Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

23. Oktober 2019, 11:58:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.  (Gelesen 199517 mal)

astro112233

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #250 am: 14. Oktober 2009, 15:14:00 »
Hallo zusammen,

hier ein neuer Link. Thomas Grau ist schon am "Ball".

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,655026,00.html

Gruß Konrad  ;)

astro112233

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #251 am: 14. Oktober 2009, 19:43:01 »
Brandneu.

Fotos des Boliden. Traumhaft und sensationell.  

http://www.fotoarena.nl/

Gruß Konrad  :D

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #252 am: 15. Oktober 2009, 09:03:39 »
Hier noch mal zusammengestellte Video-Aufnahmen von dem "irren" hellen Meteoriten über Kanada vom 25.September 2009 , bei welchen man zum Teil den Vollmond zum Vergleich hat :o
: http://www.space.com/common/media/video/player.php?videoRef=SP_091008_AsteroidTrack

Hansjürgen

astro112233

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #253 am: 15. Oktober 2009, 10:41:40 »
Hallo Hansjürgen,

danke für den Link. Da kommt Freude auf.

Gruß Konrad  ;)

astro112233

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #254 am: 15. Oktober 2009, 10:49:03 »
Anbei ein kurzes Video der Feuerkugel vom 13. Oktober 2009.

Es wurde von einer Webcam des Flughafens Eindhoven/Niederlande aufgezeichnet.

Link
http://www.hartvannederland.nl/nederland/2009/bewegende-beelden-meteoriet/

Gruß Konrad  ;)

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #255 am: 17. Oktober 2009, 00:00:20 »
Wurde vor Indien der größte Meteoriten-Krater der Erde entdeckt? Und ist dieser etwaig für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich?
Diese Fragen stellen sich Wissenschaftler nach dem sie den Shiva-Krater vor Indiens Küste vermessen haben (500 km Durchmesser). Er müsste dann einen Durchmesser von ca. 40 km besessen haben um solch einen Krater zu verursachen, siehe nachfolgende 3-D-Skizze :

Quelle: Image courtesy of Geological Society Of America) + weitere Infos hier: http://www.sciencedaily.com/releases/2009/10/091015102246.htm

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #256 am: 28. Oktober 2009, 00:24:38 »
Moin,

am Montag hatte der angebliche Einschlag eines mysteriösen Himmelkörpers in Lettland für Furore gesorgt. Forscher und Schaulustige kamen in Scharen, um den großen Krater zu sehen. Erst nach einigen Stunden entpuppte sich der Meteoritenfall als dicke Ente: Laut Experten wurde der Trichter von Hand gegraben und ein explosiver Stoff dort gezündet.

Dagegen war der Einschlag eines Himmelkörpers in der Provinz Süd-Sulawesi / Indonesien ein richtiger Meteroit. Zuerst hatte man vermutet, dass es sich um Raketenschüsse eines Suchoi-Kampfjets vom Luftstützpunkt Hasanuddin handelte. Doch jetzt ist bekannt, dass es sich hierbei um einen ~ 10 m grossen Brocken aus dem All handelte.

Durch den Atmosphärendruck wurde beim Meteoriten, der mit einem Tempo von 20,3 km/s flog, eine große Energiemenge freigesetzt; die Explosion ist ~ 50 kt stark gewesen, so die Agentur Antara .

Jerry

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #257 am: 28. Oktober 2009, 09:01:40 »
Hallo Jerry,

hierzu gibt es auch ein Amateur-Video des Meteoriten aus Indonesien welche die Spur am Tageshimmel zeigt :

http://www.youtube.com/watch?v=yeQBzTkJNhs&videos=jkRJgbXY-90

Hansjürgen


Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #258 am: 28. Oktober 2009, 20:21:03 »
Über den Meteoriten von Indonesien tickert es ja nur so in den Presse-Meldungen! Und so hat auch die Meldung vom "Volltreffer" vor 65 Mio Jahren auch seine Runden gemacht bei welchem wir hier in Europa glimpflicher davon gekommen sind als vermutet. Hier nachfolgend zwei Quellen einmal zu Indonesien zusätzlich: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31395/1.html

Und für den "Insekten-Vernichter" vor 65 Mio Jahren hier:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/2045272_Studie-Meteoriten-Crash-ging-fuer-Europa-glimpflich-aus.html

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #259 am: 03. November 2009, 03:37:10 »
Moin,

die *Leoniden* sind ein Meteorstrom (Sternschnuppenstrom), der vom 10. – 21. November zu beobachten ist. Das Aktivitätsmaximum ist am 17. November mit einem variablen ZHR. Sein Ursprung ist der Komet Tempel-Tuttle, der Radiant liegt im Sternbild Löwe ~ 10° nordöstlich des Sterns Regulus.

Alle 33 Jahre kommt es zu einem besonderen Spektakel : kreuzt die Erde die Umlaufbahn des Kometen Tempel-Tuttle kurz nachdem dieser das innere Sonnensystem durchquert hat, so ist die Zahl der sichtbaren Leoniden-Meteore besonders groß.

Hier das Orbit Diagram von

55P/Tempel-Tuttle / Classification: Halley-type Comet [NEO]

Für dieses Jahr prognostizieren viele Meteorforscher ein starkes Comeback der *Leoniden* mit Fallraten zwischen 150 und 500 Meteoren/h. Ausserdem sollen einige mächtige Boliden dabei sein.

Also Spechtler, raus und schauen, denn es wird wieder eine lange Zeit vergehen, bevor wir dies Ereignis erleben können.

Alle Zeit eine gute Sicht und immer einen klaren Kopf.

Jerry

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18539
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #260 am: 03. November 2009, 06:55:24 »
Ich habe Leonidenanfang, -maximum und -ende im Kalender eingetragen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #261 am: 12. November 2009, 04:00:16 »
Moin,

zu den *Leoniden* ist noch zu sagen, dass Alexander von Humboldt im November 1799 in Cumaná, Venezuela den *Leoniden*-Meteorstrom beobachtet und beschrieben hat. Dies Datum ist die spätere Grundlage für die Erkenntnis, dass solche Himmelsereignisse periodisch auftreten.

Da die *Leoniden* alle 33 Jahre besonders häufig am Nachthimmel erscheinen ist davon auszugehen, dass er im Jahre 1799 viele Sternschnuppen gesehen hat. Denn 1833, also 33 Jahre später sollen in nur 1 Stunde bis zu 200.000 Sternschnuppen gesichtet worden sein. Früher war der Leonidenstrom wesentlich aktiver als heute, weshalb in früheren Zeiten der November als Sternschnuppenmonat schlechthin galt. Inzwischen ist die Trümmerwolke des Ursprungskometen jedoch schon sehr weit gestreut, weshalb der Strom in der Regel ein nur mehr schwach ausgeprägtes Maximum aufweist.

Jau, früher war alles besser!  ;D

Jerry 

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #262 am: 14. November 2009, 00:19:44 »
Leoniden im Anflug,
schaun wir mal wie das Wetter wird und drücken mal die Daumen. Sollte der Himmel frei von Wolken sein könnten wir vielleicht solche Leoniden wie aus dem Jahre 1995 sehen wie sie NASA heute in einer schönen Animation vorstellt: http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up033825.gif :o

weitere Infos hier: http://www.nasa.gov/connect/chat/09-094.html

Hansjürgen
« Letzte Änderung: 14. November 2009, 15:06:15 von Kreuzberga »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #263 am: 16. November 2009, 11:49:39 »
Moin,

es war zwar sternklarer Himmel, aber die Ausbeute war doch eher gering, nur 3 Sternschnuppen in 2 Stunden. Naja, das Maximum der *Leoniden* kommt ja erst noch.

Sternschnuppen: laut volkstümlicher Überlieferung hat der Beobachter der Sternschnuppe nun einen Wunsch frei: Er muss die Augen schließen und kann sich etwas wünschen, darf aber niemandem davon erzählen.

Allzeit gute Sicht und immer einen klaren Kopf,

Euer Spechtler Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #264 am: 18. November 2009, 10:33:16 »
Moin,

immer wenn der Himmel klar war hatte ich viele Sternschnuppen erwartet, aber die Ausbeute war im Maximum auch leider dürftig. Aber immerhin, einige waren zu sehen.

Hier habe ich noch etwas zum Schmunzeln oder zum Kopfschütteln >>> Hab auch nix gesehen und woher soll ich denn wissen welche Richtung Nord/Ost ist. Kommt doch drauf an wie ich stehe, oder ?!


Jerry

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13905
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #265 am: 18. November 2009, 12:13:50 »
Ich habe heute Nacht auch sehnsüchtig zum Himmel geschaut, aber gar keinen Meteoriten gesehen.
Die Entäuschung ist umso größer, wenn die Erwartungen hoch sind.
Die Schwachen könnte ich ohnehin nicht wahrnehmen, weil über der Großstadt der Himmel nicht richtig dunkel wird.

Vielleicht sollte man demjenigen, der nicht weiß, wo Nord und Ost ist, einen Kompass schenken.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 25. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #266 am: 19. November 2009, 08:48:35 »
Da kommt "Neid" auf ;) ... schaut Euch einmal dieses Wahnsinns-Teil an welches Gestern über Utah zu sehen war :o

http://www.standard.net/topics/environment/2009/11/18/meteor-provides-light-show-utahns 
(nach Unten scrollen zu YouTube-Aufnahmen)

Hansjürgen (immer noch beeindruckt)

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #267 am: 20. November 2009, 20:47:10 »
..

Hier habe ich noch etwas zum Schmunzeln oder zum Kopfschütteln >>> Hab auch nix gesehen und woher soll ich denn wissen welche Richtung Nord/Ost ist. Kommt doch drauf an wie ich stehe, oder ?!
..

Jerry

Ohne Worte :D

Schönes APOD zum Thema heute:


(Wahrscheinlich) ein Leoniden-Meteor.
Ich hätte mir ehrlich gesagt am 17. auch mehr erwartet, aber am gestern hab ich in nur 20 Minuten immerhin 5 gesehn, was schon sehr versöhnlich ist ;)
42/13,37 ≈ Pi

astro112233

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #268 am: 25. November 2009, 10:48:47 »
Hallo zusammen,

am 21.11.2009 um 20:04 UTC gab es eine extrem helle Feuerkugel mit wahrscheinlichem Meteoritenfall im Länderdreieck von Südafrika, Zimbabwe und Botswana.

Hier ein Bericht:
http://tech.groups.yahoo.com/group/meteorobs/message/37873

Und hier ein Video:

http://www.youtube.com/watch?v=8UOcRCSxeS4

Da sollte man doch glatt ...

Gruß Konrad

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #269 am: 26. November 2009, 20:51:55 »
Neuigkeiten zu ALH-84001 aus Amsterdam:
http://www.dnews.de/wissenschaft/146165/moglicherweise-doch-spuren-leben-marsmeteorit-video.html

Schaun mer mal, was nun dabei heraus kommt...

Hansjürgen

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #270 am: 26. November 2009, 21:43:30 »
Hallo,

über dieses Thema wird auch gerade hier diskutiert :  
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5764.msg126509#msg126509  
Ich bin ebenfalls echt gespannt, welche Pro- und Contra-Argumente die Wissenschaftler da noch von sich geben werden...

Schöne Grüße aus Hamburg und bis morgen in Berlin - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Hansjuergen

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #271 am: 09. Dezember 2009, 08:40:14 »
Geminiden im Anmarsch, nicht nur sichtbar wie am späten Montagabend die Feuerkugel über Norddeutschland:
http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Feuerkugel-ueber-Norddeutschland-article630639.html,
sondern man kann sie auch hören: http://spaceweatherradio.com/startup/geminidecho.wav?PHPSESSID=3g75nlgj2mujh8dr66mcgg9tl6
Mehr darüber hier: http://science.nasa.gov/newhome/headlines/ast22dec98_1.htm

Hansjürgen
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2009, 12:19:23 von Kreuzberga »

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #272 am: 13. Dezember 2009, 00:13:58 »

*klick*


Zum Thema Geminiden hat die NASA für das APOD ne Geminiden-Aufnahme von 2007 rausgekramt.  :o
Laut NASA sollen die Geminiden am 14. Dezember um 06:10 MEZ ihr (wahrscheinlich "breites", also länger anhaltendes) Maximum mit einem ZHR von bis zu 140 erreichen, und damit recht deutlich über dem durchschnittlichen Maximum der Perseiden liegen.

Mal hoffen, dass die Wolken uns noch einen Blick gönnen  ;)
42/13,37 ≈ Pi

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #273 am: 13. Dezember 2009, 08:25:50 »
Moin,

tolle Aufnahme. Leider ist der Orion nicht ganz drauf, aber Sirius im Süden ist mir auch noch nicht untergekommen.

Jerry

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13905
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #274 am: 13. Dezember 2009, 13:56:52 »
Ähh, wo siehst Du denn Sirius, wenn nicht im Süden? ???
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2009, 14:57:00 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 25. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: