mal die galaktischen WG-Mitbewohner grüßen kann ;)
Auf eine Farbe konnte ich mich aber nicht festlegen. Bei meiner Ausrüstung war er auch nur GERADESO nach längerem hingucken zu sehen.

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Planet Uranus
« Antwort #46 am: 29. Oktober 2011, 19:11:40 »
Hallo,

am 27. Oktober 2011 konnte mit dem Gemini-Teleskop auf Hawaii einen "Fleck" in der Atmosphäre des Uranus beobachtet werden, welcher etwa 10x heller erscheint als die unmittelbare Umgebung. Vermutlich handelt es sich dabei um ein gerade in der Entstehung befindliches Sturmgebiet. Die professionellen Astronomen bitten jetzt ihre "Amateur"-Kollegen um Unterstützung bei der Bestätigung dieser Beobachtung.

Quelle : 
http://www.universetoday.com/90393/observing-alert-bright-spot-on-uranus-reported/ 
http://www.skymania.com/wp/2011/10/mystery-of-bright-spot-on-uranus.html 

Der Uranus durchlief am 25. September 2011 seine Opposition zur Sonne und ist somit immer noch fast die gesamte Nacht hindurch beobachtbar. Gegenwärtig erreicht er gegen 23:00 MESZ seinen höchsten Stand am Himmel. Der gegenwärtig im Sternbild Fische befindliche Planet erreicht zur Zeit bei einem Durchmesser von etwa 3,7 Bogensekunden eine scheinbare Helligkeit von 5,8 mag.

Für eine erfolgreiche Beobachtung der Wolkenstruktur bedarf es somit allerdings schon einer ziemlich anspruchsvollen Instrumentenausstattung. Neben entsprechend großen Teleskopen, einer CCD-Kamera und den entsprechenden Filtern ist wohl auf jeden Fall auch ein großes Maß an Erfahrung in der Abbildung von astronomischen Objekten gefragt.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7118
Re: Planet Uranus
« Antwort #47 am: 15. April 2012, 14:01:28 »
Hallo Zusammen,

Polarlichter auf Uranus mit Hubble entdeckt
Zum ersten Mal haben Wissenschaftler Bilder von Polarlichtern über den Eisriesen Uranus eingefangen.
Erkannt wurden die Polarlichter durch sorgfältig geplanten Beobachtungen des Hubble Space Telescope.
Die neuentdeckten  Polarlichter auf Uranus waren für Hubble zweimal auf der Tagseite von Uranus sichtbar.
Die Polarlichter bestanden nur eine paar Minuten und waren viel schwächer wie die Polarlichter der Erde.
Nach den Worten von Laurent Lamy ist im Gegensatz zur Erde von der Magnetosphäre des Uranus  sehr wenig bekannt.
Wissenschaftler vermuten, das Uranus das Magnetfeld durch einen salzigen Ozean im Inneren des Planeten erzeugt, im Zentrum der magnetische Achse.
Der Planet Uranus ist mehr als 4 Milliarden Kilometer entfernt.
Die Polarlichter auch Uranus sind vor 25 Jahren vage von der Sonde Voyager 2 gesehen worden.Die Forscher glauben, dass das ungewohnte Aussehen der neu beobachteten Polarlichter durch die ungewöhnliche Rotation und eigenartige Züge der magnetische Achse von Uranus zustande kommen.Die magnetische Achse ist vom Zentrum des Planeten in einem Winkel von 60 Grad von der Rotationsachse versetzt.?
* Die Neigung der Rotationsachse von Uranus hat einen Winkel von 60 Grad beträgt 97,77° .

Die Sonne erzeugte Mitte September 2011 mehrere große Ausbrüche von geladenen Teilchen.
Die Forscher verwendeten Satelliten in der Erdumlaufbahn, um den Sonnenwind im lokalen Ankunft zwei bis drei Tage später zu überwachen. Zwei Wochen danach, erreichte der Sonnenwind Jupiter mit ca.500 Kilometern pro Sekunde. Nach den Berechnungen würden der Sonnenwind Mitte November 2011 Uranus erreichen und die Wissenschaftler hatten für diese Zeit das Hubble-Weltraumteleskop reserviert.
 
Diese zusammengesetzten Bilder zeigen die  Polarlichter von Uranus, durch das Hubble Space Telescope im Jahr 2011 aufgenommen.

Credit: Laurent Lamy
http://www.agu.org/news/press/images/pr_2012-19-hi-res.jpg

Quelle:
http://www.agu.org/news/press/pr_archives/2012/2012-19.shtml

Leider konnte ich auf der Seite von Hubble keinen Bericht von 2011 zu den Polarlichtern finden.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
* Edit: Beschreibungsfehler ausgebessert.
« Letzte Änderung: 16. April 2012, 18:43:43 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7118
Re: Planet Uranus
« Antwort #48 am: 07. Juni 2012, 20:45:29 »
Hallo Zusammen,
dieses Bild von Uranus wurde letzte Nacht mit dem Keck-Teleskop auf den Mauna Kea von dem Astronomen Mike Brown (Plutokiller) aufgenommen.
Uranus wurde mit einem Methan- Filter, durch den das Sonnenlicht durch die Methan-Atmosphäre absorbiert wird aufgenommen. Mike Brown hat dieses Bild etwas bearbeitet, aber die Ringe reflektieren sehr und bleiben so hell.
Er stellt die Frage: wieviel Monde finden sie.? :)


Quellen:
http://twitpic.com/9truvd/full
http://twitpic.com/9truvd
https://twitter.com/plutokiller/status/210746242999926784
der Link zu dem unbearbeitete Bild
http://twitpic.com/9trk3f

in diesem PDF sind die Monde mit Uranus eingezeichnet
http://pds-rings.seti.org/work/viewer_ura_79583.pdf

es ist sagenhaft gut,
das wir solche Bilder miterleben dürfen. :)
Danke an den Plutokiller für das teilen.!
Mit sehr begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: Planet Uranus
« Antwort #49 am: 25. Oktober 2012, 21:06:18 »
Neue Bilder, die mit einem Keck-Telskop auf Hawaii gemacht wurden, zeigen das Wettergeschehen auf Uranus besser als jemals zuvor. Im Portal hat Hans dazu etwas geschrieben.

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/25102012184932.shtml

Tags: planet uranus