Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

11. November 2019, 21:53:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Boeing CST-100 / Starliner  (Gelesen 277085 mal)

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #575 am: 05. April 2017, 15:51:18 »
Seid ihr sicher, dass die Röhren für Menschentransport gedacht ist? Die sind, wenn man sich die Energija schon ordentlich groß. Plus die linke Röhre geht erst mal ein deutliches Stück waagerecht raus, was suboptimal für eine schnelle Flucht wäre....

SIeht trotzdem imposant aus das Teil.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6215
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #576 am: 05. April 2017, 16:22:41 »
Hallo,


Irgendwo im Netz hatte ich mal ein Bild von der Rettungsröhre .Das war ein Modell und man konnte hineinschauen.Leider nur kleine Auflösung , man konnte meinen das da ein kleiner Wagen für 6 bis 8 Personen drin läuft ....?

Gruß jok

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8712
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #577 am: 05. April 2017, 16:37:48 »
Hallo D.H.,
Seid ihr sicher, dass die Röhren für Menschentransport gedacht ist?
Ja.
In den verbliebenen Resten der Startanlage Pl. 250 , die ich hier "erwandert" waren noch Teile vorhanden. Vom Herrn Poluektow, der als Ing. am Energiaprogramm mitgearbeitet und uns die Anlage erklärt hatte, habe ich auf Nachfrage die Schutz- und Rettungsfunktion bestätigt bekommen. Die Röhren führten in den unterirdischen Bunker der Anlage.

Vielleicht findet jok auch noch das Bildchen,

Gruß, HausD

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5756
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #578 am: 22. April 2017, 23:53:58 »
Aerojet Rocketdyne hat die Qualifikationstests für das neue Triebwerk MR-104J abgeschlossen. 12 Triebwerke sollen in der CST-100 verbaut werden.

http://globenewswire.com/news-release/2017/04/20/963500/0/en/Aerojet-Rocketdyne-Successfully-Completes-Qualification-Tests-on-Reusable-Engine-to-Support-Next-Era-of-Human-Spaceflight-from-the-United-States.html

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #579 am: 28. September 2017, 11:00:30 »
Der Starliner / CST-100 wird wohl erst 2019 bemannt fliegen. Der erste unbemannte Test ist jetzt für das dritte Quartal 2018 geplant. Der Pad-Abort-Test findet im Frühling auf der hite Sands Missile Range in New Mexico, USA statt:
http://spacenews.com/crewed-starliner-test-flight-could-slip-to-2019/

Hoffen wir das sich nicht auch die Dragon 2 auf 2019 verschiebt...
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #580 am: 30. November 2017, 23:40:35 »
Trotz der Verschiebung sieht man in dem von Boeing angemieteten Space-Shuttle-Hangar den Fortschritt der Flughardware.
Ich glaube 3 Kapseln und ein Servicemodul zu erkennen:

Quelle: Twitter/astro_ferg (Christopher Ferguson)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8161
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #581 am: 05. Januar 2018, 21:22:41 »
N'abend,

mindestens 2 Starliner befinden sich jetzt in der Integration:


https://twitter.com/ulalaunch

Die Kapsel im Hintergrund dürfte jene für den ersten Testflug sein, sie ist schon deutlich weiter im Integrationsprozeß.

Gruß
roger50

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #582 am: 05. Januar 2018, 22:07:51 »
Trotz der Verschiebung sieht man in dem von Boeing angemieteten Space-Shuttle-Hangar den Fortschritt der Flughardware.
Ich glaube 3 Kapseln und ein Servicemodul zu erkennen:

Nicht ganz. Es sind nur mehrere Elemente der Kapseln. Das Servicemodul wird nebenan gebaut, in der früheren Engine Bay, wo man früher die SSMEs gewartet hat.

Man sollte dazusagen, dass die Druckkabine des Starliners aus zwei Elementen besteht - dem Upper (oben) und dem Lower Dome (unten). Die beiden Hälften werden in der C3PF miteinander verbunden - ohne Schweißnaht, nur mit 216 Schrauben. Das hat den Vorteil, dass man die Druckkabine des Starliners bei der Wiederverwendung wie eine Muschelschale "aufklappen" kann, sobald man die Außenhülle entfernt hat - was natürlich die Wartung wesentlich einfacher macht. Auf dem Bild sehen wir in der Mitte oben eine Starliner-Druckkabine, bei der die beiden Hälften schon verbunden wurden - es handelt sich um Spacecraft 1, der Starliner, der beim Abort-Test zum Einsatz kommen wird und schon mit der ganzen Flughardware ausgestattet wird. Links sind zwei Upper Domes schon für den Spacecraft 2 und 3, die tatsächlich ins All fliegen werden. Rechts unten ist dann ein Lower Dome.

Gruß
Martin
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8161
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #583 am: 06. Januar 2018, 18:24:34 »
Es gibt interessante neue Bilder vom Starliner im NSF Forum. Unter anderem sind die Rettungs-Triebwerke zu sehen.

Ich verlinke hier nur die Seite. Alle Bilder, eingestellt vom Foristen 'jacqmans' am heutigen Tag sind riesig, deshalb binde ich sie nicht ein:

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=39244.240

Gruß
roger50

Online PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2112
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #584 am: 06. Januar 2018, 18:29:56 »
Das erinnert doch irgendwie an Apollo.  ;)


Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #585 am: 06. Januar 2018, 19:32:55 »
... sind riesig, deshalb binde ich sie nicht ein:
Da es sich um offizielle NASA-Bilder (Channel NASA Kennedy auf Flickr) von Ende Oktober handelt,
binde ich sie mal in passender Größe von der Originalquelle ein. Wie Roger schon erwähnt hat sind darauf viele
Details vom Dockingmechanismus, den Rettungstriebwerken sowie den Upper und Lower Domes zu sehen:

A Boeing CST-100 Starliner Service Module is being processed inside the company's
Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's Kennedy Space Center in Florida.
The Starliner will launch astronauts on a United Launch Alliance Atlas V rocket to the
International Space Station as part of NASA’s Commercial Crew Program.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


KSC-20171030-PH_KLS01_0254
The Launch Abort Engines are installed in Boeing’s CST-100 Starliner Pad
Abort Test Vehicle Service Module in the company’s Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA’s
Kennedy Space Center in Florida.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


Two of Boeing's CST-100 Starliner Service Modules undergo processing inside the company's
Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's Kennedy Space Center in Florida.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


Inside Boeing's Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's Kennedy Space
Center in Florida, a technician works on the NASA docking system that will attach to the company's
CTS-100 Starliner spacecraft and allow the spacecraft to dock to the International Space Station.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


A technician works on Boeing’s CST-100 Starliner Pad Abort Test Vehicle
inside the company's Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's Kennedy Space
Center in Florida.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


The upper dome of Boeing’s CST-100 Starliner Crew Test Flight Vehicle is undergoing processing
inside the company's Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's Kennedy Space
Center in Florida.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr


The lower dome of Boeing’s CST-100 Starliner Crew Test Flight Vehicle is secured in a
work stand inside the company's Commercial Crew and Cargo Processing Facility at NASA's
Kennedy Space Center in Florida.
Photo credit: NASA/Kim Shiflett

by NASA Kennedy, on Flickr
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #586 am: 06. Januar 2018, 19:43:31 »
Es gibt auch Bilder vom Crew-Access-Arm auf dem Atlas V-Launchkomplex 41 in KSC. Auf diesem wurde das Löschsystem getestet:

by NASA Kennedy, on Flickr

by NASA Kennedy, on Flickr
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #587 am: 06. Januar 2018, 23:12:49 »
Die Trägerrakete für den Starliner, die Atlas V in der Version 422 , wurde im Dezember 2017  in ihrer Konstruktion bestätigt (Launch Segment Design Certification Review).
Die Rakete für den ersten Testflug (Orbital Flight Test, OFT) , geplant für August 2018, wird gegenwärtig in Decatur, Alabama, fertiggestellt und durchläuft die letzten Prüfungen.
Erstmals werden zwei RL-10 in der Centaur montiert.

Quelle:
http://www.spaceflightinsider.com/organizations/boeing/boeing-cst-100-starliner-one-step-closer-flight-completion-dcr/

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #588 am: 07. Januar 2018, 00:56:22 »
Schön das Boeing langsam voran kommt. Wenn sie den Zeitplan halten können, könnten wir den ersten bemannten Flug vielleicht noch in diesem Jahr erleben.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1980
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #589 am: 07. Januar 2018, 12:41:42 »
Wurden schon Astronauten für den Starliner nominiert ?

Offline Chris-K-83

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #590 am: 08. Januar 2018, 10:54:23 »
Ich glaube, bisher ist nur bekannt, dass einer der NASA Astronauten Robert Behnken, Eric Boe, Sunita Williams oder Douglas Hurley und ein Boeing Testpilot die erste Crew bilden soll. Also eine "Zwei-Mann-Crew".

Offline astrolitho

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #591 am: 08. Januar 2018, 13:39:24 »
Die Einsatz-Crew für den Erstflug des Starliners frühestens 2019 bilden Douglas Hurley und Sunita Williams (siehe auch Spacefacts).

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #592 am: 04. März 2018, 11:21:12 »
Toller Render von "brickmack" (reddit) vom Starliner auf der AtlasV.


https://www.reddit.com/r/spacex/comments/81si32/commercial_crew_launches_cg/?st=jecn1ffw&sh=5551a413

Des Teil rechts oberhalb kenne ich übrigens nicht.  ;)
Ist der Längenunterschied wirklich so groß oder ist das künstlerische Freiheit?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2112
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #593 am: 04. März 2018, 12:46:26 »
Des Teil rechts oberhalb kenne ich übrigens nicht.  ;)
Ist der Längenunterschied wirklich so groß oder ist das künstlerische Freiheit?

Die F9 ist zwar länger, aber ich würde sagen, dass sie hier im Vordergrund ist und daher sowieso größer.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #594 am: 04. März 2018, 13:59:27 »
Nach den Daten, die ich gefunden habe, ist die F9 FT 70 m lang, die Atlas 5 58 m.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13956
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #595 am: 30. März 2018, 03:16:29 »
Im Kennedy Space Center, Commercial Crew and Cargo Processing Facility
wird ein CST-100 Starliner zusammengebaut.
Nach dem Basis-Hitzeschild werden die hinteren Schalen und der vordere Hitzeschild montiert.
Danach wird das Crew-Modul mit dem Service-Modul verbunden.
Dieses Raumschiff soll den Pad-Abort-Test in White Sands fliegen:

Credit: Boeing                                                                               Foto vom 15. März 2018
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #596 am: 02. April 2018, 18:41:32 »
Und auch an der Startanlage SLC 41 wird getestet und kontrolliert:

NASA-Astronaut Eric Boe auf dem SLC 41

KSC-20180228-PH_ULA01_0001 by NASA Kennedy

Auf dem Zugangsarm für den Starliner

KSC-20180228-PH_ULA01_0002 by NASA Kennedy

Es ging dabei um die Sichtverhältnisse durch Strahler und Beleuchtung auf der Startrampe bei Dämmerung und Nacht.
Quelle: ULA/NASA
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1208
  • Ich bin um 300 Jahren zu früh geboren
    • Homepage
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #597 am: 04. April 2018, 15:27:18 »
Die Einsatz-Crew für den Erstflug des Starliners frühestens 2019 bilden Douglas Hurley und Sunita Williams (siehe auch Spacefacts).


Stimmt das? Keins von beiden sind Boeing Testpiloten. Ich glaube zu wissen, dass doch im Vertrag stand, dass da ein Boeint Testpilot mit an Bord sein soll beim ersten Flug.
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5756
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #598 am: 06. April 2018, 22:40:08 »
Abwarten, bisher gibts nur Planungen, noch nichts definitives.

Die NASA hat den Vertrag dahingehend angepasst, das ein operationeller Flug möglich wäre, dh. statt 2 Wochen soll es um 6 Monate gehen und statt zwei Astronauten soll es um drei gehen.

http://www.parabolicarc.com/2018/04/06/boeing-commercial-crew-flight-turn-operational-mission/#more-64479

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #599 am: 10. April 2018, 22:52:21 »
Davon berichtet jetzt auch SpaceflightNow:
https://spaceflightnow.com/2018/04/09/boeing-proposes-extending-test-flight-of-commercial-crew-capsule/

Die Hintergründe dafür werden sein, dass es weiter Verzögerungen (bis eventuell 2019 hinaus) bei den ersten bemannten Flügen geben wird, aber die NASA nur bis 2019 Plätze im Sojus-Raumschiff gebucht hat. Sie möchten aber auch keine weiteren Plätze kaufen. Somit müsste schon der ersten bemannte Flug des Starliners für die US-Crewrotation zuständig sein. Ursprünglich war aber nur ein Zweiwochenflug vorgesehen. Gerstenmaier meinte aber auch, dass diese Flugänderungen zu erhöhten Kontrollen der Systeme des ersten bemannten CST-100 führt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: Commercial USA