Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

30. September 2020, 11:28:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Shuttle Enterprise  (Gelesen 7431 mal)

Offline netpac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Shuttle Enterprise
« am: 03. Juni 2010, 23:24:50 »
Hallo zusammen

gib es auch irgendwo Bilder vom Innenraum der Enterprise - z.B. Nutzlastbucht, unteres Deck. Über google konnte ich nur gerade ein Bild des Cockpits finden.

Viele Grüsse
Roger

Offline netpac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #1 am: 05. Juni 2010, 00:05:54 »
offenbar gibt es keine :-(

war die Nutzlastbucht der Enterprise leer oder waren dort Messgeräte untergebracht?

Konnte man die Nutzlasttüren öffnen oder waren die fest verschlossen?

Weiss jemand etwas darüber?

Vielen Dank und Grüsse
Roger

Hofi

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #2 am: 06. Juni 2010, 12:13:40 »
Hallo netpac,

zu meinem Erstaunen habe ich auch keine Bilder vom Innenraum der Enterprise gefunden. Wenn du dir den deutschen Wikipedia-Artikel durchliest, wirst du auf folgendes Zitat stoßen:
Zitat
Die Option, den Orbiter nachträglich bis zur vollen Einsatzfähigkeit aufzurüsten, wurde letztlich verworfen.
Da des Weiteren nur Rolltests, gekoppelte Flüge und nur wenige freie Flüge durchgeführt wurden, gehe ich davon aus, dass es recht wenig "Innenleben" gab. Konkrete Informationen dazu habe ich aber leider nicht.

lg

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3511
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #3 am: 06. Juni 2010, 12:14:49 »
Und da es ja immer die Option gab, die Enterprise zu einem vollwertigen Orbiter aufzurüsten, gab es wohl die Möglichkeit, die Nutzlastbucht zu öffnen.

mfg STS-125

Offline netpac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #4 am: 06. Juni 2010, 13:47:04 »
eigentlich erstaunlich das es nur so wenige Infos über diesen Shuttle gibt.

Interessant wären auch Bilder über den Zusammenbau, Tests etc. Vermutlich gibt es schon irgendwo Bilder - da aber seinerzeit der kalte Krieg herrschte, wurden Bilder vermutlich eher zurückhaltend veröffentlicht.

Viele Grüsse
Roger

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #5 am: 06. Juni 2010, 13:53:28 »
Vermutlich gibt es schon irgendwo Bilder

Bei nasaspaceflight im L2 Bereich unter Historical gibt es schon einige Bilder dazu. Zusammenbau, Tests usw... Frei zugänglich habe ich jetzt noch nicht geschaut.

Gruß, Klaus

Hofi

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #6 am: 06. Juni 2010, 15:20:07 »
Frei zugänglich habe ich jetzt noch nicht geschaut.

Hallo,

wie kommt man eigentlich an die Berechtigung für diesen Bereich ran? Nachdem es NASA ist, sollte es ja kein Copyright-Problem geben...

lg

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5549
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #7 am: 06. Juni 2010, 16:29:00 »
wie kommt man eigentlich an die Berechtigung für diesen Bereich ran? Nachdem es NASA ist, sollte es ja kein Copyright-Problem geben...

Die Berechtigung kostet nen Mitgliedsbeitrag. Zur Aufklärung: NASASpaceflight.com ist keine offizielle NASA Seite und die L2 Sachen sind in erster Linie interne Dokumente und daher würde ich da mit dem Copyright GANZ vorsichtig sein.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #8 am: 06. Juni 2010, 17:24:14 »
Nachdem es NASA ist, sollte es ja kein Copyright-Problem geben...

Die Sache ist ganz einfach. Wenn Du Mitglied wirst, bestätigst Du in den AGB's nichts nach außen zu posten was drinnen steht. Machst Du es trotzdem wird Dich vielleicht keiner verklagen (bei einem Bild zumindest) aber Du bist längste Zeit da Mitglied gewesen...

Das ist eine Art Schutzschirm damit die Dokumente nicht im ganzen Internet rumfliegen und die Informanten und Quellen etwas geschützt sind. Die NASA duldet das offensichtlich.

Gruß, Klaus

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #9 am: 20. September 2010, 21:23:23 »
Um wieder zu eigentlichen Thema zurückzukehren.....
Die Türen der Nutzlastbucht liesen sich tatsächlich öffnen. Sie hatten aber keinen eigenstädigen Antrieb und konnten nur mit externer Hilfe geöffnet werden. Desweiteren fehlten die Radiatoren zur Kühlung des Shuttles. In der Nutzlastbucht wurden wärend der Testphase Aufzeichnungsgeräte für Telemetriedaten untergbracht.
Das Unterdeck der Enterprise war voll ausgebaut ( wenn auch nur mit Mockups der Toilette, Gefrierschrank, Herd ). Das hatte den Hintergrund, das bei einem Flugtauglichen Shuttle ( dazu zählen auch die Gleitflüge ) das Ergonomische Design getestet und gegebenfalls überarbeitet werden konnte. Zum testen gehört auch das Einsteigen der Astronauten in das Shuttle kurz vor dem Start. Die Enterprise war ja schon lange vor dem Ersten Start komplett mit leeren Tank und Boostern fertigmontiert am Pad. Da macht es wenig Sinn, das dort 7 Astronauten das Startprozedere mit Einsteigen, Anschnallen in den Sitzen und das Notfallmäßige Verlassen des Shuttles bei einem Startabbruch ohne fertige Innenausstattung zu Proben. Dazu wurde ja die Enterprise gebaut...zum Proben und Testen eben.  Es fehlte auch die Schleuse zur Nutzlastbucht.

Ich bin gerade auf der Suche nach dem entsprechenden Link, da ich erst vor einigen Tagen darüber gelesen habe. Wenn ich ihn wieder finde poste ich ihn sofort hier.

Link für Enterprise mit offenen Nutzlastüren:
 http://mm04.nasaimages.org/MediaManager/srvr?mediafile=/Size4/nasaNAS-8-NA/64862/EC83-22740.jpg&userid=1&username=admin&resolution=4&servertype=JVA&cid=8&iid=nasaNAS&vcid=NA&usergroup=Dryden_-_nasa-8-Admin&profileid=36
Grüße,
Chris

Offline netpac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2010, 16:38:45 »
Hallo Christian

vielen Dank für die interessanten Infos. Wir waren diesen Sommer in Washington und konnten im Museum die Enterprise bestaunen. Weiss einer von Euch - warum wurde die umlackiert? Solche Sachen sollte man doch möglichst im original Zustand halten ;-)

Viele Grüsse
Roger

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #11 am: 08. Oktober 2010, 18:01:52 »
vielen Dank für die interessanten Infos. Wir waren diesen Sommer in Washington und konnten im Museum die Enterprise bestaunen. Weiss einer von Euch - warum wurde die umlackiert? Solche Sachen sollte man doch möglichst im original Zustand halten ;-)
Umlackiert? Davon wusste ich garnichts...
Ist die jetzt etwa knallgelb oder giftgrün??   ;D ;)
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Miam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
    • Meine Homepage
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #12 am: 30. April 2011, 19:57:42 »
Wie soll die Enterprise jetzt eigentlich nach New York kommen? Ich hab was vom SCA gelesen, aber dafür müssten doch Fahrwerk und so wieder verstaut werden, sodass die in NY dann das ganze "Museumsreif"-machen von vorn anfangen müssen?

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #13 am: 01. Mai 2011, 11:00:19 »
Es waren vor einer Weile Techniker vom KSC vor Ort in Washington und haben das Untersucht. Demnach ist die Enterprise ohne Problem auf dem SCA transportierbar.
Das Fahrwerk kann man einfach einfahren, wenn sie am Kran hängt.

Von vorne anfangen müssen sie dabei in NY nicht. Es ist ja kein „Deservicing“ wie bei den anderen Orbitern notwendig. Es geht einfach nur um den Transport.

Gruß,
KSC

Constitution

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #14 am: 03. Mai 2011, 20:38:01 »
Hallo Christian

vielen Dank für die interessanten Infos. Wir waren diesen Sommer in Washington und konnten im Museum die Enterprise bestaunen. Weiss einer von Euch - warum wurde die umlackiert? Solche Sachen sollte man doch möglichst im original Zustand halten ;-)

Viele Grüsse
Roger

Ich bin was das angeht vollndeiner meinung... Das museum in speyer pfuscht ja auch gerne an der lackierung ihrer exponate um, sehr zum verdruss der echten liebhaber

Die änderungen die an dernenterprise gemacht wurden, gehen aber noch durch um sie näher an die anderen shuttels zu bringen... Was ich aber nicht verstehe ist, warum da gerade in cockpitbereich so massive fehler gemacht wurden... Gerdae beim smithsonian... Ich haber aber auch nirgendwo was über die gründe der umlackierung gefunden

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #15 am: 04. Mai 2011, 08:27:57 »
Nun es war schon notwendig der Enterprise einen neuen Anstrich zu verpassen.
Vor der Restaurierung sah sie nämlich so aus

Quelle: Smithsonian Air and Space Museum, http://www.nasm.si.edu/udvarhazy/articles/since_opening/since_opening.cfm

Was du,mit den „Fehlern“ meinst, ist mir nicht wirklich klar. Die Lackierung wurde doch eigentlich so wieder hergestellt, wie sie bei der Enterprise ursprünglich war.
Hier eine Photo vom Besuch der Enterprise am Flughafen Köl-Bonn im Jahre 1983, an den ich mich noch gut erinnern kann.
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/23796630
Gravierende Fehler kann ich da nicht entdecken.

Gruß,
KSC

Constitution

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #16 am: 04. Mai 2011, 14:14:15 »
Interessant dieses bild... Mir ging es vor allem um die cockpitscheiben und deren scwarze umrandung, denn die war ja anfangs nicht da, und sieht auch dem schutz der anderen shuttls nicht wirklich ähnkich... Weiss jemand welchen hintergrund das hat?

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #17 am: 04. Mai 2011, 15:32:56 »
Hier ein Bild der Enterprise, als sie für die Fit Tests in Vandenberg noch im NASA Einsatz war.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up013927.jpg

(Das Bild lässt sich vergrößern)

Da waren die schwarzen Umrandungen schon dran, erst nach diesem Test ging die Enterprise an das Smithsonian.
D.h. dieser neue Anstrich muss also zwischen den Anflug- und Landetests und dem Test in Vandenberg erfolgt sein. Also in der Zeit in der sie noch für die NASA im Einsatz war.
Das bedeutet, Das das Smithsonian die Enterpreis so wieder gestrichen hat, wie sie war, als sie ihnen von der NASA übergeben wurde. Ich denke das ist in Ordnung.

Gruß,
KSC

feize

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #18 am: 04. Mai 2011, 16:55:46 »
Hallo,
Tippe mal auf die Tal-Tour (1983) , während dieser Tour wurden ja einige TAL- Plätze angeflogen(u.a.Köln), und da sollte die Enterprise den Einsatzshuttles ähnlich sehen!
Vandenberg war ja 85 und anschließend ging sie ans Smithonian!

Gruß Feize

Constitution

  • Gast
Re: Shuttle Enterprise
« Antwort #19 am: 04. Mai 2011, 22:20:38 »
Ja ksc da hast du natürlich recht unter diesen bedingungen ist das verständlich und entspricht auch wiedekr der qualität der smithsonian ausstellung

Allerdings ist da noch was viel gravierenderes anders. Ich bin immer fest davon ausgegangen, dass die enterprise keine achteren dachfenster am flugdeck hat, das logo der glide and landing tests bestätigt dies bereits im ansatz und dieses bild:

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up013920.jpg
Bestätigt es endgültig.... Das gezeigte bild aus vandenberg zeigt aber eindeutig diese beiden fenster.... Weiss da jemand was drüber? es muss ja scheinbar mal eine massive umbauaktion gegeben haben

Edit:

Ich hab jetzt mal intensivst weitergesucht... Bei vielen bildern von oben scheint es so, als wären die fenster angedeutet schon immer vorhanden gewesen, und auch die "späteren" fenster scheinen nur angedeutet und dann eben auch schwarz umrandet zu sein. Auf jeden fall gab es aber keine fenster zur payload bay hin... Schade eigentlich dass die geschichte der enterprise an vielen stellen so undurchsichtig ist... Ich würde mich um jede weitere information über sie freuen
« Letzte Änderung: 04. Mai 2011, 23:47:05 von Constitution »

Tags: Space Shuttle