Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

11. Dezember 2019, 01:38:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Planet Saturn  (Gelesen 222138 mal)

kioto

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #275 am: 01. März 2014, 18:30:18 »
Hallo,
Danke für die ausführlichen Antworten. Die Roche Grenze ists :-). Ich war halt etwas irritiert von dem dramatischen Fernsehtext "bei seiner Entstehung war der Mond so nahe, dass er den Himmel füllte". Nach Wikipedia ist die Roche Grenze für die Erde (für flüssige Körper?) so 18000km. Also entstand der Mond etwas weiter weg und hatte dann (Meine Daumenschätzung) scheinbaren Durchmesser von 9Grad oder weniger, also Handfläche bei ausgestreckten Arm, wenn ich mich nicht total verschätze. Wie üblich in solchen Berichten etwas dramatisiert.

Gruß Werner

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Re: Planet Saturn
« Antwort #276 am: 09. April 2014, 09:16:53 »
"Cassini" hat ein bislang unbekanntes Objekt in den Ringen von Saturn abgelichtet. Die Entdeckung wurde auf Fotos vom April 2013 gemacht.
Dabei könnte es der Anfang eines neuen Himmelskörpers sein, der derzeit aber noch kleiner als 1km im Durchmesser ist.
In der Rückschau hat man das Objekt auch auf älteren Fotos entdeckt: "Insgesamt liegen 107 fotografische Sichtungen zwischen Mai 2012 und November 2013 vor" [...]
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/saturn-neuer-mond-in-saturnringen-von-cassini-womoeglich-entdeckt-a-963156.html

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #277 am: 15. April 2014, 08:59:45 »
Hallo Zusammen,
jetzt wurden zu dem Eisobjekt, von dem @R2-D2 soch berichtete, Infos veröffentlicht.

Ein kleines Eisobjekt kann Auswirkungen auf den A-Ring von Saturn haben.
Durch die  Störung des äußeren Randes des A-Ringes könnte die Geburt eines eisigen Mondes sichtbar werden.
Das Objekt, informell „Peggy“ genannt, hat nicht mehr als einen Kilometer Durchmesser und verursacht durch Gravitationseffekte bei den nahe gelegenen Ringpartikel für eine etwa 1.200 Kilometer lange helle Erscheinung. Es kann ein  Prozess der Migration aus dem Ring sein. Eine neue Theorie schlägt diesen Schritt für die  Geburten mehrerer eisigen Monden des Saturn vor. Dieses Bild wurde mit der Narrow-Angle Camera (NAC) von Cassini am 15.04.2013 aufgenommen. Die Entfernung von Cassini zu Saturn betrug über 1.2 Millionen Kilometer (etwa 775.000 Meilen).In den Berichten sind zwar nur 1,2 Kilometer angegeben, das ist aber wohl ein Versehen. Die Auflösung beträgt ca. 7 km pro Pixel.

Quellen:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18078
http://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA18078

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #278 am: 15. April 2014, 09:08:18 »
Hallo Zusammen,

Kreise auf Saturn
Die Saturnwinde fegen mit über 1.000 Kilometer die Stunde am Äquator über den Planeten. Sie bilden dabei verschiedene Gürtel und Zonen auf Saturn. Verschiedene  zonalen Strudel und Wirbel werden durch erhebliche Stürme verursacht. Auch das gut sichtbare, berühmte Sechseck umkreist durch die Auswirkungen der Stürme den Nordpol von Saturn. Dieses Bild wurde mit der Wide-Angle Camera (WAC) von Cassini am 27.12.2013 mit einem spektralen Filter in den Wellenlängen bei 752 Nanometer des nahen Infrarotlichts aufgenommen. Der Abstand von Cassini zu Saturn betrug etwa 2.000.000 Kilometer und der Abbildungsmaßstab beträgt  120 Kilometer pro Pixel.


http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17160

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Rori

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 225
Re: Planet Saturn
« Antwort #279 am: 30. Mai 2014, 20:24:03 »
Hallo zusammen,

wegen des Hexagons hier unter Saturn. Voyager 2 hat 1989 den Südpol des Neptuns fotografiert, und wenn man genau hinschaut, kann man in der "inspirierenden Kompositszenerie" auch ein regelmäßiges Sechseck vermuten (die hintere Hälfte fehlt).

englisch

http://apod.nasa.gov/apod/ap140515.html

oder

http://www.rolfolsenastrophotography.com/Astrophotography/Solar-System/i-vjMHSxz

oder deutsch

http://www.starobserver.org/ap140515.html


Grüße

Roland

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #280 am: 08. Juli 2014, 11:21:38 »
Hallo Zusammen

Der Nordpolarwirbel, das Hexagon und die Ringe.
Das Hexagon ist breiter als zwei Erden. Er wird durch einen Jet-Stream gebildet. Die Welle umschließt die Nordpolarregion auf der Breite von rund 77 Grad Nord. Das Bild wurde mit der Wide-Angle Camera(WAC) von Cassini am 2.04.2014 aufgenommen. Dazu wurde ein spektraler Filter mit den Wellenlängen des nahen Infrarot-Licht zentriert bei 752 Nanometer benutzt. Cassini befand sich bei der Aufnahme rund 2,2 Millionen Kilometer von Saturn entfernt. Der Abbildungsmaßstab beträgt 131 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18274

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #281 am: 28. Juli 2014, 22:14:09 »
Hallo Zusammen,
eine aktualisierte Version der Animation mit mehr als 30.000 echte Fotos von der Raumsonde Cassini ist von Stephen van Vuuren veröffentlicht worden. Es ist eine verbesserte, erweiterte Version des Filmmaterials mit der unbeleuchteten Seite der Ringe, besserer Farbe und anderen kleinen Verbesserungen. Der Film ist unterlegt mit der Live-Orchester-Version von Adagio für Streicher von dem Greensboro Symphony Orchestra mit Dmitry Sitkovetsky. 
 

4K Saturn Cassini Photographic Animation (updated)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14009
Re: Planet Saturn
« Antwort #282 am: 29. Juli 2014, 15:08:12 »
Faszinierend!
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Planet Saturn
« Antwort #283 am: 29. Juli 2014, 18:53:16 »

Sieht irgendwie aus wie eine schlechte Computersimulation. Irgendwie unecht. Findet Ihr auch?

Viele Grüße,

Klaus

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #284 am: 04. August 2014, 17:16:27 »
Hallo Zusammen,
Das Auge von Saturn
das riesige Auge, der große Wirbel am Nordpol auf Saturn, starrt Cassini an und umgekehrt. Die Messungen haben einen erstaunlichen Durchmesser von 2.000 Kilometer und eine Wolkengeschwindigkeit von 150 Meter pro Sekunde ergeben. Die Aufnahme wurde von Cassini mit der Narrow-Angle Camera (NAC) am 2.04.2014 mit der  Kombination der spektralen Filtern in den Wellenlängen des nahen  Infrarot-Licht bei 748 Nanometer zentriert aufgenommen. Die Entfernung von Cassini zu Saturn betrug  rund  2,2 Millionen Kilometer. Der Abbildungsmaßstab beträgt 13 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18273

Eine nähere Aufnahme von dem Wolkenwirbel,

Die Region in farblichen Aufnahmen:



Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #285 am: 18. August 2014, 18:02:31 »
Hallo Zusammen,

Saturn mit den Ringen.
Auf diesem Bild ist auch der berühmte Nordpolarwirbel zu sehen.   
Das Bild wurde mit der Wide-Angle Camera (WAC) der Raumsonde Cassini  am 4. Mai 2014 mit einem spektralen Filter der Wellenlängen des nahen Infrarot-Licht bei 752 Nanometer zentriert aufgenommen. Die Ansicht wurde in einem Abstand von 3.000.000 Kilometer zu Saturn abgelichtet. Der Abbildungsmaßstab beträgt 180 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18278

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 700
Re: Planet Saturn
« Antwort #286 am: 11. Juni 2015, 11:15:36 »
Der 2009 entdeckte Phoebe-Ring (siehe #141 http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=786.msg119335#msg119335) ist nach neuesten Untersuchungen mit WISE noch größer als gedacht.
Sein Durchmesser beträgt rund 32 Mio. Kilometer (vorher 24 Mio. km).

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/saturn-raetselhafter-ring-deutlich-groesser-als-gedacht-a-1037914.html
http://www.spektrum.de/news/der-phoebe-ring-um-saturn-ist-noch-gigantischer/1350090

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #287 am: 07. September 2015, 21:19:10 »
Hallo Zusammen,

Saturn mit dem Mond Dione

Der Saturn sieht auf dieser Aufnahme verschleiert aus und Dione ist deutlich zu erkennen. Das liegt an dem Methan. Und an die Wellenlänge des Spektralfilters, der das Bild in dem nahen Infrarot-Licht bei 728 Nanometer zentriert aufgenommen hat. Diese Wellenlänge absorbiert Methan und zeigt die Regionen mit dickeren Wolken, wo das Licht durch mehr Methan in und aus der Atmosphäre gelangt. Die Atmosphäre von Dione ist nicht reich an Methan und dadurch werden die Wellenlängen nicht absorbiert. Das Sonnenlicht fällt ungehindert auf die eisige Oberfläche. Die Aufnahme wurde mit der Wide-Angle Camera(WAC)  auf Cassini am 27.05.2015 aufgenommen. Der Abstand zu Saturn betrug 994.000 Kilometer. Der Abbildungsmaßstab ist 59 Kilometer pro Pixel.

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18336

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #288 am: 14. September 2015, 21:49:56 »
Hallo Zusammen,

Die Nachseite von Saturn und dem Mond Tethys.
im All erscheinen die Schatten ohne das streuende Licht fast völlig schwarz. Der Mond Tethys ist gerade noch im unteren linken Quadranten dieses Bildes unterhalb der Ringebene zu  sehen. Um die Sichtbarkeit des Mondes zu erhöhen, wurde er um den Faktor drei aufgehellt. Die wellenförmige Kontur des polare Sechseck von Saturn ist oben in der Mitte sichtbar. Die Sonde Cassini blickt in Richtung der sonnigen Seite der Ringe, etwa 10 Grad über der Ringebene. Das Bild wurde mit der Wide-Angle Camera(WAC) auf der Raumsonde Cassini am 15.01. 2015 aus der Entfernung von 2,4 Millionen Kilometer mit einem Spektralfilter, der mit den Wellenlängen des nahen Infrarot-Licht bei 752 Nanometer zentriert die Bilder aufnimmt. Der Abbildungsmaßstab beträgt  141 Kilometer pro Pixel.
Credit: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18333

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #289 am: 29. September 2015, 17:25:00 »
Hallo Zusammen,

Verschleierte Welten

Titan und Saturn haben nur sehr wenige Dinge gemeinsam, das trübe Aussehen auf diesem Bild teilen sie sich durch die Aufnahme vom 22.05.2015  mit den Filter im sichtbaren grünen Licht der Wide-Angle Camera (WAC) . So kann ein Bild irreführend sein. Im relativen Sinn haben sowohl Titan und Saturn eine dichte Atmosphäre. Saturn ist ein Gasriese ohne feste Oberfläche und er ist in Wolken gehüllt. Die Titan-Atmosphäre ist eine Decke aus dichtem Dunst um einen eisigen festen Körper. Selbst ihre atmosphärischen Kompositionen sind unterschiedlich. Saturn ist größtenteils aus Wasserstoff und Helium mit Wolken von Wasser, Ammoniak und Ammoniumhydrogensulfid. Die Titan-Atmosphäre besteht vor allem Stickstoff und Methan, mit gelegentlichen Methanwolken. Die Entfernung von Cassini zu Saturn betrug bei der Aufnahme 2,2 Millionen Kilometer. Der Abbildungsmaßstab beträgt 130 Kilometer  pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18335

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

SpaceMech

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #290 am: 03. Februar 2016, 11:22:42 »
Eine schöne CASSINI-Aufnahme der Ringe des Saturn und ihres Schattenwurfs auf seine Oberfläche bzw Atmosphäre.

Quelle: http://saturn.jpl.nasa.gov/news/cassinifeatures/feature20160202/

Man sieht deutlich, dass die Ringe unterschiedlich optisch dicht sind: der B-Ring lässt am wenigsten Licht durch, sein Schatten ist also der "schwärzeste"


  Bild: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

    Gruss HHg
« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 15:35:35 von SpaceMech »

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: Planet Saturn
« Antwort #291 am: 03. Februar 2016, 14:13:08 »
Hallo @SpaceMech,
ein sagenhaftes Bild. :)
Nach den neuen Analysen sind einige Teile des B-Ringes bis zu 10-mal mehr undurchsichtiger als die benachbarten Ringe, aber der B-Ring "wiegt" nur zwei bis drei Mal mehr als der A-Ring. Die Wissenschaftler vergleichen die unterschiedlichen Massen mit dem undurchsichtigen Nebel über einer Wiese mit einem Schwimmbad, obwohl der Pool kleiner ist und enthält er viel mehr Wasser.
In der oberen linken Ecke ist auch der Saturnmond Tethys , der über einen Durchmesser von 1062 Kilometer verfügt, zu sehen.

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline hp6300

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 206
Re: Planet Saturn
« Antwort #292 am: 14. Mai 2016, 23:01:13 »
Reisefürher durch die Galaxie - Saturn



https://www.youtube.com/watch?v=oQhwvL6QZr4

Offline MoreInput

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 318
Re: Planet Saturn
« Antwort #293 am: 15. Mai 2016, 00:17:27 »
Tolle Dokumentation, absolut sehenswert und informativ.
Focus auf Ringe, Titan und Enceladus.

Danke für den Link.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4420
Re: Planet Saturn
« Antwort #294 am: 15. Mai 2016, 10:44:42 »
Tolle Dokumentation, absolut sehenswert und informativ.
Danke für den Link.

Stimmt. Ich muss nur immer wieder über das "Strahlantriebslabor" schmunzeln.  :)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2792
Re: Planet Saturn
« Antwort #295 am: 15. Mai 2016, 11:36:32 »
Hübscher Ausspruch auch "Wollen wir wirklich den Titan ausbeuten?"  ;D

Nun ja, man muß aber sagen, gemessen an der geringen Anzahl solcher und anderer "Korken" steht dieses Video aber sehr gut da.  :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

SpaceMech

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #296 am: 13. Juni 2016, 20:07:38 »
Wer hat den Knoten in den F-Ring gemacht ??
(Nein, es war NICHT Pandora, rechts unten)


   Bild : https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7379/

Aufnahme von Cassini am 8. April 2016

   Gruss HHg

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2792
Re: Planet Saturn
« Antwort #297 am: 13. Juni 2016, 21:47:01 »
Vielleicht was massereiches Dunkles vorbeigezischt? Oder hätte man das schon erfaßt?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: Planet Saturn
« Antwort #298 am: 13. Juni 2016, 22:38:17 »
Wer hat den Knoten in den F-Ring gemacht ??
(Nein, es war NICHT Pandora, rechts unten)
Aufnahme von Cassini am 8. April 2016
Hier wird von "More likley, it was created by the interaction of a small object embedded in the ring itself and material in the core of the ring. Scientists sometime refer to these features as 'jets'."

Wahrscheinlich wurde es durch im Ring selbst eingebettetes Material verursacht. Wissenschaftler bezeichnen dieses Phänomen manchmal als "Jets".

AeitschTi

  • Gast
Re: Planet Saturn
« Antwort #299 am: 11. August 2016, 16:34:37 »
Hallo!  :)

Saturns Wolken im Infrarot

Diese Falschfarbenansicht der NASA-Raumsonde Cassini zeigt Wolken in Saturns nördlicher Hemisphäre.

Die Aufnahme wurde unter Verwendung einer Kombination von Spektralfiltern (zentriert bei 750, 727 und 619 nm) am 20. Juli 2016 mit der Weitwinkelkamera gemacht und am 9. August 2016 veröffentlicht.

Quelle:

http://www.nasa.gov/image-feature/infrared-saturn-clouds



Image Credit: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute / Kevin M. Gill

Tags: Saturn planet