Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

08. August 2020, 08:04:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.  (Gelesen 215207 mal)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #600 am: 27. Februar 2016, 15:04:51 »
Hallo Zusammen,

inzwischen ist fast unbemerkt in der Höhe von etwa 31 km über dem Atlantik, 1000 km vor der Küste von Brasilien, am 6.02.2016 ein großer Meteorit mit der Energie von 13.000 Tonnen TNT explodiert.
Quellen:

http://www.bbc.com/news/science-environment-35645854
http://neo.jpl.nasa.gov/fireballs/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Mars-Enthusiast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #601 am: 02. März 2016, 21:57:21 »
Über Schottland konnte gestern wohl ein sehr heller Meteor beobachtet werden. Dazu berichten (passend zur Diskussion weiter vorne im Thread) einige Augenzeugen auch von einem lauten Geräusch.

Donner, Blitz und andere Meteorologischen Erklärungen wurden angeblich ausgeschloßen.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/meteor-schottland-staunt-ueber-spektakulaeren-feuerball-a-1080274.html

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #602 am: 02. März 2016, 22:20:56 »
Hallo @Spike77,

ja , da hat es auch einen Feuerball geben. In dem Link wird auch von dem großen Meteor im Nordosten von Schottland berichtet. In der Berichterstattung wird von einen blauen, weißen oder grünen Licht  berichtet und andere Leute sagen ,dass sie ein Grollen gehört hatten.
Es sind in dem Bericht einige Video enthalten.

http://www.bbc.com/news/uk-scotland-north-east-orkney-shetland-35689551

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #603 am: 04. März 2016, 09:23:11 »
Hallo zusammen,

in diesem Link sind sehr viele Aufnahmen und Videos von den spanischen Sternwarten mit Boliden oder Feuerkugeln zu sehen. Da zu den Bildern ausdrücklich auf die Urheberrechte hingewiesen wird, sind die Ereignisse nur im Link zu sehen. Die Aufzeichnung geht bis 1999 zurück.
http://www.spmn.uji.es/ESP/SPMNlist.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #604 am: 08. März 2016, 13:52:11 »
In Suedostbayern wurde ein heller Meteorit gesichtet, der wohl groesstenteils in der Erdatmosphaere verglueht ist. Das Ereignis fand bereits zwischen Sonntag und Montag statt, bin aber nicht dazu gekommen, hier zu schreiben.  :) Es gab dabei viele besorgte Anrufe, die von einem Feuerball am Himmel berichtet haben. Ich jedenfalls habe nichts gesehen.  8)
Mehr dazu hier:
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/himmel-phaenomen-nacht-asteroid-100.html
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig, einmal in Regenburg, einmal in Nürnberg statt.
!Vorübergehend sind alle Stammtische ausgesetzt!
#wirbleibenzuhause

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #605 am: 17. März 2016, 16:14:23 »
Von den Meteoritenfall sind jetzt kleine Bruchstücke in der Nähe von Stubenberg (Lkr. Rottal-Inn) gefunden worden. Es handelt sich offenbar um einen Steinmeteoriten (Chondriten). Wer in der Nähe wohnt kann sich ja mit auf die Suche begeben...    ;)
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/meteorit-bayern-stubenberg-stuecke-gefunden-100.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2480
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #606 am: 30. April 2016, 18:06:19 »
Der Kosmologs-Blogger und Mineraloge Dr. Andreas Morlok hat mal die mineralogischen Verfahren zur Untersuchung von Meteoriten vorgestellt. Ist ziemlich speziell, aber er bietet über zahlreiche Links Erläuterungen und Vertiefungen der Thematik an:

http://www.scilogs.de/exo-planetar/tiefe-aber-teure-einblicke-der-planetologische-geraetepark-1/

Ansonsten schreibt er regelmäßig sehr kompetent aber auch mal distanziert-witzig aus der Sicht eines Geowissenschaftlers über kosmische Ereignisse:

http://www.scilogs.de/exo-planetar/author/morlok/

Robert

SpaceMech

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #607 am: 30. April 2016, 19:49:24 »
)
...Ansonsten schreibt er regelmäßig sehr kompetent aber auch mal distanziert-witzig aus der Sicht eines Geowissenschaftlers über kosmische Ereignisse:
Robert

Ist auch hier im Forum registriert (unter "Andreas Morlok") und als Portal-Redakteur geführt.(vermeldet unter: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=694.msg357010#msg357010 )
 Arbeitet am Institut für Planetologie der Uni Münster, Lehrstuhl H.Hiesinger.

   Gruss HHg

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2480
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #608 am: 02. Mai 2016, 10:53:35 »
Danke SpaceMech und Rücksturz für die Hinweise. Ich hatte den Artikel gelesen, aber beim Autorennamen A. Morlok hat es nicht "Klick" gemacht.

Und dass jemand mit einer derartigen Wissenschafts- und Schreibkompetenz jetzt hier als Redakteur mitmacht und dabei die eher seltene Blickrichtung eines Mineralogen einbringt ist sicherlich eine Bereicherung.

Freut mich,

Robert

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #609 am: 26. Mai 2016, 10:21:46 »
Könnte der Absturz des ägyptischen Airbus A 320 durch einen Meteoiten verursacht worden sein? Im Web geistert diese Möglichkeit jedenfalls derzeit herum, z.B. http://www.whatdoesitmean.com/index2043.htm Ist sowas überhaupt denkbar oder völlig abstrus?

(@Mods: Wenn der Post unpassend erscheint einfach löschen)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 991
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #610 am: 26. Mai 2016, 10:36:47 »
Warum sollte es nicht denkbar sein? Die Wahrscheinlichkeiten schätze ich jedoch unglaublich niedrig ein, was einem aber nicht erlauben würde, sowas auszuschließen.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2480
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #611 am: 26. Mai 2016, 10:40:34 »
Es ist sowohl denkbar (im Sinne von "was sich die Leute so alles ausdenken") als auch abstrus, weil es dutzende weitere Erklärungen gibt, die wesentlich wahrscheinlicher sind. Warten wir doch die Auswertung der Flugrecorder ab.

Robert

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #612 am: 17. Juli 2016, 21:21:48 »
Kleine (späte) Nachlese zum Meteoritenfall von Stubenberg am 06. März: Den "Hauptgewinn", bzw. das mit Abstand größte Bruchstück des Stubenberg-Meteoriten fanden nach intensiver Suche Ralph Sporn und Martin Neuhofer am 01. April 2016. Das Bruchstück hat ein Gewicht von immerhin 1320 Gramm! Die nächstgrößeren Fundstücke wiegen allesamt weniger als 50 Gramm. Es wäre natürlich toll, so ein "Teil" mal selbst zu finden...  ::)
http://karmaka.de/?page_id=8265
http://www.spektrum.de/magazin/deutschlands-neuester-meteorit-stubenberg/1413433


https://www.youtube.com/watch?v=d0JAAzXA3X8
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #613 am: 14. September 2016, 09:35:52 »
In Argentinien ist ein knapp 29 Tonnen schwerer Meteorit bei Ausgrabungen im Norden des Landes entdeckt worden. Der Eisenmeteorit "El Chaco" ist nach dem in Namibia gefundenen 50 Tonnen Meteorit "Hoba", somit der zweitgrößte weltweit gefundene Meteorit.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/30-tonnen-meteorit-entdeckt-a-1112142.html


Quelle: imago


https://www.youtube.com/watch?v=q7OGZpVbI6I
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #614 am: 05. August 2017, 18:46:59 »
Beim "Marstag" am 21. Juli 2017 im Air and Space Museum Washington wurden auch die 3 Marsmeteoriten Zagami, ALH 84001 und Nakhla hinter Glas geschützt präsentiert. Der möglicherweise Spuren fossiler Bakterien enthaltende Meteorit ALH 84001 lag dabei nochmal extra eingefasst unter einer an eine fliegende Untertasse erinnernden eigenen "Glaskuppel".


Foto: Lumpi
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

MaxBlank

  • Gast
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #615 am: 17. Dezember 2017, 20:24:53 »
Beim diesjährigen Geminiden-Strom wurde auch ein Meteorit "erwischt", der offensichtlich einen über den Durst getrunken hatte:


  Bild: Bill Ward, @meteorbill

Nein, es ist kein Wackler - die Hintergrundsterne sind rund !

Quelle: https://twitter.com/coreyspowell/status/942444402559127557

Offline jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 346
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #616 am: 17. Dezember 2017, 20:47:18 »
Hammer, es sind nicht die Vulkanier ;) Wieder was dazu gelernt :

https://apod.nasa.gov/apod/ap100602.html
Ach, und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja, Schatz...

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #617 am: 18. Dezember 2017, 20:06:29 »
Hallo Zusammen,

der Bericht von 2.06.2010 von der  gewundenen Meteorspur über Teneriffa von Maria Pflug-Hofmayr in deutsch:

http://www.starobserver.org/ap100602.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #618 am: 01. Juli 2018, 19:58:50 »
Meteoritensuche auf dem Meeresgrund


Am 7. März 2018 beobachtete der NASA-Planetenforscher Marc Fries auf einem Wetterradar, wie ein Meteorit in den Pazifischen Ozean stürzte. Ab 2. Juli versucht er jetzt mit einer Gruppe von Meeresforschern diesen Meteoriten bzw. Teile davon zu bergen. Es wäre das erste Mal, dass ein Meteorit aus dem Meer geborgen werden würde. Die Suche des Forschungsschiffes "Nautilus" vor der Küste Washingtons erstreckt sich auf eine Fläche von 1 km², wo der Meteorit niedergegangen sein soll und kann online live mitverfolgt werden.
https://mashable.com/2018/07/01/nasa-meteorite-pacific-ocean-exploration/?europe=true#8pE0zhA_raqd
http://www.nautiluslive.org/


https://www.youtube.com/watch?time_continue=39&v=ueS6ktVf0bo
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #619 am: 08. Juli 2018, 00:54:10 »
Möglicherweise war die Suche mit der Nautilus erfolgreich. Man hat zwei vielversprechende, nur je ca. 2 mm große Fragmente gefunden. Diese Funde werden in den nächsten Wochen jetzt näher untersucht um festzustellen, ob sie tatsächlich von dem Meteoritenfall vom 7. März stammen. https://www.geekwire.com/2018/meteorite-ship-pacific-seafloor/


Credit: Ocean Exploration Trust / Nautilus Live Photos / Susan Poulton
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14516
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #620 am: 08. Juli 2018, 01:20:01 »
Da muss ich nochmal nachfragen:
 
Wie groß waren die Fundstücke, die auf dem Meeresgrund auf einer Suchfläche von 1 km² gefunden wurden?  :o ???

Offline AliveAgain

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #621 am: 08. Juli 2018, 09:01:54 »
Scheinbar wird da mit Ringmagneten "geangelt" und da bleibt dann alles eisenhaltige dran hängen. Kein Wunder also dass die gefundenen Fragmente so winzig sind... Auf Dauer dürfte man aber auch grössere Brocken finden.


Quelle: http://www.nautiluslive.org


Gruß
Jürgen
No bucks - no Buck Rogers (Gus Grissom)

Offline AliveAgain

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #622 am: 13. Juli 2018, 13:55:45 »
Jetzt muss ich doch mal hier nachfragen:

Ich habe vor einigen Jahren auf dem Weg vom Arbeitsort zum Parkplatz (Krefeld) am frühen Abend auf einmal ein gleissend helles Licht gesehen was von rechts kommend nach links über die Häuser hinweg schoss, begleitet von einem lauten Geräusch ähnlich eines Düsentriebwerkes mit gezündetem Nachbrenner. Ich habe schon damals einen Meteoriten vermutet. Von meiner Wahrnehmung her sehr nah und nur maximal 100 Meter hoch. Ich habe dann tagelang auf irgendwelche Nachrichten diesbezüglich gewartet aber da kam nichts.
Der Vorfall ist dann bei mir auch einigermassen schnell wieder in Vergessenheit geraten.
Jahre später habe ich mal im Rahmen einer Mineralienbörse mit einem Mitarbeiter einer Sternwarte sprechen können und habe ihm den Fall von damals geschildert. Ich konnte den Zeitpunkt (Monat/Tag) nur ungefähr benennen. Es stellte sich allerdings schnell raus dass es sich um den Meteoriten gehandelt hat der in Glanerbrug in ein Hausdach eingeschlagen ist (7. April 1990).
Ich habe dann auf Grund meiner Beobachtungen mal die Flugbahn in Google Earth anzeigen lassen. Er staunlicherweise ist der Meteorit weden besonders tief noch in unmittelbarer Nähe an mir vorbeigeflogen was wiederum die Frage aufkommen lässt: warum habe ich ihn zeitgleich hören können? Das ist wegen der langsamen Schallgeschwindigkeit absolut unmöglich. Da haben sehr viele Kilometer zwischen mir und dem Meteoriten gelegen.
Ich habe dann ein ellenlanges  Dokument zugeschickt bekommen was sich mit diesem Phänomen beschäftigt (Electrophonic Sound from large meteor fireballs). Für mich böhmische Dörfer. Kennt vielleicht jemand dieses Phänomen und kann  mir mal mit einfachen, deutschen Worten erklären was da stattgefunden hat?

Gruß
Jürgen
No bucks - no Buck Rogers (Gus Grissom)

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #623 am: 20. Juli 2018, 00:32:25 »
Vielleicht hilft das hier weiter:?

Zitat: "
Suche nach Erklärungen    
Ein von Astronomen favorisiertes Erklärungsmodell, das den nicht vorhandenen zeitlichen Unterschied zwischen Sichtbarwerdung des Meteoriten und den aufgezeichneten Geräuschen beschreibt, geht in diesem Fall von Radiowellen als den Verursachern der Geräusche aus.

In diesen Fall würden elektrisch geladene Teilchen im Sog des Meteoriten mit dem Magnetfeld der Erde interagieren und dabei Radiowellen produzieren, die dann auf der Erde als jene elektrophonischen Geräusche hörbar werden.

Diese Radiowellen (Very-Long-Frequency-Radiowellen; VLF) werden an einen Betrachter oder Hörer mit Lichtgeschwindigkeit übertragen, was den fehlenden zeitlichen Unterschied zwischen Sichtbarwerdung des Meteoriten und seine Geräuschen erklären würde.
"

Hier nachzulesen: http://sciencev1.orf.at/science/news/42705

Ob das nun wissenschaftlich haltbar ist, oder nur eine Hypothese kann ich dir nicht sagen.
Ist aber ein spannendes Erlebnis, was du hattest - und du bist damit, und mit deiner Verwunderung -nicht allein.

LG
ZilCarSpace

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 845
Re: Meteoriten & Co - Boten aus dem Weltall.
« Antwort #624 am: 02. Februar 2019, 17:00:38 »
Am 1. Februar ist über Kuba ein Meteorit explodiert. Bruchstücke sind auch auf dem Boden angekommen, es gab aber nur kleine Schäden.
https://www.wz.de/panorama/meteorit-explodiert-ueber-kuba-und-laesst-fensterscheiben-zerbersten_aid-36486961

Die Flugbahn verlief nach ersten Angaben über Süd-Florida nach West-Kuba.
Eventuell wurde der Meteorit sogar vom US-Wettersatelliten GOES aufgenommen.
https://nasasport.wordpress.com/2019/02/01/glm-sees-apparent-meteor-flash-in-western-cuba/
https://www.cbsnews.com/news/meteorite-appears-to-hit-cuba-2019-02-01/

Die nächsten Tage werden sicher noch mehr Bilder und Videos dazu auftauchen.

Tags: