Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. November 2019, 06:46:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Boeing CST-100 / Starliner  (Gelesen 277308 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3858
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #525 am: 24. August 2016, 12:08:22 »
Mit einer "Verflixt großen Rakete" mit einem >12m Durchmesser? :P


ps: wir sind seit 1,5 seiten ot. Da bringt auch ein ab und an eingestreuter verweis auf CST100 nichts mehr.
« Letzte Änderung: 24. August 2016, 14:35:04 von Sensei »

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #526 am: 24. August 2016, 12:33:36 »
Versuche mal mit einer Kapsel zb das Hubble-Teleskop wieder runter zu bringen.

Klar, möglich wäre es. Aber wie startet man eine so große Kapsel?

Auf einer großen Rakete?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #527 am: 24. August 2016, 18:31:34 »
Ach hört doch uff mit Kapseln  ::)
Kapseln sind ok und haben ihre Brauchbarkeit bewiesen im Bereich kleiner Personenzahlen. Einfach noch höher skalieren geht nicht, aber es ist nicht erwünscht, darüber zu sprechen.
Und diese verschämten Versuche, einen Billig-Shuttle zu bauen, zeigt doch klar, daß man sehr wohl weiß, daß man (vorläufig noch) parallel und gleichberechtigt ein anderes Transport mittel braucht.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #528 am: 15. September 2016, 00:21:14 »
Zitat
Ferguson: we determined other testing was sufficient for in-flight aborts, so don’t need to do actual in-flight abort test. #AIAASpace
https://twitter.com/jeff_foust/status/776172270548946944

Boeing meint, man sei sich sicher, dass das LAS im Flug wie geplant funktioniert. Einen Test im Flug braucht man da nicht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #529 am: 15. September 2016, 09:27:04 »
Zitat
Ferguson: we determined other testing was sufficient for in-flight aborts, so don’t need to do actual in-flight abort test. #AIAASpace
https://twitter.com/jeff_foust/status/776172270548946944

Boeing meint, man sei sich sicher, dass das LAS im Flug wie geplant funktioniert. Einen Test im Flug braucht man da nicht.

Hinter vorgehaltener Hand wird man bei Boeing davon ausgehen dass sie ohnehin nie das LAS brauchen werden. Die Atlas V ist ein zuverlässiger Träger und in ihren bisherigen über 60 Starts hätte es bei einer bemannten Mission nie zu einem Auslösen des LAS bedürft. Hoffentlich rächt sich das nicht, irgendwann schleust sich überall mal ein Fehlerchen ein. Wenn dann mal das ungetestete LAS hoffentlich auch mal so funktioniert wie an das erwartet hatte... ::)
Raumcon-Realist

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2722
  • DON'T PANIC - 42
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #530 am: 15. September 2016, 10:04:38 »
Hallo,

nach dem Vorfall bei SpaceX mit der Falcon9 finde ich es schon etwas überheblich bei einer bemannten Kapsel auf den Test des LAS zu verzichten. Gehört sowas nicht zum Zertifizierungsprogramm der NASA?
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1144
  • SpaceX to Mars!
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #531 am: 15. September 2016, 10:12:58 »
Hallo,

nach dem Vorfall bei SpaceX mit der Falcon9 finde ich es schon etwas überheblich bei einer bemannten Kapsel auf den Test des LAS zu verzichten. Gehört sowas nicht zum Zertifizierungsprogramm der NASA?
Das LAS wird schon getestet. Aber nur ein Pad Abort. Der In-Flight Abort wie SpaceX ihn machen wird ist meines Wissens optional.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #532 am: 19. September 2016, 00:16:12 »
nach dem Vorfall bei SpaceX mit der Falcon9 finde ich es schon etwas überheblich bei einer bemannten Kapsel auf den Test des LAS zu verzichten. Gehört sowas nicht zum Zertifizierungsprogramm der NASA?

Die Rettungssysteme werden natürlich getestet, man macht nur halt keinen Test eines Abbruchs im Flug. Das hat man aber bei Apollo auch nicht gemacht, zumindest nicht auf den eigentlich geplanten Trägern. Wäre auch ein teurer Spaß gewesen, nur deswegen eine Saturn 5 zu starten.

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #533 am: 19. September 2016, 01:33:17 »
Allerdings wurden 2 Saturn 5 Flüge nur zu Testzwecken gemacht, zb um zu sehen, ob die Rakete Funktioniert.
Beidesmal übriegens mit Apollos.
https://de.wikipedia.org/wiki/Saturn_(Rakete)#Fl.C3.BCge_der_Saturn-Raketen

Es kann zwar damals anders gewesen sein,habe gerade keine Quelle dazu.
Aber heutzutage werden die aufgesetzten LAS entfernt, indem sie gezündet werden.
Damit müsste das LAS 2 mal gezeigt haben, dass es wenigstens sauber zündet.

Grüße aus dem Schnee.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8166
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #534 am: 19. September 2016, 02:22:50 »
Moin,

die ersten beiden Saturn-5 Testflüge hatten nichts mit Tests des LAS zu tun. Es ging um Tests der völlig unerprobten Rakete.

Es gab natürlich auch einen Test des LAS, Dazu benutzte man die "Little Joe 2", einem Cluster aus Feststoffraketen. Die Rakete versagte, geriet in Drehung. Das LAS reagierte wie vorgesehen, dadurch war der Test mehr als erfolgreich, es waren keine weiteren mehr erforderlich.


https://www.youtube.com/watch?v=IKwYz5LTSC4

Bitte nicht vergessen: damals akzeptierte man viel höhere Risiken, denn es gab ein unumstößliches Ziel: vor 1970 auf dem Mond zu landen!

Gruß
roger50

 

 

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16374
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #535 am: 19. September 2016, 14:46:26 »
Moin,

die ersten beiden Saturn-5 Testflüge hatten nichts mit Tests des LAS zu tun. Es ging um Tests der völlig unerprobten Rakete.

Es gab natürlich auch einen Test des LAS, Dazu benutzte man die "Little Joe 2", einem Cluster aus Feststoffraketen. Die Rakete versagte, geriet in Drehung. Das LAS reagierte wie vorgesehen, dadurch war der Test mehr als erfolgreich, es waren keine weiteren mehr erforderlich....
Hinsichtlich bestimmter Testkriterien mag das zutreffen, aber Little Joe II flog fünf mal, und auch Pad Aborts wurden geprobt. Der vorletzte Little Joe II Flug mit der BP22 war aber tatsächlich sehenswert und nützlich. Irgendwann hielt die Konstruktion der in Rotation geratenen Rakete nicht mehr (Finnen wegen falscher Gyro-Verdrahtung nicht korrekt ansteuerbar) und das LAS reagierte erfolgreich auf den Zerleger.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2113
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #536 am: 13. Oktober 2016, 22:54:16 »
Der CST-100 Starliner bekommt eine Schürze. Das soll wohl die Probleme mit der Aerodynamik beheben.




www.facebook.com/NASACommercialCrew

Und noch ein Artikel dazu bi NSF
https://www.nasaspaceflight.com/2016/10/atlas-v-starliner-mitigate-aerodynamic-issues/

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 812
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #537 am: 14. Oktober 2016, 18:46:23 »
Gratulation, damit wird die Atlas V mit CST-100 nach der Delta III zum zweit-hässlichsten Stack der Raumfahrtgeschichte  ;D
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

GerdW

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #538 am: 14. Oktober 2016, 19:11:32 »

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18565
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #539 am: 14. Oktober 2016, 23:55:07 »
Gratulation, damit wird die Atlas V mit CST-100 nach der Delta III zum zweit-hässlichsten Stack der Raumfahrtgeschichte  ;D

Vergiss nicht die Ares I-X ... ^^
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1793
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #540 am: 15. Oktober 2016, 01:11:50 »
Gratulation, damit wird die Atlas V mit CST-100 nach der Delta III zum zweit-hässlichsten Stack der Raumfahrtgeschichte  ;D

Vergiss nicht die Ares I-X ... ^^
Immerhin ist die Ares I-X schonmal geflogen.  :)
Ich muss jedesmal lachen wenn ich "Starliner" lese. Das ist sowas von daneben.

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #541 am: 15. Oktober 2016, 08:34:28 »
Ich hab mich auch grad überwinden müssen, nicht zu kotzen, aber eigentlich ist es ja egal, wie das Ding aussieht, es soll in den Weltraum bemannt starten und nicht auf einer Fashion Week laufen.
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #542 am: 16. Oktober 2016, 16:55:45 »
Gratulation, damit wird die Atlas V mit CST-100 nach der Delta III zum zweit-hässlichsten Stack der Raumfahrtgeschichte  ;D

Naja so hässlich ist es jetzt auch nicht. Wie wärs mit Thor Able:


Sieht aus wie ne elektrische Zahnbürste.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5532
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #543 am: 16. Oktober 2016, 17:12:54 »
Oder wie ein Gerät zur OP-Vorbereitung von hinten ;D

Offline NewLE

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #544 am: 23. Januar 2017, 20:44:25 »
Bei Twitter kündigt Boeing die Vorstellung ihrer Raumanzüge für den 25.01 an
https://twitter.com/BoeingDefense/status/823564001024049152

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2113
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #545 am: 23. Januar 2017, 21:30:58 »
Was im Trailer zu sehen ist deutet darauf hin, dass die Anzüge blau/bläulich sind  :P . Ich bin gespannt.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #546 am: 23. Januar 2017, 21:46:56 »
Da hat Boeing SpaceX bei den Raumanzügen offenbar überholt. Musk hat noch nichts bekanntgegeben.

Aber blau passt ja zu Boeings Corporate Design.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #547 am: 24. Januar 2017, 08:02:46 »
Da hat Boeing SpaceX bei den Raumanzügen offenbar überholt. Musk hat noch nichts bekanntgegeben.

Also ich glaube nicht, dass Boeing SpaceX überholt hat, sondern dass SpaceX in diesem Bereich erst einmal Boeings Stand erreichen muss. Immerhin arbeiten diese mit Anzügen des US-Unternehmens David Clark, welches bekanntlich die ACES-Anzüge der Space Shuttle Crews gebaut hat und somit Jahrzehnte an Erfahrung bzgl. IVA-Anzügen besitzt.

Edit: Interessanter dürfte sein, wann SpaceX/(immer noch Orbital Outfitters?) Boeing/David Clarke überholt hat.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2113
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #548 am: 25. Januar 2017, 19:05:26 »
Da sind also die neuen Raumanzüge für Boeing. Sehen wirklich viel bequemer aus als frühere Anzüge und schick sind sie auch noch.


https://www.youtube.com/watch?v=l7tyJGC0n4M

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #549 am: 25. Januar 2017, 23:38:21 »
Der jetzige Plan sieht den Pad Abort für Oktober 2017, einen unbemannten Flug im Dezember 2017 und den ersten bemannten Flug mit einem Boeing Testpilot und einem NASA Astronauten zur ISS im Februar 2018 vor. Alle diese Milestones wurden also um mehrere Monate nach hinten verschoben.

Quelle: http://spacenews.com/boeing-delays-first-crewed-cst-100-flight-to-2018/

aktueller Plan:
- Pad Abort im Jan. 2018
- unbemannter Test Juni 2018
- bemannter Testflug (Boe-CFT) Ende 2018

https://www.nasaspaceflight.com/2017/01/starliner-space-suit-boeing-blue-revealed/

Tags: Commercial USA