Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

22. November 2019, 10:37:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmodrom Plessezk  (Gelesen 2991 mal)

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Kosmodrom Plessezk
« am: 20. Juni 2019, 10:41:25 »
Ich bin ganz erstaunt darüber, dass wir keinen Thread zu Plessezk haben. Zumal schon zu Zeiten des Kalten Krieges Orbitalflüge realisiert wurden, wie z.B.:

17.03.1967: 1. Start eines Satelliten in die Erdumlaufbahn (Kosmos-112)
20.12.1968: 1. Start eines Satelliten mit internationaler Beteiligung (Kosmos-261, CSSR)
13.06.1970: 1. Start eines Satelliten mit deutscher Beteiligung (Kosmos-348, DDR)
29.06.1982: 1. Start eines Satelliten im Rahmen des Rettungsprogramms von COSPAS-SARSAT (Kosmos-1383)
26.04.1989: 1. Start eines Satelliten mit westeuropäischer Beteiligung (Foton-5, BRD)

Ich stelle auch einen ersten Wurf zu den von Plessezk aus gestarteten Trägerraketen ein. Ich kam erstmal auf 12 eingesetzte Trägerraketen statt der 16 in der russischen Literatur verzeichneten. Für Ergänzungen und Korrekturen bin ich dankbar:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069524.gif

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #1 am: 20. Juni 2019, 10:59:17 »
Hallo,

Deine kleine Datei solltest Du mal wenigstens um die 8K78M (Molnija-M) oder Start ergänzen. Raketen wie Sojus-U, Start-1, 11K65M, 11K68 sind inzwischen aus dem Rennen, werden nicht mehr eingesetzt. Aber da gibt es genug Literatur. Oder diverse Web-Seiten und Foren. 

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #2 am: 20. Juni 2019, 11:19:42 »
Hallo Rakete54,

Vielen Dank für den Hinweis mit der Molnija-M, ich habe die Datei dahingehend aktualisiert. Die ausgemusterten Trägerraketen hatte ich bereits vermerkt.

Gibt es Interesse an einer Auflistung von Suborbitalflügen, die in der Regel ICBM-Starts der Strategischen Raketentruppen waren?

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #3 am: 20. Juni 2019, 12:34:24 »
Hallo,

für Dich auch noch zum Verbessern Deiner Liste:
Sojus 2 ist nicht Rus! Sie hat den richtigen Index 14A14-1A und 14A14-1B (deutsch geschrieben),
es fehlt bei Dir die Sojus 2.1W, sie hat den Index 14A15,
die Angara A5 hat den Index 14A127,




Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #4 am: 06. Juli 2019, 14:20:25 »
Auf den kommenden Freitag, den 12. Juli 2019, wurde der Start des Satelliten Spektr-RG von Plessezk verschoben. Über die Gründe der Verschiebung gibt nachfolgendes russisches Video Auskunft:


https://www.youtube.com/watch?v=nj6hQHC1ww8

Spektr-RG ist eine deutsch-russische Mission, deren Hauptaufgabe eine vierjährige Röntgendurchmusterung des Himmels ist, die erstmals das Spektralband bis zu 10 keV untersucht .  Hauptinstrument an Bort des Satelliten ist das Röntgenteleskop eROSITA vom Max-Planck-Institut. Diese Untersuchung wird damit auch neue Galaxien sichtbar machen.

Die Leitung dieser Mission liegt in der Hand des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften (IKI RAN).

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #5 am: 06. Juli 2019, 14:32:19 »
Hallo,
besonders "peter.hall":

das die russische Proton nicht in Plessetzk startet dürfte eigentlich jedem bekannt sein. Und damit startet auch Spektr-RG von Baikonur, weil es eben nur dort Rampen für die Proton gibt... ;)

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #6 am: 06. Juli 2019, 14:40:56 »
Das mit der Verschiebung habe ich aber erwähnt  ;)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #7 am: 03. September 2019, 18:16:06 »
ES gibt neue Nachrichten vom nördlichen Startzentrum. Die seit 2002 zerstörte Startrampe SK-3 auf Platz 43 soll nun endlich 2020 wieder einsatzbereit sein. Sie wurde in den letzten Jahren für Sojus-2 Starts umgerüstet und modernisiert. Zur Zeit werden die Schnittstellen Rampe und Rakete getestet, man schreibt, das das mit eventuellen Anpassungen und Umbauten bis zu einem halben Jahr dauern kann. Anfang 2020 ist also durchaus möglich.
Eigentlich war schon Anfang diesen Jahres die Wiederaufnahme der Flüge geplant. Die Einsätze der Sojus-2 werden in der nächsten Zeit mehr werden. :)
Quelle: https://tass.ru/kosmos/6832041

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #8 am: 03. September 2019, 18:54:59 »
Ich wollte so und so eine Karte des Kosmodroms Plessezk einstellen. Der Startplatz 43 ist aus folgender Karte ersichtlich:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069523.gif

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16383
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #9 am: 04. September 2019, 08:38:18 »
Ich wollte so und so eine Karte des Kosmodroms Plessezk einstellen. Der Startplatz 43 ist aus folgender Karte ersichtlich:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069523.gif
Also dort

https://www.google.com/maps/@62.9240153,40.4611593,1884m/data=!3m1!1e3

?

Da sind zwei Rampen ...

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #10 am: 04. September 2019, 11:54:55 »
Hallo Pirx,

das ist doch aber kein Widerspruch zu dem von mir ausgesagten Sachverhalt. Ein Startplatz (площадка) kann mehrere Startrampen  (пусковая установка) enthalten.

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #11 am: 04. September 2019, 12:13:34 »
Die Geschichte von Plessezk begann im Sommer 1957 als Standort für Interkontinentalraketen vom Typ R-7A (SS-6), R-16U (SS-7) und R-9A (SS-8).

Unter dem Link http://www.peterhall.de/rvsn/structures/polygons/plesetsk/plesetsk-firsticbms.html habe ich sowohl Startplätze als auch Startrampen mit dem Stand von 1963 aufgelistet. Und weil ich mir die Mühe gemacht habe, auch davon ein Landkärtchen anzufertigen, hier die Karte:

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069522.gif


Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16383
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #12 am: 04. September 2019, 15:09:18 »
Hallo Pirx,

das ist doch aber kein Widerspruch zu dem von mir ausgesagten Sachverhalt. Ein Startplatz (площадка) kann mehrere Startrampen  (пусковая установка) enthalten.
Entschuldige, wollte nur fragen, ob ich da den richtigen Platz gesehen habe. Weißt Du, welche von den Rampen die zuvor erwähnte SK-3 ist? Oder ist die gesamte Anlage SK-3? Ich blicke einfach gerade nicht durch. Wie heißen dort die einzelnen Rampen?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #13 am: 04. September 2019, 21:24:20 »
Hallo Pirx,

ich weiß nicht, inwieweit Du das Russische beherrscht. Hier ist ein russischer Beitrag dazu

https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9F%D0%BB%D0%BE%D1%89%D0%B0%D0%B4%D0%BA%D0%B0_43_(%D0%9F%D0%BB%D0%B5%D1%81%D0%B5%D1%86%D0%BA)

Wenn es doch noch Rückfragen geben sollte, ich habe da eine digitalisierte sowjetische Generalstabskarte aus der Region.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8731
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #14 am: 05. September 2019, 06:55:55 »
Hallo peter.hall,
hallo Pirx,
... Ein Startplatz (площадка) kann mehrere Startrampen  (пусковая установка) enthalten. ...
Leider nicht genau wie du die Begriffe verwendest, daher hier nocheinmal auseinander gefädelt :
Ein Startplatz ist der Platz nicht ...
Der Platz (площадка) ist die Bezeichnung für ein Flurstück, das entsprechend im Deutschen ein Grundstück ist und im Kataster eine Nummer hat.
Platz 43 ist also ein vermessenes, ggf auch umzäuntes Grundstück, eine Fläche, die  zB. Feld, Wiese, Wald, See,   usf. sein kann und nichts über die Verwendung und Bebauung sagt.

Auf diesem Grundstück, Land, bei uns Grund und Boden, kann ein Haus, ein Werksgebäude, eine technische oder eine Betriebsanlage (-einrichtung , устройство), aber auch mehrere und auch in gemischter Bebauung, errichtet worden sein.

Auf dem Platz 43 befindet sich der SK, SK ist die Bezeichnung für den Start-Komplex (Стартовый Kомплекс).

Dieser umfasst wiederum mehrere Bauwerke, beginnend bei den Betankungsanlagen, über die Schutzbunker hin bis zu  den Starteinrichtungen  SU  (Стартовая Установка) oder PU (пусковая установка), sehr oft nur Startrampe oder Starttisch genannt.

Bauwerke wie Hallen werden im Russischen mit Корпус bezeichnet, der Fachausdruck ähnelt dem deutschen Wort "Baukörper", der aber nicht dasselbe aussagt.
Das von mir oft gebrauchte
MIK-KA auf Pl. 254 - heißt also  Montage und Prüfkomplex auf dem Grundstück 254 des Kosmodroms Baikonur,
und
Baikonur 31/6  bedeutet Kosmodroms Baikonur, Platz 31 / Starteinrichtung 6 (Gelände, Grundstück  / Betriebsanlage).

Wer schon einmal in einem größeren Betrieb (im weiten Sinne) gearbeitet hat, kennt das sicher ... da wird man schon mal zum Bau 36 oder ev. zum HausD geschickt  :) ...

Grüße, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1999
Re: Kosmodrom Plessezk
« Antwort #15 am: 05. November 2019, 21:33:33 »
PU-3 auf Platz 43 soll bereits mit dem Glonass-Start im Dezember 2019 wieder in Betrieb gehen.

https://ria.ru/20191103/1560534697.html

Tags: