Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

14. November 2019, 18:06:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Boeing CST-100 / Starliner  (Gelesen 277383 mal)

ilbus

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #200 am: 08. April 2012, 23:08:57 »
Ich kann es mir vorstellen, dass es ohne Hüpfer gar nicht geht, ohne dabei den direkten Bodenkontakt zu riskieren. ???

Der bei dem Aufprall in den Airbags aufgebauter Druck wird nicht augenblicklich durch das eigentlich dämpfende Austräten des Airbagfüllgases abgebaut und bewirkt daher zum Teil das Zurückprallen. Wenn das richtig ist, so kann man diesen "normalfall" doch nachvollziehen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #201 am: 12. April 2012, 07:25:36 »
SFN hat einen neuen Artikel:
http://www.spaceflightnow.com/news/n1204/11cst100/

Boeing möchte demnächst zwei Atlas 5 für 2 Tesrflüge ordern, ein dritter Testflug wurde gestrichen. Im Rahmen von CCiCap sind mehrere Tests geplant, z.B. ein Startabbruch auf dem Pad. Der Zeitplan hängt stark davon ab, wieviel Geld es von der NASA gibt. Anfang 2014 will man CDR Status haben.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5766
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #202 am: 12. April 2012, 09:11:25 »
Boeing will also im Rahmen des 21-monatigen Auftrags, der im August starten soll, eine Reihe von selbstdefinierten Meilensteine erreichen, ua. Test von kritischen Systemkomponenten wie Fallschirme, Landing-Airbags, Triebwerke, Tanks und Software. Man will ein komplettes ServiceModul erreichen, dessen Test dann danach stattfinden soll. Am Ende (Mai 2014) soll dann also der CDR (critical design review) stehen.

Bekannt war ja schon, dass Boeing die Demonstrations-Tests "Launch Abort", "unbemannter Start" und "2er Boeing-Crew bemannter Start" später durchführen will. Der "Launch-Abort-Test" ist jetzt also gestrichen. Ich kann zwar verstehen, wenn man einen Launch-Abort-Test streicht, wenn diese Funktion sowieso nur im Notfall gebraucht wird. Hoffentlich tritt der nie ein und wenn doch, wird man sehen, ob es funktioniert.

Taff finde ich allerdings, dass Boeing (und damit auch die NASA) ernsthaft in Erwägung zieht, nach nur einem Test einen bemannten Flug zu unternehmen. Auch wenn die Atlas sicher zuverlässig ist, scheint mir eine Träger-Kapsel-Kombination so neu zu sein, dass ich mich wundere, dass man im zweiten Start bereits bemannt fliegen will.

Ebenso scheint geplant zu sein, dass es, nach dem unbemannten Erstflug und dem bemannten Testflug, gleich ein bemannter Docking-Flug zur ISS möglich sein soll.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #203 am: 03. Mai 2012, 14:55:24 »
Boeing hat einen weiteren Fallschirmtest gemacht, ebenfalls erfolgreich:
https://twitter.com/#!/BoeingCareers/status/197762749420412929

Ein Bild von den Vorbereitungen:
http://www.flickr.com/photos/theboeingcompany/6989677782/#sizes/l/in/photostream/
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6215
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #204 am: 07. Mai 2012, 19:08:55 »
Hallo,

Vom erfolgreichen Fallschirmtest der CST-100 gibt es 3 Bilder in der Kennedy Media Gallery...


Bild NASA
Am 2. Mai wurde der 2. Test des CST-100 Fallschitmsystems erfolgreich absolviert.Der erste Test erfolgte 2011.

Alle Bilder hier: http://mediaarchive.ksc.nasa.gov/search.cfm?cat=4


Gruß jok

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #205 am: 07. Mai 2012, 20:06:32 »

Dann hat Boeing mit der CST-100 ja bezüglich des Entwicklungstandes bald zur Orion aufgeschlossen oder seh ich das falsch?

Gruß, Klaus

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18566
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #206 am: 07. Mai 2012, 20:17:58 »
Wenn beide Programme denselben Fahrplan und dieselben Meilensteine haben, ja. Aber vorsichtigerweise würde ich nur aus einem Testmeilenstein nicht auf die Reife in allem anderen schließen (in beiden Fällen).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #207 am: 07. Mai 2012, 20:48:41 »

Grade nochmal nachgeschaut. Also Orion hat das "Preliminary Design Review" bereits hinter sich. Bei CST-100 ist es erst für 2013 geplant.

Gruß, Klaus

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18566
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #208 am: 07. Mai 2012, 21:05:11 »
Dann kann man mutmaßen, dass das "Droptest-Vehikel" eher ein "proof of concept" von Auslegung und Ausrüstung ist als schon eine Verifikation des echten Designs (das es quasi noch nicht gibt).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #209 am: 07. Mai 2012, 21:15:30 »

Grade nochmal nachgeschaut. Also Orion hat das "Preliminary Design Review" bereits hinter sich. Bei CST-100 ist es erst für 2013 geplant.

Gruß, Klaus

Irrtum, CST-100 hat das PDR schon geschafft, das CDR ist 2013. Und das MPCV ist wieder vor das PDR zurückgefallen soviel ich weiß wegen Programmänderung Orion->MPCV.

http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=2169
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18566
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #210 am: 07. Mai 2012, 21:26:44 »
Ah, doch umgekehrte Vorzeichen? :) Da wäre interessant zu wissen, in welche Probleme MPCV gelaufen ist ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #211 am: 08. Mai 2012, 10:12:14 »
Na ja, dass das Orion wieder hinter das PDR „zurück gefallen“ ist, das trifft es nicht so ganz.
Die Orion Kapsel aus dem Constellation Programm hatte den PDR ja schon im September 2009.
Dann wurde Constellation ja eingestellt und man hat dann später beschlossen aufbauend auf die Constellation-Orion eine MPCV-Orion zu entwickeln, natürlich mit neuen Requirements.
Das ist demnach ein neues Fahrzeug und deswegne gibt es für dieses neue Fahrzeug dann auch ein eigenes PDR.

Gruß,
KSC


Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18566
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #212 am: 08. Mai 2012, 10:25:22 »
Ah, danke. Ich hatte schon Sorge, wir hätten hier etwas verpasst ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #213 am: 08. Mai 2012, 10:33:49 »
Bei den doch etwas länglichen Entwicklungszeit ist das Risiko etwas zu verpassen eher überschaubar  ;)

Gruß,
KSC


Offline Flint

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #214 am: 27. Mai 2012, 17:35:27 »
Hallo zusammen

Habe eben den den Aviation Week Artikel "Congress Should Fully Fund Commercial Crew" gelesen und danach in den User-Kommentaren gesehen, dass bei der CST-100 wohl ein "big bug" vorhanden sein soll (siehe hier). Weiss jemand worum es bei diesem Bug geht?
Greetz

Alex

Führerschein

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #215 am: 27. Mai 2012, 19:13:15 »
Habe eben den den Aviation Week Artikel "Congress Should Fully Fund Commercial Crew" gelesen

Der letzte Absatz in dem Artikel sagt genau das, was ich am meisten befürchte und bisher hier nicht aussprechen wollte, weil es wie eine Verschwörungstheorie klingt. Aviation Week ist aber keine obskure Gruppe von Phantasten sondern eine seriöse Publikation. Man muß also befürchten, daß da was dran ist.

Sinngemäß: Mächtige Interessen wollen bemannten Raumflug als staatliches Programm weiterführen und haben wenig Interesse an einer neuen kommerziellen Industrie, die traditionelle Kontraktoren herausfordern könnten. Und die Regierung hat einen schlechten Job gemacht ihre Vision der Zukunft der bemannten Raumfahrt zu fördern.

Also eine Lobby, die z.B. SpaceX aus dem Rennen sehen möchte. Umso weniger kann sich SpaceX Fehlschläge erlauben.


Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #216 am: 27. Mai 2012, 19:26:29 »
Habe eben den den Aviation Week Artikel "Congress Should Fully Fund Commercial Crew" gelesen

Der letzte Absatz in dem Artikel sagt genau das, was ich am meisten befürchte und bisher hier nicht aussprechen wollte, weil es wie eine Verschwörungstheorie klingt. Aviation Week ist aber keine obskure Gruppe von Phantasten sondern eine seriöse Publikation. Man muß also befürchten, daß da was dran ist.

Sinngemäß: Mächtige Interessen wollen bemannten Raumflug als staatliches Programm weiterführen und haben wenig Interesse an einer neuen kommerziellen Industrie, die traditionelle Kontraktoren herausfordern könnten. Und die Regierung hat einen schlechten Job gemacht ihre Vision der Zukunft der bemannten Raumfahrt zu fördern.

Also eine Lobby, die z.B. SpaceX aus dem Rennen sehen möchte. Umso weniger kann sich SpaceX Fehlschläge erlauben.

Und die mächtigen Interessen müssten dann eben die Lobby treibenden großen Konzerne wie Boeing, Lockheed und Co sein. Ist ja auch klar: Wenn SpaceX es schafft die Preise zu senken (sei es auch nur um ein Drittel) wird es einen Preiskampf geben, der Boeing und Lockheed wohl nicht schmecken würde...
Dass es sowas gibt wundert mich nicht. Aber es ist normale Politik. In der Autoindustrie siehts kaum anders aus. Der vielversprechende neue Elektroauto-Hersteller Fisker (übrigens Konkurrenz für Tesla Motors von Elon Musk) hat zuletzt auch ein eigentlich bewilligtes staatliches Darlehen für eine Fabrik in den USA verweigert bekommen. Angeblich wäre dafür Lobbyarbeit der Big Three (Ford, GM, Chrysler) aus Detroit verantwortlich.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #217 am: 27. Mai 2012, 19:33:14 »
@Big Bug:

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=12523.510

Ignorieren, das scheint nur die Aussage eines recht bekannten "Trolls" zu sein. (Zumindest ist er den Leuten dort bekannt....)

Ansonsten:

Daß CCDEV eine recht starke Gegenlobby hat ist nichts Neues.

Siehe:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=6325.msg204066#msg204066

und
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=9540.msg199885#msg199885

@Billigere Preise: Es wäre ja nicht mal das. Wie schon oft gesagt: Der Hauptkontraktor von den "Kommerziellen" wäre nach wie vor die NASA und hier gibt es ein seit Jahrzehnten etabliertes Netzwerk zwischen den NASA Zentren und den Zulieferfirmen. Da hängen viele Gelder und Arbeitsplätze mitdrin und ihr glaubt doch nicht ernsthaft, daß sich hier die Leute von einem (teilweise recht großmäuligen) Newcomer die Butter vom Brot nehmen lassen wollen.


Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 505
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #218 am: 27. Mai 2012, 19:37:37 »
Ich stimme mit Führerscheins Ansicht überein - Boeing als quasi halbstaatlicher 'Hoflieferant' hat sich mittlerweile fast die gesamte US-Militärluftfahrt- und Raumfahrtbranche einverleibt. Und da gibts ne gaaanz starke Lobby, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen will. Da wird man der ungeliebten, vergleichsweise schwer kontrollierbaren privaten Konkurrenz schon genügend Steine in den Weg legen wollen, wo immer es geht. Und man wird wohl noch öfter, als es den Privatanbietern (also nicht nur SpaceX) lieb ist, auch Erfolg damit haben. CST-100 wird fliegen - koste was es wolle...

-ZiLi-

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 931
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #219 am: 27. Mai 2012, 22:34:41 »
Mal ein bisschen off topic:

Hat es nicht mal vor all zu langer Zeit eine Ausschreibung um ein Tankflugzeug für die US Air-Force gegeben, die Boeing gegen Airbus verloren hat?

Auf Grund von starker Lobby arbeit mußte die Ausschreibung wiederholt werden, die Airbus dann verlor.

Na und wer jetzt Böses denkt... ::)

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Führerschein

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #220 am: 27. Mai 2012, 22:59:06 »
Mal ein bisschen off topic:

...............


Auf Grund von starker Lobby arbeit mußte die Ausschreibung wiederholt werden, die Airbus dann verlor.

Auch wenn ich schon wieder off topic bin.

Ich sehe da noch einen Unterschied. Es war zwar vertragsrechtlich reichlich unfair, aber man kann es schon als im nationalen Interesse sehen, daß so ein Auftrag im Inland bleibt.

Bei Boeing gegen SpaceX gibt es solche Gründe nicht, es ist reine Machtpolitik.


Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 931
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #221 am: 27. Mai 2012, 23:09:13 »
In erster Line geht es ums Geld und damit um Macht und Einfluss.  ;)

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #222 am: 06. Juni 2012, 17:10:53 »
Video von NASA Kennedy zu den Fallschirmtests von CST-100:

Boeing CST-100 Drop Test
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #223 am: 12. Juni 2012, 23:13:19 »
Keine Ahnung ob wir das schon hatten: Eine detailierte Broschüre/Präsentation von Boeing über die CST-100. Bigelow kommt darin in keinem Wort vor by the way  ;)

http://www.boeing.com/defense-space/space/ccts/docs/CCDev2%20Boeing%20CST-100%20Overview.pdf

"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #224 am: 13. Juni 2012, 00:49:41 »
.Bigelow kommt darin in keinem Wort vor by the way  ;)

Dafür aber die Bigelow Station.  ;) (Auf der ersten Seite, etwas oben in der Mitte.)

Tags: Commercial USA