Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

08. Dezember 2019, 19:16:49
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Mars Sample Return  (Gelesen 14132 mal)

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • GERTY
Re: Mars Sample Return
« Antwort #50 am: 29. Mai 2019, 16:24:01 »
Der Artikel beschreibt ja dass die Boden- und Gesteinsproben des US Rovers Mars2020 zurückgeführt werden sollen. Bei ExoMars besteht keine Möglichkeit entnommene Proben in Behältern aufzubewahren und zu transportieren. Die NASA hat ja schon etliche Erfahrung mit Landungen auf dem Mars. Für die ESA wäre eine geglückte Landung allerdings eine Premiere, daher bin ich auch etwas besorgt um ganz ehrlich zu sein.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5382
Re: Mars Sample Return
« Antwort #51 am: 29. Juli 2019, 15:24:55 »
Es wird wieder etwas konkreter. Laut einem aktuellen SpaceNews Artikel fuehren NASA und ESA ernsthafte Gespraeche ueber das gemeinsam Durchfuehren einer Sample Return Mission und das schon 2026.

Der Plan sieht vor, dass zwei Sonden in diesem Jahr starten sollen, ein Lander und ein Orbiter. Der Lander kaeme von der NASA und haette einen ESA Rover dabei um die Proben des Mars 2020 Rovers einzusammeln. Falls dieser noch funktioniert koennte er die Proben sogar selbst zum Lander bringen, wenn es Probleme mit dem ESA Rover gibt. Ein passendes Ascent Vehicle soll auch gleich noch dabei sein. Der Orbiter kaeme auch von der ESA und wuerde dann das Ascent Vehicle entgegen nehmen und zur Erde zurueck bringen. Aufgrund des hohen Gewichts nimmt der Lander wohl keinen einfach Hohmann Transfer und wird erst 2028 auf dem Mars landen. Die Rueckkehr der Proben ist fuer 2031 geplant.

Die ESA hat wohl sogar am 23 July schon eine Anfrage an die Industrie fuer entsprechende Angebote zum Bau des Orbiters heraus gegeben. Auf ESA Seite moechte man wohl gerne einen guten Plan bei der Ministerratskonferenz im November vorlegen, denn beide Seiten moechten bis Ende des Jahres eine klare Entscheidung ob die Mission durch gefuehrt wird.

Quelle: https://spacenews.com/mars-sample-return-mission-plans-begin-to-take-shape/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Andreas

  • Gast
Re: Mars Sample Return
« Antwort #52 am: 03. August 2019, 16:24:17 »
Die Mitteilung der esa (1.Aug.19)ähnelt ziemlich dem obigen Beitrag von Nitro.

Robotische Rückführung von Marsproben

Die ESA arbeitet mit der NASA zusammen, um Missionskonzepte für eine internationale
Mars Sample Return-Mission zwischen 2020 und 2030 zu entwickeln. Für die Landung
auf dem roten Planeten, der Probensammlung und –aufbewahrung sowie Rückführung
auf die Erde sind drei Missionen vorgesehen.


Gruß Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Sample Return
« Antwort #53 am: 13. August 2019, 20:56:00 »
Letzte Woche versammelten sich Wissenschaftler in Caltech zur neunten internationalen Mars-Konferenz. Diese Konferenz, die im Abstand von mehreren Jahren stattfindet (die achte fand 2014 statt), bietet der Mars-Community die Möglichkeit, den Stand der Wissenschaft zusammenzufassen und drängende zukünftige Forschungsfragen und -techniken zu identifizieren.

Justin Cowart • August 13, 2019

NASA, ESA Officials Outline Latest Mars Sample Return Plans

Echt lesenswert.

Gruß Andreas

Tags: