Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

21. November 2019, 01:06:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Boeing CST-100 / Starliner  (Gelesen 280798 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #175 am: 20. Oktober 2011, 20:32:01 »
Hier gibt es einige neue Infos zu Boeings Rettungssystem:
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_channel.jsp?channel=space&id=news/asd/2011/10/19/06.xml&headline=Boeing%20Focuses%20On%20Abort%20In%20CST-100%20Tests

Das Bantam-Triebwerk von P&W, das Boeing benutzen will, hat eine Brennzeit von 10min, was natürlich für den Startabbruch viel zu lang ist, man braucht nur eine Brennzeit von 3 Sekunden. Daher will man jetzt das Triebwerk deutlich leichter bauen und auch ablativ kühlen. Dieses neue Triebwerk soll im Frühjahr zum ersten Mal getestet werden.

Bei der Kapsel erweißt sich ein neues von Boeing entwickeltes Hitzeschildmaterial (Boeing lightweight ablator) als problematisch bei der Anbringung an die Kapsel. Daher will man jetzt auf ein teureres aber verlässliches Material ausweichen.

Für demnächst sind auch Abwurftests vom Helikopter geplant um den Landeairbag zu testen.

Das PDR der Kapsel ist weiter für Februar/März 2012 geplant.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #176 am: 26. Oktober 2011, 16:27:56 »
Nächste Woche wird Boeing offiziell bekanntgeben, dass CST-100 in einem der ehemaligen Shuttlehangars integriert wird:
http://www.floridatoday.com/article/20111026/NEWS02/310260005/Boeing-s-spaceship-prepared-Brevard
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

rm39

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #177 am: 31. Oktober 2011, 19:34:57 »
Jawohl so ist es.

Boeing und die NASA unterzeichnen 15-jährigen Mietvertrag für die OPF-3. Genutzt werden soll der ehemalige Vorbereitungshangar der Shuttles für die Bearbeitung und Tests der CST-100 von Boeing am KSC. Durch diesen Vertrag könnten bis zu 550 neu Jobs an der Ostküste der USA entstehen.

http://space.flatoday.net/2011/10/boeing-nasa-sing-deal-to-build.html
http://www.nasaspaceflight.com/2011/10/boeings-cst-100-opf-3-nasa-agreement-space-florida/

und in deutsch:
http://derstandard.at/1319181702679/Taxi-ins-All-Boeing-baut-neue-Raumkapsel-im-alten-Shuttle-Hangar

rm39

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #178 am: 01. November 2011, 18:52:30 »
Und hier noch ein paar Bilder von der Veranstaltung.

Anwesende im dritten Bild:
Zitat
From left are, Frank DiBello, president of Space Florida, Florida Lt. Gov. Jennifer Carroll, chairwoman of Space Florida, Robert Cabana, Kennedy Space Center director, Lori Garver, NASA’s deputy administrator, Florida Gov. Rick Scott, John Elbon, vice president and general manager of Boeing's Space Exploration, Sen. Bill Nelson of Florida, Florida Congressman Bill Posey, Florida Representative Sandy Adams, and John Mulholland, vice president and program manager of Boeing's Commercial Crew Programs.



Quelle: NASA (klick für höhere Auflösung) Alle weiteren Bilder gibt es hier: Media Gallery

Hier noch die Veranstaltung in bewegten Bildern.


New NASA Deal: A Boost For Space Coast Facility
« Letzte Änderung: 02. November 2011, 15:17:51 von LEΟ »

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #179 am: 28. November 2011, 01:46:25 »
Mich fasziniert es nach wie vor, dass Boeing mitmacht. Einer der ganz großen Player der Aerospaceindustrie macht bei den Youngstern mit.  ;)

Was ich mich aber frage ist wie die Aufteilung zwischen Boeing und Bigelow aussieht. Auf der Entwicklungsseite liest man immer nur Boeing, Bigelow wird kaum erwähnt. Finanziert Bigelow etwa die Kapsel nur mit bzw. übernimmt die Vermarktung?

Ist bekannt wie die "Vermarktung" der Kapsel sein wird?  Bisher wurde wenn ich das recht sehe nur die NASA als Kunde genannt, Bigelow scheint ein weiterer mehr als wahrscheinlicher Kunde. Wird die Kapsel auch sonst noch vermietet werden? (Ähnlich wie SpaceX es mit der Dragon mehr oder weniger plant).

Vlt wird die CST-100 ja die 707 der Raumfahrt  ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5774
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #180 am: 28. November 2011, 17:47:00 »
Zumindestens hat Boeing eine Vereinbarung über die Vermarktung mit Space Adventures (sh. Post #41).
Obschon Bigelow begonnen hatte, hört man von der Seite nicht mehr viel. Haupftvertragspartner der NASA ist Boeing.

Ich bin zwar auch fasziniert, dass Boeing da mitmacht. Andererseits stelle ich mir aber die Frage, ob die überhaupt was machen.

Boeing hat immer erklärt, der Business Case muß sich aus dem Bedarf der NASA decken, alles weitere ist on top. Offen ist auch der Punkt, ob NASA-Partner (Japan, Kanada, Europa) als Commercial-Kunden zählen (bzw. das wollen).

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #181 am: 29. November 2011, 21:33:03 »
Die CST-100 an andere Staaten auch zu vermieten macht auch nur Sinn. Das Rettungssystem finde ich sehr interessant, die Abkehr vom Rettungsturm sieht allerdings etwas gewöhnungsbedürftig aus  ;)

Bleibt die Frage ob die Kapsel wiederverwendbar ausgelegt ist, für welche Landeart (Wasser, Land) man sich entschieden hat und ob man die ISS mit den Bordtriebwerken auch anheben könnte.

Bemerkenswert auch, dass man eine NASA-Facility als Produktionsstandort wählt und nicht die eigenen Werke, die ja sicherlich genug Platz hättem.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 852
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #182 am: 29. November 2011, 23:34:50 »
Die CST-100 an andere Staaten auch zu vermieten macht auch nur Sinn. Das Rettungssystem finde ich sehr interessant, die Abkehr vom Rettungsturm sieht allerdings etwas gewöhnungsbedürftig aus  ;)

Bleibt die Frage ob die Kapsel wiederverwendbar ausgelegt ist, für welche Landeart (Wasser, Land) man sich entschieden hat und ob man die ISS mit den Bordtriebwerken auch anheben könnte.

Bemerkenswert auch, dass man eine NASA-Facility als Produktionsstandort wählt und nicht die eigenen Werke, die ja sicherlich genug Platz hättem.

Kann mir jemand mal auf die Sprünge helfen beim integrierten Rettungssystem?


Ist das das Teil unter dem Servicemodul?
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #183 am: 30. November 2011, 00:15:53 »
Ist das das Teil unter dem Servicemodul?

Nein, es ist in der Kapsel mit drin. Düsen an der Seite. Die Treibstoffe (die sind natürlich im Service Modul) stehen, wenn das Rettungssystem nicht benötigt wird, auch für Orbitmanöver (Bahnanhebungen, DeObrit Burn) zur Verfügung.

Gruß, Klaus

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #184 am: 13. März 2012, 00:21:15 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6217
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #185 am: 13. März 2012, 17:16:18 »
Hallo,

..ich bringe das jetzt mal hier...
Es gibt ja bekanntlich schon in anderen Threads die Aussage über einen geplanten Testflug in 2014 von einem Shuttle MLP auf Startkomplex 39A ????

In einem alten NASA Papier aus 2010 habe ich mal folgendes Bild herausgezogen:


Bild NASA

...das sieht doch schon ein wenig nach altem MLP auf Pad 39 aus.Und der Träger wohl die Atlas 5 mit  der Boeing Kapsel.....sagen zumindest meine alten Augen.
Von der Machbarkeit bis 2014 sage ich mal ..geht  ;)
Dei Atlas könnte man sicher im VAB Stacken für die Treibstoffbereitstellung am Pad ...dafür wird ja jetzt eventuell gebuddelt.
 
gruß jok

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #186 am: 14. März 2012, 00:01:04 »
Hervorragende Neuigkeiten. :) Boeing hat das PDR bestanden:
http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=2169

Bei CCDev 1+2 bekommt Boeing insgesamt 141 Millionen Dollar. Und bei CCDev2 kommen aber noch viele wichtige Meilensteine, z.B.:
Zitat
Boeing has scheduled additional tests to be performed in 2012, including
a launch abort engine hot fire test series, which was successfully completed on March 9, parachute drop tests in April,
a landing air bag test series in May,
a forward heat shield jettison test in June, and
an attitude control engine hot fire test in June, to gather additional data on key functional elements of the spacecraft design.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16379
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #187 am: 14. März 2012, 17:38:28 »
Hallo,

..ich bringe das jetzt mal hier...
Es gibt ja bekanntlich schon in anderen Threads die Aussage über einen geplanten Testflug in 2014 von einem Shuttle MLP auf Startkomplex 39A ????...gruß jok
Dazu passt diese http://www.spacenews.com/launch/120305-spacex-ula-exploring-shuttle-pad.html Meldung vom 14. März 2012, nach der sich neben SpaceX auch die ULA für 39A interessiert. Konkrete Vereinbarungen sollen noch keine getroffen worden sein.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #189 am: 03. April 2012, 22:17:51 »
Drop-Test erfolgreich:
http://yfrog.com/oc7nxcyj

Sicher gibts da bald auch noch bessere Bilder. :)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Jonis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #190 am: 04. April 2012, 02:22:52 »
Die zugehörige Pressemitteilung ist mittlerweile auch raus:

http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=2199

Was ich dort Bemerkenswertes herauslesen konnte, ist Folgendes:

- Die nominale Landung besteht aus dem Aufspannen von einem Vorfallschirm und danach drei Hauptfallschirmen, das Aufsetzen auf den Boden wird mit Airabgs gedämpft
- Ein weiterer Test der Fallschirme wird noch im April statfinden (wahrscheinlich mit derselben Kapsel), welcher auch den Vorfallschirm (drogue parachute) verwendet
- Weiterhin sollen dieses Jahr die Landeairbags, das Absprengen des Hitzeschildes und die Manövertriebwerke getestet werden

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #192 am: 07. April 2012, 03:36:08 »
Die Kapsel hüpft auf ihren Airbags fast wie eine Münze die man auf den Boden fallen lässt.
Aber was letztendlich zählt sind Beschleunigungswerte etc., und nicht eine elegant aussehende Landung.
Schade find ich auch, dass man im Video die Fallschirme erst ab dem Moment sieht, wo sie schon fast vollständig geöffnet sind.
42/13,37 ≈ Pi

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18573
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #193 am: 07. April 2012, 07:33:28 »
Ich würde jetzt fast sagen: da passt doch was nicht ... ???

Airbags entlüften doch beim nominalen Aufprall. Zurückgeschleudert zu werden, zu federn, gehört nicht dazu, oder ist nicht das Ziel.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8728
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #194 am: 07. April 2012, 08:35:40 »
Die Kapsel hüpft auf ihren Airbags fast wie eine Münze die man auf den Boden fallen lässt...
Schade find ich auch, dass man im Video die Fallschirme erst ab dem Moment sieht, wo sie schon fast vollständig geöffnet sind. 
-Fallschirme:
Die Fallschirme sind m.M. nach nicht aus den Containern gezogen, sondern aussen angebracht, geöffnet worden. Daher auch der Hinweis auf den noch folgenden drogue parachute test.
Was ich sehe ist leichter Seitenwind von rechts, aber nur ganz leichten...
-Das Hüpfen auf den Airbags habe ich im Video nicht erkennen können, da die "Fatamorgana" ein Spiegelbild der Kapsel und nicht den Boden dieser zeigt. (dazu gibt es vlt. auch noch mal ein Video, dann schau mer mal...)
Vor-Oster-Gruß HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18573
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #195 am: 07. April 2012, 08:44:26 »
Also ich sehe ganz deutlich ein "Rückfedern" der Bewegung, quasi einen Abprall am Boden. Das "Spiegelbild" habe ich gar nicht betrachtet.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8728
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #196 am: 07. April 2012, 08:57:32 »
So deutlich habe ich es nicht gesehen, doch die Airbags haben ja auch ein Eigenleben.
Gruß HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18573
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #197 am: 07. April 2012, 09:21:12 »
Ich habe jetzt noch mal geprüft, ob ich ein "Wackeln" der Kamera, bzw. ein träges Nachführen der Kamera während die Kapsel plötzlich am Boden stoppt, täuschen könnte. Sieht für mich immer noch ok und deutlich aus.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #198 am: 07. April 2012, 23:41:11 »
Servus,
ich hab eine achtfache Zeitlupe gemacht, damit man das Hüpfen besser erkennen kann.


Ich würde schon schätzen, dass sie da nochmal gut einen halben Meter hoch gekommen ist. Danach wippt sie noch ein wenig von Seite zu Seite.
Am besten in HD und Vollbild anschaun!
42/13,37 ≈ Pi

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18573
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #199 am: 08. April 2012, 09:35:28 »
Ich habe jetzt noch mal andere Drop-Tests angeschaut. Man hatte die Kapsel ja schon aus ca. 2m Höhe von fahrenden Autos fallen lassen. Einmal sieht man da deutlich, dass die Airbags entlüften, aber auch da kommt es schon zu einem Hüpfen. Wenn man bedenkt, dass in beiden Fällen (Fallschirmlandung aus x km Höhe, freier Aufprall aus 2m Höhe) wahrscheinlich gleichartige dynamische Bedingungen herrschen, könnte das Hüpfen sogar so gewünscht/ausgelegt sein.

Bei den MER war ein noch stärkeres Hüpfen auch Teil der Auslegung. Die Airbagsysteme kommen von derselben Firma.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Tags: Commercial USA