Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Juli 2019, 21:15:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falcon 9  (Gelesen 1241955 mal)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: Falcon 9
« Antwort #550 am: 27. Februar 2018, 15:00:53 »
Das SpaceX-Logo ist jetzt deutlich weiter oben, damit es nicht zugerußt wird. ;)

Auf der Startrampe wird es dann aber nicht mehr sichtbar sein.
Denn damit ist das SpaceX-Logo auf dem Sauerstoff-Tank.
Diese Stelle ist schön weiß vereist, wenn der Tank voll ist.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: Falcon 9
« Antwort #551 am: 27. Februar 2018, 15:34:12 »
Auf der Startrampe wird es dann aber nicht mehr sichtbar sein.
Denn damit ist das SpaceX-Logo auf dem Sauerstoff-Tank.
Diese Stelle ist schön weiß vereist, wenn der Tank voll ist.

Die längere Zeit steht aber die Rakete ohne Treibstoff auf der Rampe... ;). Und da kann man es lesen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1094
Re: Falcon 9
« Antwort #552 am: 27. Februar 2018, 16:29:50 »
Auf der Startrampe wird es dann aber nicht mehr sichtbar sein.
Denn damit ist das SpaceX-Logo auf dem Sauerstoff-Tank.
Diese Stelle ist schön weiß vereist, wenn der Tank voll ist.

Die längere Zeit steht aber die Rakete ohne Treibstoff auf der Rampe... ;). Und da kann man es lesen.
und wichtiger ist ja das das logo beim landen lesbar ist

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: Falcon 9
« Antwort #553 am: 28. Februar 2018, 12:56:54 »
und wichtiger ist ja das das logo beim landen lesbar ist

Eigentlich im Moment nicht! Es gibt z.Zt. nur einen Startanbieter der seine Rakete wieder landet ;) ;D.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 405
Re: Falcon 9
« Antwort #554 am: 28. Februar 2018, 18:36:17 »
und wichtiger ist ja das das logo beim landen lesbar ist

Eigentlich im Moment nicht! Es gibt z.Zt. nur einen Startanbieter der seine Rakete wieder landet ;) ;D.
Doch, nämlich für Showzwecke. 8)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Online PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2071
Re: Falcon 9
« Antwort #555 am: 12. März 2018, 22:39:20 »
Sehr gutes Video von Tim Dodd zu den Falcon 9 Versionen und Block 5. Man sieht, es ist immer noch nicht ganz klar wieviele Versionen es jetzt eigentlich gab/gibt.


https://www.youtube.com/watch?v=X9A1Ny6B310

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1463
Re: Falcon 9
« Antwort #556 am: 11. April 2018, 16:32:15 »
Wann soll denn der Block 5 jetzt eigentlich zum Einsatz kommen?

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Falcon 9
« Antwort #557 am: 11. April 2018, 16:35:42 »
Wann soll denn der Block 5 jetzt eigentlich zum Einsatz kommen?

Am 24. April mit Bangabandhu-1.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 599
Re: Falcon 9
« Antwort #558 am: 11. April 2018, 18:09:43 »
Zitat
Am 24. April mit Bangabandhu-1

Leider jetzt erst am 4.Mai.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9
« Antwort #559 am: 24. Mai 2018, 21:00:33 »
F9 Block 5 fehlen noch die neuen Heliumtanks, deswegen ist die Version doch noch nicht final und die erste finale F9 soll erst mit der ersten unbemannten Mission von Crew Dragon starten:
https://qz.com/1286342/spacexs-final-upgrade-to-its-falcon-9-rocket-isnt-quite-final-yet/

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Falcon 9
« Antwort #560 am: 24. Mai 2018, 22:04:18 »
Somit können wir einen Bemannten Start für 2018 mit fast 100% Warscheinlichkeit abhacken.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5346
Re: Falcon 9
« Antwort #561 am: 24. Mai 2018, 22:25:10 »
Der steht doch bei reddit schon mit 2019 im Kalender

Offline Lightning

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Falcon 9
« Antwort #562 am: 25. Mai 2018, 00:06:54 »
Das wusste ich noch nicht, aber Jetzt

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2399
Re: Falcon 9
« Antwort #563 am: 28. Mai 2018, 15:21:07 »
Man könnte vermuten, dass am Block 5 Booster doch noch Veränderungen vorgenommen werden. Der zweite Block 5 Start wurde auf Anfang Juli verschoben. Somit werden wir im Juni wahrscheinlich nur einen Start (von CRS -15 mit Block 4) erleben. Interessant wird in welchem Abstand die dann zur Verfügung stehenden Booster wieder eingesetzt werden da für Juli nach jetzigem Stand 3 Starts vorgesehen sind. Für Vandenberg steht wahrscheinlich ein weiterer Booster zur Verfügung.

https://spaceflightnow.com/2018/05/25/new-helium-tank-for-spacex-crew-launches-still-waiting-to-fly/
« Letzte Änderung: 28. Mai 2018, 16:38:16 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5346
Re: Falcon 9
« Antwort #564 am: 29. Mai 2018, 07:47:03 »
Leider kann selbst EM nichts daran ändern das jeder neue Entwicklungsschritt nicht nur länger dauer als geplant, sondern es bei der Einführung selbst zu Verzögerungen kommt.
Damit wird es vermutlich zwar deutlich über 18, aber deutlich unter 30  Starts geben.
Vermutlich war irgend ein Teil nach der Landung in einem schlechteren Zustand als erwartet.
Nun ja, besser so als ein neuerlicher RUD.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1448
Re: Falcon 9
« Antwort #565 am: 29. Mai 2018, 10:47:32 »
Leider kann selbst EM nichts daran ändern das jeder neue Entwicklungsschritt nicht nur länger dauer als geplant, sondern es bei der Einführung selbst zu Verzögerungen kommt.
Damit wird es vermutlich zwar deutlich über 18, aber deutlich unter 30  Starts geben.
Vermutlich war irgend ein Teil nach der Landung in einem schlechteren Zustand als erwartet.
Nun ja, besser so als ein neuerlicher RUD.

Absolut. Bei einem RUD haette sich mal wieder die halbe Weltpresse das Maul zerrissen. Speziell SpaceX muss niemandem mehr beweisen, wozu sie in der Lage sind.

Eine Frage an die Experten. Wenn Block 5 Probleme in der FH bereitet, wie gemunkelt, kann es dann in Zukunft sein, dass die Cores fuer FH und F9 sich leicht unterscheiden? Oder ist es einfach nur so, dass die Schwachstelle in der F9 Block5, auch einen impakt in die FH hat. Ich weiss, hoch spekulative Fragen, aber vielleicht hat ja jemand was aufgeschnappt.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 840
Re: Falcon 9
« Antwort #566 am: 29. Mai 2018, 11:13:37 »
Leider kann selbst EM nichts daran ändern das jeder neue Entwicklungsschritt nicht nur länger dauer als geplant, sondern es bei der Einführung selbst zu Verzögerungen kommt.
Damit wird es vermutlich zwar deutlich über 18, aber deutlich unter 30  Starts geben.
Vermutlich war irgend ein Teil nach der Landung in einem schlechteren Zustand als erwartet.
Nun ja, besser so als ein neuerlicher RUD.

Na ja. Der Artikel sagt aber eher was anderes. Die NASA will das Tankupgrade bevor Sie anfängt die 7 Starts zu zählen. Kann somit sein das Block5 völlig ok ist, aber man etwas schiebt damit die Starts gleich als die notwendigen 7 zählen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2496
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falcon 9
« Antwort #567 am: 05. Juni 2018, 21:39:39 »
Hallo,

"SpaceX bringt SES 12 ins All
SES 12 ist im All. Um den Kommunikationssatelliten auf die vorgesehene Bahn zu bringen, wurde die Leistungsfähigkeit der verwendeten Falcon-9-Rakete umfassend ausgenutzt. Nach dem Start kam es nicht zur gezielten Rückführung der ersten Stufe und zu keiner Landung."

Viele Grüße
Rücksturz

Nachdem in dem Artikel von "Leistungsfähigkeit ... umfassend ausgenutzt" gesprochen wurde, habe ich mal wieder bei SpaceX auf der Homepage nach den Daten für die F9 geschaut. Die 5,5 Tonnen in einen GEO sind der "normale" 62 Mio$ Start. Die maximale Performance wird mit 8,3 Tonnen angegeben. Gibt Block 5 wirklich noch so einen Schub, dass man die 5,5 SES Tonnen ohne Probleme landen hätte können (wovon ich bei der 62 Mio$ Version ausgehe).

Viele Grüße

Mario

PS: Wenn die SpaceX Angaben stimmen sind die SES Satelliten der F9 ja vom Gewicht fast auf den Leib geschneidert. :)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline startaq

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Falcon 9
« Antwort #568 am: 05. Juni 2018, 22:39:53 »
Es gibt ja nur nicht "einen" GTO. SES-12 wurde in einen energetisch ziemlich günstigen Ausgangsorbit gebracht, so dass der Satellit selbst nicht mehr soviel tun musste bis zum GEO. Die Kombination aus gesteigerter Leistungsfähigkeit von Block 5 und einem Orbit, bei dem der Satellit selbst mehr tun muss könnten dann eben die 5,5 Tonnen ergeben.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9
« Antwort #569 am: 05. Juni 2018, 22:54:29 »
Bei einer Nutzlast von <5500 kg und Apogäum von 36.000 km und Block 5 Erststufe kann die Erststufe wieder landen.

2 Kriterien waren bei SES-12 nicht erfüllt. Apogäum war eher 57.000 km und Block 4 Erststufe.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5346
Re: Falcon 9
« Antwort #570 am: 06. Juni 2018, 13:54:22 »
Wenn ich nicht komplett falsch liege gab es schon mal eine erfolgreiche Boosterlandung bei einer GTO-Mission mit 5300kg,
Block 5 wird das selbst ohne Erhöhung der Treibstoffmasse mehr als 5% steigen lassen, schon deswegen weil die Gravitationsverluste sinken. Soweit ich das in Erinnerung habe, hat Block 5 ca. 8% mehr Schub.
Wenn man in der Lage wäre die Booster zu verlängern, wären hier >=12% mehr Nutzlast drin.

Offline holleser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 512
  • Nukular das Wort heißt Nukular
Re: Falcon 9
« Antwort #571 am: 06. Juni 2018, 14:22:07 »
Block 5 soll mehr schub haben, da aber gleichzeitig auf mehrfache Wiederverwendung umgerüstet wird wir die Trockenmasse zunehmen. Stabieler heißt eben auch immer schwerer. Ein weiteres Strecken sollte nicht mehr möglich sein, hieß es. es wurde mehrfach von Elon gesagt, dass Block 5 die letzte Ausbaustufe sein soll.

Ich denke es bleibt bei den aktuellen:

5500kg GTO für Reuse
6325kg GTO ohne Landung (+15%)
4650kg GRO RTLS (-15%)

Der immer noch angegebene Wert 8300kg GTO (ohne Landung) ist schlicht weg gelogen, basiert auf alternativen Fakten oder gilt für den GTO eines anderen Planeten, irgendwie wird man sich schon rausreden. zu den 8300kG gehören dann 7055kg reuse(-15%) und 5810t für RTLS(-30%).

Wer den 8300kg glaubt, sollte sich fragen warum für einen Arabsat, den man noch fast auf einer RTLS F9 Block5  hätte können landen müssen auf eine FH starten muß.







Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5300
Re: Falcon 9
« Antwort #572 am: 06. Juni 2018, 14:43:17 »
Der immer noch angegebene Wert 8300kg GTO (ohne Landung) ist schlicht weg gelogen, basiert auf alternativen Fakten oder gilt für den GTO eines anderen Planeten, irgendwie wird man sich schon rausreden. zu den 8300kG gehören dann 7055kg reuse(-15%) und 5810t für RTLS(-30%).

Wie die zustande kommen sollen verstehe ich bis heute nicht. Es gab bisher keinen Start mit Landung bei dem die Nutzlast schwerer als 5300kg war. Alles darueber wurde ins Meer gefeuert. Und alle Nutzlasten ueber ~6000kg sind derzeit auf Falcon Heavy angesetzt. 
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Hekto

  • Gast
Re: Falcon 9
« Antwort #573 am: 06. Juni 2018, 15:21:12 »
Vielleicht ist mit 8300 KG ein einfacher Subsynchroner GTO Einschuss gemeint, und kein supersynchroner GTO...

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5346
Re: Falcon 9
« Antwort #574 am: 06. Juni 2018, 20:18:33 »
Block 5 soll mehr schub haben, da aber gleichzeitig auf mehrfache Wiederverwendung umgerüstet wird wir die Trockenmasse zunehmen. Stabieler heißt eben auch immer schwerer. Ein weiteres Strecken sollte nicht mehr möglich sein, hieß es. es wurde mehrfach von Elon gesagt, dass Block 5 die letzte Ausbaustufe sein soll.

Ich denke es bleibt bei den aktuellen:

5500kg GTO für Reuse
6325kg GTO ohne Landung (+15%)
4650kg GRO RTLS (-15%)

Der immer noch angegebene Wert 8300kg GTO (ohne Landung) ist schlicht weg gelogen, basiert auf alternativen Fakten oder gilt für den GTO eines anderen Planeten, irgendwie wird man sich schon rausreden. zu den 8300kG gehören dann 7055kg reuse(-15%) und 5810t für RTLS(-30%).

Wer den 8300kg glaubt, sollte sich fragen warum für einen Arabsat, den man noch fast auf einer RTLS F9 Block5  hätte können landen müssen auf eine FH starten muß.
Deine Zahl für GTO ohne Wiederverwendung  stimmt nichtmal für Block 4, den wir haben schon einen GTO Start mit über 6700kg gesehen.