Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

21. Juli 2019, 10:39:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Ein bald zweiter Mond der Erde ?  (Gelesen 7248 mal)

Heribert

  • Gast
Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« am: 27. April 2007, 18:17:24 »
Hoi zusammen,

Der Astronom Peter Birtwhistle entdeckte Ende März mit dem 16 '' Teleskop der Sternwarte Shefford in England ein etwa 1 m großer Asteroid, das offensichtlich beinahe von der Erde eingefangen worden wäre. Jedenfalls hat das Objekt mit der Bezeichnung 6R10DB9 schon dreimal allerdings weit außerhalb der Mondbahn unseren Planeten umrundet. Berechnungen ergaben, daß das Objekt (leider) die Einflussphäre der Erde verlassen hat und nun wieder die Sonne umrundet. Die Berechnungen zeigen auch, daß 6R10DB9 nur 11 Monate für eine Umkreisung benötigt und damit regelmäßig sich der Erde nähern wird. Bekommt die Erde in ein paar Jahrzehnten einen neuen Minimond ? ;) Damit befände sich das Objekt aber dem "Dreikörperproblem" ausgesetzt und würde keine stabile Bahn um die Erde erreichen. Es würde irgendwann auf Erde / Mond stürzen oder sich wieder entfernen...
Reine Spekulation ???  :D

Die Quelle (danke Jerry  ;)! ):

http://skytonight.com/news/home/Earth_Second__Moon.html

Heribert


Corsar

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #1 am: 27. April 2007, 18:44:53 »
Bonjour,  wie kann man eigentlich einen 1 m großen Asteroiden in einer Entfernung von > 390.000 km entdecken?
Aber gut, daß der nur 1 m groß ist, sonst müßte man schnell errechnen wo der runterkommt und den Umzug vorbereiten zur anderen Erdseite und dann Mittelgebirge wegen des Tsunamis.
Hatte es nicht bis vor kurzen schonen einen 2. Mond der Erde gegeben?  J.C.

Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #2 am: 27. April 2007, 19:02:08 »
Hi J.C.,

Das "Asteroidchen" hatte eine Helligkeit von 19.6 m, ist damit einem 16-Zöller also zugänglich, natürlich nur fotografisch... ;)

Heribert

Corsar

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #3 am: 27. April 2007, 19:36:26 »
Bonjour Heribert, mag 19,6 - ich weiß jetzt nicht in welcher Entfernung das das Licht einer Kerzenflamme ist, aber sicher gewaltig weit entfernt.  Dann kann das doch nur mit der *Blinkmethode* herausgefunden sein?
Pardon, aber das interessiert mich echt.  J.C.


Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #4 am: 27. April 2007, 20:00:53 »
Hi J.C.,

Von der Himmelsgegend im Sternbild Zwillinge haben die "Autoren" "unzählige" CCD-Aufnahmen getätigt und dann am PC in mühsamer Arbeit aufeinandergelegt und berechnet. Dabei zeigte sich dieses schwache, bewegte Objekt. Ich vermute mal, daß die Profis auf der "Suche" nach neuen Kleinplaneten waren, denn die Suche wird meist in der Umgebung der Ekliptik vorgenommen.
Ich selber habe vor einigen Jahren nach entsprechender Meldung einen Asteroiden am Fernrohr ( mit'm Auge am Okular ! ;) )verfolgt, das ca. 600000 km Abstand hatte und etwa 10 km groß war. Geschätzte Helligkeit so 10 mag. :o Ich mußte dauernd
von Hand nachführen (Deklination), das Sternlein hatte ein hübsches Tempo drauf.

Heribert

Corsar

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #5 am: 27. April 2007, 20:20:15 »
Bonjour Heribert,

das ist eine tolle Nachricht! Prima, leider muß ich gestehen, daß ich noch nie durch ein Teleskop gesehen habe und kann daher solche Dinge nicht beurteilen. J.C.

Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #6 am: 27. April 2007, 20:36:55 »
Hi J.C.

Volkssternwarten und Vereine der Amateurastronomie gibt es in Deutschland wirklich genug. Vielleicht auch in Deiner Nähe ? Ich recherchiere, vergleiche, überprüfe noch,
aber ich hatte sowieso vor, eine entsprechende Liste hier reinzusetzen... Bitte um Geduld !!!
 
Mehr verrat' ich noch nicht ;)

Heribert

Corsar

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #7 am: 27. April 2007, 21:02:43 »
Bonjour,  erst alles durchlesen und dann schreiben (oder weglassen)!

Lies mal dies >>> Die Quelle (danke Jerry  ! ):
 
http://skytonight.com/news/home/Earth_Second__Moon.html
 
Heribert  <<

Verstanden? Unser Moderator Heribert hat diesen Beitrag nach Übersetzung in´s deutsche als Start für diesen Thread eingebracht, weil wir ein deutschsprachiges Forum sind. Warum wiederholst Du eigentlich immer alte Klopper?
Langsam nervt es mich. J.C.

Schätze mal, daß Dein Geschreibse schnell rausfliegt.
 

Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #8 am: 27. April 2007, 21:41:38 »
Hi J.C.,

schon geschehen...

Heribert

andi

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #9 am: 27. April 2007, 21:44:12 »
Hallo
Aber das kann man doch nicht Mond nennen!
Ist doch viel zu klein!

Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #10 am: 27. April 2007, 21:55:25 »
hi andi,

Jedes Objekt, das einen Planeten umrundet, ist ein Mond. Auch unsere Satelliten sind ja künstliche Monde.

Andi, noch zu deinem letzten, gelöschten Beitrag:
Einen link kopieren und hier unübersetzt posten, muß ja wohl nicht sein.
Hätte ich auch setzen können, aber wie Corsar schon schrieb, rein englische Beiträge ohne eigenes Zutun "fliegen" hier raus. Ich hoffe auf Dein Verständnis, und überlege bitte vor dem Drücken des Buttons: "Senden", was Du in Zukunft beitragen möchtest!!!

Heribert
« Letzte Änderung: 27. April 2007, 21:59:24 von Heribert »

andi

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #11 am: 27. April 2007, 22:00:35 »
Und ich hab wieder einen [size=18]Fehler [/size]gemacht.Was typisch für mich wäre! :( :( :(

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #12 am: 27. April 2007, 22:06:46 »
Moin Heribert,

aber ich hatte sowieso vor, eine entsprechende Liste hier reinzusetzen

na das ist doch eine gute Idee!

Jerry

astro112233

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #13 am: 28. April 2007, 04:20:14 »
Zitat
Hoi zusammen,

Der Astronom Peter Birtwhistle entdeckte Ende März mit dem 16 '' Teleskop der Sternwarte Shefford in England ein etwa 1 m großer Asteroid, das offensichtlich beinahe von der Erde eingefangen worden wäre. Jedenfalls hat das Objekt mit der Bezeichnung 6R10DB9 schon dreimal allerdings weit außerhalb der Mondbahn unseren Planeten umrundet. Berechnungen ergaben, daß das Objekt (leider) die Einflussphäre der Erde verlassen hat und nun wieder die Sonne umrundet. Die Berechnungen zeigen auch, daß 6R10DB9 nur 11 Monate für eine Umkreisung benötigt und damit regelmäßig sich der Erde nähern wird. Bekommt die Erde in ein paar Jahrzehnten einen neuen Minimond ? ;) Damit befände sich das Objekt aber dem "Dreikörperproblem" ausgesetzt und würde keine stabile Bahn um die Erde erreichen. Es würde irgendwann auf Erde / Mond stürzen oder sich wieder entfernen...
Reine Spekulation ???  :D

Die Quelle (danke Jerry  ;)! ):

Hi Heribert,

habe den von dir angegebenen Link aufgerufen und den Bericht gelesen.  Du schreibst - 1m Asteorid -, auf der Seite steht allerdings nichts über den Durchmesser des Asteoriden, oder ich habs drei mal überlesen? Auch googlen ergab diesbezüglich kein Ergebnis. Ich bin zwar Laie, dennoch kann ich mir nicht richtig vorstellen, dass ein Körper dieser bescheidenen Größenordnung das Rückstrahlvermögen besitzt, dass dieserer auf diese Distanz fotografisch erfassbar ist.

Grüße sendet Konrad.  







http://skytonight.com/news/home/Earth_Second__Moon.html

Heribert


Offline dido64

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 347
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #14 am: 28. April 2007, 07:09:25 »
Hallo alle zusammen,

Habe mehrere Nachrichtenquellen geprüft. Der genaue Durchmesser des Objektes ist nicht bekannt. Hier (Quelle und Link: http://www.waa.at/news.shtml ) spricht man von einem "Meter-großen Objekt". Das kann viel bedeuten, also zwischen 1 bis 100 Meter ist da wohl alles drin.
Vermutung: Das Objekt wurde auf optischem Wege entdeckt. Solange die Albedo nicht bekannt ist, wird man den Durchmesser nicht genau bestimmen können, es sei denn man nimmt das Objekt "6R10DB9" mit Radar unter die Lupe. Auf dieser Seite http://neo.jpl.nasa.gov/ (Near Earth Object Program der NASA), ist "6R10DB9" übrigens nicht bekannt.   :-?
Oder es wurde eine andere Nummer vergeben.

Auf dieser Seite http://ssd.jpl.nasa.gov/?horizons_news ist nicht nur das "Earth orbiting mystery object NEOCP 6R10DB9" genannt, sondern auch "6Q0B44E". Diese Objekt soll "man-made", also menschlichen Ursprungs sein.
Meine Vermutung: eine ausgebrannte Raketenstufe (Apollo?) oder sonstiger Weltraummüll.

Gruß dido
Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr ...........

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #15 am: 28. April 2007, 09:38:22 »
Moin,

ich möchte Konrad und Dido antworten.

Ich hab´s auch gelesen und hatte es so interprtiert, daß es ein 1 m Asteroid ist; aber jetzt wo Dido das interpretiert muß ich Zweifel meiner eigenen Aussage anmelden.
Aber warten wir´s doch ab, da kommt bestimmt bald eine neue Information um was es sich da handelt und welche Größe *das Ding* hat.

Jerry

Offline Halbtoter

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #16 am: 28. April 2007, 16:26:00 »
Zitat
Jedes Objekt, das einen Planeten umrundet, ist ein Mond. Auch unsere Satelliten sind ja künstliche Monde

Fast:
Jedes Objekt, das einen Planeten umrundet, ist ein Satellit. Auch unser Mond ist ja ein natürlicher Satellit

Wird aber oft in der Literatur falsch bezeichnet.

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #17 am: 29. April 2007, 17:14:38 »
@dido: Du meinst also, das könnte eine S-4B sein? Das müsste man doch eigentlich nachrechnen können, oder?

Offline dido64

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 347
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #18 am: 30. April 2007, 08:04:26 »
Hallo Mary

Zitat
@dido: Du meinst also, das könnte eine S-4B sein? Das müsste man doch eigentlich nachrechnen können, oder?

Ja. Ich meine mich zu erinnern, dass einige S-4B, nachdem Apollo in Richtung des Mondes geschossen wurden, danach in eine Sonnenumlaufbahn eingeschwenkt sind. Mindestens eine Stufe ist vor Jahren kurzzeitig wieder in eine Erdumlaufbahn eingetreten, hat diese aber danach wieder verlassen. Bin auf der Suche. Wenn ich was finde, werde ich es hier posten.

Gruß dido

P.S.: Es muss allerdings keine S-4B sein. Könnten auch Mondtransferstufen der "Sowjets" oder anderer Raumfahrtnationen sein.

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr ...........

Heribert

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #19 am: 30. April 2007, 16:15:09 »
Hi ,

ich meine in dem Artikel gelesen zu haben, daß ein Überbleibsel aus der Raumfahrt ausgeschlossen wurde und das dies Objekt natürlichen Ursprungs ist ?
Auch die Größe läßt sich bei einem so schwachen Objekt kaum ermitteln, nur die Größenordnung, und jetzt entfernt sich das Felsstück? schon wieder... :o
Allerdings können insgesamt drei S-IV-B Stufen ( Apollo 8, 10, 11 ) immer wieder in die Nähe der Erde kommen, sie haben Umlaufszeiten von 10-11 Monaten.

Heribert

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2009, 15:28:53 »
Bin grad auf diesen alten Thread gestoßen und dachte, ich hole ihn mal vor, da die Fragestellung ungelöst blieb.

Zweiter Mond der Erde? Davon kann nicht die Rede sein. Es handelt sich viel mehr um einen kleinen Asteroiden mit einigen Metern Durchmesser der eigentlich in einem Orbit um die Sonne ist. Auf Grund seiner speziellen Umlaufbahn wurde er aber von der Erde eingefangen und absolvierte zwischen Sep 2006 und Jun 2007 vier Erdorbits. Anschließend verließ er das Erd-Mond-System wieder. Möglicherweise geschieht ähnliches wieder bei der nächsten Zusammenkunft im Jahr 2028.

Wir haben es also nicht mit einem zweiten Mond zu tun, sondern mit einem Teilzeitmond!  ;) Ei Phänomen, dass uns auch von Jupiter bekannt ist, der gelegentlich Brocken in einen Orbit zwingt und anschließend wieder wegkatapultiert.

Der engl. Wikipedia-Artikel ist halbwegs aktuell (im Gegensatz zum deutschen): http://en.wikipedia.org/wiki/2006_RH120

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2009, 16:16:14 »
Der Asteroid "2003 YN107" ist auch ein sehr interessanter Kandidat.
Zwischen 1999 und 2006 war er ein sogenannter Quasisatellit der Erde, und befindet sich jetzt wieder auf einer sogenannten Hufeisenbahn, auf der er der Erde praktisch vorauseilt. 2066 holt er uns dann von hinten ein, sodass er auf eine etwas größere Umlaufbahn geschleudert wird und durch die somit längere Umlaufzeit schließlich 2120 von der Erde wieder eingeholt, und dabei eventuell sogar zu einem echten Erdmond wird. (wobei ich mich frage woher der Autor der Wikiartikel das wissen will  :-\)
Mehr dazu hier:
http://science.nasa.gov/headlines/y2006/09jun_moonlets.htm
Und natürlich der Wikipediaartikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/2003_YN107

42/13,37 ≈ Pi

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Ein bald zweiter Mond der Erde ?
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2009, 16:25:43 »
Moin,

hierzu das aktuelle Orbit Diagram von *2003 YN107* / Classification: Aten [NEO] >>>

Jerry 

Tags: